Die Biene

Geschichte, Biologie, Arten

(2)
Das kleinste Haustier des Menschen: eine spannende, reich bebilderte Entdeckungsreise in die Welt der Bienen.

Bibliophile Ausgabe: ein ideales Geschenk für Bienen- und Gartenfreunde.

Die Bienen der Welt in ihrer faszinierenden Vielfalt: Vierzig Arten werden ausführlich vorgestellt.

Rund 20 000 Bienenarten summen und brummen auf unserem Planeten. Die Westliche Honigbiene beispielsweise, die bekannteste Vertreterin der Bienen, ist das kleinste Haustier des Menschen und gleichzeitig von unschätzbarer Bedeutung als Blütenbestäuberin von Nutz- und Wildpflanzen. Seit Jahrtausenden wird sie vom Menschen genutzt und gehalten.

Dieses Buch nimmt uns mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Bienen, enthüllt ihre erstaunlichen Fähigkeiten, schildert die unterschiedlichen Lebensweisen von Bienen, die alleine hausen, und solchen wie der Honigbiene, die in Staaten leben. Es gibt einen Einblick in Evolution, Biologie und Verhalten der unterschiedlichen Bienenarten und erzählt die lange gemeinsame Geschichte von Mensch und Honigbiene.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Noah Wilson-Rich
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-258-07869-4
Verlag Haupt Verlag AG
Maße (L/B/H) 24,2/20,5/2,5 cm
Gewicht 875 g
Abbildungen 180 farbige und 40 sw Abbildungen
Auflage 1. Auflage 2015
Übersetzer Coralie Wink, Monika Niehaus
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Entstehung der Arten
    von Charles Darwin
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • Die Watvögel Europas
    von Lars Gejl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,00
  • Die Intelligenz der Bienen
    von Randolf Menzel, Matthias Eckoldt
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • Den Boden verstehen
    von Othmar Nestroy
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Die Geschichte der Medizin in 50 Objekten
    von Gill Paul
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • Und sie fliegt doch
    von Dave Goulson
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Das lautlose Sterben der Bienen
    von Friedrich Hainbuch
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • Der Honigsammler
    von Bernhard Viel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • Phänomen Honigbiene
    von Jürgen Tautz
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Bienen Mitteleuropas
    von Felix Amiet, Albert Krebs
    Buch (Taschenbuch)
    39,90
  • Die Biene - Eine Liebeserklärung
    von Katja Morgenthaler Kerstin Eitner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,50
  • Du kannst schaffen, was du willst
    von Jan Becker
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Der Praktische Imker, Natürliche Bienenzucht
    von Michael Bush
    Buch (gebundene Ausgabe)
    46,22
  • Der italienische Wolf
    von Niso Cini, Cesare Moroni
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • Vierzig Tage Armenien (DuMont Reiseabenteuer)
    von Constanze John
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Farbatlas Gehölzkrankheiten
    von Heinz Butin, Thomas Brand
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • Das Huhn
    von Catrin Rutland, Janet Daly, Mark Hauber, Andy Cawthray
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • Die Schneckenfauna der Schweiz
    von Cristina Boschi
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    98,00
  • Fingerhut & Herzgespann
    Buch (Taschenbuch)
    28,00
  • Botanische Gärten und botanische Forschungsreisen
    Buch (Taschenbuch)
    41,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Biene

Die Biene

von Noah Wilson-Rich
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
+
=
Keine Zeit für Arschlöcher!

Keine Zeit für Arschlöcher!

von Horst Lichter
(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

46,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Alles über Bienen“

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Die Honigbiene kennt jeder. Aber wer weiß schon, dass es etwa 20000 verschiedene Arten von Bienen gibt. Die wenigsten davon leben in Staaten wie die Honigbienen. Die meisten Arten leben allein, solitär wie die Fachleute sagen, oder in kleinen Kolonien. Genau wie die Honigbienen leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Bestäuben unserer Blütenpflanzen. Über die Hälfte unserer blühenden Pflanzen und unserer Nahrungspflanzen sind auf Bienen angewiesen. Dieses Buch lehrt den Leser neu das Staunen. Eine Fülle von Fakten wird zusammengetragen, sowohl was die Honigbiene angeht als auch die Wildbienen, zu denen auch die Hummeln gehören. 40 verschiedene Arten werden in einzelnen Porträts vorgestellt. Einzelne Kapitel behandeln die Biologie, das Sozialverhalten und die Evolution der Bienen. Auch die Geschichte der Imkerei wird behandelt. Der Text wird durch erstklassige Fotos ergänzt. Die Kapitel sind sehr gut gegliedert. Jedes Thema wird auf 2 Seiten erläutert. Dadurch wird das Buch detailreich und zugleich gut lesbar. Es wendet sich an den naturwissenschaftlich interessierten Laien. Man kann es ohne besondere Vorkenntnisse lesen.
Sehr interessant ist auch die Einordnung in einen größeren Zusammenhang. In den letzten Jahren haben die Zeitungen immer wieder über ein großes Bienensterben berichtet. Dafür gibt es viele Gründe, die in dem Buch sehr verständlich erläutert werden. Die Folgen für die Menschheit und mögliche Schutzmaßnahmen werden diskutiert. Man spürt dem Autor sein Engagement für die Bienen und den Naturschutz deutlich ab.
Die Honigbiene kennt jeder. Aber wer weiß schon, dass es etwa 20000 verschiedene Arten von Bienen gibt. Die wenigsten davon leben in Staaten wie die Honigbienen. Die meisten Arten leben allein, solitär wie die Fachleute sagen, oder in kleinen Kolonien. Genau wie die Honigbienen leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Bestäuben unserer Blütenpflanzen. Über die Hälfte unserer blühenden Pflanzen und unserer Nahrungspflanzen sind auf Bienen angewiesen. Dieses Buch lehrt den Leser neu das Staunen. Eine Fülle von Fakten wird zusammengetragen, sowohl was die Honigbiene angeht als auch die Wildbienen, zu denen auch die Hummeln gehören. 40 verschiedene Arten werden in einzelnen Porträts vorgestellt. Einzelne Kapitel behandeln die Biologie, das Sozialverhalten und die Evolution der Bienen. Auch die Geschichte der Imkerei wird behandelt. Der Text wird durch erstklassige Fotos ergänzt. Die Kapitel sind sehr gut gegliedert. Jedes Thema wird auf 2 Seiten erläutert. Dadurch wird das Buch detailreich und zugleich gut lesbar. Es wendet sich an den naturwissenschaftlich interessierten Laien. Man kann es ohne besondere Vorkenntnisse lesen.
Sehr interessant ist auch die Einordnung in einen größeren Zusammenhang. In den letzten Jahren haben die Zeitungen immer wieder über ein großes Bienensterben berichtet. Dafür gibt es viele Gründe, die in dem Buch sehr verständlich erläutert werden. Die Folgen für die Menschheit und mögliche Schutzmaßnahmen werden diskutiert. Man spürt dem Autor sein Engagement für die Bienen und den Naturschutz deutlich ab.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

stellt die Biene unter vielen verschiedenen Aspekten vor
von geheimerEichkater aus Essen am 30.04.2016

Dr. Noah Wilson-Rich hat dieses Buch zusammen mit drei anderen Autoren kapitelweise geschrieben und unter seinem Namen veröffentlicht. Das Buch ist in sieben Kapitel unterteilt, wobei die ersten drei Kapitel die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Evolution, Biologie und Verhalten der Honigbiene zusammenfassen. Danach folgen Betrachtungen über die Beziehung Mensch-Honigbiene (historisch und... Dr. Noah Wilson-Rich hat dieses Buch zusammen mit drei anderen Autoren kapitelweise geschrieben und unter seinem Namen veröffentlicht. Das Buch ist in sieben Kapitel unterteilt, wobei die ersten drei Kapitel die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Evolution, Biologie und Verhalten der Honigbiene zusammenfassen. Danach folgen Betrachtungen über die Beziehung Mensch-Honigbiene (historisch und soziokulturell) und die Entwicklung der Imkerei. In Kapitel sechs werden 40 Bienenarten kurz vorgestellt, jeweils mit Foto und Weltkarte, in der das Vorkommen mit einer Pinnadel im farblich markierten Terrain aufgezeigt wird. Hierbei gab es leider einen Fehler auf S. 157, denn dort ist Europa eingefärbt und der pin markiert Nordamerika. Abschließend beschreibt Kapitel 7 Probleme, die Bienen bedrohen. Insgesamt finde ich das Buch wunderschön illustriert und besonders die ersten vier Kapitel vermitteln viel Wissen über die Biene, ganz besonders den Nicht-Imkern. Das Kapitel über die Bienenhaltung finde ich allerdings eher etwas unglücklich gewählt, denn dort wird von den Erfahrungen in den USA berichtet, die sich nicht so ganz mit den Bedingungen in Deutschland vergleichen lassen. Tatsächlich ist die Rähmchengröße „Langstroth“ in den USA verbreitet; die Rähmchen, die größtenteils in Deutschland genutzt werden ( DNM oder Zander) finden überhaupt keine Erwähnung. Das kleine Unterkapitel „Rechtliches“ bezieht sich auch auf die USA; jemand, der sich über Imkerei in Deutschland informieren möchte wird leider falsch beraten sein. Das selbe Problem bei der Schädlingsbekämpfung, bei der in den USA offensichtlich mit Einsatz von Insektiziden, Versprühen von ätherischen Ölen, Ölfallen und flachen Schalen mit Mineralöl in der Beute ganz andere Wege beschritten werden als bei uns. Die Maßnahme bei Faulbrut einfach die Beute auszuräuchern und sie dann weiterzubenutzen ist bei uns nicht zulässig. Immer wieder Hinweise mit „In Ländern, in denen es zugelassen ist, kann man XXX anwenden“; ich bin ganz glücklich, dass vieles davon bei uns nicht zugelassen ist. In diesem Kapitel habe ich so viel gefunden, was ich für den deutschen Leser absolut unpassend fand; das hätte man vielleicht besser weggelassen. Die Vorstellung der 40 Bienenarten fand ich sehr interessant, auch das Kapitel über Probleme, die Bienen bedrohen, wobei sich hier auch wieder einiges „eingeschlichen“ hat, das nur in den USA Gültigkeit hat, z.B. CCD. Fazit: Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen; es stellt die Biene unter vielen verschiedenen Aspekten vor, vermittelt leicht und kurz verfasstes Wissen. Wer bereits andere Bücher über Bienen gelesen hat, findet hier nicht ganz so viel Neues und wer sich über Imkerei informieren möchte, sollte sich im Klaren sein, dass er in dem entsprechenden Kapitel „Bienenhaltung“ nicht gut beraten wird.