Thalia.de

Die Herrlichkeit des Lebens

Roman

(21)
Das Ostseebad Müritz im Sommer 1923. Der lungenkranke Franz Kafka lernt die 25-jährige Dora Diamant kennen und wagt am Ende seines Lebens einen Schritt, den er nie zuvor gewagt hat: Er zieht mit Dora nach Berlin und lebt zum ersten Mal mit einer Frau zusammen – mitten in der Wirtschaftskrise der Weimarer Republik, den eigenen Eltern, der tödlichen Krankheit zum Trotz ... Dank Michael Kumpfmüller können wir uns Franz Kafka als glücklichen Menschen vorstellen. Ein kluger, einfühlsamer Roman über Liebe und Erfüllung und den Wert jedes einzelnen, aufmerksam gelebten Tages.
Portrait
Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München, lebt als freier Autor in Berlin. Im Jahr 2000 debütierte er mit dem viel diskutierten Ost-West-Roman ›Hampels Fluchten‹. 2003 folgte das zweite Buch ›Durst‹ nach einem wahren Kriminalfall, 2008 der Gesellschaftsroman ›Nachricht an alle‹, der mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Der 2011 erschienene Roman ›Die Herrlichkeit des Lebens‹ wurde zum Bestseller und von der literarischen Kritik hochgelobt. Mittlerweile ist ›Die Herrlichkeit des Lebens‹ in 24 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien 2016 der Roman ›Die Erziehung des Mannes‹
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 17.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19360-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/25 mm
Gewicht 216
Auflage 6
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39262508
    Die Herrlichkeit des Lebens
    von Michael Kumpfmüller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,00
  • 28916677
    Die Herrlichkeit des Lebens
    von Michael Kumpfmüller
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (86)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40893495
    Vielleicht Esther
    von Katja Petrowskaja
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42221841
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44176199
    Was ich sonst noch verpasst habe
    von Lucia Berlin
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44253299
    Fünf Viertelstunden bis zum Meer
    von Ernest van der Kwast
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32126544
    Madame Hemingway
    von Paula McLain
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39289579
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44232077
    Die Erziehung des Mannes
    von Michael Kumpfmüller
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32203962
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42457925
    Die Zeitwaage
    von Lutz Seiler
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 40404821
    Die Schuld der anderen
    von Gila Lustiger
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 43325235
    Das Schloß
    von Franz Kafka
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 45331970
    Makarionissi oder Die Insel der Seligen
    von Vea Kaiser
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42492197
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Bewegend, melancholisch, humorvoll - unbedingt lesen!“

N. Bambowsky, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Feinfühlig und behutsam gewährt uns Michael Kumpfmüller einen intimen und unerwarteten Einblick in Kafkas letztes Lebensjahr. Obwohl Kafka bereits deutlich von seiner schweren Krankheit gezeichnet ist, lernen wir Kafkas humorvolle und zärtliche Seite kennen. Die Liebe zu der bodenständigen und fürsorglichen Dora lässt ihn sogar zuversichtlich Feinfühlig und behutsam gewährt uns Michael Kumpfmüller einen intimen und unerwarteten Einblick in Kafkas letztes Lebensjahr. Obwohl Kafka bereits deutlich von seiner schweren Krankheit gezeichnet ist, lernen wir Kafkas humorvolle und zärtliche Seite kennen. Die Liebe zu der bodenständigen und fürsorglichen Dora lässt ihn sogar zuversichtlich und zeitweilig auch lebensfroh eine gemeinsame glückliche Zukunft erhoffen.
Allen damaligen Konventionen und Widrigkeiten zum Trotz weicht Dora bis zu Kafkas Tod nicht von seiner Seite. Treu und hingebungsvoll hält sie auch seine innere Zerissenheit aus und gibt nie den Glauben an ihre Liebe auf.

Ein berührender und dank der zugrunde liegenden Briefe, Tagebücher und sonstigen Aufzeichnungen authentischer Roman. Er lässt den Leser wehmütig, aber auch mit der Erkenntnis zurück der Intensität des Erlebten mehr Bedeutung zuzumessen als der Quantität.

„Kafkas letztes Jahr“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

An der Ostsee trifft Kafka die Köchin Dora Diamant und eine zarte Liebesgeschichte beginnt. Sie wird die Frau an seiner Seite. Sie ist Geliebte, Psychologin und Krankenschwester gleichermaßen. Sie steht zu ihm alle Widerstände zum Trotz. Sie wohnten doch zusammen ohne verheiratet zu sein, und das zu damaligen Zeiten! Kumpfmüller zeigt An der Ostsee trifft Kafka die Köchin Dora Diamant und eine zarte Liebesgeschichte beginnt. Sie wird die Frau an seiner Seite. Sie ist Geliebte, Psychologin und Krankenschwester gleichermaßen. Sie steht zu ihm alle Widerstände zum Trotz. Sie wohnten doch zusammen ohne verheiratet zu sein, und das zu damaligen Zeiten! Kumpfmüller zeigt einen Kafka wie ich ihn nicht vermutet habe, zärtlich und mit einer Portion Humor. Schöne, außergewöhnliche Liebesgeschichte die eine unbekannte Seite Kafkas zeigt und eine starke Frau porträtiert

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Kafkas letzte Liebe...eine ganz andere Sicht auf einen Menschen, den alle Welt zu kennen meint. Kafkas letzte Liebe...eine ganz andere Sicht auf einen Menschen, den alle Welt zu kennen meint.

„Sehr empfehlenswert“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

Man kann diesen Roman eigentlich nicht mit Worten beschreiben. Er hat mich zutieftst berührt und von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Briefe und Tagebücher von Franz Kafka werden behutsam in die Geschichte eingebracht und es ist ein wunderbarer Liebesroman entstanden. Man kann diesen Roman eigentlich nicht mit Worten beschreiben. Er hat mich zutieftst berührt und von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Briefe und Tagebücher von Franz Kafka werden behutsam in die Geschichte eingebracht und es ist ein wunderbarer Liebesroman entstanden.

„Michael Kumpfmüller, Die Herrlichkeit des Lebens“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Franz Kafka lernt während eines Ostseeaufenthaltes Dora Diamant kennen. Sie ist eine junge Frau, die ihren Lebensunterhalt als Köchin verdient. Sie ist liebevoll, lebensfroh und energisch - aber ist sie auch gebildet genug für einen Mann wie Franz Kafka? Er zieht mit ihr nach Berlin, seine Eltern sind entsetzt - aber für ihn beginnt Franz Kafka lernt während eines Ostseeaufenthaltes Dora Diamant kennen. Sie ist eine junge Frau, die ihren Lebensunterhalt als Köchin verdient. Sie ist liebevoll, lebensfroh und energisch - aber ist sie auch gebildet genug für einen Mann wie Franz Kafka? Er zieht mit ihr nach Berlin, seine Eltern sind entsetzt - aber für ihn beginnt sein glücklichstes Jahr....
Ich habe mir Franz Kafka nie als glücklichen Menschen vorstellen können, wäre auch nie auf die Idee gekommen mir sein Privatleben näher zu betrachten.
Und dann lese ich dieses Buch und meine ganze Idee von Franz Kafka wird auf den Kopf gestellt. Durch diese wunderbare Frau, die Dora Diamant gewesen sein muß. Was für ein wunderschönes Buch - und hoffentlich war er so glücklich, wie der Autor uns glauben läßt.

„„Die Herrlichkeit des Lebens“ - Michael Kumpfmüller“

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

1923
Der letzte Sommer im Leben Franz Kafkas.
Zusammen mit seiner Schwester Ottla verbringt der wegen Tuberkulose bereits pensionierte Kafka einen Sommer im Ostseebad Müritz. Dort lernt er die 25 jährige Dora Diamant kennen.
Bisherige Beziehungen Kafkas waren geprägt von jahrelanger postalischer Anbahnung und
Zweifeln, ob und
1923
Der letzte Sommer im Leben Franz Kafkas.
Zusammen mit seiner Schwester Ottla verbringt der wegen Tuberkulose bereits pensionierte Kafka einen Sommer im Ostseebad Müritz. Dort lernt er die 25 jährige Dora Diamant kennen.
Bisherige Beziehungen Kafkas waren geprägt von jahrelanger postalischer Anbahnung und
Zweifeln, ob und wie ein Zusammenleben umzusetzen sein könnten, und scheiterten an dieser Haltung.
Der Roman beschreibt die dem Leben zugewandte humorvolle Seite Franz Kafkas, der mit Dora in Berlin in wilder Ehe zusammenlebt, sich mit seiner Hauswirtin darüber streitet und einem kleinen Mädchen, das seine Puppe im Park verlor, Briefe schreibt. Die Puppe hätte sich in Afrika verliebt und würde den Prinzen heiraten.
Detailreich, unterhaltsam und oft überraschend zeichnet dieser Roman ein anderes Bild des
Autors „der Verwandlung“.
„Nur die Nächte mit Schreiben durchrasen, das will ich. Und daran zugrundegehn oder irrsinnig werden, das will ich auch...“.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein wunderbar melancholisches Werk, das trotzdem die Liebe feiert. In herrlich unpathetischer Sprache lässt Kumpfmüller die letzte Liebe im Leben Kafkas auferstehen. Lesenswert! Ein wunderbar melancholisches Werk, das trotzdem die Liebe feiert. In herrlich unpathetischer Sprache lässt Kumpfmüller die letzte Liebe im Leben Kafkas auferstehen. Lesenswert!

„Die Herrlichkeit des Lebens - Michael Kumpfmüller“

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Erzählt wird die Liebesgeschichte von Frank Kafka und der Köchin Dora im Sommer 1923 und wie sie ihn die letzten Monate vor seinem Tod pflegt.

Ein toller biografischer Roman über die letzten Monate eines großartigen Schriftstellers und gleichzeitig eine zarte Liebesgeschichte. Großartig!
Erzählt wird die Liebesgeschichte von Frank Kafka und der Köchin Dora im Sommer 1923 und wie sie ihn die letzten Monate vor seinem Tod pflegt.

Ein toller biografischer Roman über die letzten Monate eines großartigen Schriftstellers und gleichzeitig eine zarte Liebesgeschichte. Großartig!

„Franz Kafkas letzte Liebe“

Kerstin Stegemann-Konrad, Thalia-Buchhandlung Stade

Michael Kumpfmueller beleuchtet in seinem Roman das letzte Lebensjahr des Schriftstellers Franz Kafka. Im Jahr 1923 lernt dieser in einem Ostseebad die junge Koechin Dora Diamant kennen.Beide fuehlen die starke Anziehungskraft, und so beginnt besonders fuer den schwerkranken, introvertierten Schriftsteller ein Jahr vor seinem Tod ein Michael Kumpfmueller beleuchtet in seinem Roman das letzte Lebensjahr des Schriftstellers Franz Kafka. Im Jahr 1923 lernt dieser in einem Ostseebad die junge Koechin Dora Diamant kennen.Beide fuehlen die starke Anziehungskraft, und so beginnt besonders fuer den schwerkranken, introvertierten Schriftsteller ein Jahr vor seinem Tod ein voellig neuer Lebensabschnitt. Er loest sich von seiner ihn stark umsorgenden Familie und zieht von Prag nach Berlin zu Dora, wo beide ein gemeinsames Leben beginnen.
Dem Autor gelingt zum einen ein starkes Potraet dieser unsicheren Zeiten der Weimarer Republik in der Hauptstadt, zum anderen beschreibt Michael Kumpfmueller in beruehrender Art die empfindsame Liebesgeschichte des tuberkulosekranken, zerbrechlichen Franz Kafkas zu der jungen, lebensbejahenden, starken Dora Diamant, die bis zum Schluss an seiner Seite bleibt.
Entstanden ist ein zarter, feinsinniger, leicht geschriebener Roman, bei dem der Leser vom Hauch der grossen Liebe gestreift wird...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42221841
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 37430487
    Ostende
    von Volker Weidermann
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 45332377
    Konzert ohne Dichter
    von Klaus Modick
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40401962
    Königsallee
    von Hans Pleschinski
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 32126544
    Madame Hemingway
    von Paula McLain
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253299
    Fünf Viertelstunden bis zum Meer
    von Ernest van der Kwast
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15151663
    Das Wetter vor 15 Jahren
    von Wolf Haas
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 1538643
    Michael Kohlhaas. Mit Materialien
    von Dieter Seiffert
    Schulbuch (Taschenbuch)
    6,75
  • 48077854
    Immer nach Hause
    von Thomas Lang
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
7
13
1
0
0

Ungewöhnliches Buch über Kafka
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.01.2013

Das ist ein ganz ruhiger, leise erzählter Roman über die letzten Lebensmonate von Franz Kafka. Besonders wohltuend fand ich die lineare Form der Geschichte. Im Sommer 1923 lernt Kafka an der Ostsee die junge Köchin Dora Diamant kennen. Mit ihr zieht er im Herbst in Berlin zusammen. Zum ersten... Das ist ein ganz ruhiger, leise erzählter Roman über die letzten Lebensmonate von Franz Kafka. Besonders wohltuend fand ich die lineare Form der Geschichte. Im Sommer 1923 lernt Kafka an der Ostsee die junge Köchin Dora Diamant kennen. Mit ihr zieht er im Herbst in Berlin zusammen. Zum ersten Mal in seinem vierzigjährigen Leben läßt er eine Frau im Alltag auf diese Weise an sich heran. Im nächsten Frühjahr (1924) wird Kafka in verschiedene Sanatorien und Kliniken gebracht. Dora ist immer an seiner Seite. Ihn pflegend, für ihn kochend. Ich denke beim Lesen: was hatte er für ein sanftes, umsorgtes Ende! Er stirbt im Juni 1924. Ein interessanter Roman für alle, die Kafka kennen. Die, die nichts von ihm wissen, finden hier eine bewegende Liebesgeschichte. Ich bin froh, daß Kumpfmüller Dora Diamant den Platz in der Literatur einräumt, den sie verdient hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Treffend
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2013

Treffend, wirklich treffend, der Titel des Buches. Denn was kann schöner sein, wenn man im letzten Jahr seines Lebens auch noch seine große Liebe trifft. Franz Kafka, dessen Mythos auch oft mit Leiden verbunden wird, trifft Dora Diamant, und daraus entwickelt sich eine der berührendsten Liebesgeschichten überhaupt. Fast kommt... Treffend, wirklich treffend, der Titel des Buches. Denn was kann schöner sein, wenn man im letzten Jahr seines Lebens auch noch seine große Liebe trifft. Franz Kafka, dessen Mythos auch oft mit Leiden verbunden wird, trifft Dora Diamant, und daraus entwickelt sich eine der berührendsten Liebesgeschichten überhaupt. Fast kommt da ein bisserle Neid auf, welcher angesichts der Krankheit Kafkas aber ganz rasch wieder verschwindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe bis in den Tod
von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2013

Michael Kumpfmüller hat eine sehr berührende Liebesgeschichte. Sehr gut vertraut mit den Tagebüchern und Aufzeichnungen Franz Kafkas hat Kumpfmüller einen Roman über dessen letztes Jahr verfasst. In einem Ostseebad, wo er den Sommer verbringt lernt er die Köchin Dora Diamant kennen, und aussergewöhnlich für Franz Kafka, trifft er die... Michael Kumpfmüller hat eine sehr berührende Liebesgeschichte. Sehr gut vertraut mit den Tagebüchern und Aufzeichnungen Franz Kafkas hat Kumpfmüller einen Roman über dessen letztes Jahr verfasst. In einem Ostseebad, wo er den Sommer verbringt lernt er die Köchin Dora Diamant kennen, und aussergewöhnlich für Franz Kafka, trifft er die Entscheidung mit ihr nach Berlin zu gehen. Kumpfmüller findet einen Ton und eine Sprache, die sehr gut die Zeit von 1923/24 vermittelt. Wirtschaftskrise, Inflation, täglich steigende Preise, die Miete steigt von Tag zu Tag, und trotz dess nahenden Todes versucht Dora Diamant ständig an seiner Seite zu sein und Kumpfmüller beschreibt einen zärtlichen, liebevollen Kafka. Interessant waren für mich dann auch noch die medizinischen Behandlungen, die Kafka in den letzten Wochen vor seinem Tod erhielt. Medizintechnische Steinzeit sozusagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Herrlichkeit des Lebens

Die Herrlichkeit des Lebens

von Michael Kumpfmüller

(21)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Schweigeminute

Schweigeminute

von Siegfried Lenz

(32)
Buch (Taschenbuch)
7,90
+
=

für

17,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen