Die Odyssee des Fälschers

Die abenteuerliche Geschichte des Konstantin Simonides, der Europa zum Narren hielt und nebenbei die Antike erfand

Der Meisterfälscher - wie Konstantin Simonides Griechenland erfand
Konstantin Simonides war der geschickteste und schamloseste Fälscher von alten Manuskripten im 19. Jahrhundert. Rüdiger Schaper bietet eine hinreißende biographische Erzählung, die zudem auf anschauliche Weise die Frage nach Originalität und Fälschung stellt. Das Buch weckt nicht nur Sympathien für seinen skurrilen Helden, sondern beschwört zugleich die Antikensehnsucht vom 19. Jahrhundert bis heute und zeigt, wie sich das moderne Europa seine Antike erfand.
Wir befinden uns am Beginn des 19. Jahrhunderts, Griechenland ringt um seine Freiheit, und auf einer kleinen Insel in der Ägäis erblickt Konstantin Simonides das Licht der Welt. Wegen eines Giftattentats auf den Klosterberg Athos verbannt, erlernt er dort die Kunst der Manuskriptbearbeitung. Dann beginnt seine Odyssee: Athen, Konstantinopel, Paris, Leipzig, London – überall taucht der geheimnisvolle Grieche auf und bietet Werke an, die jedes Sammlerherz höher schlagen lassen. Doch woher stammt seine Ware? Sind die von ihm angebotenen Kostbarkeiten echt? Turbulenzen sind Simonides’ Begleiter: ein internationaler Skandal, Gefängnisaufenthalt, eine gefälschte Biographie und ein Lebensende, das nebulös bleibt. Dies ist die wahre Geschichte eines genialen Fälschers, die uns bis heute in ihren Bann zieht.
Portrait
Rüdiger Schaper, Jahrgang 1959, leitet das Kulturressort des Berliner »Tagesspiegel«, für den er seit 1999 tätig ist. Zuvor war er zehn Jahre lang Kulturkorrespondent der »Süddeutschen Zeitung« in Berlin. Bei Siedler sind von ihm zuletzt »Die Odyssee des Fälschers. Die abenteuerliche Geschichte des Konstantin Simonides, der Europa zum Narren hielt und nebenbei die Antike erfand« (2011) und »Karl May. Untertan, Hochstapler, Übermensch« (2012) erschienen. Rüdiger Schaper lebt in Berlin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 208, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641053239
Verlag Siedler Verlag
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30577980
    Erinnerungen eines ehrbaren Fälschers
    von Seef Eisikovic
    eBook
    17,99
  • 29038826
    Die letzte Fahrt der München
    von Lars Schmitz-Eggen
    eBook
    11,99
  • 27655741
    Wie der Sex nach Deutschland kam
    von Sybille Steinbacher
    eBook
    22,99
  • 64486497
    Hotel Laguna
    von Alexander Gorkow
    eBook
    18,99
  • 39308797
    LION
    von Saroo Brierley
    (30)
    eBook
    9,99
  • 30934476
    Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung
    (16)
    eBook
    8,99
  • 40334329
    Papa hat sich erschossen
    von Saskia Jungnikl
    eBook
    13,99
  • 56504274
    Wut ist ein Geschenk
    von Arun Gandhi
    eBook
    15,99
  • 45395264
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    (9)
    eBook
    19,99
  • 63919696
    ​Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl
    von Lauren Graham
    (12)
    eBook
    9,99
  • 64486447
    Das deutsche Krokodil
    von Ijoma Mangold
    eBook
    16,99
  • 42850981
    Die weiße Massai
    von Corinne Hofmann
    (35)
    eBook
    9,99
  • 65286564
    Ein Pfundskerl namens George
    von Colin Campbell
    (3)
    eBook
    11,99
  • 65272153
    Reveal: Robbie Williams
    von Chris Heath
    eBook
    22,99
  • 45352087
    Keine Zeit für Arschlöcher!
    von Horst Lichter
    (18)
    eBook
    13,99
  • 4571303
    Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen
    von Siba Shakib
    eBook
    8,99
  • 62292664
    Ich liebe, was ist
    von Byron Katie
    eBook
    17,99
  • 45407133
    Troublemaker
    von Leah Remini
    eBook
    15,99
  • 28508429
    3096 Tage
    von Natascha Kampusch
    (61)
    eBook
    8,99
  • 69549940
    Why not?
    von Lars Amend
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„»Ein Fälscher ist einer, der sich im Jahrhundert geirrt hat.«“

Sabrina Bredlow, Thalia-Buchhandlung Jena

Auch heute noch soll der Name »Konstantin Simonides« bei Museumskuratoren und Sammlern Schrecken auslösen. Der umtriebige Grieche war im 19. Jahrhundert einer der fleißigsten Fälscher von antiken Manuskripten und gehört darum wohl zu den größten Ärgernissen der gelehrten Welt. Rüdiger Schaper folgt der Spur dieses scheuen und eitlen Auch heute noch soll der Name »Konstantin Simonides« bei Museumskuratoren und Sammlern Schrecken auslösen. Der umtriebige Grieche war im 19. Jahrhundert einer der fleißigsten Fälscher von antiken Manuskripten und gehört darum wohl zu den größten Ärgernissen der gelehrten Welt. Rüdiger Schaper folgt der Spur dieses scheuen und eitlen Lügners und schafft damit das überaus sympathische Bild eines Rebellen.
In den Freiheitskampf Griechenlands hineingeboren, wird sich Simonides Zeit seines Lebens auf seine ganz eigene Art für die Freiheit und das Ansehen seines Heimatlandes engagieren. Vieles an der Herkunft und Ausbildung des Protagonisten bleibt wohl Spekulation. Jedoch ist diese so abenteuerlich und geheimnisumwittert, wie sie nur das Leben schreiben kann: Höchstwahrscheinlich genießt er eine Ausbildung als Schriftgelehrter und Mönch auf dem Heiligen Berg Athos, wo er die alten Sprachen und Literatur kennen lernt, vor allem aber das Handwerkszeugs zur Herstellung von Schriftkopien! Für letzteres findet er dort ideale Bedingungen vor – Massen an alten und unentdeckten Manuskriptseiten, die lediglich abgeschabt, neu beschrieben und vielleicht mit »Homer« unterzeichnet werden müssen, um jeden Sammler und Gelehrten vor (Neu-)Gier danach lechzen zu lassen. Gut bestückt macht er sich auf nach Deutschland, Frankreich und England und versucht dort mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg reiche Mäzene und Gelehrte an der Nase herum zu führen. Dabei legt er sich Erzfeinde wie Konstantin von Tischendorf zu, der mit seiner Entdeckung des »Codex Sinaiticus« unter Paläografen einerseits unsterblich geworden ist, dessen „Entdeckung“ andererseits von Kritikern aber als schlichter Diebstahl gewertet wird. Schaper beleuchtet ebenso viele weitere Zeitgenossen und Kollegen des Konstantin Simonides auf eindrucksvolle Weise. Dabei gelingt es ihm, ein denkwürdiges Licht auf unsere gelehrte Welt und die Kultur zu werfen, mit der wir uns rühmen: »Was ist Kultur? Das Bild der Vergangenheit, der Geschichte, gefiltert durch gegenwärtige Techniken und Bedürfnisse, Erwartungen und Erkenntnisse. Wie wird Kultur bestimmt? Einfühlung liegt dicht bei Erfindung, Entdecken heißt Interpretieren.« (85)
Rüdiger Schaper hat mit diesem Buch nicht nur ein erstaunliches Portrait des Griechen Konstantin Simonides geschaffen, sondern darüber hinaus ein vortreffliches kritisches Bild des 19. Jahrhunderts und seiner Gelehrten. Er stellt interessante Fragen, schaut über den üblichen Tellerrand und lässt die immer noch hoch aktuelle Methode des »Copy and Paste« in einem völlig neuen, aber dennoch erstaunlich traditionsreichen Licht erscheinen.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Odyssee des Fälschers - Rüdiger Schaper

Die Odyssee des Fälschers

von Rüdiger Schaper

eBook
8,99
+
=
Ich war mein größter Feind - Adele Neuhauser

Ich war mein größter Feind

von Adele Neuhauser

eBook
17,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen