Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Psychologie der Massen

Komplettausgabe

(5)
Komplettausgabe
Das meist diskutierte Politikwerk seiner Zeit. Auch heute noch missverstanden, umgedeutet, fehlinterpretiert und missbraucht.
Unsterblich in seinem verlegerischen Eifer wurde der französische Arzt Gustave Le Bon (1841-1931) durch ein Buch „Die Psychologie der Massen“ – Siegmund Freud und Max Weber zählten zu seinen Bewunderern. Aber auch Hitler und Göbbels sollen sich hier ihre Blaupausen zur Manipulation der Massen verschafft haben.
Le Bon kämpft mit den Waffen der Freiheit: Aufklärung und Intellekt - gegen die Barbarei der Masse, die, einmal auf den Weg gebracht, nichts aufhalten kann. Er beklagt den „außerordentlichen geistigen Tiefstand der Massen“, ihre Triebhaftigkeit, ihren Hass, ihre Wankelmütigkeit, ihre Manipulierbarkeit.
Die Politik als Theater, als Schauspiel, als emotionale Inszenierung war Le Bon zuwider. Als radikaler Demokrat, liberaler Freigeist, als Mensch der Vernunft musste Le Bon an den Auswüchsen der Jahrhundertwende 19/20 verzweifeln: Kriege, Massenpsychosen, Aberglauben, Rassenwahn allenthalben.
Prophetisch waren seine (nun über 100 Jahre alten) Worte zu den Massenmedien: „… Welches Blatt wäre heute reich genug, seinen Schriftleitern eigne Meinungen gestatten zu können? Und welches Gewicht könnten diese Meinungen bei Lesern haben, die nur unterrichtet oder unterhalten werden wollen und hinter jeder Empfehlung Berechnung wittern?.“ – Hört man daraus nicht das „Lügenpresse“-Grölen in Dresden?
Kein Buch zur politischen Welt war jemals so zeitlos.
Portrait
Gustave Le Bon (1841 - 1931) gilt als Begründer der Massenpsychologie. Seine Wirkung auf die Nachwelt, auf Sigmund Freud und Max Weber, war immens. Seine Gedanken werden bis heute von der Sozialpsychologie diskutiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber J. Schulze
Seitenzahl 120
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 08.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95418-755-3
Verlag Null Papier Verlag
Maße (L/B/H) 216/167/12 mm
Gewicht 212
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 67.924
Buch (Taschenbuch)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39285458
    Der eindimensionale Mensch
    von Herbert Marcuse
    Buch (Taschenbuch)
    24,00
  • 15146748
    Das Schirrmacher Minimum
    von Jost W. Kramer
    Buch (Taschenbuch)
    17,90
  • 25996901
    Die Errettung der modernen Seele
    von Eva Illouz
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 42801798
    Grundkurs Soziologie
    von Hans Peter Henecka
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 3003958
    Das Unbehagen der Geschlechter
    von Judith Butler
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 37881203
    Fremdkontrolle
    Buch (Taschenbuch)
    39,99
  • 38772327
    Modern oder traditionell?
    von Edwin Egeter
    Buch (Taschenbuch)
    32,90
  • 21212590
    Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse
    von Jochen Gläser
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 14575383
    Der Konsum der Romantik
    von Eva Illouz
    Buch (Taschenbuch)
    17,00
  • 45186218
    Soziologische Theorie
    von Gernot Saalmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33150459
    Die Gabe des bewussten Körpers
    von Janet Adler
    Buch (Taschenbuch)
    24,30
  • 7993585
    Jugendtheorie und Jugendarbeit
    Buch (Taschenbuch)
    3,30
  • 32562651
    Forschungsmethoden und Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler
    von Frank Renkewitz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • 11398263
    Empirische Sozialforschung
    von Andreas Diekmann
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 33137185
    Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor
    von Walter Hussy
    (1)
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    29,99
  • 37239253
    Methoden der empirischen Sozialforschung
    von Rainer Schnell
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • 35386986
    Neue Sozialstrukturanalyse
    von Marcel Erlinghagen
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 62244148
    Die Gesellschaft der Singularitäten
    von Andreas Reckwitz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 37311378
    Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften
    von Nicola Döring
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    49,99
  • 35383389
    Statistik für Soziologen
    von Rainer Diaz-Bone
    Buch (Taschenbuch)
    24,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
1
0

Frappierend modern und aktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 31.03.2017

Obwohl das Buch von circa 1895 ist und der Autor oft Bezug nimmt auf die Vorgänge der französischen Revolution von 1789 und auf Napoleon Bonaparte, ist der Kontext immer noch sehr aktuell. Im Prinzip kann man sagen, dass die Psychologie der Massen sich seitdem auch nicht sonderlich verändert hat.... Obwohl das Buch von circa 1895 ist und der Autor oft Bezug nimmt auf die Vorgänge der französischen Revolution von 1789 und auf Napoleon Bonaparte, ist der Kontext immer noch sehr aktuell. Im Prinzip kann man sagen, dass die Psychologie der Massen sich seitdem auch nicht sonderlich verändert hat. Ein sehr empfehlenswertes Buch, um rückblickend geschichtliche Ereignisse besser verstehen zu können

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
War Hitler nur der Anfang?
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2007
Bewertet: Taschenbuch

Gustave Le Bon erklärt in diesem Buch äußerst anschaulich und leicht verständlich, wie Massenbewegungen zustande kommen. Erschreckend seine Fähigkeit, den Zeitgeist einzuschätzen und vorherzusagen, was passieren wird. Er hatte nämlich schon vor über einhundert Jahren erkannt, dass das Zeitalter der Massen bevorsteht. Wer meint, es wäre mit dem Untergang... Gustave Le Bon erklärt in diesem Buch äußerst anschaulich und leicht verständlich, wie Massenbewegungen zustande kommen. Erschreckend seine Fähigkeit, den Zeitgeist einzuschätzen und vorherzusagen, was passieren wird. Er hatte nämlich schon vor über einhundert Jahren erkannt, dass das Zeitalter der Massen bevorsteht. Wer meint, es wäre mit dem Untergang des Dritten Reichs beendet, irrt. Heute ist die Zeit der Massen, heute wird der Geist der Massen durch zahllose belanglose (Werbe-)Sprüche von Politikern und Medien in eine völlig unüberschaubare Richtung gelenkt. Jede Form von Unzufriedenheit findet ihren Ausdruck, Wahrheit interessiert nicht mehr. Jede Medienmanipulation ist möglich, und das tumbe Tier der Masse reagiert einfach auf das, was ihm den größten Vorteil verspricht. Am Ende steht brutale Gewalt, Auflehnung ohne Moral und Gewissen und die Herrschaft eines Geistes, der verstandesentleert ist. Wem dieses Buch zu einfach ist, wem es hier an pseudowissenschaftlichen Sprüchen ermangelt, der ist längst in die Falle getappt: Nicht mit vielen Worten nämlich können wir etwas verändern sondern wir müssen mit dem Blick auf das beginnen, was nunmal Tatsache ist. Unterlassen wir das, wird Demokratie ganz sicher nur ein kurzes Zwischenspiel in unserer Geschichte sein einfach deshalb, weil wir die Verantwortung den selbstverschuldeten Unmündigen überlassen, die allzugern und allzuleicht die Masse überhaupt erst beginnen lassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hitlers Fahrplan in den kollektiven Irrsinn!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2005
Bewertet: Buch (gebunden)

Gustave Le Bon avancierte mit seinem Buch „Psychologie der Massen“ zum Begründer der Massenpsychologie. Sein positiver Einfluss auf Psychologie und Soziologie ist unbestritten und wurde nur dadurch etwas getrübt, dass sich Adolf Hitler seines Werkes ermächtigte, um die Massenseele für seine Zwecke zu studieren. Le Bons Hauptthese konzentriert sich... Gustave Le Bon avancierte mit seinem Buch „Psychologie der Massen“ zum Begründer der Massenpsychologie. Sein positiver Einfluss auf Psychologie und Soziologie ist unbestritten und wurde nur dadurch etwas getrübt, dass sich Adolf Hitler seines Werkes ermächtigte, um die Massenseele für seine Zwecke zu studieren. Le Bons Hauptthese konzentriert sich darauf, dass das Individuum in der Masse seine Kritikfähigkeit verliert und Dinge macht, die er als Einzelner ablehnen würde. In der Massensituation kommt es zur „psychischen Ansteckung“ und der Einzelne neigt zu affektivem, primitiv-barbarischen Verhalten. Der Einzelne gibt in der Massensituation sein individuelles Bewusstsein zugunsten eines Massenbewusstseins auf und lässt seine Handlungen davon leiten. Gefühle, Moral und geistiges Niveau können im Massenkollektiv höher oder niedriger sein als beim Einzelnen. Die Versuchung ist gross, sein eigenes, höheres Niveau auf das Niveau der Masse abzusenken, wodurch ein Volk, welches durch die Masse beherrscht wird, zwangsläufig eine Abwärtsspirale in geistig-kultureller Hinsicht durchmacht, bis die Dekadenzerscheinungen die Kultur zum Untergang zwingt. Wichtig zu verstehen ist, dass Masse nicht die Summe vieler Einzelmeinungen ist, auch nicht ein Durchschnitt davon, sondern ein völlig eigenständiges Kollektiv. Massenbewusstsein wird nicht durch Denken oder Logik, sondern von Gefühlen und Bildern beherrscht. Es kann zu Hochkulturen, aber ebenso in die Diktatur führen. Die Masse zieht die Täuschung immer der Realität vor. Massen sind nicht durch Beweise zu überzeugen. Und wer die Masse beherrschen und manipulieren will, muss deren Trägheit vor Augen haben. Le Bon unterscheidet veränderliche und unveränderliche Meinungen, die genauso wie Ideen manchmal ein paar Jahrzehnte, in anderen Fällen –etwa beim Christentum- Jahrhunderte überdauern können. Wer dem Volke, also der Masse, das Schnellerreichbare um sonst vor die Füsse wirft –auch wenn es nur eine Attrappe ist- wird es für sich gewinnen. So absurd die Verheissungen der Machthaber auch sind, das Volk wird es glauben. Je offensichtlicher die Lüge, umso bereitwiller wird es das Volk schlucken. Der Mensch ist dumm, und in der Gesellschaft noch mehr! Grund dafür ist die Angst, die ihm davon abhält der Wahrheit ins Auge zu schauen, weshalb er lieber die Illusion kauft, die ihn zwar nicht vor der Realität bewahren kann, sich dafür aber wie betäubendes Opium um seine Synapsen schlängelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Psychologie der Massen - Gustave Le Bon

Die Psychologie der Massen

von Gustave Le Bon

(5)
Buch (Taschenbuch)
4,99
+
=
Propaganda - Edward Bernays

Propaganda

von Edward Bernays

(3)
Buch (Taschenbuch)
18,00
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen