Die eiskalte Jahreszeit der Liebe

Roman

(9)

Nick dachte, er kennt die Stadt. Seit vier Jahren arbeitet der junge Londoner Anwalt in Moskau. Abends trinkt er mit reichen Geschäftspartnern Wodka und führt ein zielloses Leben. Doch mit Mascha verändert sich alles. Sie zeigt ihm eine andere Welt, ein Leben als Drahtseilakt. Nick merkt, dass alles seinen Preis hat. Vor allem die Liebe.
A.D. Miller erzählt stilvoll und fesselnd, mit Blick für Details und einem unvergesslichen Gespür für Stimmungen, die nuancierte Charakterstudie eines Mannes im freien Fall. Geheimnisvoll schillernd, cool und brennend. Und sehr gefährlich.

Portrait
A. D. Miller, Jahrgang 1974, studierte Literatur in Cambridge und Princeton. Er arbeitete für The Economist und war von 2004-2007 dessen Moskau-Korrespondent. Miller lebt mit seiner Familie in London.›Die eiskalte Jahreszeit der Liebe‹ war für den Booker-Preis nominiert und ein Bestseller in Großbritannien.

Bernhard Robben, geboren 1955, Übersetzer und Journalist, lebt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen u. a. Ian McEwan, Salman Rushdie, Martin Amis, Patricia Highsmith, Peter Carey und Philip Roth. 2003 wurde er für die Übersetzung des Romans ›Abbitte‹ von Ian McEwan und für sein Lebenswerk mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 21.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18818-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,4/2 cm
Gewicht 222 g
Originaltitel SNOWDROPS
Auflage 1
Übersetzer Bernhard Robben
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Fast ein bißchen Frühling
    von Alex Capus
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (158)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Paper Paradise / Paper Bd.5
    von Erin Watt
    (26)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (136)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (234)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die Insel der Zitronenblüten
    von Cristina Campos
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (164)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (73)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Wo mein Herz dich findet
    von Kathryn Taylor
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Wer, wenn nicht du?
    von Paige Toon
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Der kleine Teeladen zum Glück
    von Manuela Inusa
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Ein ganzes halbes Jahr / Lou & Will Bd. 1
    von Jojo Moyes
    (565)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (119)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Paper Prince / Paper-Trilogie Bd.2
    von Erin Watt
    (97)
    Buch (Paperback)
    12,99

Wird oft zusammen gekauft

Die eiskalte Jahreszeit der Liebe

Die eiskalte Jahreszeit der Liebe

von Andrew Miller
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
The Midnight Line

The Midnight Line

von Lee Child
(1)
Buch (Taschenbuch)
6,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannend und unterhaltsam“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Nick aus London erzählt einer imaginären Zuhörerin (und damit dem Leser) selbstkritisch von seiner Zeit als Anwalt in Russland und von seiner aussichtslosen Liebe zu der jungen Frau Mascha. Unterhaltsam und spannend schildert er im Stil eines Kriminalromans seine Tätigkeit in Moskau, seine Tage zwischen Arbeit und Nachtleben in dunklen Bars, sein Wanken zwischen Mitgefühl, Korruption und Abhängigkeit. Ohne zu beschönigen erzählt er, wie er sich tiefer und tiefer in ein abgekartetes Spiel verstricken lässt. Miller, der selbst als Russland-Korrespondent gearbeitet hat, gestaltet dabei ein von Hassliebe geprägtes glaubhaftes Bild Russlands mit sympathischen Menschen, zwielichtigen Gestalten und Blendern. Natürlich fehlen auch gängige Klischees wie viel Alkohol, leicht bekleidete Mädchen und der sprichwörtliche russische Winter nicht. Obwohl die Schilderungen insgesamt durch ihre bildhaften Darstellungen überzeugen, bleiben leider viele der Figuren unscharf. Trotzdem ist „Die eiskalte Jahreszeit der Liebe“ ist ein empfehlenswerter Roman. Nick aus London erzählt einer imaginären Zuhörerin (und damit dem Leser) selbstkritisch von seiner Zeit als Anwalt in Russland und von seiner aussichtslosen Liebe zu der jungen Frau Mascha. Unterhaltsam und spannend schildert er im Stil eines Kriminalromans seine Tätigkeit in Moskau, seine Tage zwischen Arbeit und Nachtleben in dunklen Bars, sein Wanken zwischen Mitgefühl, Korruption und Abhängigkeit. Ohne zu beschönigen erzählt er, wie er sich tiefer und tiefer in ein abgekartetes Spiel verstricken lässt. Miller, der selbst als Russland-Korrespondent gearbeitet hat, gestaltet dabei ein von Hassliebe geprägtes glaubhaftes Bild Russlands mit sympathischen Menschen, zwielichtigen Gestalten und Blendern. Natürlich fehlen auch gängige Klischees wie viel Alkohol, leicht bekleidete Mädchen und der sprichwörtliche russische Winter nicht. Obwohl die Schilderungen insgesamt durch ihre bildhaften Darstellungen überzeugen, bleiben leider viele der Figuren unscharf. Trotzdem ist „Die eiskalte Jahreszeit der Liebe“ ist ein empfehlenswerter Roman.

„im Königreich der Hoffnung herrscht niemals Winter“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein Schneeglöckchen bedeutet im Moskauer Slang: eine Leiche, die im Winterschnee vergraben oder versteckt liegt und erst bei Tauwetter zum Vorschein kommt ! Und das ist noch nicht alles, was Nick dem jungen englischen Anwalt vor die Füsse fällt.- Masha und Katja sind ein besonderes Schwesterngespann mit eigener Geschichte, die er in der Metro kennenlernt. Von diesem Punkt an wird alles höchst dubios, merkwürdige Geldgeschäfte, windige Immobilienverträge lassen Nick durch seinen Moskauer Alltag hetzen ! Er weiß selbst , das er sich am Rande der Legalität bewegt und die Nähe zu Katja gefährlich ist, kann sich jedoch nicht lösen ! Spannend wie ein Krimi erzählt mit unglaublich dichter Atmosphäre, die einen nicht mehr loslässt ... Ein Schneeglöckchen bedeutet im Moskauer Slang: eine Leiche, die im Winterschnee vergraben oder versteckt liegt und erst bei Tauwetter zum Vorschein kommt ! Und das ist noch nicht alles, was Nick dem jungen englischen Anwalt vor die Füsse fällt.- Masha und Katja sind ein besonderes Schwesterngespann mit eigener Geschichte, die er in der Metro kennenlernt. Von diesem Punkt an wird alles höchst dubios, merkwürdige Geldgeschäfte, windige Immobilienverträge lassen Nick durch seinen Moskauer Alltag hetzen ! Er weiß selbst , das er sich am Rande der Legalität bewegt und die Nähe zu Katja gefährlich ist, kann sich jedoch nicht lösen ! Spannend wie ein Krimi erzählt mit unglaublich dichter Atmosphäre, die einen nicht mehr loslässt ...

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Lassen Sie sich einfach nach Moskau entführen, wo der junge und erfolgreiche Anwalt Nick aus London vorrübergehend arbeitet. Die Sommer sind kurz und heiß, die Winter dafür lang, hart und eiskalt. Als er Mascha und ihre Schwester "zufällig" kennenlernt, wird es spannend wie in einem Spionage-Thriller. Dieses Buch legen Sie erst nach der letzten Zeile aus der Hand! Versprochen! Lassen Sie sich einfach nach Moskau entführen, wo der junge und erfolgreiche Anwalt Nick aus London vorrübergehend arbeitet. Die Sommer sind kurz und heiß, die Winter dafür lang, hart und eiskalt. Als er Mascha und ihre Schwester "zufällig" kennenlernt, wird es spannend wie in einem Spionage-Thriller. Dieses Buch legen Sie erst nach der letzten Zeile aus der Hand! Versprochen!

„Schneeglöckchen mal ganz anders“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Nämlich Tote, die auf Russlands Straßem im Winter sterben, vom Schnee bedeckt und erst wieder beim Tauen des Schnees entdeckt werden. Der Londoner Anwalt Nick arbeitet seit vier Jahren in Moskau, beeindruckt von Armut, von neureichen Russen, von Bestechung und gefährlichen Deals. Trotz dieser Haßliebe bleibt er dort, weil er an allem auch gut verdient. Dann lernt er Mascha und ihre Cousine Katja kennen.Zufall? Er ist Mascha verfallen und läßt sich auf dubiose Geschäfte ein. Ahnend, daß das alles kein gutes Ende nehmen wird, läßt er sich trotzdem von Mascha zu merkwürdigen Entscheidungen drängen. Am Ende zahlt er einen hohen Preis. Spannend und beeindruckend, weil ich mir vorstellen kann, daß das so in Rußland passieren könnte. Dieser Roman war zu Recht ein Bestseller in Großbritannien.
Nämlich Tote, die auf Russlands Straßem im Winter sterben, vom Schnee bedeckt und erst wieder beim Tauen des Schnees entdeckt werden. Der Londoner Anwalt Nick arbeitet seit vier Jahren in Moskau, beeindruckt von Armut, von neureichen Russen, von Bestechung und gefährlichen Deals. Trotz dieser Haßliebe bleibt er dort, weil er an allem auch gut verdient. Dann lernt er Mascha und ihre Cousine Katja kennen.Zufall? Er ist Mascha verfallen und läßt sich auf dubiose Geschäfte ein. Ahnend, daß das alles kein gutes Ende nehmen wird, läßt er sich trotzdem von Mascha zu merkwürdigen Entscheidungen drängen. Am Ende zahlt er einen hohen Preis. Spannend und beeindruckend, weil ich mir vorstellen kann, daß das so in Rußland passieren könnte. Dieser Roman war zu Recht ein Bestseller in Großbritannien.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2013

Nick ist Anwalt, jung und erfolgreich. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet der Londoner nun schon in Moskau und meint die Stadt recht gut zu kennen. Weder macht er sich Gedanken über die Geschäftsmethoden seiner Firma, noch wird er misstrauisch, als er die schöne Russin Mascha kennenlernt. Er verliebt... Nick ist Anwalt, jung und erfolgreich. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet der Londoner nun schon in Moskau und meint die Stadt recht gut zu kennen. Weder macht er sich Gedanken über die Geschäftsmethoden seiner Firma, noch wird er misstrauisch, als er die schöne Russin Mascha kennenlernt. Er verliebt sich in sie. Schon nach kurzer Zeit stellt sie ihm auch ihre beste Freundin Katja vor und von da an verbrachten sie die meiste Zeit zu dritt. Als Mascha Nick bittet, den Wohnungsverkauf ihrer Tante zu betreuen, willigt er blauäugig ein. Spannendes Lesevergnügen.

Manchmal zu ausschweifend!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist eine kleine Schnitzeljagd, die Miller mit seinen Lesern veranstaltet. Miller's Protagonist, ein 38jähriger gut situierter Anwalt aus London (Nick), verliebt sich rasend schnell, nach einem Handtaschen-Raub, in die um 14 Jahre jüngere Mascha. Von Anfang an, wittert der Leser, dass mit Mascha etwas nicht stimmt. Nur was... Es ist eine kleine Schnitzeljagd, die Miller mit seinen Lesern veranstaltet. Miller's Protagonist, ein 38jähriger gut situierter Anwalt aus London (Nick), verliebt sich rasend schnell, nach einem Handtaschen-Raub, in die um 14 Jahre jüngere Mascha. Von Anfang an, wittert der Leser, dass mit Mascha etwas nicht stimmt. Nur was ist es? Von Anfang an erzählt Nick seine Geschichte. Er steht kurz vor der Hochzeit und findet, dass er seiner Braut, die reine Wahrheit über seine Moskau-Zeit erzählen muss (die Braut bleibt namenlos, gesichtlos, geschichtslos). Ohne in dieser Stadt jemals gewesen zu sein, könnte ich nun einen Stadtführer schreiben. Noch nie, habe ich so eine detaillierte Ansicht von Moskau erhalten. Miller erzählt en Detail wie es ist in Moskau zu leben: von Korruption, der politischen Lage, dem politischen Denken, von den jungen schönen Frauen, die nichts anderes im Sinn haben als alte Männer mit Geld, von dem Ausländer sein, den Straßen, dem Eis, der Kälte, den Gebäuden, den Menschen, dem unsäglichen ständigen Fluss des Wodkas, von einer stinkenden Stadt, von Tierleichen unter dem Schnee, von Menschenleichen unter dem Schnee, vom Frühling, von der rauen schönen Gegend. Leider gerät Miller dabei manchmal zu sehr ins Out. Seine Sprache ist manchmal eintönig, was bei den ganzen Details etwas einschläfernd wirkt. Seine Protagonisten, allen voran Nick, sind zwar gut charakterisiert, aber wenig beschrieben. Es ist eine kalte, lieblose Geschichte und macht einen über dieses Russland sehr nachdenklich. Am meisten wird der Leser Tatjana Wladimirowna ins Herz schließen. Auch wenn man ab ihrem Erscheinen eine Ahnung entwickelt, nähert sich der Leser erst ca. 110 Seiten vor Schluss der Auflösung an. Fazit: Man sollte Russland und besonders Moskau interessiert sein, wenn man sich diesem Roman nähern möchte. Miller hat einen Hang zu detailreicher Beschreibung, was bei manchen Passagen eintönig wirken kann. Die Geschichte ist gut erzählt, aber Miller lässt seinen Leser auch gern mal mit den Gedanken zu sehr abdriften, da sein Schreibstil eintönig und der Lesefluss dadurch gestört wird; was die Geschichte nicht verdient hätte. Auch fragt man sich manchmal, ob ein 38jähriger (London)Anwalt, wirklich so naiv ist, wie Miller ihn manchmal darstellt. Miller's Roman ist sicherlich gut geeignet, um endlich einmal, das immer noch fremde, kalte, politisch unkorrekte Land kennen zulernen; jemand der mit Russland so gar nichts anfangen kann, rate ich allerdings von dem Buch ab! Viel Spaß!

Lehrstück und Beichte
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 03.02.2013
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Ernüchtert und sachlich erzählt uns der Mittdreißiger Anwalt die Begebenheiten seiner unmittelbaren Vergangenheit. Obwohl die Sache mit Mascha überwunden zu sein scheint, ist er noch im Nachhinein fassungslos über die Entdeckung der eigenen Käuflichkeit. Eine Liebes(?)-Geschichte alleine ist es nicht, ganz aus Sicht des Fremden, der die Machenschaften... Ernüchtert und sachlich erzählt uns der Mittdreißiger Anwalt die Begebenheiten seiner unmittelbaren Vergangenheit. Obwohl die Sache mit Mascha überwunden zu sein scheint, ist er noch im Nachhinein fassungslos über die Entdeckung der eigenen Käuflichkeit. Eine Liebes(?)-Geschichte alleine ist es nicht, ganz aus Sicht des Fremden, der die Machenschaften in Moskau nur unzureichend und Stück um Stück durchschaut. Gerade die Glaubhaftigkeit dieser Verunsicherung bei dem coolen Anwalt ziehen in den Bann. Gut gesprochen und zuletzt wirklich spannend empfehle ich dieses „Lehrstück und Beichte“ durchaus auch männlichen Hörern.