Thalia.de

Die Grammatik der Rennpferde

Roman. Originalausgabe

(4)

Warmherzig und voller lebenskluger Beobachtungen
Eine Lehrerin, die Ausländern Deutsch beibringt. Ein russischer Ex-Jockey, der Pferdeställe ausmistet. Zwei, die nichts miteinander gemein haben, aber plötzlich miteinander zu tun bekommen, entdecken, dass es manchmal keine Regeln gibt ...
Für die Studenten von Salli Sturm ist die Grammatikstunde täglich großes Kino. Und für Salli wird daraus eine Liebesgeschichte, mit der sie nicht mehr gerechnet hätte. Weil sie die Altersgrenze für Romanzen überschritten hat und weil sich ihr Schüler Sergey so hartnäckig gegen Konjunktive und Artikel stemmt. Bis Salli schließlich in einer kalten Februarnacht alle erlernten Regeln fallen lässt. Und sich selbst gleich dazu.

Portrait
Angelika Jodl unterrichtet Studenten aus aller Welt in Deutsch. Außerdem schreibt sie Geschichten, hält Vorträge zur deutschen Sprache und reitet ein ausgemustertes Rennpferd. Sie lebt mit Mann, Sohn, Hund und Katzen in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26105-0
Reihe dtv- premium
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 215/141/30 mm
Gewicht 380
Verkaufsrang 50.330
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Eine sehr turbulente und amüsante Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 26.06.2016

Angelika Jodl erzählt die turbulente Geschichte über ein ungleiches Paar. Salli Sturm ist eine Lehrerin, die Ausländern die deutsche Sprache beibringen soll - Sergey ist ein russischer Ex-Jockey, der sich in Obernbayern als Stallbursche verdingt. Er will sich in Deutschland ein neues Leben mit einer Pferdezucht aufbauen - daher... Angelika Jodl erzählt die turbulente Geschichte über ein ungleiches Paar. Salli Sturm ist eine Lehrerin, die Ausländern die deutsche Sprache beibringen soll - Sergey ist ein russischer Ex-Jockey, der sich in Obernbayern als Stallbursche verdingt. Er will sich in Deutschland ein neues Leben mit einer Pferdezucht aufbauen - daher will er seine man-gelnden Sprachkenntnisse aufbessern. Das bringt die beiden zusammen und neben dem Sprachunterricht entwickelt sich daraus eine leidenschaftliche Romanze, auf die besonders Salli nicht mehr gehofft hatte. Eine sehr turbulente und amüsante Liebesgeschichte, in der es auch um Rennpferde und grammatische Regeln geht. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Völlig verschiedene Leben treffen aufeinander
von Everett am 16.06.2016

Zwei so ganz verschiedene Personen treffen aufeinander, Zufall? Salli ist Deutschlehrerin an einem Institut für ausländische Schüler, war ihr Leben lang allein und hat sich komplett der Grammatik und ihrem Unterricht verschrieben. Sergey war in Russland Jockey, ist Pferde-mann durch und durch. Nun ist er in Deutschland und arbeitet... Zwei so ganz verschiedene Personen treffen aufeinander, Zufall? Salli ist Deutschlehrerin an einem Institut für ausländische Schüler, war ihr Leben lang allein und hat sich komplett der Grammatik und ihrem Unterricht verschrieben. Sergey war in Russland Jockey, ist Pferde-mann durch und durch. Nun ist er in Deutschland und arbeitet als Stallbursche. Er möchte ein Rennpferd kaufen, braucht dafür aber mehr Kenntnisse der deutschen Sprache. Hier kommen beide zusammen. Salli und Sergey haben beide ihre Beweggründe für die Zusam-menarbeit, aus der sich ein Zusammensein entwickelt. Sprachlosigkeit zerstört es fast wie-der. Ein sehr schön komponierter Roman, der zwei verschiedene Welten aufeinander treffen lässt, zueinander bringt. Dabei gibt es Hinweise zur deutschen Grammatik, die einfach in die Geschichte passen, und ein wenig Pferdewissen. Sallis Gedanken, Gefühle werden sehr gut beschrieben. Ich habe mit ihr gefühlt Sergey punktet gerade durch seine schlechtere deutsche Aussprache, Grammatik. Das wird durch die Dialoge wunderbar dargestellt und dadurch bekam die Geschichte nochmal eine besondere Note, und ich konnte es mir richtig gut vor-stellen. Dadurch hat das Lesevergnügen gewonnen. Auch die Nebenfiguren spielen eine inte-ressante Rolle. Ich finde, dass die Geschichte von Salli und Sergey eine richtig gute Mischung darstellt, die gut geschrieben ist, wodurch die Unterschiede und die Sprache richtig zur Geltung kommen. Das Leben ist wechselhaft, das Leben ist gestreift, ist Zebra!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ganz, ganz süße Liebesgeschichte.
von kvel am 31.07.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Eine ganz, ganz süße Liebesgeschichte. Ganz, ganz süß und warmherzig gesprochen. Inhalt: Salli lehrt an einem Institut Deutsch für nicht-deutsch-Muttersprachler. Eines Tages übernimmt sie den Russen Sergey als Privat-Schüler: Er braucht sie für Verhandlungen auf Deutsch und sie möchte ihm die deutsche Sprache näherbringen. Zwischen Salli als Stadtmensch, die das kulturelle Leben geniest, und Sergey... Eine ganz, ganz süße Liebesgeschichte. Ganz, ganz süß und warmherzig gesprochen. Inhalt: Salli lehrt an einem Institut Deutsch für nicht-deutsch-Muttersprachler. Eines Tages übernimmt sie den Russen Sergey als Privat-Schüler: Er braucht sie für Verhandlungen auf Deutsch und sie möchte ihm die deutsche Sprache näherbringen. Zwischen Salli als Stadtmensch, die das kulturelle Leben geniest, und Sergey als Pferdemensch, dessen Leben sich zwischen Ausmisten und Schlafen in der Scheune abspielt, entwickelt sich eine zarte Anbandelung. Meine Meinung: Mir persönlich hat die ehrlich wirkende Hingabe Sallis an die positiv besetzte Grammatik mit ihren klaren „einfachen“ und ehrlichen Regeln sehr gut gefallen. Natürlich könnte man der Protagonisten in einigen Handlungen vorwerfen, naiv zu agieren, aber ein gewisser Idealismus ist ja auch wieder frauentypisch. Einfach himmlisch fand ich die unfreiwillige Situationskomik als Salli, die „Deutsch- und Grammatiklehrerin“ versucht die Russland-Deutschen Sätze Sergey's zu übersetzen / zu korrigieren, während er versucht ihr klar zu machen ein Pferd in seinem Auftrag zu kaufen! Dies empfand ich als lebensnah und mit Herzensgüte geschildert. Die Russisch – Deutsch – Dialekt – Passagen fand ich sehr echt und ehrlich gesprochen – wie aus dem richtigen Leben – aber dennoch mit sehr viel Herzenswärme. Kompliment! Fazit: Sympathische Protagonisten in einer sympathischen Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bezaubernd und liebevoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Bitterfeld-Wolfen am 20.07.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine romantische Pferdegeschichte für alle große Mädchen und moderne Pygmalion-Adaption in einem. Und haben Sie keine Angst vor Grammatik! So bildhaft und lebendig hat man die Grammatik noch nie erlebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0