Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Erben von Snowshill Manor

Roman

(9)

England, Anfang des 19. Jahrhunderts: Die junge Catherine wird für einige Monate nach Snowshill Manor geschickt. Das feudale Herrenhaus gehört der Familie von Lord Darabont. Als Gesellschafterin der Lady nimmt Catherine am bunten Leben des Adels teil. Sie wird zu Bällen und Teegesellschaften eingeladen und gleich von mehreren Verehrern hofiert.
Aber schon bald merkt sie: Das Haus der Darabonts scheint voller Geheimnisse zu stecken. Wie kommt es, dass der älteste Sohn des Lords spurlos verschwunden ist? Warum will sich keiner an ihn erinnern? Und wer ist die junge Frau auf dem Gemälde, das Catherine auf dem Dachboden entdeckt?
Ein spannender Roman und eine romantische Liebesgeschichte voller überraschender Wendungen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 02.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7655-0960-5
Verlag Brunnen
Maße (L/B/H) 213/137/30 mm
Gewicht 550
Auflage 1
Illustratoren Daniela Sprenger
Fotografen Lee Avison
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230421
    Die Lady von Milkweed Manor
    von Julie Klassen
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44450042
    Wer um Liebe ringt
    von Tamera Alexander
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,95
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45351819
    Licht über weitem Land
    von Jane Kirkpatrick
    (4)
    Buch (Paperback)
    17,00
  • 44153452
    Die Tochter des Patissiers
    von Laura Madeleine
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45230420
    Die Magd von Fairbourne Hall
    von Julie Klassen
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45165030
    Mustang Creek - Sehnsucht ist mein Wort für dich
    von Linda Lael Miller
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45351723
    Ein Schritt ins Ungewisse
    von Elizabeth Camden
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 45258007
    Tulpenfieber
    von Deborah Moggach
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 46090420
    Der Fürst und das Bauernmädchen
    von Mia Wagner
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44272896
    Du findest mich am Ende der Welt
    von Nicolas Barreau
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 46303701
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 36619953
    Die Liebe des Kartographen
    von Petra Durst Benning
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45254425
    Das Sacher
    von Rodica Doehnert
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 45351827
    Entführerin wider Willen
    von Karen Witemeyer
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 45336095
    Die eigensinnige Ärztin
    von Deeanne Gist
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45230424
    Das Geheimnis der Apothekerin
    von Julie Klassen
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 39304411
    Die Zarin der Nacht
    von Eva Stachniak
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43765306
    Rheines Gold
    von Andrea Schacht
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

"Die Erben von Snowshill Manor"
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 07.09.2016

Meine Meinung: Eine wunderschöne Geschichte mit einem Familiengeheimnis. Sehr gut kam das ganze herüber, wie es Anno dazumal so üblich war. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen, die Personen sowie auch die Landschaft. Ein sehr schöner Schreibstil der mir sehr gut gefallen hat. Das Buch ließ sich flüssig lesen... Meine Meinung: Eine wunderschöne Geschichte mit einem Familiengeheimnis. Sehr gut kam das ganze herüber, wie es Anno dazumal so üblich war. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen, die Personen sowie auch die Landschaft. Ein sehr schöner Schreibstil der mir sehr gut gefallen hat. Das Buch ließ sich flüssig lesen und war sehr spannend. Auch die Charaktere der Personen waren gut dargestellt. Allerdings die Hauptpersonen waren sehr sympathisch und man konnte sich in ihnen gut rein denken und mit fühlen. Es war ein wundervoller Roman, voller Gefühle und einige Geheimnisse, die sich später auflösten. Eine ganz feine, zarte Liebesgeschichte in einem sehr schönem Stil geschrieben ohne das es kitschig wirkte. Ich kann dieses Buch empfehlen! Für schöne Lesestunden geeignet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Erben von Snowshill Manor
von LEXI am 13.08.2016

„Heiraten ist eine Angelegenheit, die Eltern für ihre Kinder arrangieren müssen.“ Als die neunzehnjährige Catherine Satchmore sich zum ersten Mal verliebt, wird sie von ihrem Vater in harschen Worten auf die Aussichtslosigkeit ihrer Liebe hingewiesen. Die Standesunterschiede zwischen dem Sohn des Gärtnermeisters und der ältesten Tochter von Sir Jonathan Satchmore... „Heiraten ist eine Angelegenheit, die Eltern für ihre Kinder arrangieren müssen.“ Als die neunzehnjährige Catherine Satchmore sich zum ersten Mal verliebt, wird sie von ihrem Vater in harschen Worten auf die Aussichtslosigkeit ihrer Liebe hingewiesen. Die Standesunterschiede zwischen dem Sohn des Gärtnermeisters und der ältesten Tochter von Sir Jonathan Satchmore machen eine Verbindung schlichtweg unmöglich. Und so wird Catherine Percys Einflussbereich entzogen und kurzerhand zu Lord Riley Darabont, einem Freund ihres Vaters, geschickt. Lord Rileys Ehefrau Martha ist an den Rollstuhl gefesselt und benötigt dringend eine Gesellschafterin. Das Zusammensein mit der tyrannischen, ungerechten und oftmals sogar boshaften Lady stellt für die fröhliche, unkomplizierte Catherine keine einfache Aufgabe dar. Das Landkind aus den Cotswolds liebt die Natur und das Reiten, ihre Streifzüge in der wunderschönen Landschaft wechseln sich mit der Teilnahme an gesellschaftlichen Ereignissen ab. Catherine merkt rasch, dass auf diesem Anwesen nichts so ist, wie es den Anschein hat. Snowshill Manor ist vielmehr „ein Haus, in dem sich ausgesprochene Lügen in Höflichkeiten wandeln“. Das scheinbar vergessene Bildnis einer wunderschönen jungen Frau in einem Winkel des Dachbodens weckt Catherines Interesse, doch sie stößt mit ihren vorsichtigen Nachfragen auf eine Mauer des Schweigens. Ihre unbändige Neugier spornt sie nur allzu bald an, tiefer zu bohren, und sie versucht unbeirrbar, hinter das Geheimnis um Snowshill Manor zu kommen. Mit „Die Erben von Snowshill Manor“ schenkt Ingrid Kretz ihren Lesern einerseits ein romantisches Liebesabenteuer, bringt andererseits durch das Geheimnis eine gehörige Portion Spannung ins Buch ein. Das Rätsel um den verschwundenen Erstgeborenen beschäftigt nicht nur Catherine, es gibt zudem mysteriöse Gestalten im Hintergrund, die gefährliche Intrigen spinnen und für Aufregung sorgen. Der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss erhalten, erst auf den letzten Buchseiten offenbart sich die gesamte Tragweite von Ereignissen, die in der Vergangenheit vertuscht wurden. Die handelnden Personen wurden glaubwürdig dargestellt. Man konnte sich als Leser gut mit ihnen identifizieren – man litt an Catherines Seite, begleitete sie bei ihren manchmal recht wagemutigen Recherchen, bedauerte den klugen, herzlichen und gottesfürchtigen Lord Riley, nahm Anstoß an dem Verhalten seiner launenhaften Ehefrau, Lady Martha. Meine gesamte Sympathie gehörte neben der Protagonistin Catherine jedoch Gabriel Harrington und seinen Pflegeeltern, Lord Richard und Lady Caren Boyle, während ich Mühe hatte, auch nur irgendetwas Liebenswertes an Callum Darabont zu finden. Der christliche Glaube spielt in diesem Buch für einige der handelnden Personen eine wichtige Rolle – sie betrachten Gott als Wegweiser ihres Lebens und richten ihre Handlungen danach aus. Die Gestaltung des Buchcovers ist dem Verlag hervorragend gelungen. Die Abbildung der Catherine Satchmore entspricht der inhaltlichen Beschreibung, eine geöffnete weiße Innentüre des Herrenhauses wirkt zwar einladend, der Nebel im Raum dahinter symbolisiert für mich aber bereits das Geheimnis, das es zu enthüllen gibt. Erwähnenswert ist auch die goldene Zeichnung einer Kutsche samt Pferd und Kutscher, die den Namen der Autorin optisch vom Buchtitel trennt. Fazit: ein edles Buchcover, das nicht zu viel verspricht, und das bereits eine leise Ahnung auf den romantischen, geheimnisumwobenen Inhalt vermittelt. Ich durfte mit „Die Erben von Snowshill Manor“ ein paar Stunden lang pures Lesevergnügen erleben und kann den Roman jedem weiter empfehlen, der eine Vorliebe für historische Liebesromane mit einer Prise Spannung hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Versöhnung
von Klaudia K. aus Emden am 25.07.2016

Dieser niveauvolle Liebesroman spielt im England des frühen Neunzehnten Jahrhunderts. Die junge adelige Catherine trifft sich immer häufiger mit dem Sohn des Gärtners, was ihrem Vater sehr missfällt, denn der junge Mann ist in seinen Augen alles andere als eine standesgemäße Partie für seine älteste Tochter. Er sieht schließlich... Dieser niveauvolle Liebesroman spielt im England des frühen Neunzehnten Jahrhunderts. Die junge adelige Catherine trifft sich immer häufiger mit dem Sohn des Gärtners, was ihrem Vater sehr missfällt, denn der junge Mann ist in seinen Augen alles andere als eine standesgemäße Partie für seine älteste Tochter. Er sieht schließlich keine andere Möglichkeit als Catherine zu seinem Freund Lord Darabonts nach Snowshill Manor zu entsenden. Dort soll sie sich als Gesellschafterin von Lady Martha, die durch einen tragischen Unfall an den Rollstuhl gebunden ist, bewähren. Sie nimmt über ihre Rolle automatisch am Leben des Adels teil und begleitet Lady Martha auf verschiedene Bälle und Teegesellschaften. Wie von selbst lernt sie schon bald einige junge Männer kennen die sie umwerben. Catherine merkt nach einiger Zeit, dass die Familie des Lords ein Geheimnis umgibt. Auffällig ist, dass niemand über den ersten Sohn des Lords sprechen möchte. In ihrem Eifer und von Neugier gepackt beginnt Catherine auf eigene Faust Erkundigungen anzustellen. Sie ahnt nicht welches Schicksal sie dadurch heraufbeschwört und wie sehr sich ihr Leben durch diesen verschwundenen Sohn verändern wird. Die Story des Romans ist über die geschickte Erzählkunst der Autorin recht spannend und über den historischen Kontext in sehr ansprechender Weise angelegt. Die handelnden Charaktere sind gut ausgearbeitet, wirken aber in manchen Figuren ein bisschen zu flach. Die Aspekte des Glaubens sind im Roman an entscheidenden Stellen sehr gut eingesetzt und unterstreichen die Tragweite der zentralen Botschaft, die sich um das Thema "Versöhnung" dreht. Die Schicksale der Protagonisten wirken somit auf nachvollziebare Weise authentisch und lebendig. Die Geschichte enthält einen bunten Mix aus Sympathieträgern und Bösewichten, was die Lektüre um so interessanter und abwechslungsreicher gestaltet. Dies war mein erstes Buch aus der Feder von Ingrid Krentz, das mich sehr gut unterhielt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Erben von Snowshill Manor - Ingrid Kretz

Die Erben von Snowshill Manor

von Ingrid Kretz

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Die Ehre der Sophie Dupont - Julie Klassen

Die Ehre der Sophie Dupont

von Julie Klassen

(5)
Buch (Taschenbuch)
16,95
+
=

für

34,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen