Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Kamelien-Insel

Roman

Kamelien-Insel 1

(22)
Eine mitreißende Geschichte um eine Erbschaft, eine Liebe und eine Kameliengärtnerei in der Bretagne

Sylvia hat ausgesorgt, doch glücklich ist sie nicht in ihrem terminreichen Leben und in ihrer scheinbar perfekten Ehe. Als sie eine Kamelien-Insel in der Bretagne erbt, lässt sie München hinter sich. Aber Sylvias finanztüchtiger Mann hat die Insel bereits zum Verkauf angeboten. So ist man in der Kameliengärtnerei nicht gut auf die unbekannte Erbin zu sprechen. Gefangen vom Zauber der Insel und berührt von der Herzlichkeit der Menschen, gibt Sylvia ihre Identität nicht preis. Als sie sich in Maël verliebt, der als Gärtner auf der Insel arbeitet, wird ihre Lage erst recht kompliziert ...

Ein wunderbarer Roman über die wichtigen Dinge des Lebens: Liebe, Mut und Zuversicht.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 319 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732549979
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1376 KB
Verkaufsrang 939
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die beste Zeit unseres Lebens
    von Maeve Haran
    eBook
    8,99
  • Die Frauen der Kamelien-Insel
    von Tabea Bach
    eBook
    8,99
  • Chateau Mort
    von Alexander Oetker
    eBook
    9,99
  • Die Wolkenfischerin
    von Claudia Winter
    (22)
    eBook
    8,99
  • Die Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    (24)
    eBook
    9,99
  • Drei Schwestern am Meer
    von Anne Barns
    (43)
    eBook
    8,99
  • Inselleuchten
    von Marie Merburg
    eBook
    8,99
  • Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (101)
    eBook
    19,99
  • Die Insel der Zitronenblüten
    von Cristina Campos
    eBook
    8,99
  • Wenn Martha tanzt
    von Tom Saller
    (75)
    eBook
    16,99
  • Die Mitternachtsschwestern
    von Tracy Buchanan
    eBook
    8,99
  • Libellenschwestern
    von Lisa Wingate
    (47)
    eBook
    17,99
  • Das Mädchen aus dem Savoy
    von Hazel Gaynor
    (9)
    eBook
    8,99
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (58)
    eBook
    15,99
  • Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (10)
    eBook
    11,99
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (53)
    eBook
    8,99
  • Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (41)
    eBook
    13,99
  • Die Eishexe
    von Camilla Läckberg
    (98)
    eBook
    14,99
  • Küstenträume
    von Marlies Folkens
    (11)
    eBook
    8,99
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Kamelien-Insel

Die Kamelien-Insel

von Tabea Bach
(22)
eBook
8,99
+
=
Die Oleanderfrauen

Die Oleanderfrauen

von Teresa Simon
(46)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kamelien-Insel

  • Band 1

    64999547
    Die Kamelien-Insel
    von Tabea Bach
    (22)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    85245230
    Die Frauen der Kamelien-Insel
    von Tabea Bach
    eBook
    8,99
  • Band 3

    117859517
    Heimkehr auf die Kamelien-Insel
    von Tabea Bach
    Hörbuch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Manchmal braucht es nur ein kleines Ereignis um zu merken,daß das perfekte Leben doch nicht so perfekt ist.
Ein Roman, der zu Herzen geht.
Manchmal braucht es nur ein kleines Ereignis um zu merken,daß das perfekte Leben doch nicht so perfekt ist.
Ein Roman, der zu Herzen geht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Toller Schmöker, der mich mit viel Gefühl unterhalten hat. Durch ein besonderes Erbe in der Bretagne steht Sylvies durchstrukturiertes Leben Kopf. Macht neugierig auf die Bretagne! Toller Schmöker, der mich mit viel Gefühl unterhalten hat. Durch ein besonderes Erbe in der Bretagne steht Sylvies durchstrukturiertes Leben Kopf. Macht neugierig auf die Bretagne!

Daniela Feigel, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Als die junge Sylvia eine kleine Kamelien Gärtnerei in der Bretagne erbt ahnt
sie noch nicht, wie dieses Erbe ihr Leben verändern wird. Sommer, Sonne,
Frankreich.....wunderschön!
Als die junge Sylvia eine kleine Kamelien Gärtnerei in der Bretagne erbt ahnt
sie noch nicht, wie dieses Erbe ihr Leben verändern wird. Sommer, Sonne,
Frankreich.....wunderschön!

„Ein Sehnsuchtsort in der Bretagne“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich freue mich, dass ich Ihnen eine neue Autorin mit einer wundervollen Trilogie vorstellen darf. „Die Kamelien-Insel“ ist der Auftakt. Im September geht es weiter mit „Die Frauen der Kamelien-Insel“. Und irgendwann, spätestens 2019 kommt dann der abschließende 3. Band. Damit Sie sich aber die Spannung nicht verderben, gucken Sie bitte erst nach der Lektüre des 1. Bandes, wie die Geschichte in Band 2 weitergeht.

Wenn Sie dieses sehr stimmige Cover anschauen, dann wissen Sie gleich, in welche Richtung sie Tabea Bach entführen will. „Die Kamelien-Insel“ ist so richtig schöne Schmökerkost, um einmal der tristen Wirklichkeit zu entfliehen. Die Autorin erzählt die Geschichte von Sylvia. Sylvia ist eine sehr erfolgreiche Unternehmensberaterin und jagt von einem Termin zum nächsten. Sie ist seit 10 Jahren mit dem ebenfalls sehr erfolgreichen Immobilienmakler Holger verheiratet. Die beiden sehen sich nur sehr selten, aber trotzdem fühlt Sylvia sich in ihrer Ehe sicher und geborgen. Als sie einmal wieder von einer Geschäftsreise zurückkommt, teilt ihr Mann ihr mit, dass sie geerbt hat. Ihre Tante Lucie, zu der sie leider schon seit Jahren den Kontakt verloren hat, ist überraschend gestorben. Sie hat ihr ein Grundstück mit einer Gärtnerei in Frankreich vermacht. Allerdings auch ihre Schulden. Holger hat sich das Erbe bereits angeschaut und schlägt Sylvia vor, das Grundstück schnellstmöglich zu verkaufen, um die Schulden zu tilgen und noch etwas Gewinn einzustreichen. Sylvia gibt ihm hierzu eine Vollmacht. Doch dann passiert etwas, was Sylvia ihre Entscheidung überdenken lässt.

Am Anfang der Geschichte ist mir Sylvia noch nicht ganz so sympathisch. Aber das ändert sich, als sie ihre spontane Reise zu der Kamelien-Insel antritt. Diese Reise setzt etwas in ihr in Gang. Sie erkennt, dass ihr Leben einfach an ihr vorbei läuft. Hin- und hergerissen zwischen den zwei sehr unterschiedlichen Männern in ihrem Leben muss sie eine Entscheidung fällen.

„Die Kamelien-Insel“ ist ein richtig schöner und sehr spannender Liebesroman, der vor der grandiosen Kulisse der Bretagne spielt. Mir ist beim Lesen zwar sehr schnell klargeworden, wie das Buch enden wird. Aber zwischendrin geschieht einiges, mit dem ich so nicht gerechnet habe. Und deshalb hat mir dieses Buch trotzdem viel Spaß gemacht. Besonders die Schilderung der Landschaft und der Menschen der Bretagne haben einmal mehr den Wunsch in mir nach einem Urlaub in dieser Region geweckt. Ich hoffe sehr, dass ich im 2. und 3. Band die Menschen noch näher kennenlernen darf, deren Geschichten im 1. Band nur angerissen wurden. Da ist noch einiges an Stoff vorhanden!

Ich könnte mir diese Geschichte wunderbar in der Reihe der Herzkino-Filme am Sonntagabend im ZDF vorstellen. Die Protagonisten und der Handlungsort haben etwas von Rosamunde Pilcher, Katie Fforde und Inga Lindström. Wenn Sie also einmal wieder Lust auf richtig schöne Unterhaltung haben, dann kann ich Ihnen diesen 1. Band nur empfehlen.
Ich freue mich, dass ich Ihnen eine neue Autorin mit einer wundervollen Trilogie vorstellen darf. „Die Kamelien-Insel“ ist der Auftakt. Im September geht es weiter mit „Die Frauen der Kamelien-Insel“. Und irgendwann, spätestens 2019 kommt dann der abschließende 3. Band. Damit Sie sich aber die Spannung nicht verderben, gucken Sie bitte erst nach der Lektüre des 1. Bandes, wie die Geschichte in Band 2 weitergeht.

Wenn Sie dieses sehr stimmige Cover anschauen, dann wissen Sie gleich, in welche Richtung sie Tabea Bach entführen will. „Die Kamelien-Insel“ ist so richtig schöne Schmökerkost, um einmal der tristen Wirklichkeit zu entfliehen. Die Autorin erzählt die Geschichte von Sylvia. Sylvia ist eine sehr erfolgreiche Unternehmensberaterin und jagt von einem Termin zum nächsten. Sie ist seit 10 Jahren mit dem ebenfalls sehr erfolgreichen Immobilienmakler Holger verheiratet. Die beiden sehen sich nur sehr selten, aber trotzdem fühlt Sylvia sich in ihrer Ehe sicher und geborgen. Als sie einmal wieder von einer Geschäftsreise zurückkommt, teilt ihr Mann ihr mit, dass sie geerbt hat. Ihre Tante Lucie, zu der sie leider schon seit Jahren den Kontakt verloren hat, ist überraschend gestorben. Sie hat ihr ein Grundstück mit einer Gärtnerei in Frankreich vermacht. Allerdings auch ihre Schulden. Holger hat sich das Erbe bereits angeschaut und schlägt Sylvia vor, das Grundstück schnellstmöglich zu verkaufen, um die Schulden zu tilgen und noch etwas Gewinn einzustreichen. Sylvia gibt ihm hierzu eine Vollmacht. Doch dann passiert etwas, was Sylvia ihre Entscheidung überdenken lässt.

Am Anfang der Geschichte ist mir Sylvia noch nicht ganz so sympathisch. Aber das ändert sich, als sie ihre spontane Reise zu der Kamelien-Insel antritt. Diese Reise setzt etwas in ihr in Gang. Sie erkennt, dass ihr Leben einfach an ihr vorbei läuft. Hin- und hergerissen zwischen den zwei sehr unterschiedlichen Männern in ihrem Leben muss sie eine Entscheidung fällen.

„Die Kamelien-Insel“ ist ein richtig schöner und sehr spannender Liebesroman, der vor der grandiosen Kulisse der Bretagne spielt. Mir ist beim Lesen zwar sehr schnell klargeworden, wie das Buch enden wird. Aber zwischendrin geschieht einiges, mit dem ich so nicht gerechnet habe. Und deshalb hat mir dieses Buch trotzdem viel Spaß gemacht. Besonders die Schilderung der Landschaft und der Menschen der Bretagne haben einmal mehr den Wunsch in mir nach einem Urlaub in dieser Region geweckt. Ich hoffe sehr, dass ich im 2. und 3. Band die Menschen noch näher kennenlernen darf, deren Geschichten im 1. Band nur angerissen wurden. Da ist noch einiges an Stoff vorhanden!

Ich könnte mir diese Geschichte wunderbar in der Reihe der Herzkino-Filme am Sonntagabend im ZDF vorstellen. Die Protagonisten und der Handlungsort haben etwas von Rosamunde Pilcher, Katie Fforde und Inga Lindström. Wenn Sie also einmal wieder Lust auf richtig schöne Unterhaltung haben, dann kann ich Ihnen diesen 1. Band nur empfehlen.

Claudia Bremer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Einfach eine leichte Liebesgeschichte , die auf einer Insel in der Bretagne spielt. Höhen und Tiefen bis zum Happy End und französische Lebensart ergeben entspanntes Lesevergnügen. Einfach eine leichte Liebesgeschichte , die auf einer Insel in der Bretagne spielt. Höhen und Tiefen bis zum Happy End und französische Lebensart ergeben entspanntes Lesevergnügen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Das Apfelblütenfest
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das Lavendelzimmer
    (78)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Sonnensegeln
    (13)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Die Mondspielerin
    (33)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Apfelkuchen am Meer
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Wolkenfischerin
    (22)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
11
9
2
0
0

Schöner leichter Sommerroman
von Catherine Oertel am 26.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

Was mir zuerst ins Auge springt ist das wunderschöne Cover. Blauer Himmel, in der Ferne ein Haus an den Klippen und dahinter das Meer. Im Vordergrund eine junge Frau mit einem Kamelien-Strauß in der Hand. Das Cover ist, wie ich finde, sehr ansprechend und passend zum Inhalt gestaltet. Zudem... Was mir zuerst ins Auge springt ist das wunderschöne Cover. Blauer Himmel, in der Ferne ein Haus an den Klippen und dahinter das Meer. Im Vordergrund eine junge Frau mit einem Kamelien-Strauß in der Hand. Das Cover ist, wie ich finde, sehr ansprechend und passend zum Inhalt gestaltet. Zudem weckt es meine Sehnsüchte und versetzt mich in Urlaubslaune. Die Kamelien-Insel ist ein Roman zum Träumen und Entspannen. Beim Lesen genieße ich es in die Geschichte und die bildliche Beschreibung der Landschaft einzutauchen. Ich kann fast das Meer riechen, den Wind auf meiner Haut spüren und streife gemeinsam mit Sylvia über die Insel wo ich mich an dem Duft der unzähligen Kamelienblüten berausche. Die Autorin schafft es mich mit ihrer bildlichen Beschreibung einzufangen und zu verzaubern. Der leichte Erzählstil tut sein Übriges, dass das Kopfkino sofort in Gang kommt und ich mich in der Geschichte wohlfühle. So wohl, dass ich Zeit und Raum vergas und das Buch an einem einzigen Tag durchlas. Der Roman erfüllt alle Klischees eines altbewährten Liebesromans und ist auch nach demselben Prinzip aufgebaut. Eine wundervolle traumhafte Landschaft, eine Frau zwischen zwei Männern, eine verbotene Liebe, ein paar Intrigen um die Spannung zu halten und am Ende kann man sich sicher sein; Alles wird gut! Mit anderen Worten, der Leser bekommt genau das, was er erwartet, eine unterhaltsame, romantische Sommerlektüre, die er auch problemlos vor dem Einschlafen lesen kann. Einziger Minuspunkt den ich anzumerken habe ist die mangelnde Zweisamkeit der Protagonisten. Ich weiß gar nicht wie ich es genau beschreiben soll, sagen wir es einmal so: Wäre der Roman eine Suppe würde ich sagen er schmeckt etwas fad. Mir fehlt ein bisschen die Würze. Sylvia und Maël verbringen nicht wirklich viel Zeit miteinander. Wo ist der Pep, der mein Herz höher schlagen lässt? Ich vermisse das leidenschaftliche Feuerwerk, das Kribbeln und die Aufregung die mit einer jungen Liebe einhergehen. Liebestechnisch ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Der Roman ist nett, auf seine Art unterhaltsam und ich würde auch jederzeit die Nachfolgebände lesen, dennoch reicht es für mich nicht zum Lieblingsbuch, weshalb ich ihm nicht die volle Punktzahl geben kann. Fazit: Sehr schöner leichter Sommerroman zum Träumen und Entspannen. Für alle die auf klassische Liebesromane a la Rosamunde Pilcher stehen.

Die Kamelien-Insel
von leseratte1310 am 08.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

Beruflich sind Sylvia und Holger von Gaden sehr erfolgreich und ihnen geht es gut. Doch Sylvia spürt, dass trotz ihres luxuriösen Lebens und ihrer scheinbar perfekte Ehe etwas fehlt. Als Sylvia von einer Dienstreise zurückkommt, erfährt sie von ihrem Mann, dass ihre Tante Lucie, die sie schon lange nicht... Beruflich sind Sylvia und Holger von Gaden sehr erfolgreich und ihnen geht es gut. Doch Sylvia spürt, dass trotz ihres luxuriösen Lebens und ihrer scheinbar perfekte Ehe etwas fehlt. Als Sylvia von einer Dienstreise zurückkommt, erfährt sie von ihrem Mann, dass ihre Tante Lucie, die sie schon lange nicht mehr gesehen hatte, sie als Erbin eingesetzt hatte. Holger hatte sich während seiner Geschäftsreise die Insel mit der Gärtnerei angesehen und überredet seine Frau alles zu verkaufen, da die Gärtnerei heruntergekommen sei. Sylvia vertraut ihrem Mann und unterschreibt die Vollmacht. Doch wenig später hat Sylvia unverhofft freie Zeit und ihre Intuition lässt sie auf die Insel reisen. Sie muss dort feststellen, dass ihr Mann ihr etwas vorgemacht hat. Die Kamelien-Gärtnerei läuft sehr gut. Sie lernt die Menschen auf der Insel kennen und will daher nicht mehr, dass die Insel verkauft wird. Doch Holger war nicht untätig und hat bereits einen Investor. Gibt es noch Hoffnung, alles wieder rückgängig zu machen? Das Buch sorgt für unterhaltsame Lesestunden, denn die Geschichte ist gefühlvoll und spannend. Wundervolle farbenfrohe Landschaftsbeschreibungen versetzen einen beim Lesen auf die Insel und lassen einen das sehen, was Sylvia dort vor Augen hat. Auch die Charaktere sind gut und authentisch dargestellt. Holger gefiel mir von Anfang an nicht. Für mich war er ein aalglatter Geschäftsmann, der nur seinen Profit im Auge hat. Dass er aber seine eigene Frau so hintergeht, habe ich mir aber doch nicht vorstellen können. Doch es zeigt sich, er ist noch schlimmer als angenommen. Sylvia ist sympathisch, aber es brauchte seine Zeit, bis sie mir näher kam, denn auch bei ihr dreht sich alles um den Job. Gefühle zeigten sich eigentlich nicht. Ich habe auch nicht verstanden, dass sie ihrem Mann gleich eine Vollmacht erteilt hat. Gut, sie hat ihm vertraut, aber wieso wollte sie nicht erst einmal sehen, was ihr da hinterlassen wurde? Ich hätte es nicht so hingenommen, dass mein Mann über mein Erbe verfügt. Glücklicherweise entwickelt sie sich auf der Insel zu einer starken Frau, die endlich auch wieder Gefühle zeigt und für ihre Interessen kämpft. Auch wenn die Geschichte dann eigentlich voraussehbar wurde, als Sylvia sich Hals über Kopf in den Gärtner Mael verliebt, hat mir die Geschichte doch gut gefallen und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt. Ein unterhaltsames Buch mit besonderem Insel-Feeling.

Grandioses Kopfkino!
von Caren Lückel aus Bad Berleburg am 27.03.2018

Inhalt: Sylvia ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin, verheiratet mit Holger, einem Immobilienberater. Die beiden leben nebeneinander her, haben alles, was sie zum Leben brauchen, wenn man es auf das Materielle beschränkt. Die Liebe in der Beziehung ist irgendwo auf der Strecke geblieben. Eines Tages erbt Sylvia eine - laut Holger -... Inhalt: Sylvia ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin, verheiratet mit Holger, einem Immobilienberater. Die beiden leben nebeneinander her, haben alles, was sie zum Leben brauchen, wenn man es auf das Materielle beschränkt. Die Liebe in der Beziehung ist irgendwo auf der Strecke geblieben. Eines Tages erbt Sylvia eine - laut Holger - heruntergekommene Gärtnerei in der Bretagne. Er überzeugt sie davon, dass es das Beste sei, die Insel zu verkaufen. Sylvia stimmt zu, fährt aber dann spontan trotzdem in die Bretagne. Was sie dort vorfindet, ist eine traumhafte Kamelien-Insel. Sie setzt nun alles daran, den Verkauf rückgängig zu machen. Ob es ihr gelingen wird? Meine Meinung: Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Obwohl mir der ?High-Society-Lebensstil? von Sylvia und Holger eher zuwider ist, war ich sofort mitten im Geschehen. Ich habe mit Sylvia und den Bewohnern der Kamelien-Insel gehofft und gebangt. Die Landschaft in der Bretagne und besonders die Kamelien-Insel hat Tabea Bach so anschaulich und wunderschön beschrieben, dass man als Leser wirklich mittendrin ist. Die Charaktere sind sehr realitätsnah und authentisch gezeichnet. Sie alle besitzen individuelle Eigenschaften und wirken aufgrund dessen überzeugend und sehr menschlich. Sylvia ist eine sympathische Frau, die die letzten Jahre beruflich sehr erfolgreich war. Ihre Ehe ist dabei auf der Strecke geblieben, sie lebt mit Holger zusammen, ohne ihn richtig zu kennen und einschätzen zu können. Sie vertraut ihm blind, was sich als großer Fehler herausstellt. Holger ist ein Egoist, der für seinen Vorteil über Leichen geht. Besonders gefallen hat mir Sylvias Freundin Veronika. Sie genießt ihr Leben, hat das Herz am rechten Fleck und ist eine wirkliche Freundin, die Sylvia sofort zu Hilfe eilt, als es nötig ist. Die Bewohner der Kamelien-Insel sind typische Bretonen, ein bisschen verschlossen und stur. Sie sind Sylvia gegenüber erst misstrauisch. Als sie sie aber ins Herz geschlossen haben, erweisen auch sie sich als gute Freunde. Fazit: ?Die Kamelien-Insel? ist ein wunderschöner Roman, bei dem es um Vertrauen, Verrat, Geldgier, Betrug, Freundschaft und nicht zuletzt um Liebe geht. Brilliantes Kopfkino, das den Alltag vergessen lässt.