Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Grammatik der Rennpferde

Roman. Originalausgabe

(5)

Warmherzig und voller lebenskluger Beobachtungen
Eine Lehrerin, die Ausländern Deutsch beibringt. Ein russischer Ex-Jockey, der Pferdeställe ausmistet. Zwei, die nichts miteinander gemein haben, aber plötzlich miteinander zu tun bekommen, entdecken, dass es manchmal keine Regeln gibt ...
Für die Studenten von Salli Sturm ist die Grammatikstunde täglich großes Kino. Und für Salli wird daraus eine Liebesgeschichte, mit der sie nicht mehr gerechnet hätte. Weil sie die Altersgrenze für Romanzen überschritten hat und weil sich ihr Schüler Sergey so hartnäckig gegen Konjunktive und Artikel stemmt. Bis Salli schließlich in einer kalten Februarnacht alle erlernten Regeln fallen lässt. Und sich selbst gleich dazu.

Portrait
Angelika Jodl unterrichtet Studenten aus aller Welt in Deutsch. Außerdem schreibt sie Geschichten, hält Vorträge zur deutschen Sprache und reitet ein ausgemustertes Rennpferd. Sie lebt mit Mann, Sohn, Hund und Katzen in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26105-0
Reihe dtv- premium
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 215/141/30 mm
Gewicht 381
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43966771
    Rabenfrauen
    von Anja Jonuleit
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 35388089
    Deutsch.kombi plus / Arbeitsheft (Erweiterungsheft) 9. Klasse
    Schulbuch (Geheftet)
    8,95
  • 13715229
    Ein Engländer in Paris
    von Stephen Clarke
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44253323
    Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44239574
    Mit Flipflops ins Glück
    von Matthias Sachau
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42457913
    Kruso
    von Lutz Seiler
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43966772
    Zusammen ist kein Zuckerschlecken
    von Jutta Profijt
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 40803619
    Bis wir uns wiedersehen
    von Dinah Jefferies
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44272894
    Die wahren Märchen meines Lebens
    von Barbara Fiorio
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42218552
    Die Erbin
    von Simona Ahrnstedt
    (43)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 40350854
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (48)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42221819
    Das wahre Leben
    von Milena Moser
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 29046513
    Zeit deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 30607928
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (82)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 44252694
    Das Seehaus
    von Kate Morton
    (71)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 16365297
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (264)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (82)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253456
    Herz verloren, Glück gefunden
    von Christiane Laffert
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42555410
    Schmerz
    von Zeruya Shalev
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Eine sehr turbulente und amüsante Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 26.06.2016

Angelika Jodl erzählt die turbulente Geschichte über ein ungleiches Paar. Salli Sturm ist eine Lehrerin, die Ausländern die deutsche Sprache beibringen soll - Sergey ist ein russischer Ex-Jockey, der sich in Obernbayern als Stallbursche verdingt. Er will sich in Deutschland ein neues Leben mit einer Pferdezucht aufbauen - daher... Angelika Jodl erzählt die turbulente Geschichte über ein ungleiches Paar. Salli Sturm ist eine Lehrerin, die Ausländern die deutsche Sprache beibringen soll - Sergey ist ein russischer Ex-Jockey, der sich in Obernbayern als Stallbursche verdingt. Er will sich in Deutschland ein neues Leben mit einer Pferdezucht aufbauen - daher will er seine man-gelnden Sprachkenntnisse aufbessern. Das bringt die beiden zusammen und neben dem Sprachunterricht entwickelt sich daraus eine leidenschaftliche Romanze, auf die besonders Salli nicht mehr gehofft hatte. Eine sehr turbulente und amüsante Liebesgeschichte, in der es auch um Rennpferde und grammatische Regeln geht. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Völlig verschiedene Leben treffen aufeinander
von Everett am 16.06.2016

Zwei so ganz verschiedene Personen treffen aufeinander, Zufall? Salli ist Deutschlehrerin an einem Institut für ausländische Schüler, war ihr Leben lang allein und hat sich komplett der Grammatik und ihrem Unterricht verschrieben. Sergey war in Russland Jockey, ist Pferde-mann durch und durch. Nun ist er in Deutschland und arbeitet... Zwei so ganz verschiedene Personen treffen aufeinander, Zufall? Salli ist Deutschlehrerin an einem Institut für ausländische Schüler, war ihr Leben lang allein und hat sich komplett der Grammatik und ihrem Unterricht verschrieben. Sergey war in Russland Jockey, ist Pferde-mann durch und durch. Nun ist er in Deutschland und arbeitet als Stallbursche. Er möchte ein Rennpferd kaufen, braucht dafür aber mehr Kenntnisse der deutschen Sprache. Hier kommen beide zusammen. Salli und Sergey haben beide ihre Beweggründe für die Zusam-menarbeit, aus der sich ein Zusammensein entwickelt. Sprachlosigkeit zerstört es fast wie-der. Ein sehr schön komponierter Roman, der zwei verschiedene Welten aufeinander treffen lässt, zueinander bringt. Dabei gibt es Hinweise zur deutschen Grammatik, die einfach in die Geschichte passen, und ein wenig Pferdewissen. Sallis Gedanken, Gefühle werden sehr gut beschrieben. Ich habe mit ihr gefühlt Sergey punktet gerade durch seine schlechtere deutsche Aussprache, Grammatik. Das wird durch die Dialoge wunderbar dargestellt und dadurch bekam die Geschichte nochmal eine besondere Note, und ich konnte es mir richtig gut vor-stellen. Dadurch hat das Lesevergnügen gewonnen. Auch die Nebenfiguren spielen eine inte-ressante Rolle. Ich finde, dass die Geschichte von Salli und Sergey eine richtig gute Mischung darstellt, die gut geschrieben ist, wodurch die Unterschiede und die Sprache richtig zur Geltung kommen. Das Leben ist wechselhaft, das Leben ist gestreift, ist Zebra!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ob Liebe immer Dativ ist?
von Nisnis aus Dortmund am 17.04.2017

Salli Sturm ist Deutschlehrerin, ohne akademischen Titel, an einem Institut und unterrichtet ausländische Studenten. Sie ist Single, Anfang fünfzig, führt eine langjährig gute Beziehung zur deutschen Grammatik, liebt flüsterstille Bibliotheken und ihre linguistischen Endorphine bezieht sie aus Wörtern und Satzbau. Ihre Assistenten sind ein Rudel wilde Tiere, denen sie... Salli Sturm ist Deutschlehrerin, ohne akademischen Titel, an einem Institut und unterrichtet ausländische Studenten. Sie ist Single, Anfang fünfzig, führt eine langjährig gute Beziehung zur deutschen Grammatik, liebt flüsterstille Bibliotheken und ihre linguistischen Endorphine bezieht sie aus Wörtern und Satzbau. Ihre Assistenten sind ein Rudel wilde Tiere, denen sie Wortarten zugeordnet hat. Salli ist pflichtbewusst, friedfertig und glücklich auf ihre Weise. Einsamkeit wischt sie mit Schnulzenfilmen davon, bis sie eines Tages die Idee zu einem sprachwissenschaftlichen Projekt entwickelt. Eine Anzeige bringt Salli mit dem Russlanddeutschen Sergey zusammen, der Pferdeställe ausmistet. Sergey kennt keine Artikel, bildet Sätze mit Hilfe eines ausgedachten Konjugationssystems und er lässt Verben stets gefährlich taumeln. Für Salli ist der Pferdeknecht ein idealer Proband, dessen Sprache irreparabel defekt erscheint. Salli unterrichtet Sergey, ohne ihm zu erklären, dass er ihr Proband für das sprachliche Studium ist. Umgekehrt verheimlicht Sergey Salli, dass er sie zum Kauf eines Pferdes und Hofes benötigt. Langsam, ganz langsam nähern sich die beiden einander an und bald wendet sich das Blatt, denn Sergey unterrichtet plötzlich Salli in Sachen Pferd. Die Autorin: Angelika Jodl unterrichtet Studenten aus aller Welt in Deutsch. Außerdem schreibt sie Geschichten, hält Vorträge zur deutschen Sprache und reitet ein ausgemustertes Rennpferd. Sie lebt mit Mann, Sohn, Hund und Katzen in München. (quelle: dtv Verlag) Reflektionen: Die Grammatik der Pferde ist für mich ein Roman der nicht nur genrefremd ist, sondern auch noch von einer, für mich normalerweise entbehrlichen, Liebesgeschichte erzählt. Aber, bereits nach den ersten Buchseiten, hatte ich diesen herzerwärmenden Roman in mein Leserherz geschlossen, worin er noch sehr lange und angenehm nachklingen wird. Das Autorin Angelika Jodl Deutsch unterrichtet spürt man als Leser sofort, denn sie schreibt ausdrucksstark, sprachgewaltig und in einer wunderschönen Satzmelodie. Literarisch anspruchsvoll erzählt Angelika Jodl die rührende und amüsante Geschichte zweier Figuren, die menschlich und kulturell unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie zeichnet auch eine Abhandlung darüber, wie missbräuchlich man andere Menschen zu brauchen vermag. Herzzerreißend amüsant sind vor allem die Dialoge, die Sergey und Salli miteinander führen, denn Sergey spricht nicht nur ein gebrochenes Russlanddeutsch, sondern er akzentuiert seine Sprache mit einem oberbayrischen Dialekt, sodass einem das Herz vor Schmunzeln aufgeht. Neben der wunderbar warmherzigen Sprache des Romans, hat die Autorin authentische Figuren erschaffen, deren glaubwürdige Charaktere intensiv und fein gezeichnet sind. Dadurch dekoriert sie dem Leser eine emotionale Bühne und erlaubt ein tiefes abtauchen in die Seelen und Herzen der beiden Hauptfiguren, in denen man sich pudelwohl fühlt. Salli, eher ein graues, unscheinbares Mäuschen, dass außer ihren Dozenten-Kollegen kaum soziale Kontakte pflegt, beginnt Sergeys Sätze als sogenannte Vorhersätze aufzuzeichnen, um diese dann in Mustersätze zu verwandeln, mit denen sie Sergey unterrichten möchte. Doch es kommt ganz anders, denn Sergey, ein ehemals erfolgreicher Jockey, benötigt Salli zum Kauf einer Stute und gibt zunächst nur vor Deutsch lernen zu wollen. Letztendlich unterrichtet Sergey Salli in Sachen Stall und Pferd und ist ursächlich dafür verantwortlich, dass sie pflichtvergessend den Duft des Stalls zu lieben beginnt. Angelika Jodl gelingt es durch die bildhafte Sprache, dass man sich den etwas einsilbigen, schroff wirkenden Pferdeknecht, und sogar seine selten lächelnde Mimik, gut vorstellen kann. Auch Sallis ständig entgleitende Gesichtszüge, bereiten dem Leser ein angenehmes Kopfkino. Die Dialoge sind gelungene Schlagabtausche, die dafür sorgen, dass sich die Handlung zwischenmenschlich immer weiter ineinander verstrickt. Letztendlich verknäueln sich die Figuren ineinander und nur das Band der Liebe führt Sergey und Salli zurück zu einem wunderschönen Anfang. Zitat: „Gibt Rede bei uns in Russland“, sagt Dyck. „Kamma Ziege Krawatte umbinden. Aber dann bleibt auch Ziege.“ „Aber schlecht is wirklich net. Boxen passen für Viecher. Bloß mit Scheune – weiß i net, ob glangt die Platz. Kamma nix sehen, da drin is dunkel wie in Arsch von Neger. Aber glaub i schon, dass is genug. Also, was machma?“ „Salli“, unterbricht sie Sergey leise lächelnd. „Willst du erklären mir, wie geht Pferd halten?“ „Ich doch nicht! Das steht hier. In diesem Buch!“ Buch – wann geht um Ohren waschen, du schaust auch in Buch rein?“ „Ich weiß überhaupt nicht genug. Ich kann gar nicht reiten! Was mache ich, wenn das Pferd mit mir durchgeht?“ „Sagst du brrr, dann steht gleich.“ „Und wenn nicht?“ Is gute Pferd. Wird sie stehe.“ Mein leben Als ich Kind, ich hatte schöne leben. Später schwieriger, weil ich muss Geld verdint für ganze familie. Auf Rennbahn ist wider besser worden. Aber jetzt in Deutschland ist alles problem. So man kann sagen: mein Leben ist gestreift. Fazit und Bewertung: Die Grammatik der Rennpferde ist ein herzerwärmender Roman, der zwei Figuren aufeinanderprallen lässt, die menschlich und kulturell nicht unterschiedlicher sein könnten. Knackige Dialoge, ein Mischmasch aus Deutsch, Russisch und Oberbayrisch, kreieren einen amüsanten Lesegenuss und eine wunderschöne, überzeugende Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Grammatik der Rennpferde - Angelika Jodl

Die Grammatik der Rennpferde

von Angelika Jodl

(5)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=
Was ich euch nicht erzählte - Celeste Ng

Was ich euch nicht erzählte

von Celeste Ng

(81)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=

für

34,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen