Die Schicksalsseherin

(8)
Die Koboldvölker sind in Aufruhr. Durch einen Zwischenfall wird bekannt, dass schon bald die gesamte Glücksproduktion brachliegt und damit auch die Versorgung der angebundenen Anderswelten.

Wie werden ihre Kriege enden, wie sich Liebende finden, wenn nicht die Kobolde im richtigen Moment das Glück verteilen?

Als auch noch ihr heiliger Baum erkrankt und die Brücken brechen, scheint nur Kriegsveteran Donnersteins friedliebende Tochter Myriel das ganze Ausmaß zu erkennen: Jemand verändert ihrer aller Schicksal!
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 01.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96173-004-9
Verlag Eisermann
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/2,5 cm
Gewicht 363 g
Auflage 2. Neuausg.
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 77635821
    Der verwunschene Gott
    von Laura Labas
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 73022282
    Schattenengel
    von Sara Brandt
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 78486033
    Magie des Feuers
    von Kristina Licht
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 73199346
    Götterlicht
    von Vinya Moore
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 46698981
    Blue Scales
    von Katharina V. Haderer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 79806219
    Caitlynn
    von Angelika Diem
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 82451602
    Im Bann des Gedankenlesers
    von Andrea Ego
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • 90746721
    Eternal Fire
    von Katrin Gindele
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 77904492
    Wyvern
    von Veronika Serwotka
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 55486408
    Greystar 02 - Die verbotene Stadt
    von Joe Dever
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 62033691
    Call of Crows - Enthüllt
    von G. A. Aiken
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 46028967
    Verwandte Seelen
    von Nica Stevens
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 62292609
    City of Bones / Chroniken der Unterwelt Bd.1
    von Cassandra Clare
    (239)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (115)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 43993859
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Outlander Bd.6
    von Diana Gabaldon
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 57992334
    Dämonenglut
    von Jeaniene Frost
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 87412659
    The Shape of Water
    von Guillermo Del Toro
    (11)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 61306189
    Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (87)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 64110029
    Tochter der Götter - Glutnacht
    von Amanda Bouchet
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 62033782
    Spinnenherz / Elemental Assassin Bd. 9
    von Jennifer Estep
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
0
0

Die Koboldwelt in Gefahr...
von Tanja aus Maisach am 11.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Glücksproduktion versiegt – der heilige Baum erkrankt – die Brücken zu den Anderswelten brechen... Das Schicksal der Koboldwelt und auch das der Anderswelten steht auf dem Spiel. Doch was bedroht ihre Welt? Das versuchen Myriel und Seith herauszufinden und die spannende Geschichte und der Kampf und ihre und alle anderen... Die Glücksproduktion versiegt – der heilige Baum erkrankt – die Brücken zu den Anderswelten brechen... Das Schicksal der Koboldwelt und auch das der Anderswelten steht auf dem Spiel. Doch was bedroht ihre Welt? Das versuchen Myriel und Seith herauszufinden und die spannende Geschichte und der Kampf und ihre und alle anderen Welten beginnt :) ........ Die Schicksalsseherin war meine erste „Koboldgeschichte“ aber ich hab mich sofort wohl gefühlt in dieser wunderschönen, liebevoll gestalteten Koboldwelt mitsamt ihren Einwohnern die Sarah Neumann geschaffen hat <3 Leider kann ich nicht viel dazu schreiben ohne irgendwas zu verraten – aber sie hat einige wunderschöne Elemente und Ideen eingebaut die mich auch dank ihrem bildhaften Schreibstil haben träumen lassen :) Die Geschichte selbst wird abwechselnd aus der Sicht von Myriel und Seith erzählt sodass ich beide sehr schnell gut kennenlernen konnte. Auch wenn Myriel manchmal ein bisschen anstrengend war ^^ hab ich beide schnell ins Herz geschlossen. Durch den Perspektivenwechsel wiederholen sich auch ab und zu ein paar Stellen – das hat mich persönlich aber nicht gestört. Wie gesagt hab ich mich schnell in der Welt zurecht gefunden und auch die Geschichte selbst war spannend und ich konnte sie schlecht aus der Hand legen :) Abschließend kann ich nur sagen: Eine wunderschöne fantasievolle Welt, eine verbotene Liebe, Magie, eine spannende, fesselnde Geschichte die auch ein bisschen zum Nachdenken anregt :) Das Buch hat alles was man sich wünscht und ich kann es nur empfehlen :) Ich freu mich schon auf die nachfolgenden Geschichten aus der Koboldwelt :)

Eine fantastische Welt mit träumerischem Stil
von einer Kundin/einem Kunden aus Ritterhude am 07.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ab und zu tauche ich gern in fantastische Welten ab. Ein bisschen Fantasy hat noch niemandem geschadet und als ich von „Die Schicksalsseherin“ hörte, fand ich die Idee total spannend. Ein Buch, in dem Kobolde im Mittelpunkt stehen und um die herum eine ganze bezaubernde Bühne gebaut wurde. Sarah... Ab und zu tauche ich gern in fantastische Welten ab. Ein bisschen Fantasy hat noch niemandem geschadet und als ich von „Die Schicksalsseherin“ hörte, fand ich die Idee total spannend. Ein Buch, in dem Kobolde im Mittelpunkt stehen und um die herum eine ganze bezaubernde Bühne gebaut wurde. Sarah Neumann schafft es mit diesem Roman den Leser in eine völlig neue und wunderbar ausgearbeitete Welt zu entführen, die gespickt ist mit liebenswerten Charakteren und einer großartigen Handlungsidee. Ganz egal in welcher Welt du lebst, sie ist es wert gerettet zu werden…oder etwa nicht? Das Schicksal wird darüber entscheiden. Inhalt Das Volk der Kobolde ist für die Glücksproduktion verantwortlich. Sie verteilen das Glück in jeder Anderswelt, damit sich Liebende finden oder Kriege entschieden werden. Myriel ist einer der Kobolde, die sich um die Anderswelten und das Verteilen des Glücks kümmern, doch sie hat eine besondere Fähigkeit. Sie sieht, was das Schicksal bereithält – und das Schicksal lässt sich nicht ändern. Als plötzlich die Glücksproduktion abbricht, befindet sich die Koboldwelt in Aufruhr. Wird das Glück nicht verteilt, drohen die Welten unterzugehen. Million von Lebewesen wären dem Untergang geweiht. Doch nur Myriel erkennt das Schicksal und weiß, dass es jemand verändert. Gemeinsam mit ihrem Freund Seith versucht sie die Kobolde und die Anderswelten zu retten. Doch wie sollen zwei kleine Kobolde all diese Gefahren bestehen? Meinung „Die Schicksalsseherin“ ist ein wirklich schöner Fantasy-Roman. Ich denke, dass sich das Ganze so eigentlich ganz gut zusammenfassen lässt. Und das hat einen bestimmten Grund: Man merkt, mit wie viel Liebe und Leidenschaft die Welt von Myriel und Seith erschaffen wurde. Sarah Neumann hat hier eine wunderbare Idee umgesetzt. Was ist, wenn es nicht nur unsere Welt, sondern noch tausend andere geben würde? Eine so fantastisch wie die nächste. Und um all diese Welten müssen sich die Kobolde kümmern. Sie sorgen dafür, dass das Schicksal seinen Lauf nimmt. Doch was, wenn man das Schicksal missachtet und mit dem Glück das macht, was man durchsetzen will? Mir gefiel diese Idee wirklich gut! Und des Weiteren ist die Welt der Kobolde einfach nur bezaubernd ausgearbeitet. Es gibt so viele liebevolle Details, dass es mir fast die Sprache verschlagen hat. Natürlich kennt man Kobolde aus Fantay-Büchern, allerdings war es für mich das erste Mal, dass diese Wesen im Mittelpunkt standen. Und es gefiel mir klasse, wie diese Welt strukturiert ist. Der Stil der Autorin ist etwas besonders. Mir gefällt er sehr gut, denn er ist flüssig, modern und vor allem verträumt. Dieser träumerische Stil war es, der diese Geschichte so real gemacht hat. Allerdings schreibe ich mit Absicht „besonders“. Das Buch wird im Wechsel der Perspektiven von Myriel und Seith erzählt. Beide Charaktere berichten aus der Ich-Perspektive. Der Stil unterschiedet sich nicht wirklich und manchmal wird es deshalb kompliziert. Denn ein Teil der Handlung wird immer wiederholend aus der Sicht des jeweils anderen erzählt. Das heißt, dass die Geschichte nicht nahtlos in den Kapiteln erzählt wird, sondern, dass man immer einen kleinen Teil auch aus der Perspektive der anderen Figur mitbekommt. Mir gefiel dieser Umstand wirklich gut! Ich finde, dass die Autorin so etwas gewagt hat und der Stil dadurch etwas Anderes geworden ist. Außerdem kann man sich so sehr gut in die Gefühle der Protagonisten hereinfühlen, denn oftmals nehmen Seith und Myriel die Situation völlig anders wahr. Die Charaktere sind sehr authentisch gestaltet. Myriel ist hier allerdings in bisschen überperfekt, denn sie stellt ein Ideal dar. Sie ist bereit sich und ihr Leben zur Rettung der Welten zu opfern. Ziemlich uneigennützig…. Dennoch ist sie ein lieber Charakter, der aber auch nerven kann. Seith und sie sind ineinander verliebt, allerdings mit anderen Partnern verlobt. Sie gestehen sich ihre Liebe nicht und so verfolgt der Leser immer wieder, wie es um die Gefühle der beiden steht, während sie einfach nicht zueinander finden wollen. Besonders sympathisch finde ich die Nebenfiguren. Der Alchemist und Jimmy waren für mich kleine Highlights, aber auch an Bösewichten und zwielichten Figuren fehlt es in „Die Schicksalsseherin“ nicht. So sind etwa Myriels Vater und ihr Verlobter Olan nicht zu durchschauen. Mit dem Ende des Buches hatte ich so nicht gerechnet, da vieles auf einen anderen Ausgang hindeutete. Dennoch mochte ich das Ende. Fazit Ihr merkt schon, dass ich mit den Worten „gut“ und „gefallen“ nur so um mich werfe, denn für mich beschreiben sie dieses Buch sehr gut. Ich konnte mich im Stil von Sarah Neumann verlieren und habe die von ihr erschaffene Welt genossen. Die Handlung ist nicht die rasanteste, dennoch war sie mitsamt ihrer Idee völlig neu für mich. Ich habe Bekanntschaft mit dem Schicksal und dem Glück der Kobolde gemacht und freue mich diese Welt zu kennen. Vielleicht hat ja auch mir mal ein kleiner Kobold eine Portion Glück zukommen lassen…wer weiß?! Glück braucht es für meine Bewertung allerdings nicht, denn bei „Die Schicksalsseherin“ handelt es sich um ein solides und träumerisch schönes Fantasy-Werk, das viel Spaß macht und Raum zum Träumen lässt. Vier von fünf Spitzenschuhen gibt es von mir. geschichtentaenzer.blogspot.de

Das Schicksal weiß um die Entscheidungen aller Wesen, wie sie sich festlegen werden und welcher Weg der vorgesehene ist ...
von Avirem am 07.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung Die Koboldvölker sind in Aufruhr. Durch einen Zwischenfall wird bekannt, dass schon bald die gesamte Glücksproduktion brachliegt und damit die Versorgung der angebundenen Anderswelten. Wie werden ihre Kriege enden, wie sich Liebende finden, wenn nicht die Kobolde im richtigen Moment das Glück verteilen? Als auch noch ihr heiliger Baum... Kurzbeschreibung Die Koboldvölker sind in Aufruhr. Durch einen Zwischenfall wird bekannt, dass schon bald die gesamte Glücksproduktion brachliegt und damit die Versorgung der angebundenen Anderswelten. Wie werden ihre Kriege enden, wie sich Liebende finden, wenn nicht die Kobolde im richtigen Moment das Glück verteilen? Als auch noch ihr heiliger Baum erkrankt und die Brücken brechen, scheint nur Kriegsveteran Donnersteins friedliebende Tochter Myriel das ganze Ausmaß zu erkennen: Jemand verändert ihrer aller Schicksal! Meinung Myriel Leora Donnerstein ist die Tochter des Oberbefehlshabers der gesamten Koboldkriegsheere. Sie folgte ihrem Vater nicht in die Schlacht und gilt seither als schwarzes Schaf der Familie. Vielmehr hat sie sich den Andersweltreisen, der Glücksverteilung und der Schicksalserfüllung verschrieben. Unerlaubt ist sie mit Seith befreundet. Ein Leben ohne ihn kann sie sich nicht vorstellen. Myriel ist stark, mutig und pflichtbewußt aber auch mal zerbrechlich und weinerlich. Seith Maxwell Schwarzstein ist Anwärter der Koboldsicherheitsabteilung, aus gutem Haus und Sohn des Ratsvorstehers. Trotz Verlobung war er anderen Koboldinnen nie abgeneigt - bis er Myriel traf. Doch nicht nur seine Verlobung zwingt ihn zur Geheimhaltung seiner Gefühle. Zwischen der Familie Schwarzstein und den Donnersteins herrscht böses Blut. Seith ist verantwortungsbewußt, ehrenwert, weitsichtig und sorgsam. "Die Schicksalsseherin" von Sarah Neumann ist im Eisermann Verlag erschienen, als ebook oder Broschur erhältlich und umfasst 380 Seiten. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht, für mich war dies das erste Buch von ihr. Natürlich sind mir Kobolde bereits in Büchern begegnet. Als Hauptakteure erlebte ich sie allerdings noch nie. So habe ich mich gerne auf diese Geschichte eingelassen und mich von Frau Neumann in die Welt der Kobolde entführen lassen. Dies habe ich nicht bereut, denn die Welt dieser kleinen Wesen ist bildhaft, detailreich und bunt erdacht. Bilder entstanden in meinem Kopf und erweckten die Kulisse zum Leben. Die Autorin überläßt aber auch ein paar Dinge der Fantasie des Lesers. Regenbogenglück ... Schicksalsblick ... Andersweltreisen ... die Idee und die Geschichte ansich hat mir gut gefallen. Die Liebesgeschichte nimmt einen wichtigen Part in der Geschichte ein. Sie drängst sich zwar nicht unangenehm in den Vordergrund, doch der Bücherliebhaber sollte fantastische Geschichten mit Lovestory mögen. Es handelt sich um eine verbotene Liebe, die im verborgenen existiert und unter dem Deckmantel der Freundschaft lebt. Es wechseln sich spannende und ruhige Phasen ab ebenso wie Vorhersehbares und Überraschendes. Mit den Charakteren kam ich gut zurecht. Auch wenn mich manches Verhalten vielleicht nervte, konnte ich gut mit ihnen umgehen. Die Hauptprotagonisten lernt der Leser gut kennen. Die Nebencharaktere bleiben ein wenig auf der Strecke. Von so manchem hätte ich gerne mehr erfahren. Auch gibt es Geheimnisse, die bis zum Ende hin nicht gelüftet werden. Das kann man der Autorin aber nicht zum Vorwurf machen. Obwohl man "Die Schicksalsseherin" gut als Einzelband lesen kann, ist eine vierteilige Reihe geplant. Das Finale war für mich ein wenig verwirrend. Nicht alle Gegebenheiten kamen für mich klar hervor. Der abschließende Epilog gewährt einen Blick in die Zukunft und läßt mich zufrieden zurück. Erzählt wird abwechselnd von den beiden Hauptprotagonisten in der Ich Perspektive. Dabei gibt es Überschneidungen und der Bücherwurm erlebt immer wieder Situationen aus zweierlei Sicht. Manche mögen diese Wiederholungen stören. Ich mochte sie sehr gerne. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Es geht recht flüssig durch die Geschichte. Die Beschreibungen und die Bildhaftigkeit fand ich richtig gut. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Fazit: "Die Schicksalsseherin" von Sarah Neumann ist wirklich schöne Fantasy mit Liebe, Glück und Schicksal aber auch Action, Kampf und Macht. Die Geschichte hat mich gut unterhalten. Ein paar Kleinigkeiten radieren das Tüpfelchen auf dem i aus und so gibt es von mir **** Sternchen. Zitat "Ich zwang mich, den Blick auf das Schlachtfeld zu richten. Übelkeit kroch mir den Hals hinauf, als der Gestank von modrigem Blut zu uns hinaufstieg, das entweder alt und verdreckt, frisch und eisenhaltig, oder verbrannt und verkohlt roch. All diese Gemische drangen zeitgleich in meinen Geist und wie benebelt fühlte ich wieder und wieder den Grund, weshalb ich niemals in die Kriegssektion einsteigen wollte. Der Geruch von Tod ..." ( Seite 161 )


Wird oft zusammen gekauft

Die Schicksalsseherin - Sarah Neumann

Die Schicksalsseherin

von Sarah Neumann

(8)
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Absinth - Martin Rüsch, Christine Bathelt, Nina Teller, Fabian Dombrowski, Carmen Hübner

Absinth

von Martin Rüsch

(1)
Buch (Taschenbuch)
12,80
+
=

für

25,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen