Die Schuld der anderen

Roman. Ausgezeichnet mit dem Stefan-Andres-Preis für Literatur deutscher Sprache 2017

(17)
Ein Jahrhundertsommer über dem ganzen Land, ein Mordfall, dessen Lösung zu viele Fragen offen lässt, und ein hartnäckiger Journalist, der den Zweifel zum Prinzip erhebt: In unnachahmlichem Ton entwirft die Wahl-Pariserin Gila Lustiger ein Bild der »Grande Nation«, das Land und Leute lebendig werden lässt und einen der empörendsten Wirtschaftsskandale Frankreichs als packenden Ermittlungsfall präsentiert. Die Geschichte einer unfassbaren Verstrickung, atmosphärisch, spannend und klug – ein großer Gesellschaftsroman.
Portrait
Gila Lustiger wurde 1963 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Germanistik und Komparatistik an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Seit 1987 lebt sie als freie Autorin in Paris. Ihr erster Roman, »Die Bestandsaufnahme«, erschien 1995, dann 1997 »Aus einer schönen Welt«. Mit »So sind wir «(2005), einem Familienroman über die Geschichte der europäischen Juden, stand sie 2005 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. 2011 erschien ihr Roman »Woran denkst Du jetzt«, 2015 ihr hellsichtiger und vielgelobter Gesellschaftsroman »Die Schuld der anderen«, der wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand, und Anfang 2016 ihr preisausgezeichneter Essay »Erschütterung«, in dem sie sich mit den Gründen und Folgen der Terrorattentate in Frankreich auseinandersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-1043-0
Verlag Berliner Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,6/12,1/3,4 cm
Gewicht 347 g
Verkaufsrang 66.847
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Schuld der anderen
    von Gila Lustiger
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Spiel der Zeit
    von Ulla Hahn
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Anatomie der Wolken
    von Lea Singer
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • Der Hund
    von Joseph O'Neill
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Herr der Fliegen
    von William Golding
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Architekt des Sultans
    von Elif Shafak
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?
    von Dave Eggers
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Suburra
    von Giancarlo De Cataldo, Carlo Bonini
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Gierigen
    von Karine Tuil
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Blau ist die Nacht
    von Eoin McNamee
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Die Zeit der Ruhelosen
    von Karine Tuil
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Der Gerechte
    von John Grisham
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Die Glücklichen
    von Kristine Bilkau
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Nervöse Fische
    von Heinrich Steinfest
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Familienbrand
    von Vladimir Zarev
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Der Club
    von Takis Würger
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Suite française
    von Irène Némirovsky
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Sehr blaue Augen
    von Toni Morrison
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Schuld der anderen

Die Schuld der anderen

von Gila Lustiger
(17)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
Die dritte Stimme / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.2

Die dritte Stimme / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.2

von Rolf Börjlind, Cilla Börjlind
(36)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

20,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Ein spannender Gesellschaftsroman der sich mit der Moral und Skrupellosigkeit in der Wirtschaft und Politik auseinandersetzt. Durch Krimielemente wird es intensiv und fesselnd. Ein spannender Gesellschaftsroman der sich mit der Moral und Skrupellosigkeit in der Wirtschaft und Politik auseinandersetzt. Durch Krimielemente wird es intensiv und fesselnd.

„Entlarvend und spannend“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein Mordfall, der 27 Jahre zurückliegt, lässt den Journalisten Marc Rappaport nicht mehr los. Seine Recherchen werden immer mehr zu einem Wirtschaftskrimi; er entdeckt in der Welt der Mächtigen unerwartete Verstrickungen und einen verheimlichten Skandal.
Ein außergewöhnlicher, intensiver Gesellschaftsroman; dicht geschrieben und gut recherchiert. Sehr zu empfehlen!!
Ein Mordfall, der 27 Jahre zurückliegt, lässt den Journalisten Marc Rappaport nicht mehr los. Seine Recherchen werden immer mehr zu einem Wirtschaftskrimi; er entdeckt in der Welt der Mächtigen unerwartete Verstrickungen und einen verheimlichten Skandal.
Ein außergewöhnlicher, intensiver Gesellschaftsroman; dicht geschrieben und gut recherchiert. Sehr zu empfehlen!!

„Packender Gesellschaftsroman“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein lange zurückliegender Mord dient als Aufhänger für einen Gesellschaftsroman erster Güte. Der Roman von Gila Lustiger nimmt die Reichen und Mächtigen der "Grande Nation" unter die Lupe und deckt die skandalösen Verstrickungen von Wirtschaft, Geld und Politik auf. Fesselnd, hintergründig und hoch explosiv! Ein lange zurückliegender Mord dient als Aufhänger für einen Gesellschaftsroman erster Güte. Der Roman von Gila Lustiger nimmt die Reichen und Mächtigen der "Grande Nation" unter die Lupe und deckt die skandalösen Verstrickungen von Wirtschaft, Geld und Politik auf. Fesselnd, hintergründig und hoch explosiv!

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Toller Mix aus Gesellschaftsroman und Krimi! Französisches Flair mit politischen Anklängen, sehr lesenswert! Toller Mix aus Gesellschaftsroman und Krimi! Französisches Flair mit politischen Anklängen, sehr lesenswert!

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Französischer Gesellschaftsroman, politisch, aktuell und spannend wie ein Krimi. Französischer Gesellschaftsroman, politisch, aktuell und spannend wie ein Krimi.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Persönlich und leidenschaftlich geschrieben, handelt dieser Roman und Krimi von einer wohl kritischen Bestandsaufnahme französischer Geschichte, mit Zeit politischem Bezug.Lesen! Persönlich und leidenschaftlich geschrieben, handelt dieser Roman und Krimi von einer wohl kritischen Bestandsaufnahme französischer Geschichte, mit Zeit politischem Bezug.Lesen!

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Elegante Spurensuche, die tief in die Geschichte der Grande Nation reicht und mehr enthüllt, als der Gerichtsjournalist Marc Rappaport zunächst wahrhaben will ... Großartig! Elegante Spurensuche, die tief in die Geschichte der Grande Nation reicht und mehr enthüllt, als der Gerichtsjournalist Marc Rappaport zunächst wahrhaben will ... Großartig!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Großer Gesellschaftsroman mit skandalösen Verstrickungen Großer Gesellschaftsroman mit skandalösen Verstrickungen

„Spannender Gesellschaftsroman aus Frankreich. Absolut lesenwert.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Marc Rappaport lebt in Paris. Sein Großvater führte ein großes Geschäftsimperium, Marc hält sich aus den aktuellen Geschäften heraus uns macht sein eigenes Ding als kritischer und erfolgreicher Journalist mit vielen Freiheiten. Die Meldung über einen Mord der nach 27 Jahren aufgeklärt wurde, lässt ihn nicht mehr los. Der angebliche Täter kommt ihm "falsch" vor. Er stochert in der Vergangenheit des Opfers und angeblichen Täters, findet Verbindungen und einen immensen Skandal. Gila Lustiger ist hier ein absolut spannender Roman über die französische Gesellschaft und ihre Verstrickungen gelungen. Gut recherchiert und vielschichtig. Marc Rappaport lebt in Paris. Sein Großvater führte ein großes Geschäftsimperium, Marc hält sich aus den aktuellen Geschäften heraus uns macht sein eigenes Ding als kritischer und erfolgreicher Journalist mit vielen Freiheiten. Die Meldung über einen Mord der nach 27 Jahren aufgeklärt wurde, lässt ihn nicht mehr los. Der angebliche Täter kommt ihm "falsch" vor. Er stochert in der Vergangenheit des Opfers und angeblichen Täters, findet Verbindungen und einen immensen Skandal. Gila Lustiger ist hier ein absolut spannender Roman über die französische Gesellschaft und ihre Verstrickungen gelungen. Gut recherchiert und vielschichtig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Sarahs Schlüssel
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Club
    (79)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Der große Plan
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Ein ganzes Leben
    (107)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Ein Geheimnis
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • House of Cards Bd.1
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Jahre wie diese
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Jeder stirbt für sich allein
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Ein wenig Leben
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • Lebt
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Corruption
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Das grüne Rollo
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
3
0
0
1

Mit Grammatik und Rechtschreibung auf Kriegsfuss ???
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.09.2016

Leider hat mich beim Anlesen gleich ein schwerer Fallfehler - "die Sekrtärin Simone und s e i n Chefredakteur" sowie die " F ü h r sorge" sehr abgelenkt. Die Satzgestaltung ist auch verbesserungswürdig. Die Autorin liebt Schachtelsätze und zeigt das unentwegt. Oder gabs kein Lektorat ???... Leider hat mich beim Anlesen gleich ein schwerer Fallfehler - "die Sekrtärin Simone und s e i n Chefredakteur" sowie die " F ü h r sorge" sehr abgelenkt. Die Satzgestaltung ist auch verbesserungswürdig. Die Autorin liebt Schachtelsätze und zeigt das unentwegt. Oder gabs kein Lektorat ??? So eine Schludrigkeit darf eigentlich nicht sein. Dadurch hat das Buch viel an Impetus verloren. Ich geb ihm zweifelnd noch eine Chance...

Abgründe der ehrenwerten Gesellschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wahrscheinlich gibt es das alles nicht nur in Frankreich. Bestechung, Nepatismus, Profitgier und masslose Rücksichtslolsigkeit. Die Gesundheit der Arbeiter, keinen Pfennig wert, das Geld regiert. Es wird sogar gemordet in dieser ehrenwerten Geld- und Politik-Gesellschaft. Spannend bis zum Schluss gelingt es Gila Lustinger die agierenden Akteure wirken zu... Wahrscheinlich gibt es das alles nicht nur in Frankreich. Bestechung, Nepatismus, Profitgier und masslose Rücksichtslolsigkeit. Die Gesundheit der Arbeiter, keinen Pfennig wert, das Geld regiert. Es wird sogar gemordet in dieser ehrenwerten Geld- und Politik-Gesellschaft. Spannend bis zum Schluss gelingt es Gila Lustinger die agierenden Akteure wirken zu lassen. Ein Journalist, der sich nicht zufrieden gibt mit oberflächlicher Berichterstattung, einer der wirklich recherchiert, sich auch verrent zwischendurch, aber nicht locker lässt bis er zur Wahrheit vordringt. Solchen Journalismus würde man sich wünschen, auch hierzulande. Ein wirklich empfehlenswertes Buch zum Nachdenken.

Ein Blick in die französische Gesellschaft!
von Melanie Hilbert aus Villach am 29.04.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Marc ist Journalist und hat über einen Mordfall berichtet, der nach 30 Jahren endlich aufgeklärt wurde. Doch der Journalist hat seine Zweifel und beginnt seine eigenen Nachforschungen über den Fall, in dem eine Prostituierte tot aufgefunden wurde. Der Roman beschreibt sehr gut das kritische Gesellschaftsleben von Paris. Die Geschichte... Marc ist Journalist und hat über einen Mordfall berichtet, der nach 30 Jahren endlich aufgeklärt wurde. Doch der Journalist hat seine Zweifel und beginnt seine eigenen Nachforschungen über den Fall, in dem eine Prostituierte tot aufgefunden wurde. Der Roman beschreibt sehr gut das kritische Gesellschaftsleben von Paris. Die Geschichte entwickelte sich zu Anfang meiner Meinung nach sehr langsam aber je mehr man sich in das Buch hineinließt desto mehr Geheimnisse kommen auf. Dieser zu Anfangs doch "normale" Fall bewegt sich in eine Richtung die der Journalist selbst nicht für möglich gehalten hätte. Man selbst wird überrascht welche Geschehnisse mit diesem Fall verbunden sind. Sehr gut recherchiert, super Umgesetzt und eine tolle Handlung! Für Leser die sich unter anderem gern auch mit politischen Themen beschäftigen aber auch solche, die nur einen Einblick haben wollen.