Die Nacht der Physiker

Heisenberg, Hahn, Weizsäcker und die deutsche Bombe

(1)

Im Frühjahr 1945 verhafteten die Amerikaner die deutsche Physiker-Elite um Heisenberg, Hahn und Weizsäcker und internierten sie auf einem englischen Landsitz. Dort erfuhren die Wissenschaftler vom Abwurf der Hiroshima-Bombe. Neben der globalen Katastrophe war dies auch eine persönliche Niederlage, denn bis dahin waren die Forscher überzeugt, dass nur sie das Geheimnis der Kernspaltung kannten. Spannend wie einen Thriller erzählt Richard von Schirach, wie es kam, dass Nazi-Deutschland am Ende in einem süddeutschen Weinkeller fast noch in den Besitz einer Uranbombe gekommen wäre. Er erzählt von Superstars, die nach Weltformeln suchten und sich in beiden Weltkriegen in deutsche Kriegsverbrechen verstricken ließen. Ein Drama von Genialität, Hybris, Naivität und Schuld, wie es sich nur in Deutschland zutragen konnte. Richard von Schirach ist als Autor dafür berufen wie wenige.

Portrait
Richard von Schirach, geboren 1942 in München, ist Sinologe und lebt am Walchensee. Seine Autobiographie "Der Schatten meines Vaters" erschien 2005 im Hanser Verlag. Die unter dem Titel "Ich war Kaiser von China" erschienene Autobiographie des letzten chinesischen Kaisers Pu Yi, von Bernardo Bertolucci als "The Last Emperor" verfilmt, hat er für die deutschsprachige Ausgabe herausgegeben und, zusammen mit Mulan Lehner, aus dem Chinesischen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 271
Erscheinungsdatum 12.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-937834-54-2
Verlag Berenberg Verlag
Maße (L/B/H) 200/136/22 mm
Gewicht 352
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 111.571
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62292300
    Der Mann, der die Erde wog
    von Richard Schirach
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42530710
    Dinge-Erklärer - Thing Explainer
    von Randall Munroe
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 47877923
    Mutti baut ab
    von Kester Schlenz
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 41026749
    Asteroid Now
    von Florian Freistetter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 29473863
    Physik und Philosophie
    von Werner Heisenberg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 14587401
    Die Philosophie der Physiker
    von Erhard Scheibe
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 16378181
    Das Kulturlexikon zum Dritten Reich
    von Ernst Klee
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 32218317
    Das rote Fahrrad
    von Agnes Zsolt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 32131648
    Ut mine Festungstid
    von Fritz Reuter
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 46311441
    IT die ganze Wahrheit
    von Markus Stöger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 22234683
    Die Nachtigall des Zaren
    von Christine Wunnicke
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 39105238
    Grüne Teufel am Feind
    von Joe Juhnke
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 15612229
    ...es grüßt Dich Erichisrael
    von Karin Wagner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,00
  • 3205172
    Kleinstadtnovelle
    von Ronald M. Schernikau
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 29010011
    Die Autobiografie und das Sexleben des Andy Warhol
    von John Wilcock
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 44127632
    Das Versprechen
    von Nadine Ahr
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32597265
    Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie
    von Albert Einstein
    Buch (Taschenbuch)
    27,99
  • 42462692
    Schmerzenskinder
    von Waris Dirie
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18688598
    Der Physiker
    von Ernst Peter Fischer
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Deutsche Wissenschaftler und die Atombome in der ersten Hälfte des 20. Jhdts.
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 28.02.2013

Bis in die letzten Kriegstage des 2. Weltkriegs und bei manchem darüber hinaus geisterte die Idee der deutschen Wunderwaffe umher. So wie Wernher von Braun für Adolf Hitler skrupelfrei die V-2-Rakete entwickelte und baute, so forschten Wissenschaftler an der Entwicklung an der Atombombe. Von Schirach stellt die Physiker Werner Heisenberg... Bis in die letzten Kriegstage des 2. Weltkriegs und bei manchem darüber hinaus geisterte die Idee der deutschen Wunderwaffe umher. So wie Wernher von Braun für Adolf Hitler skrupelfrei die V-2-Rakete entwickelte und baute, so forschten Wissenschaftler an der Entwicklung an der Atombombe. Von Schirach stellt die Physiker Werner Heisenberg und Carl Friedrich von Weizsäcker und den Chemiker Otto Hahn in den Mittelpunkt, beschäftigt sich aber auch mit anderen Forschern aus diesem Umkreis (»Uranverein«). Nach bahnbrechenden Entdeckungen der Physik in den ersten Jahrzehnten des 20. Jhdts. rückte der Bau einer vernichtenden Atombombe in den Bereich der Möglichkeiten. Im September 1939 sagten führende Physiker im Heereswaffenamt ihre Mitwirkung bei deren Entwicklung zu. Die deutschen Forscher stürzten sich auf die Entwicklung eines Uranreaktors. Der Autor deckt die Fehler auf, die verhinderten, dass Deutschland in den Besitz der Wunderwaffe Atombombe kam. Sie lagen teilweise bei den Forschern, zum grossen Teil aber bei der verblendeten NS-Führung. Ideologische Ausgrenzung und Vernichtung hatten höchste Priorität. Das Denken vom überlegenen Deutschen zeigt sich auch bei den Wissenschaftlern: sie waren felsenfest der Ansicht, nur sie wären in der Lage solch eine Bombe zu bauen. Dass die Amerikaner sehr viel weiter waren merkten sie erst nach Kriegsende. Damit brach auch die Illusion zusammen, die Amerikaner würden sich um ihr Know-how und ihre Mitarbeit reißen. Gelegentlich entsteht der Eindruck, dass (manche) deutsche Forscher darauf aus waren, die Entwicklung zu verzögern. Der heute heiß diskutierte Besuch von Heisenberg und Weizsäcker bei Niels Bohr im Jahr 1941 wird leider nur kurz im Epilog erwähnt. Bei mir entstand der Eindruck: die deutschen Forscher wollten und hofften bis ins Frühjahr 1945 den kriegswichtigen Erfolg zu erzielen. Man merkt, dass Richard von Schirach tief in die verfügbaren Quellen eingestiegen ist und auch die Abhörprotokolle von Farm Hall ausgewertet hat. Die häufigen zeitlichen Sprünge verwirren. Bei Romanen mag dies ein wesentliches Stilelement sein, hier scheint es mir unpassend. Leser erfahren * Fundiertes über die Entwicklung der Atombombe in Deutschland und den USA * Einzelheiten zum Abwurf der Bomben auf Hiroshima und Nagasaki * das Schicksal der beteiligten Forscher, auch nach Kriegsende * Wissenswertes aus der Wissenschaftsgeschichte in der ersten Häfte des 20. Jhdts. Alle daran Interessierten werden den gut aufbereiteten romanartigen Bericht mit Gewinn lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Nacht der Physiker - Richard Schirach

Die Nacht der Physiker

von Richard Schirach

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
+
=
Mit der Linie 4 um die Welt - Annett Gröschner

Mit der Linie 4 um die Welt

von Annett Gröschner

Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
+
=

für

47,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen