Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Morgenthau-Legende

Zur Geschichte eines umstrittenen Plans

Anhand der Geschichte Morgenthaus und seiner Anhänger wird deutlich, weshalb es im 20. Jahrhundert so schwierig war und ist, Wege zur Eindämmung von Gewalt und staatlichen Verbrechen zu finden.
Henry Morgenthau, Jr. hat hierzulande noch immer einen üblen Leumund. Wegen einer Denkschrift, die er im September 1944 vorlegte, wird Morgenthau gern als "jüdischer Racheengel" geschmäht. Er habe, so die landläufige Rede, Deutschland in ein "Ackerland" verwandeln und 80 Millionen Menschen dem Hungertod preisgeben oder zur Auswanderung zwingen wollen.
Anhand der umfangreichen, bisher nur bruchstückhaft ausgewerteten Tagebücher des amerikanischen Finanzministers Morgenthau wird klar, daß man bereits in den frühen vierziger Jahren über die enge Verzahnung deutscher Großbetriebe mit den Nazis informiert war. Als er seine umstrittenen Gedanken zu Papier brachte, schien es, als würden - von Hitler und seiner engsten Umgebung abgesehen - die für Krieg und Völkermord Verantwortlichen ungestraft davonkommen. Rechtsgelehrte bezweifelten, daß es eine juristische Handhabe wider Verbrechen gegen die Menschlichkeit gab, "Realpolitiker" sahen in Deutschland den zukünftigen Partner zu Eindämmung des Kommunismus. Ihnen wollte Morgenthau in die Parade fahren und zugleich eine Debatte in Gang setzen, wie Deutschland und andere Aggressoren daran gehindert werden könnten, erneut einen Krieg vom Zaun zu brechen.
Henry Morgenthau trat bereits im Sommer 1945 von seinem Regierungsamt zurück, doch der Streit um Deutschlands Zukunft ging weiter. In der Militärregierung saßen ein paar Dutzend Linksliberale, die wie Morgenthau der Meinung waren, daß man zur Bändigung des Militarismus in das soziale und wirtschaftliche Gefüge Deutschlands eingreifen müßte. "Wirtschaftliche Entwaffnung", "Entflechtung der Kartelle" und Prozesse gegen belastete Industrielle und Banker standen auf ihrer Tagesordnung. Auch sie scheiterten kläglich.
Bernd Greiner, Dr. phil. habil., geb. 1952, Historiker und Politologe, Leiter des Arbeitsbereichs "Theorie und Geschichte der Gewalt", Privatdozent am Fachbereich Geschichtswissenschaft an der Universität Hamburg.
"Morgenthaus Erkenntnis lautete schlicht und einfach: Völkermord und Aggressionskrieg dürfen nicht ungesühnt bleiben. Es gibt keine Normalität im Schatten der Vernichtung. Das war Morgenthaus Botschaft an die Tätergeneration. Bernd Greiners Verdienst ist es, diese Geschichte in seiner fulminanten Untersuchung rekonstruiert zu haben."
(Michael Marek, die tageszeitung)
Portrait
Bernd Greiner ist Leiter des Arbeitsbereichs "Theorie und Geschichte der Gewalt" am Hamburger Institut für Sozialforschung und Professor am Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften der Universität Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 441
Erscheinungsdatum 1995
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-930908-07-3
Verlag Hamburger Edition
Maße (L/B/H) 216/154/34 mm
Gewicht 686
Abbildungen mit Abbildungen 21,5 cm
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45527350
    Aus der DDR-Diktatur in die Mainzer Freiheit
    von Barbara Grosse
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 39567806
    Weisheiten der Indianer
    von Ernst Probst
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • 41778414
    Linux Mint (bhv Praxis)
    von Christoph Troche
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 4105359
    Allein vor dem Löwen
    von Simone Arnold-Liebster
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,00
  • 40914296
    Nachkriegskinder
    von Sabine Bode
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45318113
    Dunkle Seele, Feiges Maul
    von Niklas Frank
    Buch (Klappenbroschur)
    29,90
  • 47092595
    Hinter den Türen warten die Gespenster
    von Florian Huber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42498166
    Nach dem Krieg
    von Hellmuth Karasek
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244745
    Die Besiegten
    von Robert Gerwarth
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 3142464
    "Serbien ist judenfrei"
    von Walter Manoschek
    Buch (Taschenbuch)
    29,95
  • 2980796
    Die Kultur der Niederlage
    von Wolfgang Schivelbusch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    35,50
  • 32724667
    Theodor Heuss
    von Peter Merseburger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 14710752
    Wien 1945-1955
    von Marcello LaSperanza
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 43777846
    Emmas Krieg
    von Marga Dieter
    Buch (Paperback)
    26,50
  • 30542760
    Die Ära Adenauer
    von Dominik Geppert
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 14532003
    Freundschaft in schwerer Zeit
    von Konrad Adenauer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 44770171
    Schauplätze
    von Tobias Picard
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 39699204
    -ky's Berliner Jugend
    von Rengha Rodewill
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,99
  • 3811605
    Verschwiegene Schuld
    von James Bacque
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 38701572
    Nachkriegskinder
    von Sabine Bode
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Morgenthau-Legende

Die Morgenthau-Legende

von Bernd Greiner

Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
+
=
Austria – Österreich

Austria – Österreich

Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
+
=

für

40,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen