Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die blutroten Schuhe

(7)
Ballett ist ihr Leben. Zielstrebig arbeitet die junge Tänzerin Kati daran, sich zur Primaballerina zu vervollkommnen. Dafür trägt sie die blutroten Ballettschuhe, die ihr auf fast magische Weise zu helfen scheinen, das Beste aus sich herauszuholen. Dafür schindet sie sich, dafür verausgabt sie sich, dafür gibt sie vieles andere in ihrem Leben auf.
Doch wenn dein Traum dir jedes Opfer wert ist, wenn du sogar deine Seele dafür hingeben würdest, wer schützt dich dann vor dir selbst?
Zum Glück gibt es den charmanten Pianisten Cristan, der Kati versteht und sie unterstützt.
Was sie allerdings nicht weiß: Cristan arbeitet für den Teufel!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 310 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783939727552
Verlag Machandel Verlag
Dateigröße 1034 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Essenz der Götter. Alle Bände in einer E-Box!
    von Martina Riemer
    (1)
    eBook
    6,99
  • Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung
    von Dania Dicken
    (15)
    eBook
    3,99
  • Herzensglut (Liebe I Mystery)
    von Elvira Zeissler
    (9)
    eBook
    2,99
  • Der Sommer der blauen Nächte
    von Stefanie Gregg
    (17)
    eBook
    7,99
  • Die geliehene Teekanne
    von Marie Luise Fleischer
    eBook
    6,49
  • Die drei Steine der Macht
    von Sabine Kalkowski
    eBook
    2,99
  • Wenn es Nacht wird auf Maui
    von Ina May
    (2)
    eBook
    2,99
  • Das Herz der Quelle (2). Sternenfinsternis
    von Alana Falk
    eBook
    13,99
  • Projekt Traumtänzer
    von Sam Lichtenberg
    eBook
    1,99
  • Unendlich - Seelenmagie 1
    von Alana Falk
    (6)
    eBook
    3,99
  • Die Tage, die ich dir verspreche
    von Lily Oliver
    (101)
    eBook
    9,99
  • Alea Aquarius. Die Macht der Gezeiten
    von Tanya Stewner
    eBook
    11,99
  • Planet Dragos (Die Alten Völker/Elder Races, #22)
    von Thea Harrison
    (1)
    eBook
    4,99
  • Die Erwählte (Die Alten Völker/Elder Races, #21)
    von Thea Harrison
    eBook
    4,99
  • School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe
    von Petra Röder
    (8)
    eBook
    8,99
  • Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten (Buch 6)
    von Jennifer Wolf
    (7)
    eBook
    3,99
  • Obsidian: Alle fünf Bände der Bestseller-Serie in einer E-Box!
    von Jennifer L. Armentrout
    (8)
    eBook
    29,99
  • BookElements: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Stefanie Hasse
    (10)
    eBook
    9,99
  • Mia & Korum (Die komplette Krinar Chroniken Trilogie)
    von Anna Zaires
    (5)
    eBook
    9,99
  • Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus
    von Andreas Suchanek
    (17)
    eBook
    3,99

Wird oft zusammen gekauft

Die blutroten Schuhe

Die blutroten Schuhe

von Alana Falk
eBook
2,99
+
=
Im Augenblick - Seelenmagie 3

Im Augenblick - Seelenmagie 3

von Alana Falk
(3)
eBook
3,99
+
=

für

6,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Jenny Kümmel, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Ein kurzweiliger Lesespaß, der durch seine Idee, etwas altes mal ganz neu zu erzählen, überzeugen kann. Ein kurzweiliger Lesespaß, der durch seine Idee, etwas altes mal ganz neu zu erzählen, überzeugen kann.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Beastly
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Toller Roman, nicht nur für Tanzbegeisterte
von Insi aus Saarbrücken am 04.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wow - was für ein tolles Buch! Alana Falk hat mich mit ihrer Geschichte in den Bann gezogen. Und je mehr ich gelesen habe, desto weniger konnte ich aufhören und es zur Seite legen. Das Cover fand ich von Anfang an wunderschön. Es hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Geschichte... Wow - was für ein tolles Buch! Alana Falk hat mich mit ihrer Geschichte in den Bann gezogen. Und je mehr ich gelesen habe, desto weniger konnte ich aufhören und es zur Seite legen. Das Cover fand ich von Anfang an wunderschön. Es hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Geschichte doch noch ihren Weg auf meinen völlig überfüllten eReader gefunden hat. Ich habe einfach eine Schwäche für schöne Cover. Und dieses passt toll zur Geschichte. Alana Falk beschreibt das Leben und die Entwicklung der jungen Balletttänzerin so wunderbar, dass man sofort in Katis Ballettwelt hineingezogen wird. Alles wirkt so authentisch, man hat das Gefühl alles aus nächster Nähe zu verfolgen. Man merkt, dass sich die Autorin wohl sehr genau mit dem Thema Ballett und dem Umfeld der Szene auseinander gesetzt hat. Nicht eine Stelle wirkt künstlich oder konstruiert. Ihr Schreibstil ist leicht und flüssig, ohne dabei "einfach" zu wirken. Genau mein Fall. An den richtigen Stellen finden sich kleine Detailbeschreibungen, durch die der Leser völlig in die Situation eintauschen kann. Die beiden zeitversetzten Handlungsverläufe aus Sicht der Protagonisten, hat mich zu beginn ein wenig irritiert, aber nach dem zweiten oder dritten Kapitel hat sich dies wieder gelegt. Durch die beiden versetzten Handlungsstränge, einmal aus der Sicht von Kati und einmal aus der von Cristan, erhält der Leser genau zur Richtigen Zeit das Wissen, das er braucht. Man kann das Verhalten beider Protagonisten nachvollziehen, kann sich in sie hineinversetzen und ein wenig mit ihnen leiden. Besonders positiv fand ich, dass die Romanze zwischen beiden, die man schon relativ früh erahnt, dezent im Hintergrund bleibt. Und auch, als beide dann zueinander finden wird es nicht kitschig, die Beziehung drängt sich nicht in den Vordergrund, der Plot verläuft weiter so fließend, wie in den Kapiteln zuvor. Was mich oftmals bei Jugendromanen stört ist die Tatsache, dass am Ende alles Friede-Freude-Eierkuchen ist. Jeder ist glücklich, alle sind happy. Bei vielen Romanen mag das zum Verlauf der Story passen, da stört es mich nicht. Aber bei so manchem wäre ein weniger all-umfassendes Happy-End realistischer. Nicht so bei "Die blutroten Schuhe". Alana Falk hat für Ihren Roman genau die richtige Mischung gefunden. Das Ende passt einfach zum Verlauf der Geschichte und wirkt nicht konstruiert fröhlich, es bildet einen gelungen Abschluss für diese tolle Geschichte. Fazit: Eine Geschichte, in der sich wohl fast jedes Mädchen verlieren kann. Absolute Leseempfehlung! Vor allem für alle diejenigen unter uns, die das Tanzen und/oder Tanzfilme mögen und lieben. Ich freue mich darauf, mehr von der Autorin zu lesen.

Tanze, Du musst tanzen!!!
von anke3006 am 19.06.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kati ist Tänzerin, sie tanzt Solo, sie möchte Primaballerina werden. Dafür trainiert sie, jeden Tag und immer mehr. Cristan hat ihr im Auftrag einer dunklen Präsenz Schuhe gegeben, rote Ballettschuhe. Sobald Kati die Schuhe anzieht tanzt sie, so wie sie es sich wünscht. Alana Falk hat einen Fantasyroman rund... Kati ist Tänzerin, sie tanzt Solo, sie möchte Primaballerina werden. Dafür trainiert sie, jeden Tag und immer mehr. Cristan hat ihr im Auftrag einer dunklen Präsenz Schuhe gegeben, rote Ballettschuhe. Sobald Kati die Schuhe anzieht tanzt sie, so wie sie es sich wünscht. Alana Falk hat einen Fantasyroman rund um das Ballett und um die roten Schuhe geschrieben, die den Leser in eine faszinierende Welt entführt. Der Erzählstil ist wunderbar. Der weisse Schwan mit blutigen Füssen. Eine Vorstellung, die ungewöhnlich und faszinierend zu gleich ist. Kati tanzt um ihre unsterbliche Seele und der Leser begleitet sie dabei. Ein wirklich tolles Buch.

4,5 Sterne für ein tolles Buch
von Monika Schulze am 05.04.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Man lernt Kati kennen und merkt sofort, dass sie das Tanzen zwar liebt, aber dennoch nicht mit ganzer Seele und Leidenschaft dabei ist. Sie will perfekt sein und doch fühlt sie sich nicht so großartig, wie es die anderen... Meine Meinung: Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Man lernt Kati kennen und merkt sofort, dass sie das Tanzen zwar liebt, aber dennoch nicht mit ganzer Seele und Leidenschaft dabei ist. Sie will perfekt sein und doch fühlt sie sich nicht so großartig, wie es die anderen in ihrem Kurs tun, wenn sie auf der Bühne stehen. Schnell fragte ich mich, wieso Kati sich das Ganze überhaupt antut und doch scheint es, als wolle sie nichts anderes, als tanzen. Ich war sehr gespannt, wie sich die ganze Geschichte noch entwickeln würde. Doch dann lernt man erst einmal Christan kennen und springt drei Jahre zurück. Anfangs hatte ich wirklich Schwierigkeiten mit den vielen Zeit- und Perspektivwechseln. Scheinbar wahllos springt man durch die Jahre und ich brauchte etwas, um die ganzen Ereignisse zu sortieren und mich ganz in die Geschichte fallen lassen zu können, denn die Autorin Alana Falk hat sich sehr wohl etwas gedacht, bei diesen ganzen Zeitsprüngen. Doch als ich endlich einen Durchblick hatte, genoss ich es, sowohl zu lesen, wie es Kati all die Jahre erging, als auch, was Christan so denkt und fühlt. Ich finde, das ist auch für dieses Buch wirklich sehr wichtig, da beide Protagonisten eigentlich ihre eigene Geschichte haben. Sie kämpfen mit ihren eigenen Dämonen, haben ihre eigenen Wünsche und Sehnsüchte, die sich zwar eine Zeit lang überschneiden, doch aber ihren eigenen Raum brauchen. Sehr gut gefiel mir auch die Atmosphäre des Buches. Natürlich geht es ausschließlich ums Ballett und obwohl ich nicht selber tanze, bin ich doch immer wieder davon fasziniert. Alana Falk gelingt es sehr gut, diese besondere Atmosphäre einzufangen und genau so viele Fachbegriffe einfließen zu lassen, dass es glaubwürdig klingt, aber einen Laien nicht überfordert. Im Gegenteil, ich konnte es mir richtig vorstellen, wie Kati im Probenraum schwitzt und sich die Füße blutig tanzt, wie sie auf der Bühne steht und alles um sich herum vergisst. In meinem Kopf lief ein richtiger Film ab und ich wünschte fast, ich könnte dort sein und Kati beim Tanzen zusehen, ihr ins Gewissen reden oder sie manchmal auch nur zu schütteln, denn man bekam hautnah mit, wie sie sich veränderte, wie die blutroten Schuhe sie verändert haben. Tja und während man dachte, man wüsse genau, was vor sich geht und wie es vielleicht ausgehen könnte, kam man schließlich ans Ende des Buches und wurde eines Besseren belehrt. Dieses Ende ist einfach nur unglaublich. Es ist, als hätte man die Lösung die ganze Zeit vor sich gehabt und doch nicht erkannt. Es ist so anders als erwartet und doch so passend, so berührend und einfach nur grandios. Ich kann nur sagen: Ich liebe dieses Ende. Es macht dieses Buch zu etwas wirklich Besonderem, das man erst am Schluss wirklich erkennen kann. Fazit: „Die blutroten Schuhe“ ist ein kleiner Schatz, der so unscheinbar daher kommt, aber mich am Ende doch sprachlos und überwältigt zurückließ.