Die Deutschlehrerin

Roman. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis als bester Kriminalroman 2014

(38)

Mathildas große Liebe, Xaver, hat sie verlassen. Eines Tages, einfach so, hat er alle seine Sachen gepackt und ist grußlos verschwunden. Mathilda erleidet einen Nervenzusammenbruch und erholt sich nur langsam, da das Rätsel um Xavers Motive sie nicht loslässt.
Nach über sechzehn Jahren scheint sie nun ihren Platz im Leben gefunden zu haben: Sie ist Deutschlehrerin in einer anderen Stadt, beliebt bei ihren Schülern, sie hat Freundinnen und ein eigenes Leben. Da taucht Xaver, inzwischen gefeierter Jugendbuchautor, plötzlich wieder auf, und die beiden rekapitulieren sowohl ihre Beziehung als auch deren Ende. Die Geburt von Xavers Sohn nur wenige Monate nach der Trennung, dessen Entführung und der nicht geklärte Verbleib des Jungen wird zum Angelpunkt der Begegnung der einstmals Liebenden. Immer weiter spinnen sie ihre Vorstellungen, Ängste und Fantasien, bis am Ende keiner mehr vom anderen weiß, ob er die Wahrheit sagt: Hat Mathilda Xavers Sohn entführt? Hat Xaver mehr mit dem Verschwinden seines Sohnes zu tun, als er zugibt?
Ein vielschichtiger Psychothriller, raffiniert, irritierend und bis zum letzten Moment fesselnd.

Portrait

Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen. Nach einem Auslandsaufenthalt und verschiedenen Jobs Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitete als Lehrerin und ist freie Schriftstellerin. Sie verfasste Drehbücher, 2011 erschien ihr erster Roman »Sommer wie Winter« im Picus Verlag.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 13.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85452-692-6
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 211/136/25 mm
Gewicht 389
Auflage 4
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230396
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39162681
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 30668065
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 37926882
    Die Biene und der Kurt
    von Robert Seethaler
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 37821994
    Die Berlinreise
    von Hanns-Josef Ortheil
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 30612843
    Das Ende der Unschuld
    von Megan Abbott
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43976465
    Bleiben,
    von Judith W. Taschler
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 32017489
    Sommer wie Winter
    von Judith W. Taschler
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42221441
    Das Haus der zwanzigtausend Bücher
    von Sasha Abramsky
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 32018043
    Die Liebe ist eine Insel
    von Claudie Gallay
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42436352
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37413476
    Apanies Perlen
    von Judith W. Taschler
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44143953
    Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 33793852
    Der Liebhaber meines Mannes
    von Bethan Roberts
    (34)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,95
  • 45300180
    Die vier Jahreszeiten des Sommers
    von Grégoire Delacourt
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45185581
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 44232073
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (127)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Psychodrama, Beziehungsroman oder fast schon ein Kriminalroman??“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Sechzehn Jahre sind sie ein Paar, die strebsame Deutschlehrerin Mathilda und der wenig erfolgreiche Xaver. Sie sind sehr unterschiedlich, es verbindet sie die Liebe zur Literatur. Mathilda hat mit viel Fleiß ihren Berufswunsch Lehrerin verwirklicht, kommt auch für den Lebensunterhalt der beiden auf. Xaver ist ein Träumer, trotzdem ist Sechzehn Jahre sind sie ein Paar, die strebsame Deutschlehrerin Mathilda und der wenig erfolgreiche Xaver. Sie sind sehr unterschiedlich, es verbindet sie die Liebe zur Literatur. Mathilda hat mit viel Fleiß ihren Berufswunsch Lehrerin verwirklicht, kommt auch für den Lebensunterhalt der beiden auf. Xaver ist ein Träumer, trotzdem ist es von beiden Seiten die große Liebe.Als Xaver Mathildas Kinderwunsch und die damit verbundene Bürgerlichkeit zuviel wird, verläßt er sie ohne ein Wort. Mathilda trifft das sehr, zumal sie kurze Zeit später in der Zeitung liest, daß Xaver geheiratet hat und seine Frau ein Kind erwartet. Nach einem langen Nervenzusammenbruch fängt sie sich, richtet sich ihr Leben neu ein. Schule, Schüler, Freunde bestimmen fortan ihr Leben und sie ist ganz glücklich damit.
Xaver wird ein erfolgreicher Schriftsteller. Er hat sich von seiner Frau getrennt, das gemeinsame Kind ist mit 1 1/2 Jahren aus ihrem Garten verschwunden. Die Umstände wurden nie geklärt.
Durch einen Zufall?? soll nun ausgerechnet Xaver an Mathildas Schule Vorträge über das Schreiben halten. Sie nehmen Kontakt per mail auf. Es wird immer spannender. Und dann sehen sie sich wieder. Wird ihre große Liebe wieder aufflackern und werden wir noch etwas von Xavers Kind erfahren? Ich schwöre Ihnen, das Buch läßt Sie nicht mehr los!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5722954
    Am Hang
    von Markus Werner
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 14570952
    Liebeslänglich
    von Susanne Mischke
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30583676
    Weitlings Sommerfrische
    von Sten Nadolny
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 30612843
    Das Ende der Unschuld
    von Megan Abbott
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 30633988
    Ich wünsche mir, dass endlich mal was Schönes passiert
    von Trixi Bülow
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 30668065
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32141339
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 39162681
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39179263
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39187190
    Drei auf Reisen
    von David Nicholls
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 39268020
    Das achte Leben (Für Brilka)
    von Nino Haratischwili
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,00
  • 40404820
    Der Besuch
    von Hila Blum
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40414854
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 40896095
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 40952619
    Strafe
    von Paula Polanski
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 44252767
    Wer war Alice
    von T. R. Richmond
    (37)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45230396
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 74361821
    Der Fall Kallmann
    von Hakan Nesser
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 89260322
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
24
10
3
1
0

Eine große Liebesgeschichte, fesselnd wie ein Psychodrama
von Lisa-Marie Battenberg aus Worms am 21.04.2013

Xaver und Mathilda haben sich, nachdem Xaver Mathilda damals ohne Ankündigung verlassen hat, jahrelang nicht gesehen. Durch einen Zufall treffen sich der Schriftsteller und die Deutschlehrerin bei einem Schulprojekt "Schüler/in trifft Autor/in" wieder. Beide blicken nochmals auf Ihre Beziehung und vor allem deren Ende zurück und erzählen sich,... Xaver und Mathilda haben sich, nachdem Xaver Mathilda damals ohne Ankündigung verlassen hat, jahrelang nicht gesehen. Durch einen Zufall treffen sich der Schriftsteller und die Deutschlehrerin bei einem Schulprojekt "Schüler/in trifft Autor/in" wieder. Beide blicken nochmals auf Ihre Beziehung und vor allem deren Ende zurück und erzählen sich, was sie in den vergangenen Jahren ohne den anderen erlebt haben. Hierbei ist stellenweise nicht klar, was wirklich erlebt wurde und was Xaver oder Mathilda sich nur ausgedacht haben. Der Erzählstil ist eher nüchtern und dennoch baut Judith W. Taschler eine große Spannung auf. Man bekommt einen tiefen Einblick in ihre Charaktere, es gab einige für mich nicht vorhersehbare Wendungen. Auch das Ende hätte ich so niemals erwartet. Ein toller Roman!

Die Deutschlehrerin. Drama zwischen Wahrheit und Lüge.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 16.04.2013

Was sich anfangs als Beziehungsroman andeutet, entwickelt sich Seite für Seite zu einem vielschichtigen, verwirrenden Psychothriller, der mich von Anfang bis zum überraschenden Ende gefesselt hat. Die österreichische Autorin Judith W. versteht es in ihrem Roman „Die Deutschlehrerin“ den Spannungsbogen gekonnt und mit gewisser Raffinesse zu... Was sich anfangs als Beziehungsroman andeutet, entwickelt sich Seite für Seite zu einem vielschichtigen, verwirrenden Psychothriller, der mich von Anfang bis zum überraschenden Ende gefesselt hat. Die österreichische Autorin Judith W. versteht es in ihrem Roman „Die Deutschlehrerin“ den Spannungsbogen gekonnt und mit gewisser Raffinesse zu spannen. Auch wenn ich dem Ende entgegen gefiebert habe, war ich doch enttäuscht, das damit das Lesevergnügen auch beendet war. Die Deutschlehrerin Mathilde und den Schriftstellen Xaver verbindet lange sechzehn Jahre die Liebe. Als Xaver eines Tages ohne jegliche Erklärung Mathilde verlässt, bricht für diese eine Welt zusammen. Die unbeantworteten Fragen nach dem Warum begleiten die junge Frau viele Jahre. Eines Tages führt das Schicksal die beiden wieder zusammen. Xaver war in der Zwischenzeit verheiratet, ist aber bereits geschieden und wurde Vater des kleinen Jacobs. Der jedoch, nicht ganz zweijährig auf unerklärliche Weise aus dem elterlichen Garten verschwand. Mathilde und Xaver rekapitulieren in E-Mails, Telefonaten und persönlichen Gesprächen ihre Vergangenheit und versuchen eine Erklärung für das Verschwinden von Jacob zu finden. Sie spinnen ihre Vorstellung davon und am Ende wird die Wahrheit immer fragwürdiger. Hat Mathilde den Jungen entführt, welche Schuld trägt das schwedische Kindermädchen und welchen Anteil hat Xaver selber, denn sie spürt, dass ihn etwas belastet. Aber was? Das lieber Leser sollten Sie unbedingt selbst herausfinden, daher meine Empfehlung, es lohnt sich einfach das Buch zu lesen.

Bestes Buch seit langem
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 04.08.2017

Dieses Buch hat mich sehr berührt und am Ende sogar zum Weinen gebracht. Ganz toll geschrieben, traurig und wirklich fesselnd!


Wird oft zusammen gekauft

Die Deutschlehrerin - Judith W. Taschler

Die Deutschlehrerin

von Judith W. Taschler

(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=
Sommer wie Winter - Judith W. Taschler

Sommer wie Winter

von Judith W. Taschler

(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

46,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen