Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Dame mit dem blauen Koffer

Roman

(13)

Französisch charmant und mit dem richtigen Gespür für Tragik, Komik und zauberhafte Figuren verknüpft Valérie Perrin die Geschichte einer großen Liebe während des Zweiten Weltkriegs mit dem tragischen Familiengeheimnis einer jungen Frau. Ein berührender und warmherziger Roman über Erinnerungen und Familiengeheimnisse - generationenübergreifend erzählt durch die witzige und erfrischend junge Erzählerin Justine, die, seit sie sich erinnern kann, bei ihren Großeltern lebt. Ihre Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Die quirlige und lebenshungrige Justine arbeitet als Altenpflegerin in einem Seniorenheim. Besonders rührend kümmert sie sich dabei um die 90jährige Hélène, die sich die meiste Zeit mit einem blauen Koffer am Strand, irgendwo im Süden Frankreichs, wähnt. Dort glaubt sie, von ihrem geliebten Mann Lucien erwartet zu werden.
Peu à peu erzählt sie der 21jährigen Justine die bewegende Geschichte ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkriegs nicht nur Verzweiflung und Verrat überdauern musste. Dadurch inspiriert begibt sich Justine schließlich selbst auf Spurensuche und kommt dem tragischen Geheimnis hinter dem Autounfall und Tod ihrer Eltern auf die Spur.

Rezension
"Humorvoll, überraschend und leicht wie ein Kuss." Petra, 09.06.2017
Portrait

Valérie Perrin ist Fotografin und Drehbuchautorin. Sie lebt und arbeitet mit Regisseur Claude Lelouch. "Die Dame mit dem blauen Koffer" ist ihr erster Roman. Die Geschichte ihrer eigenen Großeltern diente in mancherlei Hinsicht als Inspiration für diesen Roman.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65405-7
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 208/125/30 mm
Gewicht 439
Originaltitel Les oubliés du dimanche
Verkaufsrang 39.144
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092417
    Dies ist keine Liebesgeschichte
    von José A. Pérez Ledo
    (2)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 47092559
    Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45246083
    Ein Monat auf dem Land
    von J. L. Carr
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 47092512
    Eine englische Ehe
    von Claire Fuller
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47662168
    Die grüne Ente
    von Manu Causse
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47839554
    Demnächst in Tokio
    von Katharina Seewald
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 47878246
    Das geheime Leben des Monsieur Pick
    von David Foenkinos
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47877990
    Die Sanduhr unserer Liebe
    von Kate Riordan
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47092492
    Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
    von Salvatore Basile
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47877793
    Frühling in Paris
    von Fiona Blum
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 47779847
    Vom Ende an
    von Megan Hunter
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 47878142
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 47661686
    Mirabellensommer
    von Marie Matisek
    (2)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 45230259
    Das Haus der Hildy Good
    von Ann Leary
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45306141
    Ein Mädchen nicht von dieser Welt
    von Aharon Appelfeld
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47602183
    Heute leben wir
    von Emmanuelle Pirotte
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47929506
    Die Zeit der Ruhelosen
    von Karine Tuil
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47092669
    Ein Grab in den Wellen
    von Abby Geni
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47693297
    Das kalte Blut
    von Chris Kraus
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    32,00
  • 45161433
    Die Zitronenschwestern
    von Valentina Cebeni
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Geheimnis der Vergangenheit “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein erstaunliches Debüt!
Einfühlsam erzählt die Autorin aus dem Leben der jungen Justine, die man sofort ins Herz schließt. Nie hatte diese die Ursachen des Autounfalls, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen, hinterfragt. Inspiriert durch die bewegenden Erzählungen aus der Vergangenheit der inzwischen über 90ig-jährigen Hélène, der „Dame
Ein erstaunliches Debüt!
Einfühlsam erzählt die Autorin aus dem Leben der jungen Justine, die man sofort ins Herz schließt. Nie hatte diese die Ursachen des Autounfalls, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen, hinterfragt. Inspiriert durch die bewegenden Erzählungen aus der Vergangenheit der inzwischen über 90ig-jährigen Hélène, der „Dame mit dem blauen Koffer“, macht sie sich auf die Suche nach ihrem Leben und dem ihrer Familie. Unverhofft stößt sie bei ihren Nachforschungen auf erschreckende Familiengeheimnisse. Ein bewegender, tragischer und zugleich warmherziger, humorvoller Roman um das Schicksal einer jungen Frau, das zu Herzen geht.
Lassen Sie sich auf diese französisch charmante, angenehm leicht erzählte Geschichte ein: Justine's Schicksal wird noch eine Zeit lang in Ihrem Kopf bleiben und sie immer wieder zum Schmunzeln bringen.

„Liebe und Schuld“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Als Altenpflegerin hört sich Justine die Geschichten ihrer Patienten an, die besser als jedes Buch sind. Dabei stößt sie auf eine Liebesgeschichte, die ganz außergewöhnlich ist. Für alle, die tragische Liebesgeschichten mögen! Als Altenpflegerin hört sich Justine die Geschichten ihrer Patienten an, die besser als jedes Buch sind. Dabei stößt sie auf eine Liebesgeschichte, die ganz außergewöhnlich ist. Für alle, die tragische Liebesgeschichten mögen!

„Ein Buch über die Liebe“

Ramona Helmrich, Thalia-Buchhandlung Worms

Ein wunderbares Buch, welches warmherzig, aber auch kritisch über die Liebe erzählt und wo diese hinfallen kann. Die Charaktere sind dabei so liebenswert und unterschiedlich, wie die Jahreszeiten und genauso facettenreich und interessant.
Das ideale Buch für einen gemütlichen Tag im Freien oder auf der Couch.
Ein wunderbares Buch, welches warmherzig, aber auch kritisch über die Liebe erzählt und wo diese hinfallen kann. Die Charaktere sind dabei so liebenswert und unterschiedlich, wie die Jahreszeiten und genauso facettenreich und interessant.
Das ideale Buch für einen gemütlichen Tag im Freien oder auf der Couch.

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine ganz zauberhafte Geschichte, leichtfüßig und mit leisem Witz erzählt, dabei tiefsinnig und warmherzig. Der Autorin gelingt es, den Leser zu rühren, ohne rührselig zu werden. Eine ganz zauberhafte Geschichte, leichtfüßig und mit leisem Witz erzählt, dabei tiefsinnig und warmherzig. Der Autorin gelingt es, den Leser zu rühren, ohne rührselig zu werden.

Wilma Krönke, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein wunderbarer Roman über Familiengeheimnisse und eine große Liebe in den 40er Jahren.
Ein Buch, welches einen nicht mehr loslässt. Spannend und berührend bis zum Schluss.
Ein wunderbarer Roman über Familiengeheimnisse und eine große Liebe in den 40er Jahren.
Ein Buch, welches einen nicht mehr loslässt. Spannend und berührend bis zum Schluss.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite berührt und in den Bann gezogen. Eine Geschichte, die bewegt und beeindruckt, sensibel erzählt. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite berührt und in den Bann gezogen. Eine Geschichte, die bewegt und beeindruckt, sensibel erzählt.

Marc Rösch, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein Buch über und für starke Frauen, dass gerne auch Männer lesen dürfen!
Sollte dieses buch verfilmt werden - mein Platz im Kino ist schon reserviert; ganz großes Kopfkino!
Ein Buch über und für starke Frauen, dass gerne auch Männer lesen dürfen!
Sollte dieses buch verfilmt werden - mein Platz im Kino ist schon reserviert; ganz großes Kopfkino!

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Es ist eine Geschichte, die das Leben vieler Personen auf den Kopf stellt. Die nachdenklich stimmt, aber auch voller Lebensfreude steckt. Gehört in jeden Urlaubskoffer. Es ist eine Geschichte, die das Leben vieler Personen auf den Kopf stellt. Die nachdenklich stimmt, aber auch voller Lebensfreude steckt. Gehört in jeden Urlaubskoffer.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39928226
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (85)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44232064
    Ab heute heiße ich Margo
    von Cora Stephan
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 45300229
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42436560
    Glück und Glas
    von Lilli Beck
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42672029
    Fieber am Morgen
    von Péter Gárdos
    (16)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    22,00
  • 41007247
    Der Glühwürmchensommer
    von Gilles Paris
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 39272474
    Nur wer fällt, lernt fliegen
    von Anna Gavalda
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 47662285
    Das Haus der schönen Dinge
    von Heidi Rehn
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42570885
    Die dunklen Mauern von Willard State
    von Ellen Marie Wiseman
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230380
    Unsere Hälfte des Himmels
    von Clarissa Linden
    (46)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (57)
    Buch (Paperback)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Die Dame am Strand
von Gisela Simak aus Landshut am 07.06.2017

Inhalt Justine ist eine junge Frau, die ein sehr großes Herz für alte Menschen hat. Der Beruf Altenpflegehelferin ist ihr auf den Leib gewachsen. Einen besonders guten Draht hat sie zu der 90 jährigen Héléne. Die demente Dame lebt in ihrer eigenen Welt. An einem Strand im Süden Frankreichs, fühlt sie... Inhalt Justine ist eine junge Frau, die ein sehr großes Herz für alte Menschen hat. Der Beruf Altenpflegehelferin ist ihr auf den Leib gewachsen. Einen besonders guten Draht hat sie zu der 90 jährigen Héléne. Die demente Dame lebt in ihrer eigenen Welt. An einem Strand im Süden Frankreichs, fühlt sie sich wohl und erzählt Justine ihre Geschichte. Hélénes Enkel kommt oft zu Besuch. Er liest seiner Oma aus einem Buch vor. Justine ist von dem schönen Mann begeistert. Er bitte Justine, die Erzählungen seiner Oma in ein Heft zu schreiben. Justine freut sich jeden Tag auf die Geschichten der alten Dame. Sie kommt auch ihrer eigenen Vergangenheit auf die Spur. Meine Meinung Wir haben ja alle irgendwie einen Ekel vor Altenheimen. Wir verbinden es mit Krankheit, Langeweile und der letzten Station. So muss es aber nicht sein. Justine lässt uns an ihrem Alltag im "Haus Hortensie" teilhaben. Sie hat für die alten Menschen ein großes Herz. Man wünscht sich beim Lesen, es möge mehr solche Pflegerinnen geben. Sehr wohl kommt auch in dieser Geschichte zum Ausdruck, wie viel Stress dieser Beruf mit sich bringt. Besonders gut hat mir gefallen, wie die alten Leutchen jeden Morgen begrüßt werden. Mit sehr viel Humor und Liebe geht man auf die Heiminsassen ein. Justine ist eine junge Frau, die privat ihren Weg noch nicht gefunden hat. Ihre Eltern hat sie als kleines Mädchen verloren. Bei ihren Großeltern hat sie mit ihrem Bruder ein neues Zuhause gefunden. Trotzdem fehlen ihr die Eltern. Sie möchte gerne mehr über dern Unfall wissen. Ihr Vater und sein Zwillingsbruder, waren zusammen mit ihren Frauen bei Glatteis mit dem Auto unterwegs. Sie prallten gegen einen Baum. Jules ist eigentlich gar nicht Justines Bruder. Er ist ihr Cousin. Wie Geschwister sind sie jedoch aufgewachsen. Justines großes Herz zeigt sich auch an ihrem Verhalten Jules gegenüber. Sie bringt ein sehr großes Opfer. Für Justine ist es wie Urlaub, wenn sie den Geschichten von Héléne lauscht. Sie erzählt von einer großen Liebe und den Kriegswirren der damaligen Zeit. Wir lernen Héléne als junges Mädchen kennen. Das fand ich besonders interessant. Ich höre auch gerne Geschichten von alten Menschen. Mich faszinieren die Erlebnisse, die diese hatten. Man wird sich bewusst, dass alte, faltige, demente und gebrechliche Menschen, nicht anders lebten als wir jetzt. Natürlich in einer anderen Zeit und unter anderen Voraussetzungen. Lucien war die große Liebe von Héléne. Er war ihr Beinahe-Mann. Er hat ihr die Blindenschrift beigebracht. Héléne konnte das Lesen in der Schule nicht lernen. Sie schaffte es einfach nicht. Sie war deswegen sehr verzweifelt. Als Justine den 1. Tag mit Héléne allein, wird sie von ihr gefragt: >>Soll ich dir von Lucien erzählen?>Ja.>Dann komm. Leg dein Ohr an meinen Mund.<< Und ich hörte, was man in einer Muschel hört: das, was man hören möchte. (Seite 95) Mein Fazit Mir haben die Erzählungen von Héléne besonders gut gefallen. Sie beginnen mit Luciens Geburt am 25. November 1911 in Milly. Stück für Stück erfährt man Hélénes Geheimnisse. Wir begleiten ihr Leben bis zum Haus Hortensie. Der Schreibstil ist flüssig. Die Protagonisten gut gezeichnet. Man spürt den französischen Charme zwischen den Zeilen. Geheimnisvolle Anrufe im Haus Hortensie und Familiengeheimnisse, hauchen der charmanten Geschichte Spannung ein. Man erlebt den Alltag in einem Pflegeheim. Wir lernen die Schicksale mehrerer Generationen kennen. Justine erfährt viel über ihre eigene Familie. Sie kommt einem tragischen Ereignis auf die Spur. Liebevoll und mit viel Humor werden uns verschiedene Generationen nahe gebracht. Besonders gefreut hat mich, die Bekanntschaft mit Héléne und Justine zu machen. Beide konnte ich mir bildlich vorstellen. Beide werde ich nicht mehr vergessen. Valérie Perrin hat einen wunderschönen Schreibstil. Mit viel Witz bringt sie uns den Alltag in einem Altenheim näher. Und ganz ehrlich, der muss nicht immer schlecht sein. Es gibt sie ... die Pflegerinnen, die ihren Beruf gerne ausüben. Mit Liebe zum alten Menschen. Besonders erstaunt war ich darüber, dass man auch ge-nicht-heiratet werden kann. Ob mir das Ende gefallen hat? Ja. Es kommt immer alles, wie es kommen muss. "Die Dame mit dem blauen Koffer" sollte in keinem Bücherregal fehlen. Danke Valérie Perrin

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine interessante Reise nach Frankreich
von zauberblume am 19.05.2017

"Die Dame mit dem blauen Koffer" ist der gelungene Debütroman der französischen Autorin Valérie Perrin. Außerdem ist die Autorin Fotografin und Drehbuchautorin. Mit diesem Buch ist ihr ein ganz besonderes Werk gelungen. Wir lernen wunderbare Protagonisten kennen. Da ist die 21jährige Justine, eine lebhafte junge Frau, die ihren Beruf... "Die Dame mit dem blauen Koffer" ist der gelungene Debütroman der französischen Autorin Valérie Perrin. Außerdem ist die Autorin Fotografin und Drehbuchautorin. Mit diesem Buch ist ihr ein ganz besonderes Werk gelungen. Wir lernen wunderbare Protagonisten kennen. Da ist die 21jährige Justine, eine lebhafte junge Frau, die ihren Beruf als Alternpflegerin in dem Seniorenheim Haus Hortensie liebt. Sie hat eine ganz besondere Beziehung zu den alten Menschen. Aufgewachsen ist Justine bei ihren Großeltern zusammen mit ihrem Cousin. Denn Justine und Jules haben ihre Eltern auf tragische Weise verloren als sie noch Kinder waren. Die Großeltern haben ihr bestes gegeben, um die beiden zu anständigen Menschen zu erziehen. Und das ist ihnen mehr als gelungen. Im Altenheim kümmmert sich Justine besonders rührend um die 90jährige Hélène, die in einer anderen Welt lebt und Justine ihre Geschichte erzählt. Diese handelt von ihren großen Liebe zu Lucien während des zweiten Weltkrieges. Diese Liebe war nicht immer einfach. Doch Héléne erinnert sich gerne an diese Zeit in Südfrankreich am Meer. Diese Geschichte hat mich von Anfang an berührt und der Schreibstil der Autorin ist für mich etwas besonderes. Justine erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht und abwechselnd dürfen wir auch in die Vergangenheit eintauchen. Diese wird von Justine in einem blauen Heft festgehalten. Man spürt beim Lesen mit welcher Begeisterung Justine ihrer Arbeit nachgeht. Und der Schlagabtausch, den sie sich mit den älternen Menschen liefert, veranlasst mich auch zum Schmunzeln. Tief berührt hat mich auch die Geschichte von Héléne, man taucht in eine andere Welt und in eine andere Zeit ein. Besonders tragisch fand ich jedoch das Familiengeheimnis, das Justine und Jules umgibt. Da hatte ich doch richtiges Gänsehautfeeling. Eine ganze besondere Geschichte, bei der viele Emotionen ans Tageslicht kommen. Ein wunderbares Erstlingswerk, das ich von der ersten bis zur letzten Seite wirklich sehr genossen habe. Das mich nachdenklich stimmt. Ich habe mit diesem warmherzigen Buch wunderbare Lesestunden verbracht. Das gelungene Cover ist ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rührendes Buch, mit viel Charme und Magie erzählt
von My Books Paradise am 16.05.2017

Justine stellt sich am Anfang des Buches selbst vor. Sie erzählt die Sicht der Dinge in der Ich-Form. Für mich stellte es kein Problem dar, sie sogleich in mein Herz zu schließen, und mich an ihre Seite zu begeben. Ich war auf der Stelle neugierig, auf was ich mich... Justine stellt sich am Anfang des Buches selbst vor. Sie erzählt die Sicht der Dinge in der Ich-Form. Für mich stellte es kein Problem dar, sie sogleich in mein Herz zu schließen, und mich an ihre Seite zu begeben. Ich war auf der Stelle neugierig, auf was ich mich einlassen würde und so ließ ich mich einfach treiben. Wie Valérie Perrin ihre Protagonistin gezeichnet hat, hat mir sehr gut gefallen. Justine ist eine junge Frau wie man sie aus dem echten Leben kennt. Sie hat Ängste, Ecken und Kanten. Ihre verletzliche, unsichere Art macht sie äußerst sympathisch. Ihr Schicksalsschlag ging mir sehr zu Herzen. Ich ertappte mich oft dabei, wie ich das Bedürfnis hatte, sie ganz fest in den Arm zu nehmen, weil sie mir eben so Leid getan hat. Wie sie allerdings mit dem Schicksalsschlag und auch mit ihrem Cousin, der dabei eine große Rolle spielt, umgeht, zeigt dem Leser, dass sie eine sehr starke Frau ist. Wenn sich Justine gerade einmal nicht über die Gegenwart auslässt. Sie nicht erzählt, wie es zu einer Tragödie in ihrem Leben kam, erfährt man sehr viel über ihre, ich nenne es einfach mal "Lieblings-Seniorin" "Hélène". »Ich war im selben Zustand wie der Himmel im April: In meinem Kopf regnete es, und gleichzeitig schien die Sonne.« Zitat aus: "Die Dame mit dem blauen Koffer" Die gesamte Lebensgeschichte der in die Jahre gekommenen Frau erfährt man als Leser Stück für Stück. Wie und als was sie arbeitete und wie sie ihre große Liebe Lucien kennenlernte. Mich haben diese Abschnitte ziemlich berührt. Ich konnte nicht nur förmlich die Funken fliegen sehen, als die zwei sich kennenlernten, sondern ich hatte sogar ein paar Schmetterlinge im Bauch, während ich ihrer Geschichte folgte. Es war für mich interessant zu lesen, wie vor ein paar Jahren eine solch zarte Liebe zu etwas so großem wachsen konnte. Obwohl ich eher kein Freund der historischen Romane bin, haben mir die einzelnen Szenen, die die Autorin hier mit in die Geschichte geworfen hat, sehr gefallen. Ich verlangte sogar irgendwann nach mehr und war traurig, wenn sich der Abschnitt mal wieder dem Ende zuneigte und ich erneut das Vergnügen mit Justine in der Gegenwart hatte. Hervorheben möchte ich, dass die Geschichte etwas Besonderes ist. Sie ist auf eine Art poetisch erzählt, was ich nicht wirklich in Worte fassen kann. Sie trifft einen mitten ins Herz und lässt einen ziemlich oft nach Luft schnappen. Besonders das, was Justine am Ende herausfindet, hat mich fassungslos gemacht. Nachdem ich das Buch beendet hatte, musste ich erst einmal Luft holen und das Gelesene sacken lassen. Fazit: Für mich ist "Die Dame mit dem blauen Koffer" ein wirklich besonderes Buch. Es erzählt die Geschichte mehrerer Generationen, ohne dabei abgedroschen zu klingen. Man schließt jede einzelne Figur total ins Herz und ist vom Setting sowie von den ganzen Emotionen, die dieses Buch mit sich bringt, absolut verzaubert. Ein äußerst empfehlenswertes Buch, das mir noch sehr lange im Kopf bleiben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Dame mit dem blauen Koffer

Die Dame mit dem blauen Koffer

von Valérie Perrin

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
The Couple Next Door

The Couple Next Door

von Shari Lapena

(61)
Buch (Paperback)
15,00
+
=

für

33,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen