Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Dufthändlerin

Historischer Roman

(5)
Leer um 1700: Die junge Josefine wächst in der Apotheke ihres Vaters zwischen Schmelztiegeln, Mörsern und wunderlichen Rezepturen auf und ist eine Meisterin in der Kunst des Duftmischens. Eines Tages erhält sie von Zar Peter dem Großen eine Einladung nach St. Petersburg. Josefine soll der schwermütigen Zarin mit einem magischen Duft zu neuem Lebensmut verhelfen. Doch am Zarenhof gerät sie in eine Intrige, die sie in höchste Gefahr bringt.
Portrait
Jutta Oltmanns ist 1964 in Ostfriesland geboren und aufgewachsen. Seit ihrer Kindheit lebt sie in Warsingsfehn, derzeit mit ihren beiden Söhnen Wilko und Jelte. Dem Leser möchte sie sowohl in spannender als auch in romantischer Weise ihre Heimat Ostfriesland näher bringen, das zugleich Inspiration und Schauplatz ihrer Bücher ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-47132-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/118/45 mm
Gewicht 413
Verkaufsrang 50.219
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230263
    Das Marzipanmädchen
    von Lena Johannson
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33718654
    Die Duftnäherin
    von Caren Benedikt
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44199733
    Der Turm der Welt
    von Benjamin Monferat
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45217704
    Die Salbenmacherin und der Bettelknabe
    von Silvia Stolzenburg
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 35147137
    Windstochter
    von Jutta Oltmanns
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45318138
    Die Buchmalerin
    von Beate Sauer
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45254425
    Das Sacher
    von Rodica Doehnert
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 15532047
    Die Bernsteinsammlerin
    von Lena Johannson
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15160210
    Das Hexenmal
    von Deana Zinssmeister
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 43969703
    Die Heilerinnen von Aragón
    von Guido Dieckmann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45288369
    Farina - Der Duft von Köln
    von Ina Knobloch
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 44178368
    Der Zimmermann von Köln
    von Peter Vom Falkenberg
    Buch (Klappenbroschur)
    14,00
  • 44253132
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4
    von Jeffrey Archer
    (27)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45258007
    Tulpenfieber
    von Deborah Moggach
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44127704
    Die Hureninsel
    von Martina Sahler
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44153336
    Die Brunnenmeisterin
    von Peter Dempf
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 28852499
    Tochter der Insel
    von Jutta Oltmanns
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44138836
    Leonore und ihre Töchter
    von Gina Mayer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13851761
    Das Geheimnis der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
0
4
0
0

Der Duft von Blüten und Liebe.
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 09.07.2017

Die junge Apothekerstochter Josefine versteht sich auf das Mischen von Parfüms und erhält eine Einladung nach St. Petersburg, um Zarin Katharina einen Duft zu mischen. Zu Beginn ist das Buch luftig locker, leicht und man hat scheinbar einen Hauch von Duft in der Nase. Es plätschert recht ruhig dahin... Die junge Apothekerstochter Josefine versteht sich auf das Mischen von Parfüms und erhält eine Einladung nach St. Petersburg, um Zarin Katharina einen Duft zu mischen. Zu Beginn ist das Buch luftig locker, leicht und man hat scheinbar einen Hauch von Duft in der Nase. Es plätschert recht ruhig dahin und man hat einfach Freude daran Josefine in ihrem Alltag zu begleiten. Doch je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr ersehnt man sich ein paar Steine, die der guten Dufthändlerin in den Weg geworfen werden. Doch wenn man das erwartet, wird man enttäuscht. Die Geschichte plätschert tatsächlich 400 Seiten einfach so dahin. Letztlich ist nur der Grund der Rückreise aus St. Petersburg etwas mit Spannung versetzt, und man hofft, dass alles gutgehen wird. Das Ende ist so vorhersehbar, wie das ganze Buch. Schreibstil: Zu Beginn hat man gleich das Gefühl von umher wabernden Düften und wunderbaren Blüten und Kräutern, die man nicht nur in der Fantasie, sondern auch in der Nase hat. Die Sprache ist angenehm, passend zur Geschichte und macht das Ganze sehr authentisch. Leider fehlt auf langer Sicht die Spannung und so plätschert die Geschichte einfach vor sich hin. Charaktere: Josefine ist eine sehr taffe junge Frau, die ihren Weg geht und kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie ist mir sofort sympathisch gewesen. Die beiden Apotheker Bertram und Meinhardus sind grandios im Zusammenspiel, leider kommen sie im Doppelpack zu selten vor. Da hätte ich mir mehr Sticheleien gewünscht. Die anderen Nebencharaktere sind schön beschrieben und passen gut ins Gesamtbild. Mein Fazit: Wer einen unaufgeregten, netten historischen Roman lesen möchte, ohne vor Spannung in die Kissen zu beißen, der ist mit diesem Buch genau an der richtigen Adresse. Für meinen Geschmack ist es leider etwas zu seicht und es hat sich an einigen Stellen wirklich gezogen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 25.10.2016

Angezogen durch das bezaubernde Cover, hatte ich grosse Hoffnung auf einen spannenden historischen Roman, so wie ich sie bereits von der Autorin kenne. Eine schöne Geschichte, die auch etwas weich anmutet, hatte ich auf den 500 Seiten erwartet. Nun ja, voller Anmut war die Geschichte stellenweise schon. Wie ihr nun bemerken könnt,... Angezogen durch das bezaubernde Cover, hatte ich grosse Hoffnung auf einen spannenden historischen Roman, so wie ich sie bereits von der Autorin kenne. Eine schöne Geschichte, die auch etwas weich anmutet, hatte ich auf den 500 Seiten erwartet. Nun ja, voller Anmut war die Geschichte stellenweise schon. Wie ihr nun bemerken könnt, schwingt in meinen Wörtern so ein leichter Unterton mit. Dieser rührt aus dem tatsächlichen Plot. Ellenlange Passage, wie ein Parfüm hergestellt wird. Herznote, Kopfnote, Odeur etc. all diese Begriffen werden dem Leser Seitenlänge um die Ohren geballert. Ein Spritzerchen hiervon, ein Hauch davon....hach, wie herrlich das duftet. Hm...sorry, aber mir war das stellenweise echt zu viel. Allein die Protagonisten haben die Geschichte am Leben erhalten. Durch witzige Dialoge, oder unvorhersehbaren Einlage, war es mir möglich, das Buch zuende zu lesen. Oftmals habe ich auch nur die Dialoge gelesen. Der Schreibstil ist der Epoche angepasst, jedoch die oben genannten sehr ausführlichen Passagen, haben meinen Lesefluss gebremst und meinen Lesespass minimiert. Fazit: Ein sehr lehrreiche Roman in Bezug auf die Herstellung von Duftwässerchen. Für mich leider nicht ansprechend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Dufthändlerin
von Jennifer aus Stadtroda am 18.09.2016

INHALT Leer um 1700. Josefine ist ein besonderes Mädchen. Anders als ihre Altersgenossinnen interessiert sie sich brennend für das Apothekerhandwerk ihres Vaters Meinhard und hilft sogar in der Familienapotheke aus. Ihr Steckenpferd ist aber die Kunst des Duftmischens, wovon bald auch der russische Zarenhof Wind bekommt. Fortan soll Josefine für... INHALT Leer um 1700. Josefine ist ein besonderes Mädchen. Anders als ihre Altersgenossinnen interessiert sie sich brennend für das Apothekerhandwerk ihres Vaters Meinhard und hilft sogar in der Familienapotheke aus. Ihr Steckenpferd ist aber die Kunst des Duftmischens, wovon bald auch der russische Zarenhof Wind bekommt. Fortan soll Josefine für Zarin Katharina einen Duft kreieren, der sie von ihrer postnatalen Depression kuriert. Doch sollte man sich im Winterpalais vor Intrigen in Acht nehmen... MEINUNG Jutta Oltmanns Historienroman ist mit seinen insgesamt 512 Seiten ein richtiges Mammutwerk bzw. ein richtiger Wälzer. Daher ist es umso wichtiger, den Plot spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Was Oltmanns leider nur partiell gelungen ist. Viel zu oft verliert sich die Autorin in langatmige, dahinplätschernde Beschreibungen/Szenen. Es hat mir deutlich an Pep gefehlt. Josefine als Dufthändlerin blieb zudem recht eindimensional, was u.a. mit den recht überschaubaren Passagen über ihr Talent bzw. Handwerk zu tun hatte. Hier hätte ich mir im Vergleich zu den pompösen Beschreibungen von Zar Peters Kuriositätenkabinett mehr Ausführlichkeit gewünscht. Darüber hinaus wurde auch an Emotionen gespart. Haupt- und Nebenfiguren blieben blass, ihnen fehlte es an Tiefe. Das konnte auch die Liebelei zwischen Josefine und Henk bzw. die Hofintrige am Ende nicht herausreißen. Am meisten konnten mich die Ausführungen zum Zarenreich und Zar Peter im Speziellen überzeugen. Hier beweist die Autorin eine fundierte Kenntnis der historischen Zusammenhänge und Biografie. Atmosphärisch fühlte ich mich wohl und perfekt in die Zeit hineinversetzt, nur auf Plot und Figuren hätte mehr Augenmerk gelegt werden müssen. Cover und Klappentext hatten etwas anderes versprochen. FAZIT Mehr Spannung und weniger Seiten hätten dem Buch gut getan. So kann ich für die solide Erzählung leider nur drei Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Dufthändlerin

Die Dufthändlerin

von Jutta Oltmanns

(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Vergeltung im Münzhaus / Adelina Burka Bd. 6

Vergeltung im Münzhaus / Adelina Burka Bd. 6

von Petra Schier

(23)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen