Die Nacht der Amazonen

Roman

(1)
Über Christian Weber, Nazi-Herrscher in München
»Ein Satyrspiel quer durch die Apokalypse des Dritten Reiches. Rosendorfer erzählt sie mit grimmigem Humor und mit literarischer Brillanz.« Otto F. Beer
Christian Weber, der allmächtige Nazi-Herrscher in München, hatte eine Schwäche für üppige Mädchen und Pferde. In der »Nacht der Amazonenx« ritten ausgewählte BDM-Mädchen, nur mit Helm und Sandalen bekleidet, an Weber und der Nazi-Schickeria vorbei.
Portrait

Herbert Rosendorfer, am 19. Februar 1934 in Bozen geboren und ebendort am 20. September 2012 verstorben, war Gerichtsassessor in Bayreuth, dann Staatsanwalt und ab 1967 Richter in München, von 1993 bis 1997 in Naumburg/Saale. Seit 1969 zahlreiche Veröffentlichungen, unter denen die ›Briefe in die chinesische Vergangenheit‹ (dtv 10541 und 25044) am bekanntesten geworden sind. Herbert Rosendorfer war Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste sowie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz und wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen geehrt, zuletzt 2010 mit dem CORINE-Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.06.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-11544-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,1/12/1,4 cm
Gewicht 238 g
Verkaufsrang 94.292
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die große Umwendung
    von Herbert Rosendorfer
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Die Amazonenschlacht
    von Maria Janitschek
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Im Block
    von Walter Kempowski
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    22,00
  • Das Fräulein von Scuderi
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • Briefe in die chinesische Vergangenheit
    von Herbert Rosendorfer
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Die Donnerstage des Oberstaatsanwalts
    von Herbert Rosendorfer
    Buch (Taschenbuch)
    9,50
  • Der Gattopardo
    von Giuseppe Tomasi di Lampedusa
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Netzkarte
    von Sten Nadolny
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Richard Wagner für Fortgeschrittene
    von Herbert Rosendorfer
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    (69)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Mondschwester
    von Lucinda Riley
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Zeiten des Aufbruchs
    von Carmen Korn
    (25)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Es ist nur eine Phase, Hase
    von Maxim Leo, Jochen Gutsch
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Der zauberhafte Trödelladen
    von Manuela Inusa
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wie heiß ist das denn?
    von Ellen Berg
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (37)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (118)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Nacht der Amazonen

Die Nacht der Amazonen

von Herbert Rosendorfer
(1)
Buch (Taschenbuch)
11,90
+
=
Im Westen nichts Neues

Im Westen nichts Neues

von Erich M. Remarque
(17)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

20,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Grimmiger Humor durch das München des 3. Reiches
von Stefan P. aus München am 31.01.2011

Christian Weber, der allmächtige Nazi-Herrscher in München, hatte eine Schwäche für üppige Mädchen und Pferde. In der "Nacht der Amazonen" ritten ausgewählte BDM-Mädchen, nur mit Helm und Sandalen bekleidet, an Weber und der Nazi-Schickeria vorbei. Ein Satyrspiel quer durch die Apokalypse des Dritten Reiches. Erzählt mit grimmigem Humor und mit... Christian Weber, der allmächtige Nazi-Herrscher in München, hatte eine Schwäche für üppige Mädchen und Pferde. In der "Nacht der Amazonen" ritten ausgewählte BDM-Mädchen, nur mit Helm und Sandalen bekleidet, an Weber und der Nazi-Schickeria vorbei. Ein Satyrspiel quer durch die Apokalypse des Dritten Reiches. Erzählt mit grimmigem Humor und mit literarischer Brillianz. Ein Buch über Christian Weber, den Münchner Gauleiter. Vom Aufstieg in der Stadt der Bewegung bis zum Fall.