Die Mutterglück-Lüge

Regretting Motherhood - Warum ich lieber Vater geworden wäre

(1)
Sarah Fischer liebt ihre zweijährige Tochter – doch sie bereut es, Mutter geworden zu sein. Denn noch immer ist das Leben als Mutter mit vielen beruflichen und persönlichen Einschränkungen verbunden. Väter haben es da leichter. Frauen aber werden in die Mutterrolle gezwängt und zu einer Art aufopfernder Dienstleisterin, deren eigene Bedürfnisse bedeutungslos sind. Und als wäre das noch nicht genug, sollen sie darüber auch noch glücklich sein, denn Mutter zu sein ist erfüllend – wer anders empfindet, gilt als selbstsüchtig oder als Rabenmutter.

Sarah Fischer ist eine der wenigen Frauen, die öffentlich zugeben, ihre Mutterschaft zu bereuen. Gnadenlos ehrlich und bisweilen schockierend erzählt sie, wie ihr eigenes, selbstbestimmtes Leben seit der Geburt ihrer Tochter mehr und mehr verloren ging und warum wir dringend ein neues Mutterbild brauchen, das sich an den Bedürfnissen und Kräften der Frauen orientiert.

Der Erfahrungsbericht zur Debatte um „regretting motherhood“.

Portrait

Sarah Fischer, geboren 1972, wurde zwei Wochen nach ihrer Geburt adoptiert und wuchs glücklich in Stuttgart auf. Nach Stationen bei Virgin Records und MTV widmete sie sich dem Reisen. Als Deutschlands führende Mongoleiexpertin arbeitete sie als Vortragsreferentin und betreute Film- und Fernsehteams unter anderem von ARD, ZDF und arte.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 08.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-28079-3
Verlag Ludwig Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/2,5 cm
Gewicht 313 g
Verkaufsrang 89.960
Buch (Paperback)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Regretting Motherhood
    von Orna Donath
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Die Uhr, die nicht tickt
    von Sarah Diehl
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Hillbilly-Elegie
    von J. D. Vance
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Hurriya heißt Freiheit
    von Necla Kelek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • Empört Euch!
    von Stéphane Hessel
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • Die Tiger-Strategie
    von Lothar Seiwert
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Die Millionärsformel
    von Carsten Maschmeyer
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Wie Sie unvermeidlich glücklich werden
    von Manfred Lütz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Kaputtalismus
    von Robert Misik
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • How To Be Parisian wherever you are
    von Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan, Sophie Mas
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Jäger, Hirten, Kritiker
    von Richard David Precht
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst
    von Jaron Lanier
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • Größer als das Amt
    von James Comey
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Ihr kriegt den Arsch nicht hoch
    von Evi Hartmann
    (2)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • Factfulness
    von Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Post von Karlheinz
    von Hasnain Kazim
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Panikattacken und andere Angststörungen loswerden
    von Klaus Bernhardt
    (5)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Die grüne Lüge
    von Kathrin Hartmann
    (3)
    Buch (Paperback)
    15,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Mutterglück-Lüge

Die Mutterglück-Lüge

von Sarah Fischer
(1)
Buch (Paperback)
16,99
+
=
Die falsche Wahl

Die falsche Wahl

von Esther Göbel
Buch (Paperback)
19,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Interessantes Thema schlecht verpackt
von Atelier Maikind aus Pirna am 16.05.2016

Die Autorin ist mir während des Lesen wirklich immer unsympathischer geworden. An ihrem Kind stören sie Dinge,die normale Mütter toll finden. Jedes Kind bringt einen gewissen Verzicht mit sich. Mit Kind kann man eben nicht mehr jedes Wochenende feiern oder ständig auf Geschäftsreise gehen. Außerdem gibt es Tatsächlich Dinge,... Die Autorin ist mir während des Lesen wirklich immer unsympathischer geworden. An ihrem Kind stören sie Dinge,die normale Mütter toll finden. Jedes Kind bringt einen gewissen Verzicht mit sich. Mit Kind kann man eben nicht mehr jedes Wochenende feiern oder ständig auf Geschäftsreise gehen. Außerdem gibt es Tatsächlich Dinge, die einem der Mann einfach nicht abnehmen kann (Stillen,etc). Dieses Buch hat einen so extremen ?Jammerfaktor? (auch bei Twitter gerne #mimimi genannt) ,dass ich nach diesen 240 Seiten genervt war wie sonst niemals nach einem Buch. Das Cover ist bunt und knallig- es trifft also auf jeden Fall meinen Geschmack. Die Farben sind gut gewählt und die simple Schrift hebt sich gut von allem ab. Immerhin daran kann ich bei dem Buch nicht meckern. Dieses Buch war gar nicht mein Fall. 2 von 5 Sternen- einen fürs Cover und einen für die Idee hinter dem Büchlein.