Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

(18)
Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-5027-1
Verlag Magellan GmbH
Maße (L/B/H) 225/148/35 mm
Gewicht 543
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45256814
    Flawed – Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (124)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 42433311
    Es kann nur eine geben / The School for Good and Evil Bd.1
    von Soman Chainani
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 35146795
    Dash & Lilys Winterwunder
    von David Levithan
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45244807
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44314911
    Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45310537
    Das Spiel von Liebe und Tod
    von Martha Brockenbrough
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 42354547
    Elefanten sieht man nicht
    von Susan Kreller
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 45189785
    Oblivion. Lichtflüstern / Obsidian Bd.0
    von Jennifer L. Armentrout
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 42420086
    Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest / Conni 15 Bd.1
    von Dagmar Hoßfeld
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45287845
    Eine Woche voller Montage
    von Jessica Brody
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 37401700
    Was ich dich träumen lasse
    von Franziska Moll
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45244617
    Nichts ist, wie es scheint / My dear Sherlock Bd.2
    von Heather Petty
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 44911657
    Hope & Despair 1: Hoffnungsschatten
    von Carina Mueller
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45244479
    Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen
    von Ulla Scheler
    (23)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45244342
    Paris, du und ich
    von Adriana Popescu
    (19)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45228712
    Federherz / Federwelt Bd.1
    von Elisabeth Denis
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (120)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Für alle Romantiker auf diesem Planeten ...“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Dessau

Dieses Buch ist eine echt Überraschung. Graham ist in seine beste Freundin Roxy verliebt, aber auf der NYCC kommt alles anders als erwartet.
Dieses Buch beweist dass das Leben eben nicht nur aus rosa Zuckerwattewolken besteht, aber trotz allem aus etwas unsagbar peinlichen etwas wunderbares entstehen kann. Grandios geschrieben und
Dieses Buch ist eine echt Überraschung. Graham ist in seine beste Freundin Roxy verliebt, aber auf der NYCC kommt alles anders als erwartet.
Dieses Buch beweist dass das Leben eben nicht nur aus rosa Zuckerwattewolken besteht, aber trotz allem aus etwas unsagbar peinlichen etwas wunderbares entstehen kann. Grandios geschrieben und hoffnungslos romantisch.

„Lohnenswerter Ausflug in ein liebenswertes Nerdiversum “

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wieder einmal ein Buch, welches mir durch das wunderschöne Cover aufgefallen ist: Wow ist das schön. Wenn man dann den Schutzumschlag abnimmt, wird man erneut davon überrascht mit wie viel Liebe zum Detail dieses auch ansonsten außergewöhnliche Buch gestaltet ist!!!!

Die Geschichte handelt von Graham, der sich in seine beste Freundin
Wieder einmal ein Buch, welches mir durch das wunderschöne Cover aufgefallen ist: Wow ist das schön. Wenn man dann den Schutzumschlag abnimmt, wird man erneut davon überrascht mit wie viel Liebe zum Detail dieses auch ansonsten außergewöhnliche Buch gestaltet ist!!!!

Die Geschichte handelt von Graham, der sich in seine beste Freundin Roxy verliebt hat. Beide teilen die Begeisterung für dieselben Dinge wie Comics, Filme und Literatur. Was könnte also passender und romantischer sein, als seiner Angebeteten seine Liebe auf der New Yorker Comic Con bei einem Panel ihres Lieblingskünstlers zu gestehen? Jaaaaaa, dieses Buch könnte die größte Liebesgeschichte des Universums sein, wären da nicht allerhand Widrigkeiten wie an die heißbegehrten Karten zu kommen oder etwa charmante Briten, die auch ein Auge auf Roxy geworfen haben.

Dieses Buch ist ein wahrer Schatz voller großartiger Figuren, Wortwitz und Komik. Lauter Anspielungen auf die Popkultur werden Nerds wie mir, die Comics, TV-Serien, Superhelden und Fantasy lieben, unglaublich viel Spaß beim Lesen bereiten. Obwohl dieses Buch eine Liebesgeschichte ist, ist es wirklich unkitschig und komisch. Meine absolute Empfehlung für alle Fans von John Green und all diejenigen, in denen auch ein kleiner Nerd steckt!

„Zeitlos“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Was kannn man schon über drei Tage im Leben eines 16jährigen sagen? Eine ganze Menge! Was Graham in dieser Zeit durchlebt ist absolut lesenswert. Ich bin völlig in den Bann der Geschichte gezogen worden. Und obwohl ich weder Junge noch Teenager bin habe ich mich in diesem Roman komplett wiedergefunden. Denn hier geht es um Erfahrungen Was kannn man schon über drei Tage im Leben eines 16jährigen sagen? Eine ganze Menge! Was Graham in dieser Zeit durchlebt ist absolut lesenswert. Ich bin völlig in den Bann der Geschichte gezogen worden. Und obwohl ich weder Junge noch Teenager bin habe ich mich in diesem Roman komplett wiedergefunden. Denn hier geht es um Erfahrungen und Gefühle die man in jedem Alter machen kann.

Unzählige Anspielungen auf Comics, Filme und Serien haben mir zusätzliches Vergnügen bereitet.

„Ein Buch voller Popkultur-Referenzen - Ein Traum für jeden Nerd“

Franziska Offer, Thalia-Buchhandlung Hilden

Sarvenaz Tash hat mit ihrem Buch perfekt den Flair der NYCC eingefangen und verströmt den Charm eines John Hughes Films. Eine Geschichte über Außenseiter, coole Kids, Freundschaft und die ganz große Liebe. Sarvenaz Tash hat mit ihrem Buch perfekt den Flair der NYCC eingefangen und verströmt den Charm eines John Hughes Films. Eine Geschichte über Außenseiter, coole Kids, Freundschaft und die ganz große Liebe.

„Ein Nerd im Liebestaumel“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Graham und Roxy sind beste Freunde seit er denken kann. Doch nach und nach entdeckt Graham neue Gefühle für Rory. Auf der Comic-Con will er ihr seine Liebe gestehen. Alles soll perfekt werden. Aber hysterische Fans, süße Briten und eine hübsche Nerdin bringen seine Pläne total durcheinander...
Süß, lustig und voller Geeks. Endlich
Graham und Roxy sind beste Freunde seit er denken kann. Doch nach und nach entdeckt Graham neue Gefühle für Rory. Auf der Comic-Con will er ihr seine Liebe gestehen. Alles soll perfekt werden. Aber hysterische Fans, süße Briten und eine hübsche Nerdin bringen seine Pläne total durcheinander...
Süß, lustig und voller Geeks. Endlich mal wieder eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Jungen. Toll!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Dieses mit einer wunderbaren Sprache geschriebene Buch ist nicht nur für Nerds. Es ist für jeden, der ruhige und lustige Liebesgeschichten mag. Hat mich wahnsinnig begeistert. Dieses mit einer wunderbaren Sprache geschriebene Buch ist nicht nur für Nerds. Es ist für jeden, der ruhige und lustige Liebesgeschichten mag. Hat mich wahnsinnig begeistert.

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Graham ist der liebenswerteste Protagonist, der mir seit Langem begegnet ist! Dazu kommt der tolle Schreibstil und ein perfektes Setting. Ein fantastisches Buch für jedermann! Graham ist der liebenswerteste Protagonist, der mir seit Langem begegnet ist! Dazu kommt der tolle Schreibstil und ein perfektes Setting. Ein fantastisches Buch für jedermann!

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Wie machen die Helden in den Filmen und Büchern das mit der Liebe? Ein tolles Buch für Comic- und Fanfiction-Leser und insgeheime Superhelden. Lustig und lebensnah, ab 12 Jahren.
Wie machen die Helden in den Filmen und Büchern das mit der Liebe? Ein tolles Buch für Comic- und Fanfiction-Leser und insgeheime Superhelden. Lustig und lebensnah, ab 12 Jahren.

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein Buch (nicht nur) für Comic-Fans !
Schöner Mix aus Freundschaft, Liebesgeschichte und ganz viel Comicspaß.
Ein Buch (nicht nur) für Comic-Fans !
Schöner Mix aus Freundschaft, Liebesgeschichte und ganz viel Comicspaß.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39188349
    Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt
    von Melissa Keil
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44098755
    Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
    von Estelle Laure
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 35146777
    Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 45287845
    Eine Woche voller Montage
    von Jessica Brody
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 47620340
    Ein bisschen wie Unendlichkeit
    von Harriet Reuter Hapgood
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47366634
    Ana und Zak
    von Brian Katcher
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 43961985
    Almost
    von Anne Eliot
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44356137
    Emmy & Oliver
    von Robin Benway
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 44290646
    Play2live
    von Kirsty McKay
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
13
4
0
1
0

Süß, nerdig und ganz besonders!
von Kristin S. aus Hannover am 08.02.2017

Comics, Conventions und nerdige Charaktere? Ja genau, das ist das supertolle Motto dieses ganz einzigartigen und wirklich süßen Buches! Wir haben hier eine richtige Geek-Geschichte, die auch Nicht-Geeks verzauber kann! Schon allein diese einzigartige Idee hinter diesem Buch gefällt mir richtig gut. In Jugendliteratur werden viel zu oft Mainstream-Charaktere erfunden... Comics, Conventions und nerdige Charaktere? Ja genau, das ist das supertolle Motto dieses ganz einzigartigen und wirklich süßen Buches! Wir haben hier eine richtige Geek-Geschichte, die auch Nicht-Geeks verzauber kann! Schon allein diese einzigartige Idee hinter diesem Buch gefällt mir richtig gut. In Jugendliteratur werden viel zu oft Mainstream-Charaktere erfunden und Comic-Fans und Co. müssen sich meist mit den Nebenrollen abgeben. Aber hier wurden endlich einmal die Rollen getauscht und unsere Protagonisten Graham und Roxy sind richtig tolle und nerdige Charaktere, für die es kein größeres Glück gibt, als zu einer seltenen Veranstaltung ihres Lieblingscomiczeichners Zync zu gehen. Die Handlung ist dabei super toll und passt perfekt zum Schreibstil der Autorin. Graham und Roxy fahren mit Freunden auf die Comic Con und erlebe dort so einiges. Hinzu kommen Grahams Überlegungen, wie er Roxy am besten seine Liebe gestehen kann und ständig überlegt er sich neue, süße Ideen, was ihn unglaublich sympathisch macht. Ihm gegenüber mochte ich Roxy an einigen Stellen nicht ganz so gern, da ich das Gefühl hatte, dass sie gar nicht richtig zu schätzen weiß, was Graham alles für sie tut. Die Nebencharaktere fand ich dafür umso gelungener und haben die Geschichte perfekt abgerundet. Durch die Convention erfährt man auch immer wieder viel über Comics und ähnliche Themen, trotzdem ist das Buch auch toll, wenn man kein Comic-Fan ist. Ich konnte zum Beispiel viele nerdige Hinweise auf Star Wars und Co. verstehen, während ich mich bei Comics kein bisschen auskenne. Wer dort mehr Ahnung hat, wird von der Geschichte sicherlich noch begeisterter sein, aber auch ohne das geringste Comicwissen konnte mich das Buch trotzdem total überzeugen. Besonders schön ist, dass wir hier zwar eine Liebesgeschichte haben, aber eine so außergewöhnliche, dass es schon wieder nicht mehr wie die üblichen Liebesgeschichten in diesem Sinne ist. Das Buch ist einfach etwas ganz besonderes und schwer in Worte zu fassen, weil es so außergewöhnlich ist, dass mir gar nicht wirklich etwas vergleichbares einfällt. Wer auf nerdige Geschichten, außergewöhnliche Protagonisten und eine Liebesgeschichte der besonderen Art steht, dem wird "Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums" sicherlich genauso gut gefallen wie mir. Egal ob ihr Comics mögt oder nicht: Dieses Buch solltet ihr euch unbedingt nochmal genauer anschauen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super süßes, sympathisches Buch, das auf ganzer Ebene überzeugt!
von Skyline Of Books am 06.10.2016

Kappentext „Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich... Kappentext „Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …“ Gestaltung Wie jedes Cover des Magellan Verlages ist auch dieses wieder sehr liebevoll gestaltet. Ich mag es besonders gerne, da ich es einfach nur super süß finde! Die kleinen Astronauten, die aussehen wie Comicfiguren, und die Minirakete aus deren Antrieb kleine Herzchen kommen sind einfach nur richtig niedlich und spiegeln so auch die süße Geschichte gut wieder! Mir gefällt auch die Farbkombination aus dem dunkelblauen Hintergrund (bzw. Universum), dem Rotton der Herzen und dem weiß der Astronauten. Ein absolut stimmiges Cover! Auch unter dem Schutzumschlag hat dieses Buch optisch so einiges zu bieten und sieht einfach nur bezaubernd aus. Meine Meinung Als ich „Die (beinah) größte Liebesgeschichte des Universums“ im Vorschaukatalog des Magellan Verlages entdeckte war mir sofort bewusst, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Als Fan von Superhelden und Co muss ich einfach eine Geschichte über andere Comic-Nerds lesen, aber was heißt schon lesen? Ich habe dieses Buch verschlungen! Innerhalb eines Tages komplett inhaliert! Die Geschichte von Autorin Sarvenaz Tash konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite komplett überzeugen und mit sich reißen. Die Geschichte der „(beinah) größten Liebesgeschichte des Universums“ ist leicht erzählt: Graham ist in seine beste Freundin Roxy verliebt und hat einen Masterplan entwickelt, wie er ihr seine Liebe gestehen möchte. Als großer Comic-Fan möchte er das Wochenende auf der Comic-Convention zu diesem Zweck ausnutzen. Doch irgendwie geht jeder von Grahams Plänen schief und ein Missgeschick reiht sich an das nächste. Er beginnt schon, an seinem Vorhaben zu zweifeln. Wird Graham es schaffen und Roxy seine Liebe gestehen? Und was sagt Roxy überhaupt zu dem Ganzen? Die Handlung klingt somit sehr einfach gestrickt, aber dennoch weiß sie den Leser zu überzeugen. Sarvenaz Tashs Geschichte ist herzerwärmend, unterhaltsam und verfügt über ein ganz besonderes Feeling. Während des Lesens hatte ich das Gefühl, gemeinsam mit Graham und seinen Freunden durch die Hallen der Convention zu streifen und die Veranstaltung live mitzuerleben. Das Feeling war sehr authentisch! Auch alle Figuren waren sehr realitätsnah und echt. So hat die Autorin es geschafft, die männliche Erzählstimme sehr überzeugend zu gestalten. Gerade wenn Geschichten aus der Sicht von männlichen Protagonisten geschildert werden ist dies oftmals nicht so einfach für weibliche Leser. Aber Graham konnte ich wirklich verstehen. Seine Gedanken waren nachvollziehbar, er war sehr sympathisch und ich habe die ganze Zeit mit ihm mitgefiebert. Vor allem dann, wenn ihm ein Missgeschick nach dem anderen passiert und alle seine Pläne ins Wanken geraten, wirkte er einfach nur menschlich und hat mich stets zum Schmunzeln gebracht. Auch Roxy ist eine besondere Figur, die Graham in nichts nachsteht. Sie und all die anderen Figuren kommen komplett ohne Rollenstereotype aus, die so mancher sicherlich mit (Comic-)Nerds verbindet. Gerade diese Klischeefreiheit hat mir sehr gut gefallen! Auch typische Charakterbesetzungen, die in vielen Jugendbüchern zu finden sind, gibt es hier nicht. Die Figuren waren ganz normale Teenager, die mir vorkamen, als könnten sie im Haus nebenan wohnen. Das super Beliebte Mädchen oder die eisige Zicke sucht man hier vergebens. Die Normalität der Figuren ist es, was sie ausmacht und besonders werden lässt, denn so bietet jeder einzelne Charakter ein großes Identifikationspotenzial für den Leser. Ich kann mich nur wiederholen: die Figuren wirken so einfach absolut echt und wie aus dem Leben gegriffen. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass ich mich unter Freunden befinde! In „Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums“ gibt es viele niedliche und humorvolle Szenen und gerade die Botschaft über Freundschaft, die das Buch parat hält, ist sehr berührend. Ein weiterer Pluspunkt dieses Buches ist auch, dass es komplett ohne Kitsch oder kitschige Szenen auskommt. Auch das Ende ist genau richtig! Sehr unterhaltsam waren auch die nerdigen Verweise auf Comics, Bücher, Serien und Co, die es auch in der Realität gibt. Gerade wenn man die angesprochenen Dinge kennt, musste man oftmals schmunzeln! Fazit „Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums“ ist ein Wohlfühlbuch zum Verlieben! Die Geschichte ist einfach gehalten und überzeugt dabei vor allem durch süße Szenen, eine kleine Portion Humor und Charaktere, die tief ins Leserherz eindringen. Ich habe großen Spaß beim Lesen gehabt und mich rundum wohl gefühlt. Graham, Roxy und ihre Freunde wurden auch zu meinen Freunden. Gemeinsam mit ihnen habe ich die Comic Con erlebt und vor allem gemeinsam mit Graham gebangt, ob sein Masterplan gelingt. Das Ende überrascht dann noch mit einer schönen Botschaft über Freundschaft! 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine galaktisch gute Liebesgeschichte
von Karina Hofmann aus Fürth am 07.09.2016

Das Cover Ich finde das Cover unglaublich süß. Die kleinen Comicartigen Astronauten und die Rakete, die Herzchen verschießt und der Verlagsname nochmal drin steht. Einfach zuckersüß gemacht und sehr schön anzuschauen im Bücherregal. Der Protagonist: Graham ist ein lustiger Typ, der total verliebt in Roxy ist. Er schreibt texte für Comics und... Das Cover Ich finde das Cover unglaublich süß. Die kleinen Comicartigen Astronauten und die Rakete, die Herzchen verschießt und der Verlagsname nochmal drin steht. Einfach zuckersüß gemacht und sehr schön anzuschauen im Bücherregal. Der Protagonist: Graham ist ein lustiger Typ, der total verliebt in Roxy ist. Er schreibt texte für Comics und seine Freundin Roxy zeichnet das ganze dann. Zusammen sind sie echt ein super Team. Ich fand es wirklich sehr süß wie Graham sich bemüht die Gunst um Roxy zu gewinnen, er nimmt einiges dafür in Kauf. Ja, will sogar das gesparte Geld seines besten Freundes auf dem Putz hauen, damit er ihr etwas schönes schenken kann, um ihr dann seine Liebe zu gestehen. In meinen Augen hatte er schon nach ein paar Seiten die Liebe von Roxy verdient. Der Schreibstil: Man merkt das das Buch ein Jugendbuch ist, der Schreibstil ist einfach und klar, was das Lesen sehr angenehm macht. Die Kapitel sind nicht zu lange und die Geschichte ist gut durchdacht. Ich persönlich wurde vom Ende der Geschichte sehr überrascht, die sehr erwachsen rüberkommt. Aber es war ein sehr schönes Ende für diese Geschichte. Die Charaktere im Buch haben mir durchweg gefallen, sie hatten alle tiefe und waren nicht nur zweidimensionale Gestalten, an die man sich nach kurzer Zeit schon garnicht mehr erinnert. Auch der Humor der Story hat mir gut gefallen, ich musste an einigen Stellen wirklich schmunzeln oder sogar lachen. Ein wirklich gelungenes Buch. Die Autorin: Sarvenaz Tash was born in Tehran, Iran and grew up on Long Island, NY. She received her BFA in Film and Television from New York University's Tisch School of the Arts. This means she got to spend most of college running around and making movies (it was a lot of fun). She has dabbled in all sorts of writing including screenwriting, copywriting, and professional tweeting. Sarvenaz currently lives in Brooklyn, NY. Mein Fazit: Eine tolle Geschichte, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

von Sarvenaz Tash

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
+
=
Lou und ihr Männerballett

Lou und ihr Männerballett

von Nat Luurtsema

(10)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

31,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen