Die Schwestern der Venus

Roman

(1)
Venedig im März 1511. Während eines schweren Erdbebens rettet Agostino Chigi, mächtiger Finanzier des Papstes, die umherirrende Francesca und verliebt sich in sie. Er versucht, Francescas Eltern ihre Tochter abzukaufen, um sie in Rom zu einer Kurtisane ausbilden zu lassen. Als der Vater sich weigert, die Tochter herzugeben, lässt Chigi das Mädchen nach Rom entführen. Dort wartet Imperia, die Kaiserin der Kurtisanen, sehnsüchtig auf ihn, ihren reichsten und freigebigsten Kunden, ihren Geliebten und Vater einer ihrer Töchter. Chigi muss sich zwischen den beiden Frauen entscheiden, doch dann gerät er in einen Hinterhalt. Die beiden Frauen halten ihn für tot und schmieden ihre eigenen Pläne.
Portrait
Frederik Berger lebt mit seiner Frau am Ammersee. Er hat bisher sieben sehr erfolgreiche historische Romane veröffentlicht. Als Aufbau Taschenbuch sind seine Roman „Canossa“, „La Tigressa“, „Die Tochter des Papstes“, „Die heimliche Päpstin“, „Die Geliebte des Papstes“, „Die Schwestern der Venus“ und „Die Provençalin“ lieferbar.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 462, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783841200266
Verlag Aufbau digital
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Bereichernd....!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2011

Leicht zu lesen, erheiternd, sehr gut recherchiert. Das Buch hat mir äusserst gut gefallen, war es doch spannend bis zur letzten Seite. Für einen männlichen Autor besitzt F. Berger eine erstaunliche Einfühlsamkeit in die weibliche Psyche. Eine Lesevergnügen, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?