Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb

Roman

(3)
An dem Tag, als ihre geliebten Zwillinge ausziehen, entschließt sich Eva Biber, ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. In den ganzen 17 Jahren, in denen sie sich ausschließlich um ihre Familie sorgte, träumte sie davon, eines Tages dem Alltagstrott zu entfliehen. Nun ist ihre Chance gekommen: Eva bleibt im Bett. Doch von »Bettruhe« ist sie weit entfernt – die Nachricht von ihrem Ausstieg verbreitet sich wie ein Lauffeuer, vor Evas Haustür versammeln sich begeisterte Anhänger und skurrile Besucher, bis Evas Rückzug vollkommen aus dem Ruder zu laufen droht ...
Rezension
"Schräge Affären, grandiose Slapstick-Dialoge und allerlei Weisheit rund um das Leben in einer (fast) normalen Familie.", Hannoversche Allgemeine Zeitung, 22.07.2017
Portrait
Sue Townsend wurde in Leicester geboren, wo sie auch heute noch lebt. Nachdem sie mit 15 die Schule verließ, hielt sie sich mit verschiedenen Jobs über Wasser. Seit 1978 hat Sue Townsend zahlreiche Bühnenstücke geschrieben. Mit den Tagebüchern des unverbesserlichen Adrian Mole gelang Sue Twonsend der internationale Durchbruch. Sie ist seit Jahrzehnten eine der meistgelesenen Autorinnen Englands.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 19.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30598-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19/12/3,5 cm
Gewicht 322 g
Originaltitel The Woman Who Went to Bed for a Year
Übersetzer Juliane Zaubitzer
Verkaufsrang 53.349
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Follower
    von Eugen Ruge
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Eine kurze Geschichte von sieben Morden
    von Marlon James
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,99
  • Gott bewahre
    von John Niven
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ziemlich beste Freundinnen
    von Astrid Ruppert
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Irgendwas geht immer
    von Dawn French
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Nein! Ich möchte keine Kaffeefahrt!
    von Virginia Ironside
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Lebensstufen
    von Julian Barnes
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rottenegg
    von Markus Kavka
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Die Klavierspielerin
    von Elfriede Jelinek
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (154)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • Americanah
    von Chimamanda Ngozi Adichie
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Katzenjammer / Carolin und Dackel Herkules Bd. 2
    von Frauke Scheunemann
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    8,99
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    (69)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Mondschwester
    von Lucinda Riley
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Zeiten des Aufbruchs
    von Carmen Korn
    (25)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb

Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb

von Sue Townsend
(3)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

von Sören Sieg, Axel Krohn
(6)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Vollendete Verweigerung - so kann man dieses Buch gut zusammenfassen.
Nachdem die hyper-intelliganten Kinder gen Universität von dannen sind, beschließt Eva ins Bett zu gehen und dort zu bleiben. Ganz egal, was alle anderen dazu sagen oder ob die langjährigen Geliebte ihres Mannes ins Untergeschoß des Hauses einzieht, die internationale Presse an der Tür klingelt oder der Mann mit der Haushaltsführung vollkommen überfordert ist.

Erinnert mich an "Herr Jensen steigt aus" ...
Vollendete Verweigerung - so kann man dieses Buch gut zusammenfassen.
Nachdem die hyper-intelliganten Kinder gen Universität von dannen sind, beschließt Eva ins Bett zu gehen und dort zu bleiben. Ganz egal, was alle anderen dazu sagen oder ob die langjährigen Geliebte ihres Mannes ins Untergeschoß des Hauses einzieht, die internationale Presse an der Tür klingelt oder der Mann mit der Haushaltsführung vollkommen überfordert ist.

Erinnert mich an "Herr Jensen steigt aus" ...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Tagebücher des Adrian Mole: Die schweren Jahre nach 39
    eBook
    8,99
  • Die verschollenen Tagebücher des Adrian Mole
    eBook
    7,99
  • Drüberleben
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die erstaunliche Familie Telemachus
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Ziemlich beste Freundinnen
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Mängelexemplar
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ziemlich unverbesserlich
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wachstumsschmerz
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Klavierspielerin
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Nein! Ich möchte keine Kaffeefahrt!
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Krankentröster
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Sue Townsend - Die Frau, die ein Jahrt im Bett blieb
von Christina Wagener aus Bad Wildungen am 24.10.2017

Ein sehr unterhaltsames und lustiges Buch über eine Frau die sich eigentlich nur eine Auszeit nehmen wollte, diese aber auf lustige Weise eskaliert. Inhalt: An dem Tag, als ihre geliebten Zwillinge ausziehen, entschließt sich Eva Biber, ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. In den ganzen 17 Jahren, in... Ein sehr unterhaltsames und lustiges Buch über eine Frau die sich eigentlich nur eine Auszeit nehmen wollte, diese aber auf lustige Weise eskaliert. Inhalt: An dem Tag, als ihre geliebten Zwillinge ausziehen, entschließt sich Eva Biber, ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. In den ganzen 17 Jahren, in denen sie sich ausschließlich um ihre Familie sorgte, träumte sie davon, eines Tages dem Alltagstrott zu entfliehen. Nun ist ihre Chance gekommen: Eva bleibt im Bett. Doch von »Bettruhe« ist sie weit entfernt – die Nachricht von ihrem Ausstieg verbreitet sich wie ein Lauffeuer, vor Evas Haustür versammeln sich begeisterte Anhänger und skurrile Besucher, bis Evas Rückzug vollkommen aus dem Ruder zu laufen droht ... Super Buch mit viel Witz!!

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eigentlich geht es um eine Frau, die sich eine verdiente Auszeit nehmen möchte. Doch diese gerät etwas außer Kontrolle und entwickelt sich zu einer skurrilen Geschichte.