Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Herzen des Monsieur Lefort

Kriminalroman

(7)
Elaine Sabatier, Serveuse im Straßencafé am Montmartre.
Jerome Lefort, Commandant im Ruhestand, ihr Stammgast.
Josephine, seine Frau.
Mathis, Inspecteur, Freund und Liebhaber.
Vier Menschen verbunden durch eine Obsession, die sie in den Wahnsinn treibt.
Nur einer von ihnen ist der Gute.
"An dieser Stelle finden Sie in Büchern gerne Phrasen wie ‚Es war etwas Böses in seinen Augen, das mich vor Furcht erstarren ließ‘ oder ‚Ich ekelte mich vor seinen kalten, schweißnassen Fingern und der laue Händedruck ließ mich schaudern‘, aber nichts von all dem traf in diesen ersten Augenblicken des Kennenlernens auf mich zu."
Portrait
Mara Ferr wurde 1965 im grünen Herzen Österreichs, der Steiermark, geboren. Sie studierte in Graz Psychologie und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur Pädagogin. Die Lust am Schreiben entdeckte sie bereits in jungen Jahren, während sie mit Schülern an der Herstellung eines Kinderlesebuches arbeitete. Später betätigte sie sich als freie Lektorin und beschäftigte sich mit journalistischer Pressearbeit. Initialzündung für ihr Vorhaben, ein Buch zu schreiben, waren persönliche Beobachtungen in den Szenerien der Pariser Straßencafés. Auf ihren häufigen Reisen in die »Stadt der Liebe« entdeckt sie abseits des Glamours der Flaniermeilen immer wieder neue Romanideen.
Mara Ferr lebt heute in der Hochsteiermark und nutzt ihre Freizeit leidenschaftlich dazu, sich auf Reisen zu begeben.
Bisher von der Autorin erschienen:
»Aux Champs-Élysées« (2013), emons
»Ponts de Paris« (2014), emons
»41 Rue Loubert« (2015), emons
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783734549601
Verlag Tredition
Dateigröße 931 KB
eBook
6,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43233769
    41 Rue Loubert - Mara Ferr
    41 Rue Loubert
    von Mara Ferr
    eBook
    8,49
  • 32548285
    Die Sommerfrauen - Mary Kay Andrews
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (65)
    eBook
    9,99
  • 40158523
    Ponts de Paris - Mara Ferr
    Ponts de Paris
    von Mara Ferr
    eBook
    8,49
  • 44863542
    Totenlied - Tess Gerritsen
    Totenlied
    von Tess Gerritsen
    (49)
    eBook
    9,99
  • 46528617
    Labyrinth - Mondschein Corona Verlag
    Labyrinth
    von Mondschein Corona Verlag
    eBook
    3,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains - Alexandra Zöbeli
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    (6)
    eBook
    4,99
  • 45345220
    Ein Cowboy küsst selten allein - Susan Mallery
    Ein Cowboy küsst selten allein
    von Susan Mallery
    eBook
    8,99
  • 52788867
    An Assassin’s Creed Series. Last Descendants. Das Grab des Khan - Matthew J. Kirby
    An Assassin’s Creed Series. Last Descendants. Das Grab des Khan
    von Matthew J. Kirby
    eBook
    9,99
  • 93309624
    Die Tyrannei des Schmetterlings - Frank Schätzing
    Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (34)
    eBook
    19,99
  • 47872220
    AchtNacht - Sebastian Fitzek
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (189)
    eBook
    9,99
  • 87971395
    Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman - Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel
    (70)
    eBook
    18,99
  • 37430089
    Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer - Pierre Martin
    Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
    von Pierre Martin
    (24)
    eBook
    9,99
  • 87187477
    Wellenbrecher - Gisa Pauly
    Wellenbrecher
    von Gisa Pauly
    (3)
    eBook
    9,99
  • 45488316
    Geheime Rache - Ein Fall für Engel und Sander 2 - Angela Lautenschläger
    Geheime Rache - Ein Fall für Engel und Sander 2
    von Angela Lautenschläger
    (47)
    eBook
    5,99
  • 22146948
    Splitter - Sebastian Fitzek
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (81)
    eBook
    9,99
  • 47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8 - Inge Löhnig
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (97)
    eBook
    8,99
  • 83725731
    Ich beobachte dich - Chevy Stevens
    Ich beobachte dich
    von Chevy Stevens
    (21)
    eBook
    12,99
  • 40942508
    Madame le Commissaire und die späte Rache - Pierre Martin
    Madame le Commissaire und die späte Rache
    von Pierre Martin
    (22)
    eBook
    4,99 bisher 9,99
  • 44344065
    Das Paket - Sebastian Fitzek
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (234)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Wenn das Herz zur Obsession wird...
von einer Kundin/einem Kunden aus Andernach am 11.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Achtung, dies ist kein durchschnittlicher Kriminalroman, er ist anders! Der Roman spielt in Paris, der Stadt der Liebe und der Liebesschlösser an der Pont des Arts. Dennoch geht es um Mord nach Herzenslust. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Café-Bedienung Elaine Sabatier (Ich-Form), des Commandant der Kripo a.D.... Achtung, dies ist kein durchschnittlicher Kriminalroman, er ist anders! Der Roman spielt in Paris, der Stadt der Liebe und der Liebesschlösser an der Pont des Arts. Dennoch geht es um Mord nach Herzenslust. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Café-Bedienung Elaine Sabatier (Ich-Form), des Commandant der Kripo a.D. Jérome Léfort, seiner eleganten und stilsicheren Gattin Joséphine und Inspecteuer Mathis Lunel, dessen Mentor Lefort einst war und mit dem er sich noch immer gerne austauscht. Während Männer reifen, altern Frauen, daher verlor Elaine ihre Stelle im Ritz (was nur auf die dort beschäftigten Frauen mit Überschreitens einer gewissen Altersgrenze zutrifft) und begann vor wenigen Tagen eine neue Arbeit im Café Moncoeur im Viertel Montmartre, wofür sie eigentlich völlig überqualifiziert ist, weshalb Oberkellner Albert sie erst einmal etwas abkanzelt. Auch, daß sie Commandant Léfort nicht so kriecherisch begegnet wie er, gefällt ihm gar nicht. Doch kaum macht Elaine die Bekanntschaft dieses gepflegten, stolzen pensionierten Chefermittlers scheint er schlagartig abzubauen. Nicht nur Albert und Gattin Joséphine beobachten dies mit Besorgnis. Aber das ist noch nicht alles, eine Reihe unerklärlicher Morde, die scheinbar nichts miteinander verbindet, gibt Rätsel auf. Als Elaine Mutter eines der Opfer ist, gibt sie keine Ruhe, auch wenn sie kein besonders gutes Verhältnis zu ihrer Mutter hatte. Vorsicht, der Klappentext spoilert! Wer der Täter hinter diesen Greueltaten ist, steht relativ bald fest. Doch neben die Faszination des Grauens für dieses sinnlose, wahnhafte Töten tritt die Frage: Kann er noch gestoppt werden? Wird er überführt werden, ehe er selbst stirbt, oder überlebt er etwa doch? Ja, denn auch der Täter ist dem Tode geweiht! Daher baut sich auch trotz Kenntnis des Täters eine dicht gewebte Spannungsatmosphäre auf. Geschmückt wird diese noch durch eine Reihe eigenwilliger Charaktere, wie z.B. den Pathologen Sauvre, ein riesiger, schwarzer Marathonläufer, der weiteren Stress mit einer eigenwilligen, Kaffee-Pralinen-Gras-Diät abbaut. Auch die typischen Randexistenzen die in Montmartre relativ günstigen Wohnraum teilen, würzen die Geschichte zusätzlich. Selbst diese Nebenrollen werden mit Eigenheiten versehen, so daß selbst die Bardame und Gelegenheitsprostituierte nicht einfach nur ein Cliché bleibt, sondern zum Leben erwacht, auch wenn sie es schon bald wieder aushaucht. Gut gefällt mir, daß das Buch mit einem Zitat beginnt, daß Lefort in der Zeitung entdeckt: „Der Mensch kann alles kontrollieren, nur nicht sein Herz“ (Friedrich Hebbel). Der Geschichte vorangestellt, zieht es sich wie ein roter Faden durch die Handlung und Motive und entbehrt auch am dramatischen Finale nicht an Bedeutung und Wahrhaftigkeit. Der Schreibstil ist ebenfalls ungewöhnlich, nüchtern wird der Tathergang betrachtet, wobei nicht an trockenem Humor gespart wird. Nichts für zartbesaitete Liebhaber klassischer Whudunnits, dazu geht der Täter zu kaltblütig und herzlos vor. Aber wer gerne mal einen etwas anderen Krimi mit Parisflair lesen möchte, ich hier wirklich gut bedient, er sollte nur den Klappentext nicht lesen ;) Dieser nimmt leider einen sehr reizvollen Twist vorweg, auf den ich so nur gewartet habe.

Unterhaltsamer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 03.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks durfte ich das Buch lesen. Das beeinflusst meine Meinung aber nicht. Auf den ersten Blick wirkt für mich das Cover etwas unscheinbar, aber die Inhaltsangabe hat mich überzeugt, eben weil sie so anderes klingt... wo man nicht ganz genau weiß was ein wirklich... Im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks durfte ich das Buch lesen. Das beeinflusst meine Meinung aber nicht. Auf den ersten Blick wirkt für mich das Cover etwas unscheinbar, aber die Inhaltsangabe hat mich überzeugt, eben weil sie so anderes klingt... wo man nicht ganz genau weiß was ein wirklich erwartet. Da das Buch aus mehreren Sichtweisen geschrieben ist, lernt man nach und nach die handelden Personen ganz gut kennen. Am sympathischsten fand ich eigentlich Elaine. Auch die anderen Charaktere fand ich jeden auf seine Art echt gut. Bis zum Schluß empfand ich Jerome als sehr mysteriös, er gibt wirklich mit seinen handeln rätsel auf, aber das macht die Story spannend, wie ich finde. Als wirklich abwechslungsreich empfand ich die Handlungen, es passieren sogar einige Dinge die ich so nicht erwartet hätte. Auch wenn der Roman für mich ein paar wenige Längen hatte, ist der Schreibstil wirklich gut und flüssig zu lesen.

Spannend, gut geschrieben, toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 28.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Paris, Montmartre, irgendwann, vor nicht allzu langer Zeit. Nehmen wir einen Commandant in Ruhestand, der seine Langeweile mit peniblen Routinen front und genießt. Seine Ehefrau, die sich Sorgen macht, da er immer seniler zu werden scheint. Einen mysteriösen Dritten in dieser Dreiecksbeziehung. Eine unbeteiligte Kellnerin, die in den Sog... Paris, Montmartre, irgendwann, vor nicht allzu langer Zeit. Nehmen wir einen Commandant in Ruhestand, der seine Langeweile mit peniblen Routinen front und genießt. Seine Ehefrau, die sich Sorgen macht, da er immer seniler zu werden scheint. Einen mysteriösen Dritten in dieser Dreiecksbeziehung. Eine unbeteiligte Kellnerin, die in den Sog der Ereignisse gezogen wird. Würzen wir mit viel Wahnsinn, etwas Intrige, ein wenig Berechnung, mit allem, was das Leserherz begehrt. Schütteln wir diese Mischung durch: explosiv! Ein Buch, das einem mit jeder Seite ans Herz wächst. Commandant Lefort ist ein ganz geordneter (und langweiliger?) Typ, seitdem er nicht mehr arbeiten kann. Bis eines Tages ein Satz, ein Zitat, um genauer zu sein, sein Leben verändert: „Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz“. Ganz unmerklich, Schritt für Schritt, fängt Leforts Herz schneller zu schlagen, neue Begierden zu entdecken, die Gewalt zu übernehmen... Um den Schein zu wahren, geht er trotzdem Tag für Tag in das gewohnte Café. Dort lernt er die Kellnerin, Elaine, kennen. Beide hassen sich vom ganzen Herzen ganz ohne Grund. Jedoch wird Elaine ihn um Hilfe bitten, als ihre Mutter plötzlich ums Leben kommt... Wie weit wird Lefort nun gehen? Wird seine Ehefrau ihm helfen können? Wird Elaine das Mysterium um ihre Mutter aufklären können? Wer ist Mathis? Dies und viel mehr aus Lara Ferrs Feder, in einer ungewöhnlich interessanten Sprache, mit viel Spannung, schwarzer Situationskomik und viel Herz (in allen möglichen Formen). Die Herzen des Monsieur Lefort – mein Fazit: kurzweilig, unterhaltsam, lohnenswert. P. S. Das Ende wird euch das Herz brechen...


Wird oft zusammen gekauft

Die Herzen des Monsieur Lefort - Mara Ferr

Die Herzen des Monsieur Lefort

von Mara Ferr

(7)
eBook
6,90
+
=
Der englische Spion - Daniel Silva

Der englische Spion

von Daniel Silva

(3)
eBook
8,99
+
=

für

15,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen