Die Bienen

Roman

(22)
Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb. Ausgestattet mit Fähigkeiten, die ihren Rang weit überschreiten, steigt sie schnell auf und darf sogar an der Seite der Königin leben. Alles scheint perfekt. Doch ohne es zu wollen, gebiert Flora eines Tages ein Ei. Ein Umstand, der allein der Königin vorbehalten ist und bei Missachtung schwer bestraft wird. Es beginnt ein Wettlauf um Zeit, Nahrung und Geschicklichkeit, um ihr Leben und das ihres geliebten Kindes zu bewahren. Laline Paull inszeniert gekonnt einen Roman über Aufstieg, Liebe und Gerechtigkeit.
Portrait
Laline Paull studierte Englisch und Theaterwissenschaften in Oxford, Los Angeles und London, wo sie auch für das Royal National Theatre tätig war. Sie lebt mit ihrer Familie in England. »Die Bienen« ist ihr Debütroman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 350, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783608107302
Verlag Tropen
Verkaufsrang 21.131
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48760555
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (171)
    eBook
    15,99
  • 38777149
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (19)
    eBook
    9,99
  • 39283517
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    (9)
    eBook
    9,99
  • 39548046
    Und sie fliegt doch
    von Dave Goulson
    (13)
    eBook
    9,99
  • 44625455
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (31)
    eBook
    3,99
  • 19693014
    Kalter Grund
    von Eva Almstädt
    (14)
    eBook
    7,99
  • 45370273
    Salbei, Dill und Totengrün
    von Manfred Baumann
    eBook
    9,99
  • 36432151
    Die Biene und der Kurt
    von Robert Seethaler
    eBook
    10,99
  • 48778988
    Das Geheimnis der Bienen
    von Chelsea McFarland
    eBook
    11,99
  • 39799723
    Wir brauchen neue Namen
    von NoViolet Bulawayo
    (5)
    eBook
    9,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (88)
    eBook
    9,99
  • 25960646
    Milchgeld. Kommissar Kluftinger 01
    von Volker Klüpfel
    (72)
    eBook
    8,99
  • 41571128
    Sorry, wir halten Bienen
    von Lothar Einerhand
    eBook
    3,99
  • 18150106
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    eBook
    8,99
  • 17202612
    Schiffsmeldungen
    von Annie Proulx
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (60)
    eBook
    9,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (94)
    eBook
    8,99
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    10,99
  • 36440722
    Das Buch der verborgenen Wünsche
    von Harriet Evans
    (8)
    eBook
    6,99
  • 45394988
    DNA
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (137)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Flora 717“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln




(22.08.2014)



Flora 717




Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb und müsste eigentlich direkt nach dem Schlüpfen aussortiert werden - aus dem einfachen Grund; sie ist anders als die anderen und passt so gar nicht in das Schema ihrer Kaste. Doch sie genießt den besonderen Schutz



(22.08.2014)



Flora 717




Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb und müsste eigentlich direkt nach dem Schlüpfen aussortiert werden - aus dem einfachen Grund; sie ist anders als die anderen und passt so gar nicht in das Schema ihrer Kaste. Doch sie genießt den besonderen Schutz von Schwester Salbei, was ihr zunächst das Überleben sichert , ein Überleben in einem äußerst totalitären Staat ! Und da spätestens, beginnt der großartige Moment, in dem man völlig vergisst, das es sich ja bloß um Bienen handelt - so spannend, differenziert und detailliert geht es hier um Strukturen, um Machtverhältnisse und um Diktatur ! Der Wille zur persönlichen Freiheit und der Wunsch nach Individualität wird Flora fast zum Verhängnis - doch spätestens als sie sämtliche Regeln bricht und eigenen Nachwuchs großzieht - bricht die Revolution aus ! Das Buch hat mich regelrecht gepackt und ich fand es so gnadenlos spannend wie einen Thriller ! Unbedingt lesen....




I. Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine Liebeserklärung an die Natur verpackt in eine spannende, skurrile Geschichte der kleinen Biene Flora 717, die auch verdeutlicht, wie wunderbar und fragil unsere Natur ist! Eine Liebeserklärung an die Natur verpackt in eine spannende, skurrile Geschichte der kleinen Biene Flora 717, die auch verdeutlicht, wie wunderbar und fragil unsere Natur ist!

„Debüt-Roman mit besonderem Thema :-)“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer noch aus Kinderzeiten Bonsels Geschichte der „Biene Maja“ kennt (und damit meine ich nicht die japanische Dauer-Trickfilm-Serie ! ), weiß, dass man diesem Thema spannende Abenteuer abgewinnen kann.
Laline Paul hat allerdings noch ganz andere Facetten in ihrem faszinierenden Roman rund um die Arbeiterbiene „Flora 717“ gefunden,
Wer noch aus Kinderzeiten Bonsels Geschichte der „Biene Maja“ kennt (und damit meine ich nicht die japanische Dauer-Trickfilm-Serie ! ), weiß, dass man diesem Thema spannende Abenteuer abgewinnen kann.
Laline Paul hat allerdings noch ganz andere Facetten in ihrem faszinierenden Roman rund um die Arbeiterbiene „Flora 717“ gefunden, die das Buch zu einem echten Lesevergnügen gemacht haben. Imker dürften sich und ihre Tiere zwar nicht unbedingt komplett wiederfinden in dieser manchmal durchaus düsteren Parabel über totalitäre Machtstrukturen ( „arbeitet-gehorcht-dient“ ),die aber andererseits dem oberflächlichen Wissen, dass wir alle über unsere (Honig-)Bienen so haben, auch interessante neue Erkenntnisse hinzufügt.
Flora, die eigentlich gleich nach dem Schlüpfen getötet werden soll,da sie nicht nur einen dunkleren Pelz hat,sondern auch um einiges größer als ihre Artgenossen ist,darf auf die Anordnung einer der tonangebenden „Melissen“-Priesterinnen des Bienenstocks hin,als Experiment in der Bienen-Kinderstube arbeiten statt als Arbeiterbiene wie ihre „Flora“-Sippengenossinnen.Doch „Flora 717“ kann auch sprechen und hat ein Gespür für die Stimme des Stocks und muss deshalb der Bienenkönigin vorgestellt werden…
Viele Male wäre Floras Leben beinahe zu Ende gewesen,sie kämpft gegen Wespen, Spinnen,muss vor der Bienenpolizei flüchten,wird von den Drohnen genervt und Vögeln gejagt, aber sie hat ein tapferes Herz,Verantwortungsgefühl und ist ihrem Volk immer verpflichtet –
ein spannender,origineller Debütroman mit einer besonderen Protagonistin !
Leseprobe gefällig ?!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dies Debüt ist einfach originell. Am Beispiel eines Bienenstocks erzählt die Autorin feinsinnig von sozialem Aufstieg, der Chance zum Überleben, Widerstand, Umweltproblemen, Liebe. Dies Debüt ist einfach originell. Am Beispiel eines Bienenstocks erzählt die Autorin feinsinnig von sozialem Aufstieg, der Chance zum Überleben, Widerstand, Umweltproblemen, Liebe.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Für Bienen- und Märchenfreunde. Realität und Fiktion verschmelzen zu einer wunderschönen Geschichte. Für Bienen- und Märchenfreunde. Realität und Fiktion verschmelzen zu einer wunderschönen Geschichte.

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Die Heldin - eine Biene, die sich den Regeln des Bienenstaats widersetzt.
Sinnlich, fantastisch, originell!
Die Heldin - eine Biene, die sich den Regeln des Bienenstaats widersetzt.
Sinnlich, fantastisch, originell!

„Talent alleine reicht nicht, man braucht auch Mut“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein Roman der ein wenig an die Dystopie-Jugendbücher erinnert.


Flora, eine Hygienebiene aus der untersten Kaste in dem Polizeistaat Bienenstock, hat Talent und arbeitet sich durch den ganzen Stock bis hin zur Zofe der Königin. Doch überall trifft sie auf Befremdung, da die Bienen aus den höheren Kasten es nicht gerne sehen, wenn
Ein Roman der ein wenig an die Dystopie-Jugendbücher erinnert.


Flora, eine Hygienebiene aus der untersten Kaste in dem Polizeistaat Bienenstock, hat Talent und arbeitet sich durch den ganzen Stock bis hin zur Zofe der Königin. Doch überall trifft sie auf Befremdung, da die Bienen aus den höheren Kasten es nicht gerne sehen, wenn eine andere Biene die Dinge besser kann, als sie selbst. Und so Muss Flora nicht nur mit den allgemeinen Gefahren einer Biene kämpfen sondern auch mit der Verachtung.
Aber Flora ist nicht dumm, sie schaut sich alles genau an und besiegt sogar eine Wespe, übersteht einen Nacht alleine im Freien und versteht das unterschiedliche verhalten der einzelnen Bienen und weiß sich das zu Nutzen zu machen.

Laline Paull hat eine tolle Sprache und die Wendungen sind alle Nachvollziehbar, sowie der Charakter der Protagonistin, eine mutige, ihren Verstand einsetzende und demütige Biene, die ihr Glück sucht und handelt.

„Überleben im Schwarm“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein ungewöhnliches Buch, ein ungewöhnliches Schicksal und ein Volk im Umbruch – und dabei handelt es sich nicht um Menschen, sondern um Bienen.
Die Geburt und das Aussehen von Flora 717, einer simplen Hygienebiene, kann schon als etwas ganz besonderes gewertet werden: Zu groß, zu häßlich und sprechen kann sie auch noch. Eigentlich
Ein ungewöhnliches Buch, ein ungewöhnliches Schicksal und ein Volk im Umbruch – und dabei handelt es sich nicht um Menschen, sondern um Bienen.
Die Geburt und das Aussehen von Flora 717, einer simplen Hygienebiene, kann schon als etwas ganz besonderes gewertet werden: Zu groß, zu häßlich und sprechen kann sie auch noch. Eigentlich müsste sie sofort aussortiert werden. Doch Flora hat Glück – Schwester Salbei, eine Priesterin nimmt sich ihrer an, so dass sie als erstes in der Geburtsstation arbeiten kann und das Leben im Schwarm von einer anderen, als der vorbestimmten Seite, kennenlernen kann.
Ein tatsächlich ungewöhnliches Buch – die Autorin lässt uns in das Leben des Schwarms eintauchen, das Leben von Flora miterleben und uns hoffen, dass der Schwarm auch in der schlimmsten Zeit überleben wird.
Mit der Zeit wuchs mir Flora richtig ans Herz. Neben den vielen verschiedenen Aufgabenbereichen, die sie kennenlernt und uns damit das Leben des Schwarms nahebringt, hoffte ich mit ihr, dass Sie es vielleicht doch noch schafft, eines ihrer Eier aufzuziehen.

„Bienenleben“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

In einem Bienenstock hat jede Biene ihren Platz und ihre feste Aufgabe, die es strikt zu befolgen gilt und Verstöße hart bestraft werden. Jede Biene besitzt sittenangehörige Fähigkeiten, welche das (Über-) Leben im Stock bestimmen. Flora 717 wird als Säuberungsbiene geboren. Anders als ihre Sittenschwestern besitzt Flora jedoch einen In einem Bienenstock hat jede Biene ihren Platz und ihre feste Aufgabe, die es strikt zu befolgen gilt und Verstöße hart bestraft werden. Jede Biene besitzt sittenangehörige Fähigkeiten, welche das (Über-) Leben im Stock bestimmen. Flora 717 wird als Säuberungsbiene geboren. Anders als ihre Sittenschwestern besitzt Flora jedoch einen Geruchssinn und eine Stimme. Außerdem kann sie das „Herz des Stocks“ hören. Jede Biene, die dieses Talent besitzt muss der Königin vorgeführt werden. Diese Gabe ermöglicht es Flora im Dienste ihrer Majestät zu arbeiten. Doch dann begeht Flora ein folgenschweres Verbrechen, etwas, das ausschließlich der Königin vorbehalten ist.

Spannendes und rasantes Buch, das eine ganz neue Sicht auf die fleißigen, kleinen Wesen wirft. Ideal für Momente in denen man „mal was ganz Anderes“ braucht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Interessante Buchperspektive Interessante Buchperspektive

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3002380
    Im Herzen des Tals
    von Nigel Hinton
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 15175207
    Unten am Fluss - 'Watership Down'
    von Richard Adams
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 18150106
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    eBook
    8,99
  • 20422255
    Der Schwarm
    von Frank Schätzing
    (206)
    eBook
    9,49
  • 20423093
    Mieses Karma Bd.1
    von David Safier
    (205)
    eBook
    8,99
  • 29590936
    1984
    von George Orwell
    (68)
    eBook
    9,99
  • 29956455
    Die letzte Flucht
    von Wolfgang Schorlau
    (11)
    eBook
    9,99
  • 33074394
    Farm der Tiere
    von George Orwell
    eBook
    6,99
  • 34332704
    Farm der Tiere - Animal Farm von George Orwell.
    von George Orwell
    eBook
    6,20
  • 35473768
    Der Wind in den Weiden
    von Kenneth Grahame
    eBook
    1,99
  • 37812322
    Fleisch
    von Rainer Erler
    eBook
    3,99
  • 39548046
    Und sie fliegt doch
    von Dave Goulson
    (13)
    eBook
    9,99
  • 42502281
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (33)
    eBook
    9,99
  • 44401420
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (40)
    eBook
    11,99
  • 48760555
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (171)
    eBook
    15,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
5
2
0
1

von Julia Dyroff aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein beeindruckendes Buch, das einen nicht so schnell wieder loslässt. Eine grandiose Geschichte, die auch dank eines schönen Schreibstils überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wunderschönes Bienenmärchen
von Gisela Simak aus Landshut am 14.03.2016
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung In der Buchhandlung meines Vertrauens, wurde mir dieses Bienenbüchlein ans Herz gelegt. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich an diesem Buch vorbeigelaufen bin. Weder Cover noch Titel konnten mein Interesse wecken. Um was könnte es sich schon in dieser Geschichte handeln? Ich wusste ja vorher schon,... Meine Meinung In der Buchhandlung meines Vertrauens, wurde mir dieses Bienenbüchlein ans Herz gelegt. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich an diesem Buch vorbeigelaufen bin. Weder Cover noch Titel konnten mein Interesse wecken. Um was könnte es sich schon in dieser Geschichte handeln? Ich wusste ja vorher schon, dass Bienchen Honig produzieren; auch was mit den Herren der Gattung passiert, nachdem sie die Königin beglückt haben. Dass die Produktion von Honig in einem Bienenstock stattfindet, war mir auch nicht neu. Und, dass diese Bister ganz schön stechen können, habe ich am eigenen Leib erfahren. Also, wozu das Ganze auch noch lesen???? An dieser Stelle mal ein dickes Danke an meine Buchhandlung in Landshut. Durch Euch mache ich immer mit wunderbaren Geschichten Bekanntschaft. Flora 717 war meine absolute Lieblingsbiene. Schon frisch ausgeschlüpft war sie so ganz anders, als allere anderen Bienchen. Etwas wuchtig und nicht besonders schön; jedoch sehr klug. Sie wurde erst mal als Hygienearbeiterin eingesetzt. Da tat sie mir oft leid, da die "Drohnen" (Ansammlung von Bienenmännchen) oft eine große Schweinerei hinterließen. (Ähnlichkeiten zu Menschenmännchen sind zufällig und von mir nicht beabsichtigt! :-))))) Die Schwestern Salbei und Melisse bewachten sie oft mit Argusaugen. Durch Fleiß und Raffinesse schaffte es Flora 717 sehr bald, sich in den Räumlichkeiten der Königin aufzuhalten. Dadurch war ihr noch mehr Misstrauen der Schwestern gewiss. Das Eierlegen war nur der Königin erlaubt. Doch, was tun, wenn sich Flora 717 in anderen Umständen befindet? Fazit Die kluge, liebenswerte Flora 717 schleicht sich von Anfang an in das Leserherz. Die Erlebnisse, mit ihr und den anderen Bienen, halten uns auf Trapp. Man fiebert mit um ihr Leben. Man erkennt, was die verschmutzte Umwelt für Auswirkungen auf den Lebensbereich der Bienen hat. Besonders spannend fand ich die Ausflüge, in denen Flora 717 auf Nahrungssuche ging. Die Bekanntschaften mit Wespen, Spinnen und Schmeißfliegen waren interessant und stellenweise lustig. Die Atmosphäre im Bienenstock verspricht Geborgenheit. Leider wurde dieses Versprechen nicht immer gehalten. Das Lebensmotto der Arbeiter-Bienen: >>Arbeiten, Gehorchen, Dienen!>Arbeitet, Gehorcht, Dient!<< Manchmal dachte ich mir beim Lesen: "Werde ich jemals wieder Honig mit Appetit essen können?" Es fanden schließlich richtige Massaker zwischen den Waben statt. Oh heilige Männlichkeit! Insgesamt ein wunderschönes Märchen, das ich so noch nie gelesen habe. Ich habe mich manchmal richtig wohl gefühlt im Stock. War tatsächlich traurig, wenn ein Bienchen sein Leben lassen musste. Es wurde gebetet, getanzt, gearbeitet, gehorcht und gedient. Interessant war auch, wie sich die Bienen untereinander verständigt haben. Die Bibliothek fand ich einzigartig. Ich empfehle diese wunderschöne Bienenmärchen sehr gerne an alle die - kein Sachbuch, sonder einen Roman (Märchen) erwarten, - die einmal für ein paar Stunden ein gelb-golden farbiges Zuhause möchten, - die es zulassen, dass sie von einer wunderschönen Sprache verzaubert werden, - die bereit sind zu erkennen, dass auch Bienen ihre Sorgen und Nöte haben, - die Flora 717 und viele andere liebenswerte Bienchen kennenlernen wollen. - die ein Buch lesen wollen, das an Einzigartigkeit nicht so schnell zu überbieten ist. Der Epilog hat mir sehr gut gefallen. Unbedingt lesen!!! Danke Laline Paul 5 goldene Sterne für die Bienchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine zu groß geratene Arbeiterbiene sticht aus dem hierarchischen Bienenstaat heraus und geht ihren Weg. Viel mehr als ein duftes Abenteuer!
von elane am 04.03.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

>> „Dort drüben! Im ersten Augenblick dachte ich schon, er ist nicht mehr da.“ Der alte Bienenstock war vor dem Hintergrund der Bäume kaum zu erkennen. Die Frau wich zurück. „Weiter gehe ich besser nicht ran“, sagte sie. „Ich bin etwas komisch, wenn es um Insekten geht.“ „Mein Vater auch. Er nennt... >> „Dort drüben! Im ersten Augenblick dachte ich schon, er ist nicht mehr da.“ Der alte Bienenstock war vor dem Hintergrund der Bäume kaum zu erkennen. Die Frau wich zurück. „Weiter gehe ich besser nicht ran“, sagte sie. „Ich bin etwas komisch, wenn es um Insekten geht.“ „Mein Vater auch. Er nennt sie 'Meine Mädchen'." > Dabei summte sie vor Freude über den Geschmack und die Freiheit, und als Bienen aus anderen Schwärmen sich ihnen anschlossen, begrüßten sie einander mit dem schönsten Wort ihrer Sprache: Frühling. > Sie kletterte hinauf und ging über einer der cremig weißen Blüten in Stellung. Als ihre Füße die jungfräulichen Fasern berührten, erzitterten sie. Flora hielt die Blüte behutsam fest und ließ ihre Zunge tief hineingleiten. Der auserlesene Geschmack funkelte in ihrem Kopf und Körper wie Sonnenschein auf Wasser, und sie trank bis alle Blüten leer waren. << * Ja, es macht Spaß „Die Bienen“ zu lesen, gleichzeitig gibt es auch zu denken, es ist spannend, unterhaltsam und kenntnisreich und von Hannes Riffel sehr gut übersetzt. Paulls Bienen bekommen einige menschliche Eigenschaften, setzen dem Leser so einen Spiegel vor, und dennoch bleiben sie meiner Meinung nach Bienen. So vermittelt das Buch in gewissem Rahmen auch Wissen über diese für unsere Natur sehr wichtigen Insekten. FAZIT: Ein Buch, wie ich es gerne lese, so einfach und doch anspruchsvoll, originell, facettenreich und anders, so herrlich blumig und dufte! (* alle Zitate aus „Die Bienen“ von Laline Paull)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Bienen - Laline Paull

Die Bienen

von Laline Paull

(22)
eBook
9,99
+
=
DARK LOVE 2  - Dich darf ich nicht finden - Estelle Maskame

DARK LOVE 2 - Dich darf ich nicht finden

von Estelle Maskame

(43)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen