Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Nacht im Hotel

(9)
"Ich gestehe, ich brauche Geschichten, um die Welt zu verstehen."
Die Vielfalt der Themen und die Entwicklung eines unvergleichlichen Stils treten in den Erzählungen von Siegfried Lenz deutlich hervor. Brillant verdichtet er auf engstem Raum und mit außerordentlicher Intensität Situationen und die Gefühlswelten seiner Figuren. In der Tradition der deutschen Novelle, der russischen Erzählung und der angelsächsischen Kurzgeschichte stehend, hat Siegfried Lenz die kurze Form zu einer in der Gegenwartsliteratur beispielhaften Meisterschaft geführt.
"Lenz schreibt unglaubliche und letztlich, da mit künstlerischen Mitteln beglaubigt, doch glaubhafte Erzählungen; sie mögen einem bisweilen unwahrscheinlich vorkommen, aber sie sind immer wahr."
Marcel Reich-Ranicki
Diese eBook-Ausgabe wird durch zusätzliches Material zu Leben und Werk Siegfried Lenz ergänzt.
Portrait
Siegfried Lenz (1926–2014) zählt zu den bedeutenden und meistgelesenen Schriftstellern der deutschen Literatur. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009. Seit 1951 veröffentlichte er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 7 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783455811391
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 1707 KB
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Verlust
    von Siegfried Lenz
    eBook
    8,99
  • Dreh dich nicht um
    von Karin Slaughter
    (11)
    eBook
    8,99
  • Maybe not
    von Colleen Hoover
    (12)
    eBook
    3,99
  • Heimatmuseum
    von Siegfried Lenz
    eBook
    12,99
  • Landesbühne
    von Siegfried Lenz
    (8)
    eBook
    7,99
  • Die Flut ist pünktlich
    von Siegfried Lenz
    eBook
    4,99
  • Gelegenheit zum Staunen
    von Siegfried Lenz
    eBook
    17,99
  • Billard um halb zehn
    von Heinrich Böll
    eBook
    9,49
  • Fundbüro
    von Siegfried Lenz
    eBook
    9,99
  • Lehmanns Erzählungen oder So schön war mein Markt
    von Siegfried Lenz
    eBook
    10,99
  • Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (26)
    eBook
    12,99
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (155)
    eBook
    9,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (98)
    eBook
    8,99
  • Sturmzeit
    von Charlotte Link
    eBook
    9,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (37)
    eBook
    4,99
  • Wie heiß ist das denn?
    von Ellen Berg
    (21)
    eBook
    8,99
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (233)
    eBook
    8,99
  • Verführerische Täuschung
    von J.D. Robb
    eBook
    9,99
  • Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1
    von Wendy K. Harris
    (2)
    eBook
    5,99
  • Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2
    von Wendy K. Harris
    (1)
    eBook
    5,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Nacht im Hotel

Die Nacht im Hotel

von Siegfried Lenz
eBook
0,99
+
=
Der Überläufer

Der Überläufer

von Siegfried Lenz
eBook
10,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Carina Krück, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Mit wenigen Worten zieht diese Geschichte in ihren Bann.
Siegfried Lenz... mehr muss man eigentlich nicht sagen.
Mit wenigen Worten zieht diese Geschichte in ihren Bann.
Siegfried Lenz... mehr muss man eigentlich nicht sagen.

„Gedankenanstoß“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein Mann taucht zu fortgeschrittener Stunde in einem Hotel in der Stadt auf. Da das Hotel belegt ist, er seinem Gast jedoch trotzdem behilflich sein möchte, bietet der Nachtportier dem Mann ein freies Bett in einem Doppelzimmer an. Der andere Gast darin, würde wahrscheinlich schon schlafen. Schließlich willigt der Mann ein und versucht nunmehr den anderen Gast bei Betreten des Zimmers nicht zu wecken. Dieser ist jedoch noch wach und so unterhalten sich die beiden Männer etwas im Dunkel des Hotelzimmers.
Und wenn der Leser dieser liebevoll illustrierten Geschichte an diese „Nacht im Hotel“ zurückdenkt, wird er schmunzelnd feststellen, wie nächtliche Begegnungen die Gedanken- und Gefühlswelt so beeinflussen können, dass Meinungen sich manchmal ändern und eigene Schatten übersprungen werden können.
Ein Bilderbuch für Erwachsene und auch eine wunderschöne Geschenkidee.
Ein Mann taucht zu fortgeschrittener Stunde in einem Hotel in der Stadt auf. Da das Hotel belegt ist, er seinem Gast jedoch trotzdem behilflich sein möchte, bietet der Nachtportier dem Mann ein freies Bett in einem Doppelzimmer an. Der andere Gast darin, würde wahrscheinlich schon schlafen. Schließlich willigt der Mann ein und versucht nunmehr den anderen Gast bei Betreten des Zimmers nicht zu wecken. Dieser ist jedoch noch wach und so unterhalten sich die beiden Männer etwas im Dunkel des Hotelzimmers.
Und wenn der Leser dieser liebevoll illustrierten Geschichte an diese „Nacht im Hotel“ zurückdenkt, wird er schmunzelnd feststellen, wie nächtliche Begegnungen die Gedanken- und Gefühlswelt so beeinflussen können, dass Meinungen sich manchmal ändern und eigene Schatten übersprungen werden können.
Ein Bilderbuch für Erwachsene und auch eine wunderschöne Geschenkidee.

„Geglückt...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine überaus gelungene Symbiose von Text und Bild ist dieses schöne Bilderbuch aus dem Hoffmann&Campe Verlag.Einprägsam und knapp umreißt der mittlerweile verstorbene Schriftsteller Siegfried Lenz die Geschichte eines jungen Vaters, der sein empfindsames Kind vor seelischem Schaden schützen möchte.Er ist extra für eine Nacht in den größeren Nachbarort gereist, um dort nach einer Übernachtung morgens in den Frühzug zu steigen und seinem Sohn auf seinem Weg zur Schule am Bahnübergang zuzuwinken. Denn der Kleine winkt immer, aber nie winkt jemand zurück...und der Junge scheint daran kaputtzugehen.
Da der Vater nur noch ein Bett in einem belegten Zweibettzimmer bekommen hatte, versucht er mit einer Erzählung über seinen Sohn,dem Bettnachbarn seine Absichten zu erklären, wird aber von jemem im Dunklen eher rüde abgewiesen.
Als er jedoch am nächsten Morgen zu spät erwacht ,um den Frühzug noch erreichen und traurig nach Hause fährt, trifft er auf ein komplett glückliches Kind !
Die Begegnung im dunklen Hotelzimmer hat wunderbare Früchte getragen.....
Die junge Illustratorin Joelle Tourlonias ist ein wunderbare Gestalterin von Licht und Schatten, ihre kongenialen Bilder geben den Tenor der schönen Erzählung liebevoll wieder und sind einen zweiten Blick immer wert ! Dazwischen gestreute Quasi-Kinderzeichnungen unterstreichen die liebevolle Vater-Sohn-Beziehung und auch der Fremde im Hotelzimmer wird etwas Gutes aus der ganzen Sache mitgenommen haben.
Tolles Geschenkbuch für Erwachsene !!
Eine überaus gelungene Symbiose von Text und Bild ist dieses schöne Bilderbuch aus dem Hoffmann&Campe Verlag.Einprägsam und knapp umreißt der mittlerweile verstorbene Schriftsteller Siegfried Lenz die Geschichte eines jungen Vaters, der sein empfindsames Kind vor seelischem Schaden schützen möchte.Er ist extra für eine Nacht in den größeren Nachbarort gereist, um dort nach einer Übernachtung morgens in den Frühzug zu steigen und seinem Sohn auf seinem Weg zur Schule am Bahnübergang zuzuwinken. Denn der Kleine winkt immer, aber nie winkt jemand zurück...und der Junge scheint daran kaputtzugehen.
Da der Vater nur noch ein Bett in einem belegten Zweibettzimmer bekommen hatte, versucht er mit einer Erzählung über seinen Sohn,dem Bettnachbarn seine Absichten zu erklären, wird aber von jemem im Dunklen eher rüde abgewiesen.
Als er jedoch am nächsten Morgen zu spät erwacht ,um den Frühzug noch erreichen und traurig nach Hause fährt, trifft er auf ein komplett glückliches Kind !
Die Begegnung im dunklen Hotelzimmer hat wunderbare Früchte getragen.....
Die junge Illustratorin Joelle Tourlonias ist ein wunderbare Gestalterin von Licht und Schatten, ihre kongenialen Bilder geben den Tenor der schönen Erzählung liebevoll wieder und sind einen zweiten Blick immer wert ! Dazwischen gestreute Quasi-Kinderzeichnungen unterstreichen die liebevolle Vater-Sohn-Beziehung und auch der Fremde im Hotelzimmer wird etwas Gutes aus der ganzen Sache mitgenommen haben.
Tolles Geschenkbuch für Erwachsene !!

„Eine Nacht, die die Sichtweise verändert“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

“Die Nacht im Hotel“ schildert in einem sehr schön und farblich sehr einfach gehaltenen Bilderbuch die Geschichte eines Vaters, der seinem Sohn einen großen Wunsch erfüllen möchte – es winkt jemand aus dem morgendlich vorbeifahrenden Zug zurück. Im Hotel lernt der Vater einen eigenbrötlerischen Zimmernachbarn kennen und verschläft am folgenden Tag prompt. Doch als er traurig nach Hause kommt ist die Überraschung groß... Siegfried Lenz hat eine anrührende Geschichte geschrieben, die jung und alt begeistern wird. Die Illustrationen von Joëlle Tourlonias fangen genaue die Stimmungen ein.
“Die Nacht im Hotel“ schildert in einem sehr schön und farblich sehr einfach gehaltenen Bilderbuch die Geschichte eines Vaters, der seinem Sohn einen großen Wunsch erfüllen möchte – es winkt jemand aus dem morgendlich vorbeifahrenden Zug zurück. Im Hotel lernt der Vater einen eigenbrötlerischen Zimmernachbarn kennen und verschläft am folgenden Tag prompt. Doch als er traurig nach Hause kommt ist die Überraschung groß... Siegfried Lenz hat eine anrührende Geschichte geschrieben, die jung und alt begeistern wird. Die Illustrationen von Joëlle Tourlonias fangen genaue die Stimmungen ein.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Lindbergh
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • »Und noch fünfzehn Minuten bis Buffalo«
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Eine Liebesgeschichte
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Die Dame mit dem Hündchen
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • Sterne tief unten
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Der Fremde im anderen Bett
von Marion Olßon aus Reutlingen am 11.05.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Herr Schwamm trifft in dem einzig noch freien Hotelzimmer auf einen Gast, mit dem er dieses für die Nacht teilen muss. Die beiden Fremden, die an sich nichts gemein haben, kommen ist Gespräch und Herr Schwamm öffnet sich und seine Gefühle. Er ist in die Stadt gekommen, um seinem... Herr Schwamm trifft in dem einzig noch freien Hotelzimmer auf einen Gast, mit dem er dieses für die Nacht teilen muss. Die beiden Fremden, die an sich nichts gemein haben, kommen ist Gespräch und Herr Schwamm öffnet sich und seine Gefühle. Er ist in die Stadt gekommen, um seinem Sohn eine Freude zu machen, indem er als einziger Zugfahrender diesem zurück winken will, damit er sich freut. In dieser Nacht geschieht etwas Unglaubliches und der Leser ist fasziniert von der Tiefgründigkeit und der Aktualität. Denn Siegfried Lenz hat dieses Buch schon 1949 erstmals veröffentlicht. Die Bilder stammen von der Illustratorin Tourlonias, die die Düsternis aber auch die kindliche Freude so einmalig darstellt, dass man dieses Buch gar nicht aus der Hand legen mag.

Die Nacht im Hotel. Eine zauberhafte Geschichte.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 13.03.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Wer kennt ihn nicht, Siegfried Lenz, er ist einer der meistgelesenen, bedeutenden Schriftsteller der Gegenwartsliteratur. Mit dem zauberhaften Buch „Die Nacht im Hotel“ spricht er nicht nur die kleinen Leser an. Es ist eine unglaublich hinreißende kleine Geschichte von einen Jungen, der jeden Morgen auf dem... Wer kennt ihn nicht, Siegfried Lenz, er ist einer der meistgelesenen, bedeutenden Schriftsteller der Gegenwartsliteratur. Mit dem zauberhaften Buch „Die Nacht im Hotel“ spricht er nicht nur die kleinen Leser an. Es ist eine unglaublich hinreißende kleine Geschichte von einen Jungen, der jeden Morgen auf dem Weg zur Schule am Bahnübergang den Reisenden des Frühzuges zuwinkt. Und er ist unendlich traurig dass niemand davon Notiz nimmt. Sein Vater, der ihn von ganzem Herzen liebt, möchte dem Abhilfe schaffen und ihm diesen Wunsch erfüllen. Doch es kommt ganz anders. Joelle Tourlonias hat mit ihren ganz tollen wunderschönen Illustrationen das Buch zu einem wertvollen Kleinod gemacht. Ich denke, es erfreut auch so manchen Erwachsenen, der im Herzen jung geblieben ist. Und wer möchte das nicht, ich persönlich bin ganz begeistert. Siegfried Lenz lebt mit seiner Frau abwechselt in seinem Sommerhaus in Dänemark und in Hamburg.

Der Mann aus dem Zug
von I. Schneider aus Mannheim am 06.03.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein kleiner Junge winkt jeden Morgen einem vorbeifahrenden Zug mit dem großen Wunsch, dass doch mal jemand zurückwinkt, aber nichts passiert und das macht den Jungen traurig. Sein Vater hat die geniale Idee in die nächste Stadt zu fahren, dort zu übernachten und am nächsten Morgen seinem Sohn aus... Ein kleiner Junge winkt jeden Morgen einem vorbeifahrenden Zug mit dem großen Wunsch, dass doch mal jemand zurückwinkt, aber nichts passiert und das macht den Jungen traurig. Sein Vater hat die geniale Idee in die nächste Stadt zu fahren, dort zu übernachten und am nächsten Morgen seinem Sohn aus dem Zug zu winken. Nach einer fast schlaflosen Nacht in einem Hotelzimmer mit einem sonderbaren Mann als Bettnachbar, verschläft der Vater und verpasst den Zug... Sehr schön illustriert mit Text von Siegfried Lenz, allerdings nicht unbedingt für kleine Leser, sondern eher für Große!