Thalia.de

Die Seele des Ozeans

(7)

Eine todkranke Schriftstellerin, die sich an die einsame Küste Nordirlands zurückzieht.
Ein magischer, weißer Narwal.
Und ein geheimnisvoller Fremder mit dem Blut des Meeres in den Adern, der dazu bestimmt ist, für die Liebe das größte aller Opfer zu bringen.

Portrait
Geboren 1978 in Sachsen-Anhalt, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen – um durch nächtliche Wälder zu rennen, in die Tiefen des Universums einzutauchen, auf fremden Planeten Urlaub zu machen oder mit Walen zu tauchen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Abtauchen. Eintauchen. Verführt werden.
In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesenheiten, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Meinereiner glänzt durch Chaos, Unordnung, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie durch exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung und Freiheitsdrang in manchmal ungesundem Maße. Wo derselbe in der Realität an seine Grenzen stößt, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 15.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-931989-82-8
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/148/30 mm
Gewicht 558
Abbildungen mit 8 Illustrationen d. Autorin
Illustratoren Britta Strauss
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46312195
    Nur zu zweit sind wir eins
    von Ewa A.
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45154718
    Schnee und Orchideen
    von Britta Strauss
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 15244508
    Das Puppenhaus - Der Weg in die Schizophrenie
    von Mario Tomaschek
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 36843179
    Ellin
    von Christine Millman
    (4)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 44014173
    Divinitas
    von Asuka Lionera
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 35144230
    Eiskalt entflammt
    von Lisa Gibbs
    (5)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 44417511
    Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 39268451
    Südbalkon
    von Isabella Straub
    Buch (Taschenbuch)
    9,50
  • 44016219
    Kateryna: Die Reise des Protektors
    von Larissa Wolf
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 31358303
    Nocona
    von Britta Strauss
    (5)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 45165272
    Schwarze Pein / Die Herren der Unterwelt Bd.12
    von Gena Showalter
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44014176
    Arya & Finn
    von Lisa Rosenbecker
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 30447043
    Feennacht
    von Nina Hansemann
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 46028967
    Verwandte Seelen
    von Nica Stevens
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 43040167
    Verratene Liebe - Falsche Götter
    von Arno Gruen
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 45385348
    Manitoba
    von Linus Reichlin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 30611739
    Göttin des Frühlings / Mythica Bd.4
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 53125798
    Der kalte Kuss der Wölfe
    von Natascha Kribbeler
    Buch (Taschenbuch)
    15,99
  • 45244969
    Das unendliche Meer
    von Rick Yancey
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 30612570
    Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind
    von Franzobel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Traumhaft schön <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenholz am 11.11.2016

Wieder hat mich das Cover ungemein angesprochen und bei Begriffen wie „Ozean“, „Meer“, „See“ usw. bin ich ja meistens sehr schnell sehr neugierig, so dass ich mir mein zweites Buch von Britta Strauß im Verlag bestellt habe. Was kann ich als allgemeinen Eindruck sagen? Maritim plus Fantasy gleich: mir... Wieder hat mich das Cover ungemein angesprochen und bei Begriffen wie „Ozean“, „Meer“, „See“ usw. bin ich ja meistens sehr schnell sehr neugierig, so dass ich mir mein zweites Buch von Britta Strauß im Verlag bestellt habe. Was kann ich als allgemeinen Eindruck sagen? Maritim plus Fantasy gleich: mir fehlen die Worte. Das Cover finde ich unglaublich schön. Eine Frau im Meer, deren Oberkörper entblößt ist und die hingebungsvoll die Augen geschlossen hat, hält beide Hände an ihre Brustmitte, die hell leuchtet. Eine ausführliche Beschreibung des Covers wird im Buch selbst noch einmal gegeben, woraus sich im weiteren Verlauf der Geschichte ihre Bedeutung logisch erschließt. Zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen, wenn ihr meine Rezension zu „Hunter’s Moon“ gelesen habt. Wenn nicht, dann muss ich alle wieder mit einer Liebeserklärung an die Autorin nerven. Ich liebe ihre Schreibweise, ihre Beschreibungen über die Tiere im Meer, über die Eindrücke der jeweiligen Figuren. Die Beschreibungen sind so traumhaft schön, dass ich selber so bald wie möglich einen Tauchkurs machen und ins offenen Meer schwimmen möchte? Die Gefühle der Protagonisten sind so unglaublich: Eigentlich weiß man, wie es sich anfühlt, aber mit den Worten von Britta Strauß gewinnen sie, so scheint es mir, erst an Tiefe. Teilweise waren auch so tiefgründige und weise Erläuterungen im Buch, die über die Bedeutung des Lebens sinnierten, was mir persönlich auch sehr gefallen hat. Inhaltlich ist die Geschichte in drei Erzähl-Ebenen unterteilt: der Leser befindet sich zu Beginn des Buches im Jahr 2052, der im Großen und Ganzen den Rahmen der ‚Kerngeschichte‘ darstellt, zu dem zwischendurch immer wieder gewechselt wird. Im ersten Drittel des Werkes wird ein kleiner Einschub aus 1978 gegeben, der für das Verständnis der weiteren Entwicklungen relevant ist, damit zum ‚Kern‘ (im Jahr 2009), übergegangen werden kann. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich hatte am Anfang befürchtet, dass dieser Wechsel mich (teilweise) verwirren würde. Auch wenn ich mit Stift und Block daneben stand und mir die Jahre und Personen notiert habe, wie damals in der Schule? hat die Autorin die Übergänge und die Bögen meiner Meinung nach richtig gut gespannt. Nachdem man in den Ereignissen drin war, fand ich es weder hinderlich noch lästig, im Gegenteil: Das hat die Spannung sogar noch weiter erhöht, die durchgehend vorhanden ist. Zwei Mal musste ich schmunzeln: bei Ukulele und beim Seelenfresser. Ukulele ist in „der Seele des Ozeans“ eine meiner Lieblings-Personen, womit der Autorin eine Hommage auf Israel Kamakawiwo’ole mit seinem Lied „Somewhere over the rainbow“ meiner Meinung nach richtig gut gelungen ist. Der Seelenfresser hat mich sehr an „Pirates of the Carribean“ erinnert, aber mehr verrate ich nicht dazu, lest das Buch selbst und ihr werdet schon wissen was ich meine? Ein Mal musste ich richtig lange und laut lachen, denn: eines meiner Lieblings-Filme findet auch Erwähnung im Buch!! Ich sag nur: schaut euch den Namen meines Blogs an? Fazit: „Die Seele des Ozeans“ ist eine traumhafte Fantasy-Geschichte, die in mir die Sehnsucht nach der friedlichen Einsamkeit in einer Hütte am Meer, fern von den täglichen Geschehnissen auf der Erde, geweckt hat. Wieder habe ich mich in die Welt von Britta Strauß verliebt, wieder entfachte sie eine Tauchliebe in mir, die mich mehrmals während meiner täglichen Busfahrten meine Haltestelle verpassen ließ. Die durchgängig anhaltende Spannung im Buch sowie die Authentizität der Personen und der Ereignisse, haben mir wunderbare und unterhaltsame Stunden geboten, deren Ende viel zu schnell kam. Die wunderbare Geschichte von Kjell und Fae hat mich von Anfang an sehr überzeugt, in tiefe Welten entführt, aus denen ich nicht mehr auftauchen wollte. Das bittersüße Finale, ließ mich Nachts um 2 heulend im Bett liegen, während ich das Buch an meine Brust drückte… Ein Traum von Buch und ein absolutes Muss!?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 28.11.2014

Klappentext: "Geschichten aus den Tiefen der nordischen See erzählen von einer todkranken Schriftstellerin, die sich an die einsame Küste Nordirlands zurückzieht. Von einem geheimnisvollen Fremden mit dem Blut des Meeres in den Adern, der dazu bestimmt ist, für die Liebe das größte aller Opfer zu bringen. Sie erzählen die Geschichte... Klappentext: "Geschichten aus den Tiefen der nordischen See erzählen von einer todkranken Schriftstellerin, die sich an die einsame Küste Nordirlands zurückzieht. Von einem geheimnisvollen Fremden mit dem Blut des Meeres in den Adern, der dazu bestimmt ist, für die Liebe das größte aller Opfer zu bringen. Sie erzählen die Geschichte eines weißen Narwals, und die einer Liebe, so tief wie der Ozean." Dieser Klappentext steht auf dem Buch, das Kjell von seiner sterbenden Mutter geschenkt bekommt. Es ist ihr Vermächtnis. Ihr letztes Geschenk an ihn. Kjell flüchtet sich in die Welt des Buches, und beginnt bald zu spüren, wie Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen. Die fantastischen Fäden des Romans verweben sich mit seinem Leben, Kapitel für Kapitel erkennt er, wer er wirklich ist und wie sehr das unglaubliche Mysterium, das sich ihm langsam zwischen den Zeilen offenbart, sein Leben verändern wird. Das Meer verbirgt viele Geheimnisse, aber das Größte lebt in ihm selbst. Der erste Satz: Kjell fand in dieser Nacht keine Ruhe. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, denn es war bereits mein zweites der Autorin. Nachdem ich so begeistert von "Hunter`s Moon" war musste ich unbedingt mehr von ihr lesen. Und nun kann ich sagen auch dieses Werk hat mir wahnsinnig gut gefallen! Der Schreibstil der Autorin ist einfach grandios. Man beginnt mit dem lesen und taucht sofort in die Geschichte ein. Locker und flüssig erzählt sie die Geschichte und schafft so eine regelrechte sog Wirkung auf den Leser. Die Charaktere sind authentisch beschrieben, so kann man sich sehr gut in sie hineinversetzten. Jeder Protagonist in diesem Buch ist auf seine eigene Art und weise etwas ganz besonderes. Man leidet und fiebert richtig mit ihnen. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Handlung ist durchweg spannend, gefühlvoll und mitreißend. Genau diese Mischung macht dieses Buch zu etwas ganz besonderen. Zu keiner Zeit gab es langatmige Szenen, das Gegenteil war der Fall. Die Liebesgeschichte der Protagonisten steht im Vordergrund und ist einfach nur herzergreifend! Man leidet förmlich mit den beiden. Zum Schluss musste ich sogar ein paar Tränen vergießen, so sehr berührt dieses Buch das Herz. Bitte mehr davon! Denn dieses Buch lässt wirklich jedes Leserherz höher schlagen! Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, aber gerade Leser dieses Genres werden voll auf ihre Kosten kommen! Das Cover: Dieses Cover ist ein Traum. Es ist ein absoluter Hingucker und hat natürlich einen Ehrenplatz in meinen Bücherregal. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Drachenmond Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken! Fazit: Mit "Die Seele des Ozeans" ist der Autorin eine wundervolle Liebeserklärung an das Meer gelungen, hinzu kommt noch eine wirklich berührende Liebesgeschichte, die mir die Tränen in die Augen getrieben hat. Ich bin noch immer begeistert und diese Geschichte wird mir noch lange im Kopf bleiben! Daher bekommt dieses Buch die volle Punktzahl, 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich will nicht, dass es endet!
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 01.06.2014

Inhalt: Eine Mutter, ihr Sohn, die große Liebe, eine Insel und das Meer, daraus ist der Stoff für eine fantastische Geschichte gewebt. Kjell ist zu Besuch bei seiner Mutter, eigentlich ist alles wie immer, doch er spürt unterschwellig, dass dem eben nicht so ist. Und so nimmt er es als... Inhalt: Eine Mutter, ihr Sohn, die große Liebe, eine Insel und das Meer, daraus ist der Stoff für eine fantastische Geschichte gewebt. Kjell ist zu Besuch bei seiner Mutter, eigentlich ist alles wie immer, doch er spürt unterschwellig, dass dem eben nicht so ist. Und so nimmt er es als eine weitere Wunderlichkeit seiner Mutter hin, als sie ihm ein Buch in die Hand drückt, wunderschön anzusehen, sie hat es geschrieben und er glaubt, sie wolle seine Meinung hören, ob dieses Buch zum Bestseller taugen möge. Doch es kommt alles anders, als er denkt. Er verliert sich in der Geschichte, die ihm seltsam vertraut anmutet, die ihn verändert und ihm eine Welt näher bringt, die nicht von dieser Erde zu sein scheint. Doch, was ist Fantasie, was ist Wirklichkeit? Muss er alles, was er bisher geglaubt hat, in Frage stellen? Seine eigene Existenz hinterfragen? Meine Meinung: Ich will nicht, dass es endet! So oder so ähnlich waren meine Gedanken, als ich mit tränennassen Augen (glaubts ruhig!) das Buch zugeklappt und ganz ganz tief geseufzt habe. Selten habe ich eine schönere, herzergreifendere Liebes-Fantasygeschichte gelesen, wie „Die Seele des Ozeans“. Und nein, ich sage das nicht, weil ich das Buch zur Rezension zur Verfügung bereitgestellt bekommen habe, das ist ein Gefühl, was ganz tief aus mir kommt. Es fing alles mit diesem Cover und einem Trailer zum Buch an, was mich schon gleich gefangen genommen hat. Die Kurzbeschreibung hat dann die Neugierde geweckt, dieses Buch zu erkunden, die Welt, die da erschaffen wurde. Und ich bereue keine Sekunde der Zeit, die ich zwischen diesen Buchdeckeln verbracht habe, in den Tiefen des Ozeans, an der Seite von Kjell und Fae, die eine Liebe erleben, wie sie schier unmöglich scheint, so tief, so rein, so gefährlich, ja auch mal tödlich, aber wunderschön und ich für meinen Teil, ich hätte gern in Faes Haut stecken mögen und ihre Gefühle fühlen, ihre Gedanken denken… Untermalt wird diese wunderschöne Geschichte von zauberhaften Zeichnungen, die jedes Kapitel einläuten, die zu dem passen, einen Meeresbewohner, der in der Geschichte, wie auch in dem Buch im Buch eine Rolle spielen und einem visuell vor Augen führen, welch wunderschöne Kreaturen sich in den Weiten des Meeres tummeln. Sogar die bösartigsten Kreaturen, die durch die Jahrhunderte wandeln und Menschleben fordern bekommen eine Nische in dem Buch und werden von sanften Wellen oder Sturmfluten aus Gefühlen umspült. So betrachte ich das Buch im Ganzen als eine Hommage an die Weiten der Ozeane auf der Welt und an die Liebe, die genauso unendlich scheint und ebenso Leben spendet, wie Leben nehmen kann. Es war ein Genuss, auch wenn es mich Tränen gekostet hat am Ende, aber ich konnte einfach nicht anders, weil alles so wunderschön war! Danke, liebe Britta Strauß, für diese Geschichte, die hoffentlich noch eine Fortsetzung erfährt! Fazit: Die fantastische Geschichte rund um eine todkranke Schriftstellerin, Fae und die Männer in ihrem Leben, umspült vom Ozean, manchmal sehr turbulent, lebensbedrohend und dann wiederum zarte, weiche Wellen, die einen forttragen, wenn man es zulässt! Dieses Buch ist nichts für Leute, die keine Fantasie besitzen und sich auf diese auch nicht einlassen wollen. Lasst beim Lesen Euer Herz sprechen und Euch auf Wellen von Gefühlen davon tragen, es lohnt sich! 5 von 5 völlig verzauberten Nilpferden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Seele des Ozeans

Die Seele des Ozeans

von Britta Strauss

(7)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=
Sturmherz

Sturmherz

von Britta Strauss

(7)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

29,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen