Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die dünne Frau

Ariadne Kriminalroman

(3)
Ellie Simons ist Innenarchitektin, voller Selbstzweifel, humorvoll und übergewichtig. Um nicht allein zum Familientreffen zu müssen, mietet sie Mr. Bentley Haskell als männlichen Begleiter …

Die dünne Frau ist ein süffi ger, spannender und witziger Roman über Tagträume und Gewichts probleme. Er wird besonders Leserinnen erfreuen, die die Anziehungskraft einer Schachtel Pralinen kennen.
Rezension
»Bei Ariadne erscheinen heutzutage vor allem sehr politische Krimis und Noirs von Frauen, die das Genre nutzen, um Widersprüche und Missstände unserer Gesellschaft offenzulegen. Die dünne Frau hatte diesen Anspruch noch nicht: Auch wenn der Titel deutlich auf Hammett anspielt, ist es eher eine romantische Komödie mit Schauerroman-Elementen. Betont verspielt unterläuft Dorothy Cannell die althergebrachten Genre-Konventionen, wobei ihr scheinbar harmloser Humor durchaus subversive Ecken und Schnörkel hat. Das erstmals 1991 erschienene Buch wurde in der wundervollen Übersetzung von Heidi Zerning flugs zum Bestseller. So hat die verschmitzte, zutiefst für Frauen eingenommene Kriminalburleske Hunderttausende von Leserinnen beglückt und tut das noch heute, in der mittlerweile sechzehnten Auflage. Darum halten wir es lieferbar.«
Else Laudan (Herausgeberin Ariadne)

»An Cornwalls wilden Klippen spielt diese herrlich komische Erbschafts- und Schatzsuche-Klamotte. Freche Wortgefechte würzen die köstliche Mischung aus Liebesgeschichte und romantic thriller.« Brigitte
Portrait
Dorothy Cannell wurde im englischen Nottingham geboren und lebt heute in Illinois, USA. Mit der Figur der 'dünnen Frau', der schlagfertigen Ellie Haskell, avancierte sie zur Topautorin der Frauenkrimiszene.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783867549929
Verlag Argument Verlag GmbH
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Dreißig Kilo in drei Tagen
    von Kathrin Tsainis
    eBook
    8,49
  • Wisch und weg
    von Dorothy Cannell
    eBook
    4,99
  • Der Retter
    von Ben Sanders
    eBook
    9,99
  • Mord in stiller Nacht
    von Charlotte MacLeod
    eBook
    7,99
  • Duve, Dies ist kein Liebeslied
    von Karen Duve
    eBook
    9,99
  • Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (53)
    eBook
    9,99
  • Was in unseren Sternen steht
    von Catherine Isaac
    eBook
    12,99
  • Goodbye, Ms. Chips
    von Dorothy Cannell
    eBook
    7,99
  • Kronos Code
    von Veit Etzold
    eBook
    7,99
  • Die Täuschung
    von Charlotte Link
    (20)
    eBook
    9,99
  • Dreimal Mord für Honey Driver
    von Jean G. Goodhind
    eBook
    9,99
  • Das vergessene Erbe
    von Tereza Vanek
    (4)
    eBook
    3,99
  • Die Pfeiler der Macht
    von Ken Follett
    (38)
    eBook
    8,99
  • Blutrote Provence
    von Pierre Lagrange
    eBook
    9,99
  • Das Familiengrab
    von Gillian White
    eBook
    5,99
  • Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (22)
    eBook
    9,99
  • Angela Davis
    von Angela Davis
    eBook
    9,99
  • Wolfswelten
    von Wolf Hamm
    eBook
    6,99
  • Bis dass dein Tod uns scheidet
    von Darja Donzowa
    eBook
    6,99
  • Death at Dovecote Hatch
    von Dorothy Cannell
    eBook
    10,99

Wird oft zusammen gekauft

Die dünne Frau

Die dünne Frau

von Dorothy Cannell
eBook
7,99
+
=
Die Entscheidung

Die Entscheidung

von Charlotte Link
(66)
eBook
9,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Toter Erbonkel als Lebensberater - witzig und locker - trotzdem spannend!“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Es ist schon eine Weile her, dass "Die dünne Frau" und ich uns kennen gelernt haben. Trotzdem MUSS ich sie hier empfehlen, denn dieser Krimi fällt in die Sparte der von mir eindeutig favorisierten Krimis skuriller, britischer Machart.
Ellie Simmons, ihres Zeichens deutlich übergewichtige Londoner Innenarchitektin, erreicht die Einladung ihres verschrobenen und nicht sonderlich beliebten Großonkels zu einer Familien-Reunion auf dessen Landgut in Cornwall. Selbstverständlich widersetzt sie sich der herrischen Aufforderung des Erbonkels nicht, trotzdem werden Vorbereitungen getroffen, der äusserst kritischen und - wie sich herausstellt - habgierigen Verwandtschaft entgegen zu treten: Kurzerhand engagiert Ellie einen gutaussehenden und charmanten Begleiter. Als sie und besagter Ben Haskell in einer stürmischen, dunklen Nacht auf "Schloss Merlin" eintreffen, erwartet sie dennoch eine Überraschung... Der übellaunige Onkel ist bereits verstorben und hinterlässt ein Testament, welches alle, inklusive Ellie und Ben, in Erstaunen versetzt. Plötzlich heisst es "jeder gegen jeden", und als (wie es sich für einen Krimi gehört) die ersten Toten zu verzeichnen sind, gilt es nicht nur die Aufgaben des werten Onkels weiterhin zu verfolgen, nein, auch ein skrupelloser Mörder muss dingfest gemacht werden! Ellie und Ben erweisen sich hierbei als erfolgreiches Team, bis es der Mörder auch auf sie abgesehen hat... Ich finde, dieser Krimi bietet einiges an Spannung, an unerwarteten Wendungen, witzigen Dialogen und a Weng für's Herz, das "Ganze Paket" sozusagen... Prima für nen vergnüglichen Lese-Abend auf Couch oder Balkon!!
Es ist schon eine Weile her, dass "Die dünne Frau" und ich uns kennen gelernt haben. Trotzdem MUSS ich sie hier empfehlen, denn dieser Krimi fällt in die Sparte der von mir eindeutig favorisierten Krimis skuriller, britischer Machart.
Ellie Simmons, ihres Zeichens deutlich übergewichtige Londoner Innenarchitektin, erreicht die Einladung ihres verschrobenen und nicht sonderlich beliebten Großonkels zu einer Familien-Reunion auf dessen Landgut in Cornwall. Selbstverständlich widersetzt sie sich der herrischen Aufforderung des Erbonkels nicht, trotzdem werden Vorbereitungen getroffen, der äusserst kritischen und - wie sich herausstellt - habgierigen Verwandtschaft entgegen zu treten: Kurzerhand engagiert Ellie einen gutaussehenden und charmanten Begleiter. Als sie und besagter Ben Haskell in einer stürmischen, dunklen Nacht auf "Schloss Merlin" eintreffen, erwartet sie dennoch eine Überraschung... Der übellaunige Onkel ist bereits verstorben und hinterlässt ein Testament, welches alle, inklusive Ellie und Ben, in Erstaunen versetzt. Plötzlich heisst es "jeder gegen jeden", und als (wie es sich für einen Krimi gehört) die ersten Toten zu verzeichnen sind, gilt es nicht nur die Aufgaben des werten Onkels weiterhin zu verfolgen, nein, auch ein skrupelloser Mörder muss dingfest gemacht werden! Ellie und Ben erweisen sich hierbei als erfolgreiches Team, bis es der Mörder auch auf sie abgesehen hat... Ich finde, dieser Krimi bietet einiges an Spannung, an unerwarteten Wendungen, witzigen Dialogen und a Weng für's Herz, das "Ganze Paket" sozusagen... Prima für nen vergnüglichen Lese-Abend auf Couch oder Balkon!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
1

Unterhaltsam, aber stellenweise einfach suspekt
von Anneja aus Halle am 06.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Diesem Buch gab ich 2 Chancen, denn nachdem ich es das erste Mal weg legte, da mich die Geschichte mehr ärgerte, als unterhielt, gab ich mir einen Ruck und las noch weitere 100 Seiten, aber auch die brachten mir nicht den erwünschten Lesespaß, weshalb ich das Buch endgültig abbrach. Die... Diesem Buch gab ich 2 Chancen, denn nachdem ich es das erste Mal weg legte, da mich die Geschichte mehr ärgerte, als unterhielt, gab ich mir einen Ruck und las noch weitere 100 Seiten, aber auch die brachten mir nicht den erwünschten Lesespaß, weshalb ich das Buch endgültig abbrach. Die Geschichte an sich ist schon sehr schräg, aber auch durch aus unterhaltsam. Anstrengend wurde es für mich erst als ich bemerkte wie oft auf Ellie´s Übergewicht und ihre Heißhungerattacken hingewiesen wurde. Besonders ärgerlich war dabei der Umstand, das sie sich selbst gerne anders sehen wollte, aber irgendwie auch nix dafür tun wollte. Allgemein war Ellie für mich ein schwieriger Charakter, der zum Teil sehr naiv und gerade zu dumm wirkte und an anderer Stelle mit seinem WIssen über Innenarchitektur glänzte. Auch ihr Begleiter Bentley Haskell war mir nicht geheuer, da er sich für etwas besseres hielt, aber sehr durchschnittlich wirkte. Nachdem ich dann zum wiederholten Male auf ihr Gewicht, ihr Aussehen und ihren Heißhunger hingewiesen wurde, erreichte die Geschichte endlich ihren Höhepunkt, in dem ihr Onkel im Testament verlauten ließ, das Ellie abnehmen müsse um ihr Erbe antreten zu können. Ansporn oder verspotten, das war hier die Frage und die Antwort durfte man sich selbst denken. Die Zeit in welcher die Geschichte spielt ist stellenweise nur zu erahnen, da man immer nur kleine Hinweise darauf erhält. Ich konnte sie nicht einordnen, da ich geschichtlich wirklich eine Niete bin. Der Schreibstil war eigentlich sehr angenehm und konnte mit hervorragenden Beschreibungen punkten. Trotzdem konnte ich mich in dieser Welt nicht verlieren, was wohl auch daran lag, das die Protagonisten nicht mein Fall waren. Da ich noch nie die Anziehungskraft zu einer Pralinenschachtel spüren konnte, schaffte ich es wohl auch nicht diesen Krimi lieb zu gewinnen. Ja, dieses Buch ist schon älter und das sieht man auch. Der schwarze Untergrund wirkt gerade zu leblos, wobei die Schriftart des Buchtitels und des Autorennamen ebenfalls nicht gerade aus der Menge herausstechen. Da half auch die gelbe Farbe nicht. Ein Buch für Frauen, die sich selbst noch nicht so ganz gefunden haben. Teilweise unterhaltsam, teilweise fragwürdig.

Amüsant und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 03.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Höchst amüsanter und spannender Roman. Weckt die Lust auf weitere Abenteuer der Ellie Haskell!