Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Kunst, kein Egoist zu sein

Warum wir gerne gut sein wollen und was uns davon abhält

(12)
Portrait
Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?« waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.
Zitat
"Er ist der Philosoph, den jeder versteht. Er erklärt unseren Alltag mit eloquenter Leichtigkeit und Mut zu unbequemen, aber klug durchdachten Ansichten."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 544, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641049355
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 16.909
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62292412
    Lord of Shadows / Die dunklen Mächte Bd.2
    von Cassandra Clare
    eBook
    14,99
  • 17414302
    Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
    von Richard David Precht
    (39)
    eBook
    8,99
  • 62431155
    David
    von Judith W. Taschler
    (32)
    eBook
    17,99
  • 37934821
    Leben im Jetzt
    von Eckhart Tolle
    eBook
    8,99
  • 44994602
    Die Instrumente des Herrn Jørgensen
    von Richard David Precht
    eBook
    8,99
  • 18357127
    Liebe
    von Richard David Precht
    (10)
    eBook
    8,99
  • 44551587
    Simplify your life
    von Werner Tiki Küstenmacher
    eBook
    16,99
  • 44551584
    Simplify your life
    von Werner Tiki Küstenmacher
    eBook
    16,99
  • 42746086
    Erkenne die Welt
    von Richard David Precht
    eBook
    18,99
  • 40189937
    Ich will es doch auch!
    von Ellen Berg
    (42)
    eBook
    3,99 bisher 7,99
  • 30607373
    Warum gibt es alles und nicht nichts?
    von Richard David Precht
    (12)
    eBook
    7,99
  • 35428816
    Der Panama-Hut
    von Irvin Yalom
    eBook
    8,99
  • 64492790
    Manchmal ist es federleicht
    von Christine Westermann
    eBook
    16,99
  • 41774505
    Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen
    von Melanie Joy
    eBook
    9,90
  • 39609498
    Amor
    von Richard David Precht
    eBook
    4,99
  • 45395342
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (11)
    eBook
    18,99
  • 42001589
    Doing Good Better
    von William Macaskill
    eBook
    8,99
  • 34650030
    Anna, die Schule und der liebe Gott
    von Richard David Precht
    (5)
    eBook
    8,99
  • 38789490
    Die Unzerbrechliche
    von Michelle Knight
    (6)
    eBook
    8,49
  • 87878279
    Erwachsenensprache
    von Robert Pfaller
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Und wieder erklärt uns Hr. Precht“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

was in uns vorgeht. Warum können wir nicht wirklich gut sein, auch wenn wir es wirklich möchten? Das Buch bietet nicht wirklich überragend Neues, aber Precht ist ein Meister darin wissenschaftliche Erkenntinsse so zu erzählen, das der Laie die Zusammenhänge versteht und sich dabei noch bestens unterhalten fühlt. Hut ab. was in uns vorgeht. Warum können wir nicht wirklich gut sein, auch wenn wir es wirklich möchten? Das Buch bietet nicht wirklich überragend Neues, aber Precht ist ein Meister darin wissenschaftliche Erkenntinsse so zu erzählen, das der Laie die Zusammenhänge versteht und sich dabei noch bestens unterhalten fühlt. Hut ab.

„Unterhaltsam und doch nachdenklich“

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Richard David Precht hat mal wieder den Spagat geschafft. Er schreibt unterhaltsam und doch stimmt er den Leser nachdenklich. Wir erfahren warum der Mensch von Natur aus Gut ist und warum es uns trotzdem so schwer fällt das Gute zu tun. Richard David Precht hat mal wieder den Spagat geschafft. Er schreibt unterhaltsam und doch stimmt er den Leser nachdenklich. Wir erfahren warum der Mensch von Natur aus Gut ist und warum es uns trotzdem so schwer fällt das Gute zu tun.

„Der Mensch ist nicht böse“

Doris Krischer, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Der Mensch ist gut! Herr Precht erläutert anschaulich die menschlichen Triebe und Motivationen.
Es werden viele Beispiele aus der Wissenschaft und interessante Experimente erläutert, die das Für und Wider von Verhaltensmustern anschaulich erläutern und die schwereren Textpassagen auflockern.
Schnell kristalisiert sich die Erkenntnis
Der Mensch ist gut! Herr Precht erläutert anschaulich die menschlichen Triebe und Motivationen.
Es werden viele Beispiele aus der Wissenschaft und interessante Experimente erläutert, die das Für und Wider von Verhaltensmustern anschaulich erläutern und die schwereren Textpassagen auflockern.
Schnell kristalisiert sich die Erkenntnis heraus, dass der Mensch, als gemeinschaftliches Wesen so gut ist, wie sein soziales und gesellschaftliches Umfeld.
Er versucht die an ihn gestellten Forderungen zu erfüllen, wobei der soziale Druck einen größeren Einfluß hat als moralische Werte.
Eine nette Alltagsphilosophie für alle die der Menschlichkeit des Menschen auf den Grund gehen wollen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
4
1
0
0

Sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Sehr schön zu lesendes Buch! Gab mir einige Denkanstöße und steht ganz in der Tradition des Autors. Kann ich jedem nur empfehlen zu lesen.

Precht for President
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 27.08.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Es gibt wenige Autoren die so multifunktional sind,wie R.D.Precht.Zum einen ist da der Denker,der Grübler,der Hinterfrager.Zum anderen ist da der humorvolle Ironiker.Die Bücher bringen Unordnung in unser geordnetes Denken und das ist auch verdammt gut so.

Philosophie, Sozialpsychologie, politisches Manifest
von Hartmut Zimmer aus Alzenau am 01.01.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auch dieses neue Buch Prechts zeichnet sich durch die Vielfalt gedanklicher Anregungen aus, die zumindest bedenkenswert und diskussionswürdig erscheinen. Der erste Teil des Werks („Gut und Böse“) beginnt bei Platon und Hobbes und mit einem eher philosophischen Ansatz, der Zweite („Wollen und Tun“) ist vor allem sozialpsychologisch unterlegt, während der... Auch dieses neue Buch Prechts zeichnet sich durch die Vielfalt gedanklicher Anregungen aus, die zumindest bedenkenswert und diskussionswürdig erscheinen. Der erste Teil des Werks („Gut und Böse“) beginnt bei Platon und Hobbes und mit einem eher philosophischen Ansatz, der Zweite („Wollen und Tun“) ist vor allem sozialpsychologisch unterlegt, während der dritte Abschnitt („Moral und Gesellschaft“) vielfältige gesellschaftspolitische Forderungen enthält und nahezu den Charakter eines politischen Manifests annimmt. In der schier hemmungslos wirkenden thematischen Ausuferung ist sich der Autor treu geblieben. Es scheint, als wären eben dies die typischen Merkmale des Precht'schen Schreibstils: Die zuweilen äußerst wagemutig erscheinenden Gedankenbögen reichen für dieses Mal etwa von Platon bis zu den bundesrepublikanischen Massenmedien, von Thomas Hobbes bis zu den Abwrackprämien für Altautos, von Kapuzineraffen bis zum „Bruttonationalglück“ Bhutans, von Spiegelneuronen bis zu recht detailliert ausgearbeiteten Forderungen nach mehr Basisdemokratie und Abschaffung der deutschen Bundesländer zwecks besserer Kommunalfinanzierung – auch in diesem Werk Prechts fehlt es so ziemlich an nichts. Zumeist aber gelingt es dem Autor kenntnisreich und in überzeugender Weise, unterschiedlichste Themen miteinander zu verknüpfen –auch wenn der verwegene universalistische Tanz nicht immer und vollständig gelingt: So etwa, wenn sich Precht –kommend aus Philosophie, Sozialpsychologie und (diesmal nur ein wenig) Neurobiologie -unversehens in die Abgründe ökonomischer Fragestellungen vortastet und inhaltliche Unsicherheiten durch spürbar aufkommende Emotionalität und rhetorisch ablenkende Scheinfragen nicht verdeckt werden können. Insgesamt aber bleibt das gut gegliederte Werk Prechts mit seiner Vielzahl von Gedankenanregungen sehr lesenswert. Darüber hinaus enthält es unzählige wertvolle Ausblicke auf weiterführende Literatur verschiedenster Disziplinen. In seiner Kritik an Staat, Demokratieverständnis und gesellschaftlicher Moral hat Precht wohl -leider- in vielerlei Hinsicht den Nagel auf den Kopf getroffen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Kunst, kein Egoist zu sein - Richard David Precht

Die Kunst, kein Egoist zu sein

von Richard David Precht

(12)
eBook
8,99
+
=
Erkenne dich selbst - Richard David Precht

Erkenne dich selbst

von Richard David Precht

eBook
19,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen