Thalia.de

Die Ernestiner

Politik, Kultur und gesellschaftlicher Wandel

Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe

Die Fürstendynastie der Ernestiner war im Jahr 1485 aus der Leipziger Teilung des Gesamthauses Wettin hervorgegangen. Seit dieser Zeit besaßen die Ernestiner als Kurfürsten (bis 1547) sowie als Herzöge eine überregionale politische Wirkmacht und kulturelle Anziehungskraft von europäischer Dimension. Zwischen dem Schmalkaldischen Krieg und dem Ende der Fürstenherrschaft im Jahre 1918 regierten die Ernestiner vorrangig im Raum des heutigen Freistaates Thüringen, wobei die Residenzen in Altenburg, Eisenach, Gotha, Hildburghausen, Meiningen und Weimar zu international bedeutenden Zentren höfischer Kunst und Kultur sowie von Pietismus, Aufklärung und Klassik aufstiegen. In dem Band werden diese Themen sowie vielerlei Facetten von Politik, Kultur und gesellschaftlichem Wandel betrachtet, erörtert und diskutiert.
Autoren des Buchs sind ausgewiesene Landeshistoriker und Fachwissenschaftler benachbarter Disziplinen, die sowohl in die ernestinischen Territorien als auch hinter die Fassaden der Dynastie schauen.
Portrait
Helmut G. Walther ist Lehrstuhlinhaber für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Jena.

Werner Greiling lehrt Geschichte der Neuzeit an der Universität Jena.

Uwe Schirmer ist Inhaber der Professur für Thüringische Landesgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Gerhard Müller ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ernst-Haeckel-Haus in Jena.

Oliver Heyn wurde mit dieser Arbeit an der Universität Bamberg promoviert.

Johannes Mötsch war bis 2014 Direktor des Thüringischen Staatsarchivs Meiningen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Gerhard Müller, Uwe Schirmer, Werner Greiling, Helmuth G. Walther
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Serie Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe 50
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-412-50402-1
Verlag Böhlau Verlag
Maße (L/B/H) 236/155/43 mm
Gewicht 967
Abbildungen 31 farbige und 7 schwarzweisse -Abbildungen, 24 farbige Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
60,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Weitere Bände von Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe

  • Band 41

    39204061
    Das Falksche Institut in Weimar
    von Christian Hain
    59,90
  • Band 42

    39204051
    Geleitwesen und Warenverkehr im thüringisch-sächsischen Raum zu Beginn der Frühen Neuzeit
    von Manfred Straube
    129,00
  • Band 43

    39204043
    Schack Hermann Ewald (1745-1822)
    von Horst Schröpfer
    54,90
  • Band 45

    42606959
    Joachim Georg Darjes (1714-1791)
    von Ulrike Lötzsch
    55,00
  • Band 46

    42606692
    Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen (1826–1914)
    von
    75,00
  • Band 47

    42606691
    Das Militär des Fürstentums Sachsen-Hildburghausen 1680-1806
    von Oliver Heyn
    59,90
  • Band 48

    44344779
    Gustav Freytag (1816-1895)
    von
    40,00
  • Band 49

    45298254
    Die Ökonomie des knappen Geldes
    von Sandra Salomo
    55,00
  • Band 50

    45298256
    Die Ernestiner
    von
    60,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 51

    45298293
    Die Bibliothek des Erfurter Petersklosters im späten Mittelalter
    von Matthias Eifler
    150,00