Die Gedichte

Rilkes lyrisches Werk in einem Band

(6)
Rainer Maria Rilke hat mit seiner Lyrik ein Werk geschaffen, das in seiner Gesamtheit zum Grundbestand der deutschen Literatur gehört und zugleich, über die Zeiten hinweg, populär geblieben ist. Seine Texte sind ein nicht abreißender poetischer Gedankenstrom um die großen Fragen der Menschheit, und die Eleganz und die Widerständigkeit ihrer Sprache machen sie, einmal gelesen, zu Lebensbegleitern, die einen immer wieder wie eine geliebte Melodie gefangennehmen. Die Ausgabe wird ergänzt durch eine ausführliche Zeittafel, die einen raschen Überblick über Rilkes Leben und Werk erlaubt.

Den Band eröffnet das erste überlieferte Gedicht des achtjährigen René, und er schließt mit seinem letzten, auf dem Sterbebett verfaßten Gedicht. In bisher unerreichter Vollständigkeit werden Rilkes sämtliche Gedichte der Reifezeit geboten und von den Jugendgedichten all jene, die von Rilke zu Zyklen zusammengestellt wurden.
Portrait
Rainer M. Rilke (1875-1926), der Prager Beamtensohn, wurde nach einer erzwungenen Militärerziehung 1896 Student, zuerst in Prag, dann in München und Berlin, weniger studierend als dichtend. Die kurze Ehe mit der Bildhauerin Clara Westhoff in Worpswede löste er 1902 auf. Er bereiste darauf Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloß er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluß zur Berufslosigkeit und zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein Leben seiner Kunst und gewann Unsterblichkeit, indem er unerreichte Sprach- und Kunstwerke schuf.
Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen, wurde aber aufgrund seiner kränklichen Konstitution in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. Rilke starb nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 895
Erscheinungsdatum 16.10.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-17333-5
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 22/12,9/3,2 cm
Gewicht 670 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 82.768
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Gedichte in einem Band
    von Rainer Maria Rilke
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    6,00
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rainer Maria Rilke - Gesammelte Werke
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • Die Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Die schönsten Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Die schönsten Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • Deutsche Gedichte in einem Band
    von Hans-Joachim Simm
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Odyssee (Cabra-Ledereinband)
    von Homer
    Buch (Leder)
    9,99
  • Das Gesamtwerk
    von Wolfgang Borchert
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Sämtliche Gedichte
    von Friedrich Schiller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,80
  • Die Gedichte
    von Bert Brecht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Sämtliche Gedichte und Balladen
    von Friedrich Schiller
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Liebesgedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Die Prosa
    von Rainer Maria Rilke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Gedichte

Die Gedichte

von Rainer Maria Rilke
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
Sämtliche Gedichte

Sämtliche Gedichte

von Eva Strittmatter
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

42,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein grosser Gesang“

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

In seinen Gedichten erreicht Rainer Maria Rilke eine Sprachkraft und Intensität von seltener Schönheit. Es sind Worte und Bilder, die die Seele berühren. Endlich ist es einem Verlag gelungen wieder eine schöne Ausgabe seiner Gedichte herauszubringen. In rotem Leinen eingebunden und auf wertvollem Dünndruckpapier präsentiert der Insel Verlag sämtliche Gedichte Rilkes. Entstanden ist eine wunderschöne Ausgabe für alle Freunde der Lyrik und solche die es werden wollen. In seinen Gedichten erreicht Rainer Maria Rilke eine Sprachkraft und Intensität von seltener Schönheit. Es sind Worte und Bilder, die die Seele berühren. Endlich ist es einem Verlag gelungen wieder eine schöne Ausgabe seiner Gedichte herauszubringen. In rotem Leinen eingebunden und auf wertvollem Dünndruckpapier präsentiert der Insel Verlag sämtliche Gedichte Rilkes. Entstanden ist eine wunderschöne Ausgabe für alle Freunde der Lyrik und solche die es werden wollen.

„Die Gedichte“

Kai Schwichtenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Und gäbe es nur ein Bild das bleibt.
Es wäre dieses:

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.
Und gäbe es nur ein Bild das bleibt.
Es wäre dieses:

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
1
0

Ich bin wohl nicht die richtige Leserin für Rilkes Gedichte.
von Janine2610 am 25.04.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ja, ich traue mich, Rilkes Gedichte zu rezensieren und ich weiß jetzt schon, dass meine Rezension nicht gut ausfallen wird. Aber ich denke, das ist okay, schließlich ist eine Rezension immer von der ganz persönlichen Sichtweise und den eigenen Vorlieben geprägt - eine völlig subjektive Meinungsäußerung sozusagen. Die Schwiegermutti... Ja, ich traue mich, Rilkes Gedichte zu rezensieren und ich weiß jetzt schon, dass meine Rezension nicht gut ausfallen wird. Aber ich denke, das ist okay, schließlich ist eine Rezension immer von der ganz persönlichen Sichtweise und den eigenen Vorlieben geprägt - eine völlig subjektive Meinungsäußerung sozusagen. Die Schwiegermutti in spe und Rilke mögen es mir also verzeihen, denn ich konnte leider gar nichts, oder kaum etwas, mit dem Inhalt anfangen. Dass ich nicht wirklich der Gedichte-Fan schlechthin bin, dürfte der eine oder andere meiner aufmerksamen Lesern bereits mitbekommen haben. Warum habe ich Rilkes 524 seitenlange Gedichte dann aber trotzdem gelesen und beendet? - Zum einen, weil das Buch ein Weihnachtsgeschenk (2016) von der Mutter meines Freundes war und sie meinen Lesegeschmack damals noch nicht kannte, weswegen sie wahrscheinlich gedacht hat, sie macht mir mit ein paar schönen Rilke-Gedichten eine Freude. Zum anderen, weil ich zu der Zeit noch nicht viel mit Gedichten in Berührung war und noch nicht wusste, dass dies absolut nicht mein Lesebereich ist, in dem ich Freude habe. Mal begonnen mit dem Buch, konnte oder wollte ich dann auch nicht mehr abbrechen, schließlich war es ein Geschenk und außerdem fällt es mir echt schwer, Bücher, die ich begonnen habe, nicht zu beenden. Ich habe eh relativ lange an dem Buch gelesen. Mich hat es eben nicht häufig gereizt, mich auf die Texte einzulassen. - Gut, vielleicht lag dies auch an der recht stressigen Schul- und Lernzeit, die ich hinter mir habe, ich weiß es nicht ... Was hat mir nun genau nicht an den Gedichten gefallen? - Dass man hochkonzentriert bei der Sache sein musste, um die meisten Gedichte/die Aussagen darin auch nur ansatzweise zu verstehen. Ich gehöre eher zu der Sparte Leser, die zur Unterhaltung lesen und nicht, weil sie sich fordern wollen. Wenn ich Wissenswertes aufnehmen oder etwas zum Nachdenken lesen möchte, dann entscheide ich mich ganz bewusst dafür und greife dann eben zu einem Sachbuch, Ratgeber oder dergleichen. Von Gedichten erwarte ich mir persönlich eher Entspannung und Unterhaltung und nicht hochtrabendes, schwülstiges und hochintellektuelles Zeug. Also ja, ich fand es teilweise echt mühsam die Gedichte zu lesen, ganz besonders nach einem langen anstrengenden Tag, an dem ich mir abends einfach nur ein wenig Erholung gewünscht hätte. Was können jetzt die Gedichte dafür? - Genau: gar nichts. Ich bin wohl einfach nicht die richtige Leserin für Rilkes Gedichte gewesen und warum das so ist, wollte ich an dieser Stelle gerne einmal loswerden. Eventuell auch, damit andere Leser, die in der Hinsicht ähnlich wie ich gestrickt sind, wissen, worauf sie sich einlassen, wenn sie zu dem Buch greifen. Gibt es auch was Schönes/Positives zu berichten? - Es bleibt zu sagen, dass die Gedichte relativ kurz sind und man das Buch dann auch schnell mal wieder zur Seite legen kann, um ein anderes Mal oder später darin weiterzulesen. Man muss also nicht irgendwo mittendrunter unterbrechen oder ewig weiterlesen, bis ein Kapitel/Abschnitt zu Ende ist. Genau genommen, gab es leider nur eine Handvoll Gedichte, die mir irgendwie zugesagt haben bzw. ich auf Anhieb verstanden habe, weil sie nicht so hochkompliziert geschrieben wurden. Diesen wenigen aber konnte ich dennoch was abgewinnen.

Ein poetischer Gedankenstrom
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2017

Rilkes Gedichte dürfen in keiner Bibliothek fehlen und mit dieser Gesamtausgabe erhält man sie komplett von seinen ersten Zeilen bis zu seinen letzten. Egal ob man sie chronologisch liest oder sporadisch durchblättert, dieser Dichter lässt sich immer wieder neu entdecken und es finden sich Zeilen für eine jede Lebenslage.... Rilkes Gedichte dürfen in keiner Bibliothek fehlen und mit dieser Gesamtausgabe erhält man sie komplett von seinen ersten Zeilen bis zu seinen letzten. Egal ob man sie chronologisch liest oder sporadisch durchblättert, dieser Dichter lässt sich immer wieder neu entdecken und es finden sich Zeilen für eine jede Lebenslage. Sprachgewaltig und berührend beeinflusste er soviele Literaten seiner und der nächsten Generation, dass man bei ihm beginnen sollte wenn man andere verstehen möchte.

Ein Buch für's Leben
von Helga Rom aus Innsbruck am 30.11.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Gedichte von Rainer Maria Rilke heben einen Schleier von unserem Alltag und lassen uns auf eine größere Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit blicken. Rilkes Gedichte lassen immer wieder neue Aspekte erkennen - bei jedem Lesen taucht man tiefer in seine Welt ein. Diese Ausgabe des Insel Verlages vereinigt das... Die Gedichte von Rainer Maria Rilke heben einen Schleier von unserem Alltag und lassen uns auf eine größere Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit blicken. Rilkes Gedichte lassen immer wieder neue Aspekte erkennen - bei jedem Lesen taucht man tiefer in seine Welt ein. Diese Ausgabe des Insel Verlages vereinigt das Gros von Rilkes Schaffen in einem wertvollen Leinenband. Unbedingt kaufen und Zeile für Zeile aufsaugen!