Thalia.de

Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1

Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Ateneo de Sevilla 2008

Landkarten - Trilogie

(29)
Eine Reise durch die Jahrhunderte. Eine Liebe ohne Grenzen. Eine Geschichte voller Wunder.
London, 1896: Die Vergangenheit ändern, die Zukunft sehen – alles scheint möglich durch Expeditionen in die vierte Dimension. Andrew, ein wohlhabender Fabrikantensohn, reist in der Zeit zurück, um seine große Liebe vor Jack the Ripper zu retten. Claire, frustriert vom viktorianischen London, flieht dagegen in die Zukunft – und verliebt sich dort. Inspektor Garrett jagt einen Mörder, der mit Waffen tötet, die noch gar nicht erfunden wurden. Alle Fäden der Geschichte laufen zusammen bei einem dämonischen Bibliothekar. Denn nur er kennt das Geheimnis der Landkarte der Zeit ...
Ein Fest für alle Zeitreise-Fans.» brigitte
Rezension
?Ein Fest für alle Zeitreise-Fans Brigitte
Portrait
Félix J. Palma, geb. 1968 in Sanlúcar de Barrameda, lebt heute in Madrid. Er absolvierte eine Ausbildung als Werbefachmann in Sevilla, bekam jedoch für seine ersten Erzählungen und Romane bereits so viele Stipendien und Preise, dass er den Beruf nie ausübte.
Willi Zurbrüggen, geboren 1949 in Borghorst, ist Literaturübersetzer und Schriftsteller. Er absolvierte eine Banklehre und arbeitete bei einer Investmentbank. Nach mehreren Reisen in den Maghreb und den Vorderen Orient sowie einem zweijährigen Aufenthalt in Mexiko und Mittelamerika arbeitet er seit 1980 als freier Literaturübersetzer. Zurbrüggen hat zahlreiche bedeutende Werke aus dem Spanischen ins Deutsche übertragen. Für seine Übersetzungen erhielt er internationale Preise. Willi Zurbrüggen lebt und arbeitet in Heidelberg. 1990: Übersetzerpreis des Spanischen Kulturministeriums in Madrid, 1995: Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft in Bonn, 1996: Literaturpreis der Stadt Stuttgart 2005: Stipendium des Deutschen Literaturfonds. 2012 erhielt Willi Zurbrüggen den "Jane Scatcherd-Preis" für seine Lebensarbeit. Er hat mit seinem übersetzerischen Werk einen großen Beitrag zur Wahrnehmung sowohl spanischer als auch lateinamerikanischer Autoren in Deutschland geleistet; Javier Cercas, Antonio Munoz Molina, Luis Sepúlveda, Antonio Skármeta, Manuel Vázquez Montalbán sind darunter die bekanntesten Namen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 766
Erscheinungsdatum 01.12.2011
Serie Landkarten - Trilogie 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25319-5
Reihe Die Viktorianische Trilogie 1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 192/128/42 mm
Gewicht 480
Originaltitel El mapa del tiempo
Auflage 2
Verkaufsrang 46.976
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20946243
    Mord im Gurkenbeet / Flavia de Luce Bd.1
    von Alan Bradley
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44253036
    Sternenschiff
    von Rachel Bach
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40981259
    Ultima
    von Stephen Baxter
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (31)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (530)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2980769
    Der Elektrische Mönch
    von Douglas Adams
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 15570017
    Die Präsidentin
    von Clarin
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 33790489
    Der falsche Inder
    von Abbas Khider
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 32165355
    Die Landkarte des Himmels
    von Félix J. Palma
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 40981250
    Zeitfuge
    von Michael J. Sullivan
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42555258
    Die Letzten und die Ersten Menschen
    von Olaf Stapledon
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 30644474
    Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
    von Ali Shaw
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 44431320
    Der Tag, an dem ich feststellte, dass Fische nicht klettern können
    von Christian Jaschinski
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40913076
    Die Landkarte des Chaos / Landkarten - Trilogie Bd. 3
    von Félix J. Palma
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 39180854
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17449995
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (134)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Zeitreise gefällig?“

Sina Eckleder

Nachdem Andrews Geliebte Marie im Jahr 1896 von Jack the Ripper brutal ermordet wurde, will dieser sich nun umbringen. Sein Cousin versucht dies auf jeden Fall zu verhindern und zeigt ihm einen Ausweg: Eine Zeitreise in das Jahr des Verbrechens soll helfen, den Mord an Marie zu verhindern. Die Agentur Zeitreisen Murray bietet ihre Hilfe Nachdem Andrews Geliebte Marie im Jahr 1896 von Jack the Ripper brutal ermordet wurde, will dieser sich nun umbringen. Sein Cousin versucht dies auf jeden Fall zu verhindern und zeigt ihm einen Ausweg: Eine Zeitreise in das Jahr des Verbrechens soll helfen, den Mord an Marie zu verhindern. Die Agentur Zeitreisen Murray bietet ihre Hilfe an und so beginnt das Abenteuer. Auch die junge Claire hört von der Agentur und reist in die Zukunft, wo sie sich unsterblich in einen Mann verliebt. Außerdem ist da noch Inspektor Garrett, der einige knifflige Fälle zu lösen hat. Denn wie kann jemand mit einer Pistole erschossen werden, die es zu der Zeit noch gar nicht gibt?

Eine außergewöhnliche Geschichte, die viele Fragen aufwirbelt. Was hat zum Beispiel H.G. Wells mit der Geschichte zu tun und was geschieht eigentlich mit Jack the Ripper? Das Buch ist sehr gut geschrieben und bleibt bis zum Schluss spannend.

„Faszinierend“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein unbedingtes Muss für alle Fans von Ruiz Zafons "Schatten des Windes" ist dieser Roman von Felix Palma. Anfangs mag sich der Gedanke einschleichen: "Das ist ja Spinnkram!" Aber Obacht! Der Autor führt uns geschickt durch eine wohldurchdachte, unglaublich konsequent zu Ende geschriebene spannende Geschichte. Das macht richtig Spaß! Ein unbedingtes Muss für alle Fans von Ruiz Zafons "Schatten des Windes" ist dieser Roman von Felix Palma. Anfangs mag sich der Gedanke einschleichen: "Das ist ja Spinnkram!" Aber Obacht! Der Autor führt uns geschickt durch eine wohldurchdachte, unglaublich konsequent zu Ende geschriebene spannende Geschichte. Das macht richtig Spaß!

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Sprachlich eine wahre Wonne und eine faszinierende Geschichte - perfekt! Sprachlich eine wahre Wonne und eine faszinierende Geschichte - perfekt!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein sehr schöner Abenteuerroman, der an die Klassiker von Jule Verne erinnert. Ein sehr schöner Abenteuerroman, der an die Klassiker von Jule Verne erinnert.

„Der Zeit ein Schnippchen schlagen“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

London, 1896:
Andrews große Liebe, die Prostituierte Marie, wird Opfer der grausamen Morde Jack the Rippers. Jahre der Verzweiflung vergehen, bis Andrew, in der Absicht sich das Leben zu nehmen, auf eine ungeahnte Möglichkeit stößt: Zeitreisen Murray. Der Verzweifelte möchte zurück in die Nacht der Bluttat, um diese ungeschehen zu
London, 1896:
Andrews große Liebe, die Prostituierte Marie, wird Opfer der grausamen Morde Jack the Rippers. Jahre der Verzweiflung vergehen, bis Andrew, in der Absicht sich das Leben zu nehmen, auf eine ungeahnte Möglichkeit stößt: Zeitreisen Murray. Der Verzweifelte möchte zurück in die Nacht der Bluttat, um diese ungeschehen zu machen.
Dies ist allerding nur eine von drei Geschichten, die miteinander verknüpft einen wunderbar spannenden Abenteuerroman ausmachen. Erinnert fast ein bisle an die Abenteuerromane von Jules Verne und seinen Zeitgenossen! Ein toller abenteuerlicher, fantasievoller, romantischer Ohrenschmöker, der unter jeden Weihnachtsbaum gehört!

„Eine Hommage an H.G.Wells“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das Buch entführt in die Zeit der Zeitreisen-Euphorie, in die Zeit Jack the Ripper`s und in die Zeit des Beginns der Schience Fiction Literatur, ausgelöst durch H.G.Wells Roman "Die Zeitmaschine".
Der Erzähler betrachtet die Verwicklungen im Leben dreier Protagonisten, die durch die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen, ihr Lebensglück
Das Buch entführt in die Zeit der Zeitreisen-Euphorie, in die Zeit Jack the Ripper`s und in die Zeit des Beginns der Schience Fiction Literatur, ausgelöst durch H.G.Wells Roman "Die Zeitmaschine".
Der Erzähler betrachtet die Verwicklungen im Leben dreier Protagonisten, die durch die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen, ihr Lebensglück erreichen - doch ist wirklich alles Realität?
Der Autor schickt den Leser auf eine philosophische Gedankenspielreise - was passiert, wenn die Vergangenheit oder Zukunft verändert werden würde dann im Hier und Jetzt?

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Verschlungener Zeitreisen-Roman mit Rahmenhandlung:viktorianisches Zeitalter verquickt mit Liebesgeschichte,Kriminalhandlg.und Phantastik(+Betrug),manchmal etwas langatmig,aber ok Verschlungener Zeitreisen-Roman mit Rahmenhandlung:viktorianisches Zeitalter verquickt mit Liebesgeschichte,Kriminalhandlg.und Phantastik(+Betrug),manchmal etwas langatmig,aber ok

„Zeitreisen, möglich oder nicht?“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Der Autor nimmt als Protagonisten seiner Geschichte den Schriftsteller H. G. Wells, Autor der Zeitmaschine. Er spielt mit dessen Biografie, mit der Phantasie des Lesers und mit dem Leser selber ein philosophisches Katz und Maus Spiel vom Feinsten. Spannend, geistreich und sprachlich gut führt die Geschichte den Leser und die Figuren Der Autor nimmt als Protagonisten seiner Geschichte den Schriftsteller H. G. Wells, Autor der Zeitmaschine. Er spielt mit dessen Biografie, mit der Phantasie des Lesers und mit dem Leser selber ein philosophisches Katz und Maus Spiel vom Feinsten. Spannend, geistreich und sprachlich gut führt die Geschichte den Leser und die Figuren ständig in die Irre. Lesenswert!

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Mit einem wunderbaren und außergewöhnlichen Schreibstil nimmt der Autor den Leser mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte. Ein abenteuerlicher Schmöker für Zeitreisefans! Mit einem wunderbaren und außergewöhnlichen Schreibstil nimmt der Autor den Leser mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte. Ein abenteuerlicher Schmöker für Zeitreisefans!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262484
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35327632
    Der Gefangene des Himmels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 22595646
    Die Bibliothek der Schatten
    von Mikkel Birkegaard
    eBook
    8,99
  • 39213902
    Das Jesus-Video
    von Andreas Eschbach
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41744739
    Time and Time Again
    von Ben Elton
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,04
  • 16334151
    Schilf
    von Juli Zeh
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253078
    Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed
    von Kim Harrison
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
11
13
2
3
0

zeitreisen?
von Bianca Dobler aus Wien am 21.12.2011

Erzählt wird "die Landkarte der Zeit" aus der Sicht des allwissenden Erzählers. Dieser schwenkt immer mal wieder auf Nebenschauplätze und erzählt scheinbar wahllos irgendwelche Geschichten von Nebenfiguren. Erst im Verlaufe des Buches verdichtet sich die Hauptgeschichte und all diese scheinbar zufälligen Nebengeschichten bekommen eine Bedeutung. Je mehr solcher Geschichten... Erzählt wird "die Landkarte der Zeit" aus der Sicht des allwissenden Erzählers. Dieser schwenkt immer mal wieder auf Nebenschauplätze und erzählt scheinbar wahllos irgendwelche Geschichten von Nebenfiguren. Erst im Verlaufe des Buches verdichtet sich die Hauptgeschichte und all diese scheinbar zufälligen Nebengeschichten bekommen eine Bedeutung. Je mehr solcher Geschichten zusammenkommen, desto dichter wird die Atmosphäre, um so mehr glaubt man als Leser, zu wissen, was nun kommt. Doch Palma gelingt es immer wieder, übrraschende Wendungen einzubauen. Die einzelnen Teile der Geschichte fügen sich immer mehr zusammen und lassen die Geschichte immer straffer werden. Gibt es nun die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen oder eben nicht. Jedesmal, wenn man sich für einen Seite entschieden hat, wird man gleich wieder unsicher. Man ertappt sich beim Lesen sogar, dass man Täuschungen erlegen ist, die man im Nachhinein für durchschaubar hält und spürt den geheimen Wunsch, an mehr zu glauben, als man je zugeben würde. Die Landkarte der Zeit ist sprachlich sehr schön geschrieben ohne dass der Fluss der Geschichte darunter leiden würde. Die einzelnen Geschichten mögen beim Lesen zu fesseln und sobald sich die grössere Ordnung abzuzeichnen beginnt, packt sie gänzlich. Es ist ein Buch, das ich gerne empfehlen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Hommage an H.G. Wells - Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 08.03.2016

Nach der Lektüre des Klappentextes konnte ich es kaum erwarten, Félix J. Palmas Roman "Die Landkarte der Zeit", im spanischen Original unter dem Titel El mapa del tiempo" erschienen, auszupacken und mich gemütlich damit zum Lesen zurückzuziehen; erschien mir doch die Kombination einer Kriminalhandlung im viktorianischen London verknüpft mit... Nach der Lektüre des Klappentextes konnte ich es kaum erwarten, Félix J. Palmas Roman "Die Landkarte der Zeit", im spanischen Original unter dem Titel El mapa del tiempo" erschienen, auszupacken und mich gemütlich damit zum Lesen zurückzuziehen; erschien mir doch die Kombination einer Kriminalhandlung im viktorianischen London verknüpft mit dem phantastischen, abenteuerlichen Element der Zeitreisen nahezu unwiderstehlich. Um es vorweg zu nehmen: meine hohen Erwartungen wurden nicht nur reich belohnt sondern sogar weit übertroffen. Félix J. Palma versteht es seine Leser in einem wunderbar phantasiereichen Verwirrspiel immer wieder zu überraschen, staunen zu lassen, köstlich zu amüsieren und sie auf eine abenteuerliche, teilweise atemberaubende Reise mitzunehmen. Den Roman "Die Landkarte der Zeit" zu lesen, kommt dabei fast der Vielfalt der Eindrücke nostalgischer Jahrmarktbesuche gleich; der Roman wirkt, als führe uns der Autor durch Irrgärten, über die Achterbahn, in die dämonische Geisterbahn und liesse uns durch Kaleidoskope schauen. Bereits die ersten Sätze des Romans "Die Landkarte der Zeit" haben mich für den Autor Félix J. Palma eingenommen, zeigen sie doch, dass er es versteht, die Möglichkeiten, die Sprache bietet, auszuschöpfen. Sein Erzählstil erinnert an eine Mischung aus Charles Dickens und Carlos Ruiz Zafón, mit denen er die wundervolle Schilderung auch düsterer Atmosphären gemeinsam hat. Sein allwissender Erzähler blendet sich mal mehr, mal weniger in die erzählte Handlung ein und würzt die Geschichte mit einer ordentlichen Portion eines herrlich ironischen Untertons. Insbesondere in handlungsarmen Passagen greift der allwissende Erzähler ein und verkürzt diese mit zunächst wenig relevant erscheinenden amüsanten Einschüben zur Vergangenheit handelnder Personen in Dickensscher Ausführlichkeit. Auch wenn der Leser auf den ersten hundert Seiten scheinbar nichts Neues erfährt, da sie ja lediglich die Geschichte von Jack the Ripper aus anderer Sicht neu erzählen, ist auch dieser Teil so gut erzählt, dass er nicht nur auf das Folgende vorbereitet sondern auch gut unterhält. Ein Schwachpunkt des Romans ist zweifellos, dass der Leser sehr lange im Dunkeln tappt, wozu er das, was er erzählt bekommt, überhaupt erfährt und wo ihn dies überhaupt hinführen könnte, weshalb sich auch einige Längen einstellen. Dieser Schwachpunkt wird aber mehr als wett gemacht, wenn man sich auf das Geheimnisvolle und Rätselhafte einlässt, bis im dritten Teil das furiose Finale erreicht wird. Vieles was in den ersten beiden Teilen als nebensächlich oder gar überflüssig erscheint, erschließt sich erst im dritten Teil und führt dort zu unglaublichem Lesevergnügen. "Die Landkarte der Zeit" ist eine phantastische, humorvolle Hommage an H. G. Wells und den Beginn des literarischen Genres der Zukunftsromane, später irgendwann Science Fiction genannt, und an die Kraft der Liebe. Félix J. Palma überzeugt in seinem Roman mit intelligenter Konzeption, sprachlicher Versiertheit und phantasievoller Verwendung von Elementen aus Abenteuerroman und Steamfantasy, und lässt dabei Raum für tiefgründige Gedanken. Schon lange hat mir kein Roman ein derartiges Lesevergnügen beschert, schon lange wurde ich nicht mehr so sehr vom Zauber einer Geschichte und deren Welt eingehüllt, dass ich mich in ihrem Labyrinth hätte verlieren können. Um den spitzohrigen Helden einer Science Fiction - Reihe des 20. Jahrhunderts zu zitieren: "Faszinierend".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großes Kino - und ein kleines Wunder!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 22.03.2013

Absolut spannend, wie der Autor den Leser in der Geschichte willkommen heißt, ihn liebevoll mit detaillierten Beschreibungen in Sicherheit wiegt um schließlich eine überraschende Wendung zu nehmen. Immer wieder wird der Leser hinters Licht geführt, verschiedene Handlungsfäden verweben sich zu einem dichten Netz, in dem H. G. Wells, Autor... Absolut spannend, wie der Autor den Leser in der Geschichte willkommen heißt, ihn liebevoll mit detaillierten Beschreibungen in Sicherheit wiegt um schließlich eine überraschende Wendung zu nehmen. Immer wieder wird der Leser hinters Licht geführt, verschiedene Handlungsfäden verweben sich zu einem dichten Netz, in dem H. G. Wells, Autor der "Zeitmaschine" immer wieder zu einem überraschenden Knotenpunkt wird. Was ist real - und was Illusion? Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1

Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1

von Félix J. Palma

(29)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die Landkarte des Himmels / Landkarten - Trilogie Bd. 2

Die Landkarte des Himmels / Landkarten - Trilogie Bd. 2

von Félix J. Palma

(4)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Landkarten - Trilogie

  • Band 1

    29048214
    Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1
    von Félix J. Palma
    (29)
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    35374490
    Die Landkarte des Himmels / Landkarten - Trilogie Bd. 2
    von Félix J. Palma
    (4)
    12,99
  • Band 3

    40913076
    Die Landkarte des Chaos / Landkarten - Trilogie Bd. 3
    von Félix J. Palma
    (1)
    24,95