Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Familie Schroffenstein

Ein Trauerspiel in 5 Aufzügen. Nachw. v. Curt Hohoff

Reclam Universal-Bibliothek

(1)
"Das 1803 anonym erschienene und 1804 uraufgeführte Trauerspiel 'Die Familie Schroffenstein' ist das erste dramatische Werk Heinrich von Kleists. Er gestaltet das Romeo-und-Julia-Thema, die Liebe von Agnes und Ottokar aus zwei tödlich verfeindeten Familien als ein Schicksalsdrama, in dem unwahrscheinliche Zufälle und Irrtümer die Katastrophe auslösen. 'Die Familie Schroffenstein' ist für das Gesamtwerk Kleists von zentraler Bedeutung, weil es unter anderem Themen enthält, die in den späteren Werken immer wieder aufgegriffen und variiert werden.

Mit einem Nachwort von Curt Hohoff. "
Portrait
Heinrich von Kleist (18. 10. 1777 Frankfurt a. d. O. – 21. 11. 1811 zwischen Potsdam und Berlin am heutigen Kleinen Wannsee) bewegte sich in romantischen Dichterkreisen, seine bis heute modern wirkenden Dramen und Erzählungen entziehen sich allerdings schematischen Stil- und Epochenzuordnungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Serie Reclam Universal-Bibliothek 1768
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-001768-5
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 145/96/9 mm
Gewicht 58
Verkaufsrang 44.837
Buch (Taschenbuch)
3,40
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2940519
    Iphigenie auf Tauris
    von Johann Wolfgang Goethe
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 2904152
    Amphitryon
    von Heinrich von Kleist
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    2,60
  • 38699584
    Die Familie Schroffenstein
    von Heinrich von Kleist
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • 2895478
    Kabale und Liebe
    von Friedrich Schiller
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    2,60
  • 2925366
    Der Jasager und Der Neinsager
    von Bert Brecht
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 45345505
    Penthesilea
    von Heinrich von Kleist
    Buch (Taschenbuch)
    5,90
  • 2927520
    Der zerbrochne Krug
    von Heinrich von Kleist
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    2,20
  • 2895475
    Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    3,00
  • 36239323
    EinFach Deutsch Textausgaben
    von Franz Waldherr
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,95
  • 8279871
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (29)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    2,20
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2940330
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    2,20
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (30)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,60
  • 9185056
    Kabale und Liebe
    von Friedrich Schiller
    (24)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,90
  • 9062476
    Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (24)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,90
  • 23293949
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 28725007
    Medea
    von Euripides Euripides
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 2814956
    Der gute Mensch von Sezuan
    von Bert Brecht
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Romeo & Julia - irgendwie
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 06.09.2010

Ja, dieses Buch ‚musste‘/durfte ich im Rahmen eines Germanistik Seminars in der Uni lesen. Und wie das mit Büchern ist, die man sich nicht selbst aussuchen kann, ist man meist erst einmal ein bisschen auf Konfrontation aus und streubt sich gefallen an etwas zu finden. So erging es mir... Ja, dieses Buch ‚musste‘/durfte ich im Rahmen eines Germanistik Seminars in der Uni lesen. Und wie das mit Büchern ist, die man sich nicht selbst aussuchen kann, ist man meist erst einmal ein bisschen auf Konfrontation aus und streubt sich gefallen an etwas zu finden. So erging es mir mit diesem Buch. Der Klappentext hat sein Soll dazu beigetragen. Bei dem Buch handelt es sich um ein Stück, also sind Personen eingeteilt, die Sprechen und es gibt Regieanweisungen. Das ist denke ich eine Sache, die man mag oder nicht. Ab und zu lese ich so etwas gerne. Inhaltlich kann man die Geschichte wohl mit Romeo und Julia vergleichen. Es gibt zwei verfeindete Familien, die darum kämpfen das Land des jeweils anderen zu bekommen. Die Frage ist nur, wer zuerst stirbt. Bereits zum Anfang der Geschichte wird eine Leiche gefunden, und das ist der Sohn der einen Familie. Die vermutet sofort einen Mord und verdächtig die verfeindete Familie. Das stellt sich im Laufe der Geschichte als fataler Fehler heraus. Natürlich schaukelt sich die Situation hoch und es heißt ‚Auge um Auge, und Zahn um Zahn‘. Mittendrin natürlich auch eine Liebesgeschichte. Ottokar und Agnes lernen sich zufällig kennen, ohne von einander zu wissen wer sie sind. Erst sind beide scheu, doch schon bald merken sie, dass sie zusammen sein wollen. Doch die Situation stellt sich schnell als schwierig dar, und auch die Situation zwischen den Familien wird immer angespannter. Das Ende ist wirklich mit Romeo und Julia zu vergleichen: Beide Familien verlieren das geliebte Kind, um dann festzustellen, dass das tote Kind, die Leiche vom Anfang, gar kein Mord war, sondern ein Unfall. Es gab keinen Grund einander zu töten und man steht vor den Scherben des eigenen Handelns. Das Buch ist leicht geschrieben, mit einem Deutsch aus einer anderen Zeit. Aber es passt zum Buch und auch zur Geschichte. Zeitweise ist die Geschichte ein wenig verworren, und man muss sehen, wer zu welchem Teil der Familie gehört. Aber es ist nie so, dass man den Faden verliert. Auch wenn die Geschichte halbwegs bekannt ist, und stark an eine andere erinnert, ist sie doch nicht gleich. Sie hat ihren eigenen Charme und eine eigene Entwicklung. Der Plot hat doch andere Höhepunkte und nimmt einen eigenständigen Verlauf. Das Buch ist natürlich keine spannende Lektüre, oder das Buch des Jahres, aber vielleicht für eine lange Bahnfahrt, oder einen Urlaub, eben für Zwischendurch, sicherlich eine nette Geschichte, die ich empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Familie Schroffenstein

Die Familie Schroffenstein

von Heinrich von Kleist

(1)
Buch (Taschenbuch)
3,40
+
=
Die Hermannsschlacht

Die Hermannsschlacht

von Heinrich von Kleist

Buch (Taschenbuch)
2,60
+
=

für

6,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek

  • Band 1768

    3000752
    Die Familie Schroffenstein
    von Heinrich von Kleist
    (1)
    3,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 1769

    2909004
    Vom Gesellschaftsvertrag
    von Jean Jaques Rousseau
    (1)
    6,00
  • Band 1770

    2870819
    Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen
    von Jean Jaques Rousseau
    6,00