Die Intelligenz der Bienen

Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können

(6)
Faszination Honigbienen - wie sie denken, planen und fühlen

Wir lieben die Bienen nicht nur, weil sie süßen Honig produzieren. Sie gehören zu den wichtigsten und intelligentesten Nutztieren der Erde. Ohne ihre Bestäubung stünde es schlecht um die Welternährung. Und sie können noch viel mehr: Ihr kleines Gehirn denkt, plant, zählt und träumt sogar. Den bekannten Berliner Hirnforscher Randolf Menzel erstaunen sie nach fünf Jahrzehnten intensiver Forschung noch immer. Endlich hat er, zusammen mit Wissenschaftsjournalist Matthias Eckoldt, sein gesammeltes Bienenwissen aufgeschrieben.

Portrait
Randolf Menzel, 1940 in Marienbad geboren, beschäftigt sich seit fünf Jahrzehnten mit Bienen. Der Zoologe und Neurobiologe ist eine Autorität der tierischen Intelligenzforschung, über 30 Jahre lang leitete er das Neurobiologische Institut der Freien Universität Berlin. Es kann auf eine Fülle spektakulärer Erfolge verweisen, dort gelang unter anderem erstmals die elektrophysiologische Ableitung von Sehneuronen im Bienengehirn und die weltweit erste Anwendung eines bildgebenden Verfahrens am lernenden Gehirn. Außerdem konnte der Leibniz-Preisträger die wohl im Tierreich einmalige Navigationsweise der Bienen aufklären. "Die Intelligenz der Bienen" ist seine erste populäre Veröffentlichung.

Matthias Eckoldt, 1964 in Berlin geboren, ist Schriftsteller, Dozent und mehrfach ausgezeichneter Rundfunkautor. Er veröffentlichte Romane, Essays und Sachbücher, zuletzt "Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?", für das er bereits mit Randolf Menzel zusammenarbeitete.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 28.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0665-5
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 22/14,6/3,8 cm
Gewicht 630 g
Abbildungen mit 24 Abbildungen
Verkaufsrang 28.619
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Weisheit der Bienen
    von Jack Mingo
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Phänomen Honigbiene
    von Jürgen Tautz
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Und sie fliegt doch
    von Dave Goulson
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Bienen - Die Seele des Sommers
    von Marzellus Boos
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Die Biene - Eine Liebeserklärung
    von Katja Morgenthaler Kerstin Eitner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,50
  • Die Welt der Bienen
    von Rudolf Steiner
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,90
  • Atlas der unentdeckten Länder
    von Dennis Gastmann
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Blut - Die Geheimnisse unseres »flüssigen Organs«
    von Ulrich Strunz
    (2)
    Buch (Paperback)
    17,99
  • Niemand riecht so gut wie du
    von Hanns Hatt, Regine Dee
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • PONS Bildwörterbuch Deutsch als Fremdsprache
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • Gefangen in Deutschland
    von Katja Schneidt
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Sternstunden der Menschheit
    von Stefan Zweig
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • EU-Gipfel
    von Wolfgang Machreich
    Buch (Taschenbuch)
    14,80
  • Der Welt-Geist
    von Roger D. Nelson, Georg Kindel
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • Wildbienen
    von Paul Westrich
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • Das Mysterium der Tiere
    von Karsten Brensing
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Anatomie und Physiologie der Haustiere
    von Klaus Loeffler, Gotthold Gäbel, Helga Pfannkuche
    Buch (Taschenbuch)
    27,99
  • Das egoistische Gen
    von Richard Dawkins
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Schmetterlinge
    von Thomas Bühler-Cortesi
    Buch (Taschenbuch)
    39,00
  • Libellen Europas
    von Klaas Dijkstra
    Buch (Taschenbuch)
    49,90

Wird oft zusammen gekauft

Die Intelligenz der Bienen

Die Intelligenz der Bienen

von Randolf Menzel, Matthias Eckoldt
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
+
=
Bienendemokratie

Bienendemokratie

von Thomas D. Seeley
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=

für

37,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Uns ist nicht bewusst wie essenziell diese wunderbaren Welten für unsere Ökologie sind. .. 'damit wir nicht in 17 Jahren die letzte Biene bei Anne Will interviewen müssen..' Uns ist nicht bewusst wie essenziell diese wunderbaren Welten für unsere Ökologie sind. .. 'damit wir nicht in 17 Jahren die letzte Biene bei Anne Will interviewen müssen..'

Frank Wehrmann, Thalia-Buchhandlung Peine

"Bienenpabst" Menzel berichtet alles über Bienen: wie sie funktionieren, lernen, sogar träumen. Eine Hymne an die Biene, die kurzweiliger und fundierter nicht sein könnte. Klasse! "Bienenpabst" Menzel berichtet alles über Bienen: wie sie funktionieren, lernen, sogar träumen. Eine Hymne an die Biene, die kurzweiliger und fundierter nicht sein könnte. Klasse!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Geschichte der Bienen
    Buch (Klappenbroschur)
    11,00
  • Und sie fliegt doch
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Intelligenz der Pflanzen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Das verborgene Leben der Meisen
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
1

Ein wirklich umfassendes, informatives und spannendes Buch! Absolut lesenswert..
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 08.06.2017

„Die Intelligenz der Bienen“ von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt (erschienen im Knaus Verlag) ist wahrlich ein äußerst umfassendes und informatives Fachbuch. Beim ersten Blick, den ich in dieses Buch warf, war ich beinahe ein wenig schockiert über die Dichte und Menge der Informationen. Die beiden Autoren lassen bei... „Die Intelligenz der Bienen“ von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt (erschienen im Knaus Verlag) ist wahrlich ein äußerst umfassendes und informatives Fachbuch. Beim ersten Blick, den ich in dieses Buch warf, war ich beinahe ein wenig schockiert über die Dichte und Menge der Informationen. Die beiden Autoren lassen bei ihren Ausführungen wohl wirklich kaum ein Thema aus und erklären, erörtern, definieren und beschreiben anhand vielfältiger und teils recht ausgeklügelter Versuchsergebnisse alle denkbaren Merkmale von Bienen. Viele bildliche Darstellungen ergänzen die gesammelten Inhalte. Man muss dem Thema sicherlich ein wenig zugetan sein, um sich durch dieses umfangreiche und kompakte, aber auch unglaublich tolle Buch zu „arbeiten“. Der Schreibstil ist eingängig, auch wenn viele 'fachliche Fremdwörter' zum Einsatz kommen. Diese werden recht gut erklärt, doch sollte der Leser zudem grundsätzlich bereit sein, das eigene Wissen mit und durch das vorliegende Gesamtwerk zu bereichern. Es sind erstaunliche Erkenntnisse und Einblicke, die Randolf Menzel und Matthias Eckoldt in ihrem Buch bieten. Manches wirkt überraschend und in der Menge lassen die zusammengetragenen Informationen die Bienen und Bienenvölker zu kleinen Wunderwerken der Natur werden. Über im Schlaf lernende und träumende Bienen, den Bienentanz und hochgradiger Duft-Verarbeitung bei Bienen erfährt man derart viele Dinge, dass man sich wohl nach Beendigung dieses Werkes selbst schon fast als „Bienenkenner“ bezeichnen darf. Mir hat es sehr gut gefallen! „Die Intelligenz der Bienen“ ist meiner Meinung nach kein Buch, das man kurz nebenher oder einfach nebenbei zum Vergnügen lesen kann. Dazu ist die Informationsdichte sicherlich zu hoch. Doch es ist sehr lohnenswert, sich daran zu begeben und zu erfahren, wie die Bienen, die so unglaublich wichtig für den Menschen sind, leben und überhaupt „ticken“. Für jeden "Bienen-Fan" wird dieses Buch vielfach neue Erkenntnisse und sehr viele überraschende Fakten bringen. Wahnsinnig spannend, sehr informativ und absolut lesenswert! Deshalb 5 Sterne.

interessantes Wissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Buckten am 09.08.2016

Sehr interessante und gut verständliche Ausführungen mit viel Liebe zum Detail. Immer wieder Erzählungen aus dem Forscherleben und Hintergrundinformationen aus den Forschungsinstituten

Halb Biographie, halb etwas zähes Fachbuch
von geheimerEichkater aus Essen am 28.05.2016

Der bekannte Berliner Hirnforscher Randolf Menzel erzählt von seinem Großvater, der äußerst erfolgreich Schwämme erforschte und ihm sein Mikroskop und die Liebe zur Biologie verebte. Neben zahlreichen Versuchen anderer Forscher berichtet Menzel auch über eigene Experimente, recht detailliert und immer mit persönlichen Erlebnissen verbunden. Nach fünf Jahrzehnten intensiver Forschung... Der bekannte Berliner Hirnforscher Randolf Menzel erzählt von seinem Großvater, der äußerst erfolgreich Schwämme erforschte und ihm sein Mikroskop und die Liebe zur Biologie verebte. Neben zahlreichen Versuchen anderer Forscher berichtet Menzel auch über eigene Experimente, recht detailliert und immer mit persönlichen Erlebnissen verbunden. Nach fünf Jahrzehnten intensiver Forschung hat er nun sein gesammeltes Wissen zusammen mit Matthias Eckoldt in diesem Buch zusammengefaßt, berichtet über Forschungsergebnisse zu Einblicken in das Bienengehirn, ihr Sehvermögen und ihre Fähigkeit, Magnetfelder zu spüren, über ihre Lernfähigkeit, Konditionierung und über den Bien an sich: wie verständigt sich dieser Superorganismus, wie funktionieren Orientierung, Organisation und ihr Tanz als Sprache? Als Hobbyimkerin habe ich schon etliche Bücher über Bienen gelesen, und der Titel dieses Buches hatte mich ganz besonders angesprochen. „Ergebnisse aus fünf Jahrzehnten Forschung“ hörte sich für mich großartig an; allerdings hatte ich nicht erwartet, dass Versuchsbeschreibungen von 50 Jahre alten ( oder noch älteren) Experimenten so detailliert aufgeführt werden. Auch der große Anteil an Eigenbiographie hat mich überrascht und hat mit dem Buchtitel m.E. nicht allzuviel zu tun. Die wirklich vielen, beschriebenen Experimente haben das Lesen für mich sehr zäh werden lassen; es dauert immer, bis etwas auf den Punkt gebracht wurde – und, wie schon erwähnt, sind etliche Erkenntnisse oft jahrzehntealt und allseits bekannt. Vielleicht liegt das Problem auch darin, das hier zuviele Themen in einem Buch angerissen wurden und so bei keinem wirkliche Tiefe aufkam, sondern zu jedem eher ansatzweise Wissen vermittelt wurde. Gefallen haben mir die Fotos, Diagramme und Schautafeln, die das Ganze aufgelockert haben. Fazit: Halb Biographie, halb breitgefächerte Versuchsbeschreibungen aus mindestens 50 Jahren und daraus abgeleitete Ergebnisse, eher zäh zu lesen. Leider konnte mich das Buch nicht wirklich begeistern.