Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Abschaffung der Demokratie

(1)
"Satire muß übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird." Kurt Tucholsky
Die Wiedergeburt habgieriger Reeder als ölfressende Bakterien, der Einsatz von Nacktscannern an Flughäfen, der Dank an den US-Präsidenten für sein "Friedensengagement" oder die Einführung einer Mundsteuer für nicht gehaltene Münder – Wolfgang Bittner präsentiert in seinem neuen Buch eine große Bandbreite satirischer und polemischer Texte. Gespickt mit Hinweisen auf die fortschreitende Entsolidarisierung in der Gesellschaft und die Erosion demokratischer Verhältnisse. Mal zum Lachen oder Schmunzeln, oft mit Aha-Effekt und hin und wieder tut es richtig weh. Immer aber zeigt Bittner die Diskrepanz zwischen Ernst und Spaß, Theorie und Realität, Anspruch und Wirklichkeit auf.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783864896675
Verlag Westend Verlag
Dateigröße 3575 KB
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Liebe dein Leben und nicht deinen Job.
    von Frank Behrendt
    eBook
    13,99
  • Engagement Index
    von Marco Nink
    eBook
    24,99
  • Wirtschaft ohne Ethik? Eine ökonomisch-philosophische Analyse
    von Susanne Hahn, Hartmut Kliemt
    eBook
    19,99
  • Der Weg in die Weltdiktatur
    von Dr.Thomas P.M. Barnett
    eBook
    22,99
  • Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (26)
    eBook
    9,99
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum
    von Heinrich Böll
    eBook
    5,49
  • Der Zerfall der Demokratie
    von Yascha Mounk
    (4)
    eBook
    19,99
  • Amerika verstehen
    von Ronald D. Gerste
    (3)
    eBook
    7,99
  • Bergwehen
    von Monika Bittl
    eBook
    8,99
  • Freiwild
    von Monika Bittl
    eBook
    15,99
  • Ich will so bleiben, wie ich war
    von Monika Bittl
    eBook
    10,99
  • Sea Quest - Arachne, das Spinnenmonster
    von Adam Blade
    eBook
    6,99
  • Illegale Kriege
    von Daniele Ganser
    (13)
    eBook
    19,99
  • Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst ...
    von Hajo Schumacher
    eBook
    11,99
  • Wer beherrscht die Welt?
    von Noam Chomsky
    eBook
    10,99
  • Feindliche Übernahme - Das Ende der Demokratie
    von Sebastian Klarzyk
    eBook
    5,99
  • Deutschland, hab Mut!
    von Erman Tanyildiz, Florian Tanyildiz
    eBook
    11,99
  • Zorn
    von Arne Dahl
    (10)
    eBook
    9,99
  • Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    eBook
    9,99
  • Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich!
    von Stephan Hebel
    eBook
    4,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Abschaffung der Demokratie

Die Abschaffung der Demokratie

von Wolfgang Bittner
eBook
11,99
+
=
Die Eroberung Europas durch die USA

Die Eroberung Europas durch die USA

von Wolfgang Bittner
eBook
13,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Eine Sammlung satirische Texte als Gedanken zu Weltgeschichte und Politik.
von kvel am 11.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung: Ehrlich gesagt dachte ich beim ersten Anblick des Titels und des Covers an ein Sachbuch; aber satirische Texte wecken immer mein Interesse. Die meisten Texte hatten durchschnittlich eine Länge von zwei bis drei Seiten. Die Texte sind nicht alle aus der neuesten Zeit, sondern dieses Buch ist eine Sammlung an... Meine Meinung: Ehrlich gesagt dachte ich beim ersten Anblick des Titels und des Covers an ein Sachbuch; aber satirische Texte wecken immer mein Interesse. Die meisten Texte hatten durchschnittlich eine Länge von zwei bis drei Seiten. Die Texte sind nicht alle aus der neuesten Zeit, sondern dieses Buch ist eine Sammlung an Texten aus den Jahren 1989 bis 2016, wie man dem „Nachweis der Veröffentlichungen“ am Ende des Buches entnehmen konnte; was man einigen Texten auch deutlich anmerkte. „Satire muss übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird.“ Kurt Tucholsky, (Zitat vom Buchrücken) Allerdings muss ich gestehen, dass ich die Texte meist nur als mittelprächtig und nur selten als im positiven Sinne „übertrieben“ empfand. Die Texte fand ich oft langatmig, enthielten wenig Neues und die „Spitze“ bzw. der Nachdenk-Trigger lies auf sich warten. Fazit: Mittelprächtig und nicht unbedingt up-to-date.