Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die neuen Paten

Trump, Putin, Erdogan, Orbán & Co. - Wie die autoritären Herrscher und ihre mafiosen Clans uns bedrohen

(2)
Wenn Mafiamethoden offizielle Regierungspolitik werden
Sie sind die »neuen Paten«: rechtspopulistische und rechtsradikale Politiker wie Viktor Orbán in Ungarn, Recep Tayyip Erdogan in der Türkei, Wladimir Putin in Russland, Donald Trump in den USA. Ihr Ziel: eine neue politische Ordnung. Ihr ideologisches Arsenal: Nationalismus, Rassismus und Religion. Sie sind demokratisch gewählt, doch sie unterwerfen den Staat und seine Institutionen, um sich selbst, ihre Familien und Gefolgsleute hemmungslos zu bereichern – mit Mafiamethoden. Die Grenze zwischen den klassischen Aktivitäten des Staates und denen des organisierten Verbrechens verschwimmt, Mafia-Staaten entstehen. Weit nach Deutschland hinein reichen die Verbindungen: Hier werden Allianzen geschmiedet, Geschäfte gemacht, Profite eingestrichen. Erstmals deckt Jürgen Roth die Strukturen und Hintergründe auf – und die Verflechtungen dieser autoritären Herrscher mit der Mafia und der organisierten Kriminalität.
Portrait
Jürgen Roth, 1945–2017, ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. Seit 1971 veröffentlicht er brisante TV-Dokumentationen und aufsehenerregende Bücher über Politik, Korruption und Kriminalität. Zuletzt erschienen von ihm »Gangsterwirtschaft«, »Der stille Putsch« und »Der tiefe Staat«, die allesamt Bestseller waren.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641220518
Verlag Heyne
Verkaufsrang 20.622
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Fall Kallmann
    von Hakan Nesser
    (66)
    eBook
    15,99
  • Palast der Finsternis
    von Stefan Bachmann
    (91)
    eBook
    14,99
  • Der tiefe Staat
    von Jürgen Roth
    eBook
    15,99
  • Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (33)
    eBook
    15,99
  • Im Namen der Flagge
    von Tim Marshall
    eBook
    20,59
  • Die Weisheit der Stoiker
    von Massimo Pigliucci
    eBook
    18,99
  • Die Romanows
    von Simon Sebag Montefiore
    eBook
    30,99
  • Origin / Robert Langdon Bd.5
    von Dan Brown
    (118)
    eBook
    18,99
  • Verlorene Welten
    von Aram Mattioli
    eBook
    19,99
  • Maryam A.: Mein Leben im Kalifat
    von Christoph Reuter
    eBook
    13,99
  • Das Gesetz des Bösen
    von David Wilson
    eBook
    8,99
  • Menschenfischer
    von Jan Seghers
    (10)
    eBook
    16,99
  • Die Vermessung des Himmels
    von Andrea Wulf
    eBook
    11,99
  • Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (153)
    eBook
    16,99
  • Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (63)
    eBook
    10,99
  • Spinnennetz der Macht
    von Jürgen Roth
    eBook
    9,99
  • Gazprom-Das unheimliche Imperium
    von Jürgen Roth
    eBook
    8,99
  • Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten
    von Anne Jacobs
    (27)
    eBook
    9,99
  • Ehrensache
    von Michael Connelly
    eBook
    9,99
    bisher 19,99
  • Dunkelluft
    von H. P. Wallenberg
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die neuen Paten

Die neuen Paten

von Jürgen Roth
eBook
15,99
+
=
Weltgeschichte to go

Weltgeschichte to go

von Alexander von Schönburg
eBook
9,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Rezension zu "Die neuen Paten"
von Zsadista am 03.01.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

„Die neuen Paten“ ist ein Sachbuch aus der Feder des Autors Jürgen Roth. Im Großen und Ganzen ist das Buch eine Zusammenfassung von Ereignissen, die man eigentlich schon mal irgendwo gehört haben kann. In dem Buch werden keine Geheimnisse an sich offenbart. Zu jeder Aussage gibt es eine Fußnote,... „Die neuen Paten“ ist ein Sachbuch aus der Feder des Autors Jürgen Roth. Im Großen und Ganzen ist das Buch eine Zusammenfassung von Ereignissen, die man eigentlich schon mal irgendwo gehört haben kann. In dem Buch werden keine Geheimnisse an sich offenbart. Zu jeder Aussage gibt es eine Fußnote, mit der man hinten in den letzten 30 Seiten des Buches die jeweilige Quelle finden kann. Wenn man ein aufmerksamer Verfolger der Medien und Politik ist, wird in dem Werk bestimmt nicht so viel Neues zu finden sein. Das Trump, Putin, Erdogan, Orban und Konsorten keine Engel sind, war mir auch schon vor dem Lesen des Buches klar. Dass hier alle gewaltigen Dreck am Stecken haben, wusste ich bereits. Auch war mir einiges aus den Medien bekannt und nicht neu. Doch dass die Herren solche Machenschaften verfolgen, war mir wirklich neu. Klar, dass man, wenn man so viel Macht und Geld hat, nicht legal arbeitet. Allerdings ist es ist wirklich erschreckend, über welche und wie viele Leichen diese Herren für ihr Geld und ihre Macht gehen. Eigentlich habe ich in dem Buch mehr erfahren, als ich jemals wissen wollte. Auch frage ich mich, wie viele Millionen und Milliarden ein Mensch wirklich haben muss, um den Rachen endlich voll zu bekommen. Die Zahl muss wahrscheinlich unendlich sein. Jürgen Roth schafft es auf jeden Fall, dass die Tatsachen, die er aufgelistet hat objektiv bleiben. Er erzählt lediglich nur, was offiziell und nachweisbar ist. Er versucht den Leser nicht, mit eigenen Meinungseinwürfen in eine bestimmte Richtung zu ziehen. Das hat mir sehr gut gefallen, da sich der Leser hier wirklich selbst eine Meinung bilden kann. Zwar wird die trotz all der Objektivität des Autors nicht die Beste sein, aber es ist trotzdem die Meinung des Lesers selbst. Vielleicht findet der ein oder andere Leser auch Beziehungen zu Mafia Clans durchaus positiv, wer weiß. Mir hat das Buch auf jeden Fall die Augen ein wenig mehr geöffnet. Die Geldgier, die Abgründe des Menschen und die endlose Gier nach Macht sind wirklich unendlich. Man mag es als „normaler“ Mensch kaum glauben. Der Text an sich ist zwar ab und zu etwas schwer zu lesen oder zu verstehen, jedoch konnte ich kaum das Buch zur Seite legen. Trotzdem kann ich das Buch wirklich weiter empfehlen.

DIE NEUEN PATEN - Jürgen Roths beängstigende Bestandsaufnahme autoritärer Herrscher und ihrer mafiosen Clans
von j.h. aus Berlin am 01.12.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Wie die autoritären Herrscher und ihre mafiosen Clans uns bedrohen" ist der Untertitel des Buches DIE NEUEN PATEN, dessen Titel hinreichend provokant ist. Geht es doch mit den Protagonisten Donald Trump, Wladimir Putin, Viktor Orbán sowie Recep Tayyip Erdogan um gleich drei amtierende Staatspräsidenten und einen Ministerpräsidenten. Deren offensichtlichste... "Wie die autoritären Herrscher und ihre mafiosen Clans uns bedrohen" ist der Untertitel des Buches DIE NEUEN PATEN, dessen Titel hinreichend provokant ist. Geht es doch mit den Protagonisten Donald Trump, Wladimir Putin, Viktor Orbán sowie Recep Tayyip Erdogan um gleich drei amtierende Staatspräsidenten und einen Ministerpräsidenten. Deren offensichtlichste Gemeinsamkeit besteht in einem autokratischen Herrschaftsstil und der tendenziellen Hinwendung zu Nationalismus und Rechtspopulismus. Doch kann daraus schon die Ausprägung mafioser Tendenzen im klassischen italienischen Stil (man vergleiche die Romane von Leonardo Sciascia oder die Filme von Francesco Rosi und Damiano Damiani) gesprochen werden? Jürgen Roth (1945-2017), einer der bekanntesten investigativen Journalisten Deutschlands, führt dem Leser in seinem letzten, Anfang September 2017 abgeschlossenen Buch, ein verstörendes Bild der gegenwärtigen politischen Entwicklung vor Augen. DIE NEUEN PATEN liest sich spannend wie ein Kriminalroman, nur sind die umfassend recherchierten und belegten Fakten leider nicht fiktionalen Charakters. "Tatsächlich wissen wir in Deutschland wie auch im übrigen Europa so gut wie nichts (oder wollen nichts wissen) über die tatsächliche Macht und den gegenwärtigen realen Einfluss der internationalen mafiosen Organisationen sowohl auf politische Entscheidungsträger, auf die nationale und die globale Wirtschaft als auch auf die kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Strukturen, die den Erfolg der Mafien als Organisationsform überhaupt erst ermöglichen." (S. 13) Nach einem Exkurs über die klassischen Mafiaclans in Italien stellt der Autor 9 Thesen auf, die in den Kapiteln über die vier autoritären Herrscher umfassend und beängstigend belegt werden: "Die Neuen Paten haben das klassische Mafiasystem als Regierungssystem übernommen und durch Mafiamethoden den gesamten Regierungsapparat gekapert. ... Die Neuen Paten haben den Staatsapparat nicht nur übernommen, vielmehr sind sie die Capo dei Capi des Staatsapparates geworden. Damit ihre Politik von der Gesellschaft akzeptiert wird, bedienen sie sich einer rassistischen, nationalistischen und autoritären Ideologie. ... Die Neuen Paten verschanzen sich hinter ihrer eigenen Wahrheit, die nicht angezweifelt werden darf." (S. 21 f.) Die bisher kaum bekannten Fakten, die Jürgen Roth in den folgenden Kapiteln enthüllt, betreffen weniger die vier Protagonisten direkt, als vielmehr deren unmittelbaren Hintergrund bzw. im Falle Trump auch die völlig intertransparente Vergangenheit als Immobilien-Tycoon. Jürgen Roths im HEYNE-Verlag erschienenes Vermächtnis mit Faktenrecherchen bis August 2017 ist äußerst lesenswert. DIE NEUEN PATEN regt zu Diskussionen ebenso an wie zum Nachdenken über die künftige politische Entwicklung innerhalb der EU und darüber hinaus.