Thalia.de

Die Bestimmung des Menschen

Auf d. Grundl. d. Ausg. v. Fritz Medicus rev. v. Horst D. Brandt. Einl. v. Hansjürgen Verweyen

Philosophische Bibliothek

(1)
Unter den Versuchen Fichtes, sein Denken allgemeinverständlich darzustellen, zählt diese 1800 erschienene Schrift zu den inhaltlich abgerundetsten und aufschlußreichsten; bei den Zeitgenossen stieß sie jedoch auf vehemente Kritik, Hegel sah in ihr gar einen besonders illustrativen Text für den Aufweis der Haltlosigkeit der von Fichte in der Wissenschaftslehre vertretenen Position einer auf das Ich als Tathandlung gegründeten Philosophie. Darum vermag allein schon die Lektüre von Fichtes Bestimmung des Menschen und ihrer kritischen Rezeption in Hegels Glauben und Wissen einen Einblick in die Gründe zu vermitteln, warum bis ins 20. Jahrhundert die Philosophie Fichtes weitgehend als ein merkwürdiger Mosaikstein auf dem Wege "Von Kant bis Hegel" oder, im Hinblick auf den "Endpunkt" dieses Wegs wohl genauer, in der "Entwicklung des Spinozismus" betrachtet wurde. Deutlich wird einer neuen Lektüre aber auch, wieviel noch zu tun bleibt, um die wichtigen Erkenntnisse, die im Deutschen Idealismus auf so getrennten Bahnen gewonnen wurden, im Blick auf die gemeinsamen Grundprobleme einer "Ersten Philosophie" ohne Rückfall in die traditionellen Feindbilder wahrzunehmen und kritisch in die pluralistische Diskussion heutigen Philosophierens einzubringen.
Portrait
Johann Gottlieb Fichte wurde 1762 in Rammenau geboren und starb 1814 in Berlin. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Sein Studium der Theologie finanzierte er größtenteils als Hauslehrer. 1790 kam er mit den Schriften Immanuel Kants in Kontakt, die seine "Wissenschaftslehre" strak beeinflussten. Kants Einfluss war so groß, dass man Fichtes Buch "Critik aller Offenbarung" für ein Kant Werk hielt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Hansjürgen Verweyen
Seitenzahl 166
Erscheinungsdatum 01.01.2000
Serie Philosophische Bibliothek 521
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7873-1449-2
Verlag Felix Meiner
Maße (L/B/H) 193/124/13 mm
Gewicht 181
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein "populäres" Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2011

Fichtes "Bestimmung des Menschen" versucht allgemeinverständlich die Grundgehalte der eigenen Philosophie darzustellen. Es geht dabei im Wesentlichen um die Bildung des Menschen über mehrere Stationen. Am Ende steht ein freies, autonomes Subjekt, welches in einen vernünftigen Staat eingebettet ist. Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der einen verständlichen Einstieg... Fichtes "Bestimmung des Menschen" versucht allgemeinverständlich die Grundgehalte der eigenen Philosophie darzustellen. Es geht dabei im Wesentlichen um die Bildung des Menschen über mehrere Stationen. Am Ende steht ein freies, autonomes Subjekt, welches in einen vernünftigen Staat eingebettet ist. Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der einen verständlichen Einstieg in Fichtes Philosophie (und in die Philosophie des "Deutschen Idealismus") sucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Bestimmung des Menschen

Die Bestimmung des Menschen

von Johann Gottlieb Fichte

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Holunderblüte

Holunderblüte

von Wilhelm Raabe

Buch (Taschenbuch)
2,40
+
=

für

12,30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Philosophische Bibliothek

  • Band 511

    1839224
    Untersuchung über die Prinzipien der Moral
    von David Hume
    9,90
  • Band 512

    3021213
    Was ist Aufklärung?
    von Immanuel Kant
    12,90
  • Band 514

    3115205
    Der logische Aufbau der Welt
    von Rudolf Carnap
    22,90
  • Band 516

    28715761
    Metaphysik
    von Theophrast
    32,90
  • Band 517

    6263938
    Über die Lehre des Spinoza
    von Friedrich Heinrich Jacobi
    29,90
  • Band 518

    3115928
    Ars brevis
    von Raimundus Lullus
    19,90
  • Band 519

    46098024
    Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    12,90
  • Band 520

    13985649
    Symposion / Gastmahl
    von Platon
    16,90
  • Band 521

    3093532
    Die Bestimmung des Menschen
    von Johann Gottlieb Fichte
    (1)
    9,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 522

    1839347
    Der Streit der Fakultäten
    von Immanuel Kant
    14,90
  • Band 523

    4167429
    De trinitate
    von Aurelius Augustinus
    42,00
  • Band 525

    1839233
    Die Grundlagen des logischen Kalküls
    von Gottfried Wilhelm Leibniz
    67,99
  • Band 526

    5861391
    Philosophische Systematik
    von Paul Natorp
    38,00
  • Band 528

    1839390
    Die Kabbala des Pegasus
    von Giordano Bruno
    18,90
  • Band 529

    3153052
    Über die Erkennbarkeit Gottes
    von Johannes Duns Scotus
    22,90
  • Band 530

    1839245
    Das Auge und der Geist
    von Maurice Merleau-Ponty
    28,90