Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Europäer

Bühnenbearbeitung nach dem Roman

(1)
Ulrich del Mestre hat auf der Grundlage des Romans von 1878 und einer eigenen Übersetzung eine im besten Sinne werkgetreue Bühnenfassung geschrieben. Entstanden ist auf diese Weise eine Komödie, die man auch als Salonkomödie bezeichnen könnte. Sie entführt uns in eine Zeit, in der Europa noch das sein durfte, was es einst wahr: die Alte Welt. Jedoch: Henry James’ Roman spielt in Amerika und es sind zwei Europäer – die Geschwister Eugenia und Felix – die sich bei ihrer puritanischen Ostküstenverwandtschaft einnisten und den Familienfrieden auf amouröse Weise stören. Am Ende gibt es nach zahlreichen Irrungen und Wirrungen drei Hochzeiten und eine Abreise. Wohin die Reise geht? Zurück in die Alte Welt.
Portrait
Ulrich del Mestre wurde in Berlin geboren. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft und der Germanistik an der Freien Universität Berlin und einer Schauspielausbildung arbeitete er als Chefdramaturg am Berliner Hansa-Theater und als Redakteur und Regisseur beim SWF in Baden-Baden. Seit vielen Jahren schreibt er als freier Autor für Hörfunk und Fernsehen. 1990 erhielt er den deutschen Fernsehpreis "Telestar". Ulrich del Mestre lebt in Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 12.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783737556057
Verlag Epubli
Dateigröße 113 KB
Übersetzer Ulrich Del Mestre
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schöööön!
von Athanasius Pernath am 26.07.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wunderbar federleichter Roman über das Aufeinandertreffen des (alten kultivierten) Europa auf das (ebenso alte und unschuldige) Amerika um die Mitte des 19. Jahrhunderts in Form von Liebeleien, Selbstfindungen und Enttäuschungen. Und das alles in einer besonders schönen Buchgestaltung. Manesse eben...