Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Chronik von Draigons Cleuch

Unser Hotel liegt so am Arsch der Welt, dass es das Klopapier umsonst gibt. (Sir Baldwin) Schwule, erotische Famliengeschichte.

(2)
Eine dicke Chronik voll prickelnden Lesespaßes! (Seitenzahl siehe Händlerangaben)
EIN HINWEIS VORAB: DIESES EBOOK IST EBENFALLS ALS BUCH UND ALS HÖRBUCH ERSCHIENEN UND LIEFERBAR
Die etwas andere Chronik der Familie von Draigons Cleuch
Dem Schlosshotel Draigons Cleuch in Schottland geht es nicht gut. Nachdem Opa tot ist, wird der schwule Sohn Baldwin aus Paris in die Einöde im Westen Schottlands zurück beordert und soll den Laden auf Vordermann bringen. Doch wie? Ohne Geld und ohne Gäste? Und noch dazu einsam bis zum Verzweifeln? Seine einzigen wirklichen Ansprechpartner sind seine Grandma Gwen und der Kater Sir Luther, mit dem er sich unterhalten kann. Aufgeben? So fremd ist ihm der Gedanke nicht.
Der Anruf einer sehr speziellen "Dame" bringt eine Idee, die sich verselbständigt und endlich mal Kunden bringt. Baldwin hat nichts gegen die Vorschläge aus dem Londoner Etablissement, versprechen sie doch regelmäßige Kundschaft, wenn auch mit sehr ländlichen Gelüsten.
Schwul, hetero, erotisch, witzig und auch sehr spritzig. Ausführlich, aber nicht langatmig. Lieferung der Druckexemplare in zwei Bänden zusammen, so lassen sich die 1160 Seiten leichter lesen. Bei Problemen mit einem ePub-Reader liefern wir auch gerne das ePub zweigeteilt (nur über den Verlag, mit nachgewiesenem Kauf kostenfrei).
Portrait
Geboren 1964 in Franken, erlebte Adi Mira Michaels ein sehr wechselvolles Leben VOR seinem Leben, bis er 2012 als Pseudonym eines bekannten Sachbuchautors erfunden wurde. Unter seinem Namen erscheinen schwule erotische Romane und Kurzgeschichten, als Buch, eBook und viele davon auch als Hörbücher in Autorenlesung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 1157, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783932207464
Verlag Institut Drachenhaus
eBook
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine sehr umfangreiche, interessante und gelungene schwule Familien-Saga
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 18.04.2016

Ich habe diesen Roman erst vor Kurzem gekauft, denn ich hatte bereits andere Romane dieses Autors gelesen, die mir sehr gefallen haben. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Das Ganze ist eine - nicht nur - schwule Familiensaga, mitreißend geschrieben. Ich konnte mit den Protagonisten gut mitempfinden, mit... Ich habe diesen Roman erst vor Kurzem gekauft, denn ich hatte bereits andere Romane dieses Autors gelesen, die mir sehr gefallen haben. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Das Ganze ist eine - nicht nur - schwule Familiensaga, mitreißend geschrieben. Ich konnte mit den Protagonisten gut mitempfinden, mit ihnen lachen und manchmal auch weinen. Der sehr umfangreiche Roman wurde mir nie langweilig, Auch wenn er viele explizite, schwule Sex-Szenen enthält, so beschränkt er sich keineswegs darauf, sondern zeichnet interessante, unterschiedliche Charaktere. Jedem, der sich für schwule Beziehungen interessiert, nicht prüde und offen für alternative Formen des Zusammenlebens ist, kann ich diesen Roman einer etwas anderen Familie empfehlen. Ob er für unter 18jährige geeignet ist, erscheint mir fraglich und hängt sicherlich von deren Reife ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Wahnsinnschronik aus Schottland
von einer Kundin/einem Kunden aus Saalfeld am 17.04.2016

15.09.2015 Ich hätte nicht gedacht, dieses dicke Buch wirklich einmal fertig zu bekommen. Und doch: diese 1157 Seiten haben sich vom ersten bis zum letzten Buchstaben leicht, amüsant und mitreißend gelesen. Hocherotisch schwul und mit doch verdient das pleitene Hotel am Westrand Schottlands sein Geld mit Heteros, die für „rurale... 15.09.2015 Ich hätte nicht gedacht, dieses dicke Buch wirklich einmal fertig zu bekommen. Und doch: diese 1157 Seiten haben sich vom ersten bis zum letzten Buchstaben leicht, amüsant und mitreißend gelesen. Hocherotisch schwul und mit doch verdient das pleitene Hotel am Westrand Schottlands sein Geld mit Heteros, die für „rurale Freuden“ aus London die vielen Stunden Weg auf sich nehmen und am Ende das Drumherum mehr genießen, als das, wozu sie eigentlich von Madame hergeschickt worden sind. Eine fesselnde Chronik über nur ein Jahr, aus dem man eigentlich zehn hätte machen können. Fragen Sie mal Sir Arnold oder seinen Berater, den Kater Sir Luther!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0