Die Berufene

Roman

(27)
Spannender Endzeit-Horror-Roman vom internationalen Bestsellerautor M.R. Carey.
Großbritannien, in nicht allzu ferner Zukunft: Ein Parasit hat einen Großteil der Bevölkerung in menschenfressende Zombies verwandelt. Auf einer Militärbasis erforschen Wissenschaftler an infizierten Kindern, die trotz des Befalls noch logisch denken und ihr Verhalten kontrollieren können, den Verlauf der Infektion. Eines von ihnen ist Melanie, die Intelligenteste von allen. Kurz bevor auch sie auf dem Seziertisch landen kann, wird die Basis von einer Meute hungriger Infizierter angegriffen. Nur eine kleine Gruppe aus Soldaten und Wissenschaftlern überlebt. Verzweifelt kämpfen sie gemeinsam mit Melanie gegen die Infizierten – und gegeneinander. Denn auch wenn Melanie sich gegen ihre Instinkte wehrt, macht ihr Hunger sie sehr, sehr gefährlich …
»Wer auf The Walking Dead steht, für den ist dieses Buch was.« Radio 1 LIVE
»M.R. Carey ist eine Klasse für sich.« Daily Mail
»Einer der originellsten, spannendsten und stärksten Romane der letzten Zeit.« The Guardian
Portrait
M. R. Carey ist das Pseudonym eines britischen Fantasy-Autors, der bisher besonders im Comic-Bereich erfolgreich war ( er schrieb unter anderem für die Reihen "X-Men" und "Fantastic Four"). Seine eigenen Comics sind regelmäßig auf der New York Times Comic-Bestsellerliste vertreten. Außerdem hat er bereits weitere Romane und ein Hollywood-Drehbuch verfasst.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426423011
Verlag Knaur eBook
Verkaufsrang 46.742
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35454372
    Der Domino-Killer
    von Kate Pepper
    eBook
    8,99
  • 18455264
    Verstummt
    von Karin Slaughter
    (34)
    eBook
    9,99
  • 47577334
    Der Knochensammler - Die Ernte
    von Fiona Cummins
    eBook
    12,99
  • 40916622
    Der fremde Bretone
    von Emmanuel Grand
    eBook
    7,99
  • 45310392
    Das Brombeerzimmer
    von Anne Töpfer
    (108)
    eBook
    8,99
  • 45254821
    Am Ende aller Zeiten
    von Adrian J. Walker
    eBook
    9,99
  • 33000461
    Kindersucher
    von Paul Grossman
    (2)
    eBook
    7,99
  • 20422615
    Macho Man
    von Moritz Netenjakob
    (21)
    eBook
    8,99
  • 40942091
    Sayonara, Bulle
    von Carsten Germis
    eBook
    9,99
  • 40310658
    Scarlet (The Lunar Chronicles Book 2)
    von Marissa Meyer
    eBook
    6,99
  • 34461668
    Es klingt nach Liebe
    von Kate Saunders
    eBook
    9,99
  • 34247789
    Prickel
    von Jörg Juretzka
    eBook
    9,99
  • 36440722
    Das Buch der verborgenen Wünsche
    von Harriet Evans
    (8)
    eBook
    6,99
  • 47511931
    Isabellas Plan vom Glück
    von Laura J. Coleman
    (2)
    eBook
    4,99
  • 45310383
    Meer Liebe auf Sylt
    von Claudia Thesenfitz
    (46)
    eBook
    8,99
  • 27671785
    Achtsamkeit in der Partnerschaft
    von Hans Jellouschek
    eBook
    12,99
  • 53672308
    Der Klang deiner Stimme
    von Anne Mora
    (5)
    eBook
    3,99
  • 48052125
    Die Oma und der Punk
    von Simone Jöst
    (9)
    eBook
    4,99
  • 43859414
    The Black - Der Tod aus der Tiefe
    von Paul E. Cooley
    (18)
    eBook
    4,99
  • 42605920
    Girl With All The Gifts
    von M. R. Carey
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Klassisch, aber auch innovativ!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Großbritannien in einer nicht allzu fernen Zukunft: Die Menschheit wurde von einem Parasiten befallen, der Millionen infiziert und in so genannte „Hungernde“ verwandelt. Die Befallenen haben es nun auf die Gesunden abgesehen. Die wenigen Menschen, die bisher verschont geblieben sind, haben die Hoffnung jedoch noch nicht aufgegeben, Großbritannien in einer nicht allzu fernen Zukunft: Die Menschheit wurde von einem Parasiten befallen, der Millionen infiziert und in so genannte „Hungernde“ verwandelt. Die Befallenen haben es nun auf die Gesunden abgesehen. Die wenigen Menschen, die bisher verschont geblieben sind, haben die Hoffnung jedoch noch nicht aufgegeben, denn eine kleine Anzahl an Kindern reagiert anders auf den Erreger, als gewohnt. Auf einer entlegenen Militärbasis werden sie von Wissenschaftlern untersucht, um einen möglichen Impfstoff zu entwickeln...

Der Autor M.R. Carey hat mit „Die Berufene“ einen Zombie-Roman auf die Menschheit losgelassen, der das Genre zwar nicht neu erfindet, aber dennoch an der ein oder anderen Stelle sehr innovativ daher kommt. Die Handlung ist in einer unbestimmten Zukunft in Großbritannien angesiedelt und es geht um nichts weniger, als den nahenden Untergang der Menschheit. Carey bewegt sich sehr sicher im Genre und serviert dem Leser den ein oder anderen sehr blutigen Moment, lässt aber auch immer Raum für die ruhigen Momente. Hier lässt er den Charakteren Zeit sich zu entfalten und zeigt immer wieder auf, wie weit Menschen gehen, um ihr eigenes Leben zu retten. Die Experimente an den Kindern sind zum Teil sehr drastisch, aber dadurch konfrontiert der Autor den Leser gekonnt mit der Frage: Wie weit würden Sie gehen? Die Abgründe der menschlichen Seele werden in diesem Endzeit-Roman wunderbar ausgelotet.
Die wirklich packende Geschichte und flüssige Erzählweise runden dieses kleine Genre-Highlight ab. Bald wird man diesen Lesestoff auch auf der großen Leinwand sehen können und ich bin sehr auf die Umsetzung gespannt. Das Buch hat mir jedenfalls sehr gut gefallen!

„Spannender Zukunftsroman mit Gefühl“

Ellen Marken, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

London in naher Zukunft, ein grauenhafter Parasit befällt die Menschheit und macht sie zu einer Art willenloser Zombies. Nur auf Kinder hat der Parasit andere Auswirkungen, sie behalten ihre menschlichen Züge.
Auch die kleine Melanie ist infiziert, weis es jedoch zu Anfang nicht. Sie kennt nur die abgelegene Militärbasis auf der sie
London in naher Zukunft, ein grauenhafter Parasit befällt die Menschheit und macht sie zu einer Art willenloser Zombies. Nur auf Kinder hat der Parasit andere Auswirkungen, sie behalten ihre menschlichen Züge.
Auch die kleine Melanie ist infiziert, weis es jedoch zu Anfang nicht. Sie kennt nur die abgelegene Militärbasis auf der sie lebt, die Außenwelt kennt sie nur aus Erzählungen ihrer Lehrerin Miss Justineau zu der sie sich sehr hingezogen fühlt. Anders als alle anderen Erwachsenen in der Militärbasis, behandelt Miss Justineau die Kinder mit Liebe und Zuneigung.
Doch eines Tages wird die Militärbasis von Infizierten überrannt und Melanie muss sich der Außenwelt und ihren Instinkten stellen.

Ein wirklich spannender Zombie Roman, ohne klischeehaft zu wirken.
Das Buch ist übrigens auch schon verfilmt worden unter dem original Titel "The Girl with all the gifts" :)

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Zombie-Thriller der ganz anderen Art. Stimmiges Endzeitsetting, eine ungewöhnliche Erzählerin und überraschend nachdenkliche Ansätze machen dieses Buch zur Genre-Empfehlung! Zombie-Thriller der ganz anderen Art. Stimmiges Endzeitsetting, eine ungewöhnliche Erzählerin und überraschend nachdenkliche Ansätze machen dieses Buch zur Genre-Empfehlung!

„Endzeit-Roman mit Startschwierigkeiten“

Kevin Mele, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

“Die Berufene” ist die Romanvorlage zum Film “The girl with all the gifts” und spielt in einer postapokalyptischen Welt, die voll von hirntoten Zombies, den Hungernden, ist.
Mitten in Großbritannien liegt eine Militärbasis, in der mit “Hilfe” von immunen Kindern an einem Heilmittel geforscht wird, um die Menschheit zu retten. Auf dieser
“Die Berufene” ist die Romanvorlage zum Film “The girl with all the gifts” und spielt in einer postapokalyptischen Welt, die voll von hirntoten Zombies, den Hungernden, ist.
Mitten in Großbritannien liegt eine Militärbasis, in der mit “Hilfe” von immunen Kindern an einem Heilmittel geforscht wird, um die Menschheit zu retten. Auf dieser Militärbasis lebt auch die junge Melanie und das einzige, was ihrem tristen Leben einen Sinn gibt, ist der Schulunterricht bei Ms. Justineau. Doch als die Hungernden die Militärbasis stürmen, soll sich alles ändern…

Die Protagonistin Melanie ist ein zehnjähriges Mädchen, das außerhalb ihres Zimmers und Klassenraumes nichts kennt. Aus ihrer Sicht wird ein Großteil der Handlung beschrieben. Entsprechend einfach und kindlich ist der Erzählstil am Anfang des Buches. Dieser ändert sich jedoch je nach handelnder Person. Steht zum Beispiel die Wissenschaftlerin Dr. Caldwell im Mittelpunkt, so ist auch die Handlung nüchtern und analytisch beschrieben. So hat jede der fünf Hauptpersonen ihre eigene Sicht auf die Situation und gibt diese entsprechend wieder.
Im Laufe des Buches lernt man die einzelnen Personen besser kennen und ihre Handlungen zu verstehen. Ob man sie alle ins Herz schließt bleibt dabei aber jedem selbst überlassen.

Das Buch hat einige Startschwierigkeiten, da auf den ersten knapp 100 Seiten der Tagesablauf von Melanie sehr detailliert beschrieben wird. Danach geht es aber Schlag auf Schlag und actionreiche, bedrückende und spannende Szenen wechseln sich ab. Der Autor ist dabei auch nicht zimperlich, wenn es um die Essgewohnheiten und “Tischmanieren” der Zombies geht. Zwischendurch wird der Handlungsverlauf etwas ruhiger, damit die Charaktere auch mal verschnaufen können, nur um dann direkt nochmal Fahrt aufzunehmen. Trotz allem bleiben aber auch die zwischenmenschlichen Beziehungen nicht auf der Strecke.

Normalerweise bin ich nicht der Leser von “Zombie”-Titeln, allerdings hat mir “Die Berufene” sehr gut gefallen. Die Entstehung der Hungernden wird wissenschaftlich und logisch erklärt und auch sonst ist der Autor sehr bemüht die wichtigen Fragen zu beantworten. Das in dieser Endzeitwelt nicht alle Überlebenden an einem Strang ziehen, ist eigentlich logisch und dadurch sind die Zombies nicht die einzige Bedrohung außerhalb der Militärbasis.
Für Fans von dystopischen Romanen ganz klar eine Empfehlung und auch Leser von Thrillern können durchaus Gefallen daran finden.

„Die Welt wie wir sie kannten...“

Marion Raab, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

... existiert nun schon seit 20 Jahren nicht mehr. Allerdings weiß Melanie davon nichts. Sie ist eines der besonderen Kinder, die in einer ganz besonderen Schule unterrichtet werden und völlig überraschend erfährt, dass die Menschheit einer Zombieapokalypse zum Opfer gefallen ist. Und sie ein wesentlicher Bestandteil dieser ist. Spannende ... existiert nun schon seit 20 Jahren nicht mehr. Allerdings weiß Melanie davon nichts. Sie ist eines der besonderen Kinder, die in einer ganz besonderen Schule unterrichtet werden und völlig überraschend erfährt, dass die Menschheit einer Zombieapokalypse zum Opfer gefallen ist. Und sie ein wesentlicher Bestandteil dieser ist. Spannende Lektüre für alle Fans des Genre, diesmal aus der Sicht einer Befallenen. Inklusive viel Blut, Eingeweiden und einem kleinen Mädchen das sich mit seiner Identität als Zombie auseinandersetzen muss und darum kämpft dennoch ihre Menschlichkeit nicht zu verlieren.

„Die Berufene“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Das Buch bietet spannende Zombie Unterhaltung für Genre Freunde, weiß aber auch durch innovative Ideen zu gefallen. Auch Genre Neulinge können getrost einen Blick riskieren, da sich der Gewaltgrad des Buches, im Gegensatz zu anderen Vertretern des Genres, sehr in Grenzen hält und es durch interessante Charaktere zu überzeugen weiß. Das Buch bietet spannende Zombie Unterhaltung für Genre Freunde, weiß aber auch durch innovative Ideen zu gefallen. Auch Genre Neulinge können getrost einen Blick riskieren, da sich der Gewaltgrad des Buches, im Gegensatz zu anderen Vertretern des Genres, sehr in Grenzen hält und es durch interessante Charaktere zu überzeugen weiß.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17857508
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (51)
    eBook
    8,99
  • 32221680
    Die Jahre der Toten
    von Z. A. Recht
    eBook
    7,99
  • 32518238
    Aufstieg der Toten
    von Z. A. Recht
    eBook
    7,99
  • 34291075
    Tagebuch der Apokalypse
    von J.L. Bourne
    (27)
    eBook
    7,99
  • 34578631
    The Walking Dead 2
    von Robert Kirkman
    (35)
    eBook
    8,99
  • 36476718
    Fluch der Toten
    von Z. A. Recht
    eBook
    7,99
  • 38776820
    Apokalypse Z
    von Manel Loureiro
    (8)
    eBook
    11,99
  • 39988928
    Tief begraben
    von Brian Keene
    eBook
    4,99
  • 40027010
    Unter Toten 3
    von D.J. Molles
    eBook
    7,99
  • 40027053
    Unter Toten 1
    von D.J. Molles
    eBook
    7,99
  • 40599953
    World War Z
    von Max Brooks
    Hörbuch-Download (MP3)
    8,95
  • 41040180
    Die Auserwählten - Kill Order
    von James Dashner
    eBook
    13,99
  • 48760771
    Fireman
    von Joe Hill
    (17)
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
15
6
6
0
0

Endzeitstories der besonnderen Art
von PischtiHu am 08.11.2014

Insgesamt gesehen finde ich das Buch gut. Der Schreibstiel verleitet zum ständig weiterlesen. Einige Dinge sind etwas durchsichtig konstruiert, was aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut. Es gibt auch recht viele unerwartete Wendungen, die die handelnden Figuren jeweils in einem neuen Lischt erscheinen lassen. Die Entwicklung der Hauptfiguren im... Insgesamt gesehen finde ich das Buch gut. Der Schreibstiel verleitet zum ständig weiterlesen. Einige Dinge sind etwas durchsichtig konstruiert, was aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut. Es gibt auch recht viele unerwartete Wendungen, die die handelnden Figuren jeweils in einem neuen Lischt erscheinen lassen. Die Entwicklung der Hauptfiguren im Laufe der Handlung ist recht transparent und gefühlsmäßig durchaus verständlich. Ein in meinen Augen wichtiger philosophischer Aspekt, in dessen Spannungsfeld die Handlung stattfindet, ist die Verantwortung der Wissenschaftler für Ihr Tun im Wiederschein des hypothetisch angenommen Nutzens für die Menschheit. Der Schluss ist für mich sehr schnell gekommen, jedoch genauso überraschend in seiner Ausprägung. Dieser Schluss ist nicht Hollywood like! Aber er ist entwaffnend ehrlich und eigentlich nur ein konsequenter handlungsführender Abschluss. Eine eventuelle Fortsetzung dürfte deswegen auch einzigartig werden. Insgesamt kann ich das Buch durchaus empfehlen. Es ist aber eher nichts für eine zart besaitete Seele.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mein Jahreshighlight 2014
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 05.12.2014
Bewertet: Paperback

"Die Berufene" hat mich so sehr gefesselt und beeindruckt, wie das schon sehr lange keinem Buch mehr gelungen ist. Ich habe die Rezension paradoxerweise lange vor mir hergeschoben, weil ich nicht wusste, wie ich einerseits dem Buch gerecht werden und andererseits nicht zu viel verraten sollte! Ich bin völlig... "Die Berufene" hat mich so sehr gefesselt und beeindruckt, wie das schon sehr lange keinem Buch mehr gelungen ist. Ich habe die Rezension paradoxerweise lange vor mir hergeschoben, weil ich nicht wusste, wie ich einerseits dem Buch gerecht werden und andererseits nicht zu viel verraten sollte! Ich bin völlig "blind" an das Buch herangegangen, ohne das Geringste darüber zu wissen - und hätte mir vorher jemand gesagt, dass es sich um einen Endzeitroman handelt, hätte ich vielleicht nicht danach gegriffen. Und mein Gott, hätte ich da eine literarische Kostbarkeit verpasst! Es ist nicht "nur" ein Endzeitroman, es ist so, so viel mehr. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden unter ungünstigsten Umständen, über Mut im Angesicht des scheinbar Aussichtslosen, über Selbstlosigkeit ungeachtet des eigenen Risikos... Es ist brutal und rührend, intelligent und emotional, gnadenlos konsequent und dennoch auf verquere Art und Weise hoffnungsvoll. Und es ist so originell, dass mir manchmal der Atem stockte ob der schieren Genialität der Geschichte. Aber vor allem lebt das Buch von seiner kindlichen Heldin, Melanie. Die ist ein kleines Genie, macht sich über alles tiefgehende Gedanken und ist dennoch anrührend unschuldig - und das bis zur letzten Seite, obwohl sie bis dahin vieles erlebt und vieles tut, was diese Unschuld im Keim hätte ersticken können. Es ist manchmal geradezu erschütternd, wie innig und selbstlos sie immer noch fähig ist, zu lieben und zu vertrauen, obwohl ihr selber herzlich wenig Liebe in ihrem kurzen Leben entgegengebracht wurde. Auch die anderen Charaktere sind großartig, und es ist schlicht und einfach unmöglich, sie in Schubladen zu stopfen. Sogar diejenigen, die scheinbar Unentschuldbares tun, haben oft gute Gründe dafür - oder gar keine andere Wahl. Macht es das besser? Das ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall macht es es problematisch, diese Menschen gedankenlos zu verurteilen. Der Autor fordert den Leser und seinen moralischen Kompass gnadenlos: man ist geradezu gezwungen, mitzudenken und sich vielleicht auch zu fragen, wie man selber in der gleichen Situation gehandelt hätte. Sehr gut fand ich, dass sich jeder Charakter im Laufe des Buches weiterentwickelt, denn Stillstand kann hier buchstäblich der Tod sein... Ist das Buch spannend? Oh ja, und das auf vielfältige Art und Weise. Es gibt blutspritzende, rasante Action (gelegentlich mit Ekelfaktor) und einen irrsinnigen Wettlauf gegen den Tod, aber es ist auch auf leise Art und Weise spannend, die emotionale Entwicklung der Charaktere zu verfolgen. Auch die essentiellen Fragen, die hier aufgeworfen werden, fand ich intellektuell spannend: Was macht einen Menschen überhaupt zum Menschen? Wieviele Opfer darf die Wissenschaft fordern, wenn es um das Überleben geht? Und vieles mehr, wobei der Autor nie in kopflastige, dröge Pseudo-Intellektualität verfällt. Ich war sehr beeindruckt vom Schreibstil, der mühelos die verschiedensten Nuancen beherrscht. Mal klar und schwerelos leise, mal brachial und atemlos verworren... Immer atmosphärisch und eindringlich. Das Ende hat mich erwischt wie ein Schlag in die Magengrube, und dennoch könnte es meines Erachtens kein perfekteres Ende geben. Als ich das Buch zuschlug, schwirrte mir der Kopf... Und die Geschichte begleitete mich noch tagelang in Gedanken. Fazit: "Die Berufene" ist ein Buch, das über Genregrenzen hinaus wirkt, und das glasklar und eindringlich. Einerseits ein Endzeitroman, andererseits ein Roman über das Erwachsenwerden und die grundlegendsten Fragen des Lebens, mit einer großartigen kindlichen Heldin, die einem schnell ans Herz wächst... Ich habe beim Lesen die volle Bandbreite der Emotionen erlebt und konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen bis zum unerwarteten, grausam-genialen Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Viel mehr als nur der übliche blutige Horror
von Silke Schröder aus Hannover am 28.10.2014
Bewertet: Paperback

Es ist eine sehr düstere Zukunkt, die M. R. Carey hier entwickelt hat: Fast die gesamte englische Bevölkerung ist von einem Pilz befallen, der sie zu menschenfressenden Zombies macht. Im Mittelpunkt seines horroresken Szenariums steht die 10-jährige Melanie, die zwar selbst den Beißreflex hat, aber sich ganz anders verhält.... Es ist eine sehr düstere Zukunkt, die M. R. Carey hier entwickelt hat: Fast die gesamte englische Bevölkerung ist von einem Pilz befallen, der sie zu menschenfressenden Zombies macht. Im Mittelpunkt seines horroresken Szenariums steht die 10-jährige Melanie, die zwar selbst den Beißreflex hat, aber sich ganz anders verhält. Aus ihrer Sicht, und damit aus einem etwas anderen Blickwinkel, als sonst üblich, beschreibt der Autor die Entwicklung dieser Endzeitkatastrophe - ein Kniff, der dem Roman ein gutes Plus an Tiefe verschafft. Der Autor vergisst darüber jedoch nicht, im Fortgang der Story auch die Perspektiven der anderen Figuren einzublenden. So ist “Die Berufene” viel mehr als nur der übliche blutige Horror, sondern auch eine spannende Geschichte, in der es um Vertrauen und Freundschaft geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Berufene - M. R. Carey

Die Berufene

von M. R. Carey

(27)
eBook
12,99
+
=
Kaninchenherz - Annette Wieners

Kaninchenherz

von Annette Wieners

(63)
eBook
7,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen