Die Schatten von Edinburgh

Ein Fall für Frey & McGray

(10)
Edinburgh, 1888. Der begnadete Ermittler Ian Frey wird von London nach Schottland zwangsversetzt. Für den kultivierten Engländer eine wahre Strafe. Als er seinen neuen Vorgesetzten, Inspector McGray, kennenlernt, findet er all seine Vorurteile bestätigt: Ungehobelt, abergläubisch und bärbeißig, hat der Schotte seinen ganz eigenen Ehrenkodex. Doch dann bringt ein schier unlösbarer Fall die beiden grundverschiedenen Männer zusammen: Ein Violinist wird grausam in seinem Heim ermordet. Sein aufgelöstes Dienstmädchen schwört, dass es in der Nacht drei Geiger im Musikzimmer gehört hat. Doch in dem von innen verschlossenen, fensterlosen Raum liegt nur die Leiche des Hausherren ...
Portrait
Oscar de Muriel wurde in Mexico City geboren und zog nach England, um seinen Doktor zu machen. Er ist Chemiker, Übersetzer und Violinist und lebt und arbeitet heute in Manchester. "Die Schatten von Edinburgh" ist sein erster Roman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641186951
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 3.933
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42741873
    Totenhaus
    von Bernhard Aichner
    (40)
    eBook
    8,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (59)
    eBook
    12,99
  • 45395128
    Das Café in Roscarbury Hall
    von Ann O'Loughlin
    eBook
    8,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (49)
    eBook
    14,99
  • 48778839
    Der Sommer der schwarzen Schafe
    von Joanna Cannon
    eBook
    15,99
  • 44509814
    Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4
    von Jeffrey Archer
    (25)
    eBook
    8,99
  • 42655237
    Endlich mein
    von Donna Leon
    eBook
    10,99
  • 39975324
    Das Kapital des Staates
    von Mariana Mazzucato
    eBook
    18,99
  • 34786860
    Agatha Raisin und der tote Richter
    von M. C. Beaton
    (21)
    eBook
    4,99
  • 45327953
    Das Haus der leeren Zimmer
    von Lesley Turney
    eBook
    8,99
  • 55402773
    In den Fängen des Bösen. Nordsee - Krimi
    von Andre Wegmann
    (6)
    eBook
    3,99
  • 45395131
    Love Repair
    von Tara Fields
    (1)
    eBook
    8,99
  • 48760932
    Good as Gone
    von Amy Gentry
    (26)
    eBook
    9,99
  • 47940135
    Earthly Remains
    von Donna Leon
    eBook
    12,99
  • 45331691
    Der offene Sarg
    von Sophie Hannah
    eBook
    15,99
  • 45069794
    Wassersarg
    von Angelika Svensson
    (4)
    eBook
    9,99
  • 45395184
    Fest der Finsternis
    von Ulf Torreck
    eBook
    11,99
  • 41004313
    Sherlock Holmes: Der Wille des Toten
    von George Mann
    eBook
    9,99
  • 40942251
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (101)
    eBook
    9,99
  • 45310374
    Die Donauprinzessin und die Toten von Wien
    von Beate Maly
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Engländer in Edinburgh jagt "den Teufelsgeiger"“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein gelungener Mix aus mysteriöser Urban-Schauergeschichte, komplexem Mordfall a la Sherlock Holmes, historisch angehauchtem Kriminalfall a la Ann Granger & bissig ironischen Wortgefechten zwischen blasiertem englischen Dandy und knurrig raubeinigen Schotten. Angereichert mit witziger Situationskomik und überraschendem Finale hat mir Ein gelungener Mix aus mysteriöser Urban-Schauergeschichte, komplexem Mordfall a la Sherlock Holmes, historisch angehauchtem Kriminalfall a la Ann Granger & bissig ironischen Wortgefechten zwischen blasiertem englischen Dandy und knurrig raubeinigen Schotten. Angereichert mit witziger Situationskomik und überraschendem Finale hat mir dieser Roman sehr vergnügliche "schaurige" Momente beschert. Und wenn es richtig gut läuft, bekommen wir vielleicht noch mehr zu lesen, von diesen doch SEHR unterschiedlichen Ermittlern!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannender, nicht auf den ersten Blick klarer Fall, verknüpft mit typisch britischem Humor. Unterhaltsam, kurzweilig, aber dennoch auch als Krimi sehr gut. Spannender, nicht auf den ersten Blick klarer Fall, verknüpft mit typisch britischem Humor. Unterhaltsam, kurzweilig, aber dennoch auch als Krimi sehr gut.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Was für ein Ermittlerduo ! Ein Schotte und ein Engländer auf der Jagd nach einem Mörder der keine Spuren hinterlässt . Wird das gutgehen ? Für alle Krimifans mit Humor. Was für ein Ermittlerduo ! Ein Schotte und ein Engländer auf der Jagd nach einem Mörder der keine Spuren hinterlässt . Wird das gutgehen ? Für alle Krimifans mit Humor.

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Wie geschaffen für regnerische Tage oder einen faulen Tag auf dem Sofa. Ein Kriminalroman, der gleichermaßen spannend und humorvoll ist, und ich hoffe noch mehr lesen zu können! Wie geschaffen für regnerische Tage oder einen faulen Tag auf dem Sofa. Ein Kriminalroman, der gleichermaßen spannend und humorvoll ist, und ich hoffe noch mehr lesen zu können!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein spannender und klassischer Kriminalroman, der im Edinburgh von 1888 spielt. Unterhaltsam geschrieben und mit einigen überraschenden Wendungen. Großartig! Ein spannender und klassischer Kriminalroman, der im Edinburgh von 1888 spielt. Unterhaltsam geschrieben und mit einigen überraschenden Wendungen. Großartig!

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein gemächlicher historischer Kriminalroman mit viktorianischem Flair. Besonders amüsant sind die Kabbeleien zwischen den Ermittlern Frey und McGray. Ein gemächlicher historischer Kriminalroman mit viktorianischem Flair. Besonders amüsant sind die Kabbeleien zwischen den Ermittlern Frey und McGray.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Hurra!
Endlich gibt es wieder ein neues Ermittlerduo aus England, welches spannende Fälle auf ihre ganz eigene und urkomische Art löst.
Hurra!
Endlich gibt es wieder ein neues Ermittlerduo aus England, welches spannende Fälle auf ihre ganz eigene und urkomische Art löst.

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Gaslicht und Nebel in Edinburgh
Ein klassischer Schauerroman mit einer herrlich schnöseligen Hauptfigur.
Gaslicht und Nebel in Edinburgh
Ein klassischer Schauerroman mit einer herrlich schnöseligen Hauptfigur.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41656795
    Weiße Magie - mordsgünstig
    von Steve Hockensmith
    eBook
    7,99
  • 40669536
    Mord in Honeychurch Hall
    von Hannah Dennison
    eBook
    8,99
  • 24604900
    Ein Mord von bessrer Qualität
    von Ann Granger
    eBook
    7,49
  • 32457592
    Ein guter Blick fürs Böse
    von Ann Granger
    eBook
    7,49
  • 45298172
    Hamish Macbeth fischt im Trüben
    von M. C. Beaton
    eBook
    7,49
  • 45331689
    Mord in der Mangle Street
    von MRC Kasasian
    eBook
    15,99
  • 26224419
    Stadt, Land, Mord
    von Ann Granger
    eBook
    4,99
  • 40779188
    Die Beichte des Gehenkten
    von Ann Granger
    eBook
    8,49
  • 24254637
    Neugier ist ein schneller Tod
    von Ann Granger
    (4)
    eBook
    7,49
  • 48045951
    Es klingelte an der Tür
    von Rex Stout
    eBook
    11,99
  • 45069767
    Der Galgenvogel
    von Antonia Hodgson
    eBook
    14,99
  • 45395111
    Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen
    von Jeff Cohen
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
0
0

Ein gelungenes Krimi-Debüt, welches in England zur Zeit Jack the Rippers spielt - ruhig, dennoch spannend und mit viel Witz. Bin begeistert!
von Ambermoon aus Wien am 08.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Edinburgh, 1888. Der begnadete Ermittler Ian Frey wird von London nach Schottland zwangsversetzt. Für den kultivierten Engländer eine wahre Strafe. Als er seinen neuen Vorgesetzten, Inspector McGray, kennenlernt, findet er all seine Vorurteile bestätigt: Ungehobelt, abergläubisch und bärbeißig, hat der Schotte seinen ganz eigenen Ehrenkodex. Doch dann bringt ein... Edinburgh, 1888. Der begnadete Ermittler Ian Frey wird von London nach Schottland zwangsversetzt. Für den kultivierten Engländer eine wahre Strafe. Als er seinen neuen Vorgesetzten, Inspector McGray, kennenlernt, findet er all seine Vorurteile bestätigt: Ungehobelt, abergläubisch und bärbeißig, hat der Schotte seinen ganz eigenen Ehrenkodex. Doch dann bringt ein schier unlösbarer Fall die beiden grundverschiedenen Männer zusammen: Ein Violinist wird grausam in seinem Heim ermordet. Sein aufgelöstes Dienstmädchen schwört, dass es in der Nacht drei Geiger im Musikzimmer gehört hat. Doch in dem von innen verschlossenen, fensterlosen Raum liegt nur die Leiche des Hausherren ...(Klappentext) ------------------------------------- Dieser historische Krimi spielt in England als Jack the Ripper sein Unwesen trieb. Inspector Ian Frey - höflich, kultiviert, ehemaliger Oxfordstudent, durch ein großzügiges Erbe finanziell unabhängig und ein britischer Gentleman durch und durch (manche würden ihn auch als Snob bezeichnen), hat es nicht so mit Müßiggang. Durch familiäre Beziehungen kam er zu Scotland Yard. Anfangs nur, um dem Elternhaus für ein paar Stunden zu entfliehen, doch mit der Zeit wurde er Inspector mit Leib und Seele. Doch mit dem neuen Commissioner kam auch der Umbruch. Der alte Commissioner Warren wurde vor die Tür gesetzt und mit ihm auch Frey. Jedoch dauerte es nicht lange und Frey wurde auf Befehl des britischen Premierministers Lord Salisbury auf Geheimmission nach Edinburgh geschickt, um einen Jack the Ripper-Trittbrettfahrer zu finden und dingfest zu machen. Dieser hat einen älteren Violinisten in Ripper-Manier ausgeweidet. Das Mysteriöse an dieser Sache ist jedoch nicht die Ähnlichkeit mit den Rippermorden, sondern, dass das Opfer in einem von innen abgeschlossenen Raum aufgefunden wurde, neben einer riesigen Blutlache prangt ein Hexensymbol. Dies ereignete sich in Edinburgh und dorthin wird nun Frey geschickt - ausgerechnet nach "Edin-blöd-burgh" zu den Wilden und ausgerechnet mit dem wildesten Schotten muss er zusammen arbeiten.... Inspector Adolphus McGray - ursprünglich ebenfalls aus gutem Hause, jedoch inklusive Familientragödie und ein typischer Schotte - direkt, laut und ungehobelt. Genausowenig wie Frey begeistert ist mit einem Wilden zusammenarbeiten zu müssen, ist McGray angetan mit einem "Londoner Mädchen" zu arbeiten. Um den Fall so schnell wie möglich aufzuklären, um wieder getrennte Wege gehen zu können, stürzen sie sich in die Ermittlungen und jeder von den beiden hat dabei so seine ganz eigene Art vorzugehen. Dieser historische Krimi verläuft zwar ruhig, aber nicht weniger spannend und auch sehr blutig. Die Schreib- und Erzählweise ist flüssig, fesselnd und bildhaft und lässt den Leser in das England des späten 19. Jahrhunderts eintauchen. Doch auch mit viel Witz und Humor kann dieser Krimi punkten. Die ständigen Kabbeleien zwischen den Inspectors ließ mich nicht nur einmal schmunzeln und lachen, denn die beiden schenken sich wirklich gar nichts. Dadurch erlangt dieser Krimi noch zusätzlichen britischen Flair und lockert das Ganze auf. Dabei kommt der Fall keineswegs zu kurz und lädt den Leser zum Miträtseln ein. Verdächtige gibt es dafür genug, doch dann kommt doch alles ganz anders und endet in einer überraschenden Wendung. Fazit: Ein überaus gelungener britischer historischer Krimi, dem man es keineswegs anmerkt ein Debüt zu sein. Als Fan von historischen Krimis, London (inkl. des 19. Jahrhunderts) und dem britischen Humor konnte mich dieses Buch begeistern. Von daher kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und freue mich jetzt schon auf den 2. Teil dieser Reihe, denn "I was very amused!"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viktorianischer Grusel vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Wir schreiben das Jahr 1888, Jack the Ripper geht im Londoner East End seinem blutigen Handwerk nach, die Polizei ist einmal mehr hoffnungslos überfordert. Der talentierte Inspektor Ian Frey gibt in der englischen Hauptstadt sein Bestes, wird aber nach Edinburgh strafversetzt, weil er schlichtweg keine brauchbaren Ergebnisse im Fall... Wir schreiben das Jahr 1888, Jack the Ripper geht im Londoner East End seinem blutigen Handwerk nach, die Polizei ist einmal mehr hoffnungslos überfordert. Der talentierte Inspektor Ian Frey gibt in der englischen Hauptstadt sein Bestes, wird aber nach Edinburgh strafversetzt, weil er schlichtweg keine brauchbaren Ergebnisse im Fall des Rippers liefern kann. Schottland...für den kultivierten Engländer ein wahrer Alptraum, Regenwetter bis zum Abwinken, ungehobelte Leute mit diesem unmöglichen Dialekt und überhaupt will eh kein Engländer zu den Barbaren im grimmigen Norden! Sein neuer Vorgesetzter, Inspector McGray, bestätigt dann zuerst einmal alle Vorurteile, was die Schotten betrifft, aber all das rückt in den Hintergrund, als eine grausame Mordserie die schottische Hauptstadt erschüttert. Es ist, als wäre Jack the Ripper Inspector Frey nach Edinburgh gefolgt!... Wenn Sie die Mischung aus viktorianischem Schauerroman und feinem Grusel mögen, dann greifen Sie zu diesem Buch. Sie werden es keinen Moment bereuen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schatten von Edinburgh

Die Schatten von Edinburgh

von Oscar Muriel

(10)
eBook
8,99
+
=
Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11

Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11

von Klaus-Peter Wolf

(13)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen