Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Sterblichkeit der Seele

(4)
Ruhm, Erfolg und Rampenlicht.

Davon träumt Anna schon seit ihrem Schauspielstudium, doch bisher blieb ihr der große Durchbruch verwehrt. Nach dem mysteriösen Tod ihrer Konkurrentin bietet sich Anna endlich die Chance ihres Lebens: Sie bekommt die Hauptrolle in dem Musical Epica, dessen Spiel mit Licht und Dunkelheit, mit Tugend und Sünde ihr nicht nur auf der Bühne alles abverlangt. Allerdings zerstören der Leistungsdruck und ihr sich immer weiter entwickelnder Ehrgeiz nicht nur ihre Liebe zu Christopher, sondern auch die Familienbande reißen immer mehr.

Ist sie bereit alles zu opfern, um endlich der Star auf der Bühne zu sein, der sie immer sein wollte? Oder wird die Dunkelheit Anna vollständig verschlingen?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783939990338
Verlag Pro-Talk Verlag
Dateigröße 1066 KB
Verkaufsrang 24.719
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Zwillinge
    von Lotte Dalgaard
    eBook
    6,99
  • Der Akt des Haarausfalls
    von Domagoj Soldan
    eBook
    16,99
  • Dein Tod komme
    von Faye Kellerman
    (10)
    eBook
    9,99
  • Elefant
    von Martin Suter
    (75)
    eBook
    20,99
  • Hinter dem Spiegel
    von Michaela Kastel
    (2)
    eBook
    5,99
  • Das Geheimnis der Madame Yin
    von Nathan Winters
    (4)
    eBook
    6,99
  • Hoffnung unter dem Südstern
    von Anna Jacobs
    eBook
    6,99
  • Laubenpieper
    von Martin Demmler
    eBook
    6,99
  • Ich bin dann mal ganz anders
    von Jennifer Schreiner
    (1)
    eBook
    6,99
  • Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (52)
    eBook
    13,99
  • Blue Note Girl
    von Bernd Richard Knospe
    (5)
    eBook
    4,99
  • Lilly & Anton entdecken Mallorca
    von Del Medio Verlag
    eBook
    9,99
  • The Burning Sky
    von Sherry Thomas
    (4)
    eBook
    4,99
  • Rubinsplitter
    von Julia Dessalles
    (11)
    eBook
    4,99
  • Spiegelherz
    von Janine Wilk
    (14)
    eBook
    11,99
  • Schwarzer Skorpion - Thriller
    von B.C. Schiller
    (5)
    eBook
    3,99
  • Die Seele des Bösen - Besessenheit
    von Dania Dicken
    (14)
    eBook
    3,99
  • Mystic eyes
    von Elisabeth Turner
    eBook
    13,99
  • Todesengel - Macht
    von Angelika Friedemann
    eBook
    3,99
  • Ich lege Rosen auf mein Grab
    von ky
    eBook
    5,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Sterblichkeit der Seele

Die Sterblichkeit der Seele

von Michaela Kastel
eBook
6,99
+
=
So Dunkel der Wald

So Dunkel der Wald

von Michaela Kastel
eBook
9,49
+
=

für

16,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Traum oder Albtraum
von Rei Shimura am 20.04.2017
Bewertet: Kunststoff-Einband

Annas großer Traum, ein Musical-Star zu sein, scheint zum Greifen nahe. Sie konnte eine der begehrten Hauptrollen in dem neuen Musical Epica ergattern, aber leider nur als Zweitbesetzung. Doch das Glück scheint ihr hold zu sein, als plötzlich ihre Kollegin und Konkurrentin Madeleine stirbt, rückt Anna nach und bekommt... Annas großer Traum, ein Musical-Star zu sein, scheint zum Greifen nahe. Sie konnte eine der begehrten Hauptrollen in dem neuen Musical Epica ergattern, aber leider nur als Zweitbesetzung. Doch das Glück scheint ihr hold zu sein, als plötzlich ihre Kollegin und Konkurrentin Madeleine stirbt, rückt Anna nach und bekommt endlich die Rolle ihrer Träume. Die Vorbereitungen sind hart und verlangen Anna einiges ab. Darunter hat natürlich ihr Privatleben zu leiden und ihre Beziehung zu Chris wird merklich immer kühler. Anna muss sich die Frage stellen, ob sie bereit ist alles für ihren Traum zu opfern. Mich persönlich hat das Buch zu Beginn sehr stark an den Film „Black Swan“ erinnert auch wenn die Geschichte nicht wirklich vergleichbar ist. Die einzige Gemeinsamkeit besteht in einer sehr ehrgeizigen Hauptperson und dem leicht düsteren und mystischen Unterton des Ganzen. Hauptperson Anna ist unglaublich ehrgeizig und tut (fast) alles um ihren Traum ein Musical-Star sein zu verwirklichen. War sie anfangs noch sympathisch und ihre Handlungen nachvollziehbar wandelt sich das Bild gegen Ende komplett. Die anderen Protagonisten sind im Vergleich zu Anna nur Statisten. Sie dienen in der Geschichte eigentlich nur dazu, entweder Annas Erfolg zu forcieren oder zu behindern. Gemeinsam haben sie alle, dass sie sehr eindimensional sind und der Leser nicht wirklich die Möglichkeit bekommt sie besser kennenzulernen. Der Erzählstil von Autorin Michaela Kastel hat mir persönlich sehr gut gefallen und die Seiten sind nur so an mir vorbeigeflogen. Die Beschreibungen des Theaters und der Kostüme waren sehr anschaulich und an keiner Stelle langatmig. Die Spannungskurve baut sich langsam auf, flacht zwischendurch wieder ein wenig ab um dann im großen Finale ihren Höhepunkt zu erreichen. Ein besonders herausragender Punkt, der das Buch für mich zu etwas besonderem gemacht hat, ist die Verbindung zwischen Buch und Musical. Obwohl die Grundgeschichte des Buches und des darin vorkommenden Musicals Epica natürlich grundverschieden sind, gibt es doch sehr starke Parallelen. Die Verflechtung von Annas realer Geschichte und ihrer Bühnengeschichte ist wunderbar gelungen. Nicht nur Anna, sondern auch der Leser wird in diesen Strudel aus Realität und Fiktion hineingerissen; mit ungewissem Ausgang. Leider war die Geschichte an manchen Stellen aber ein wenig vorhersehbar und unausgewogen. Dies in Kombination mit den nur bedingt detailliert ausgearbeiteten Figuren hat meine große Begeisterung allerdings ein wenig getrübt.

Totale Finsternis - Sei bereit...
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2017
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Was würdest du dafür geben, deinen größten Traum Realität werden zu sehen? Für Anna ist die Antwort klar: Alles! Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als auf der Bühne zu glänzen und von allen bejubelt zu werden. Als sie die Hauptrolle im neuen Hit-Musical "Epica" ergattert, sieht sie sich schon fast... Was würdest du dafür geben, deinen größten Traum Realität werden zu sehen? Für Anna ist die Antwort klar: Alles! Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als auf der Bühne zu glänzen und von allen bejubelt zu werden. Als sie die Hauptrolle im neuen Hit-Musical "Epica" ergattert, sieht sie sich schon fast am Ziel, doch der Leistungsdruck droht nicht nur ihr Liebesleben zu zerstören. Schon bald ist die Frage: "Wie weit würdest du gehen?" keine rhetorische mehr, denn sie muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen... "Die Sterblichkeit der Seele" ist wahrlich keine leichte Kost, versteht es jedoch, die LeserInnen zu fesseln. Die Handlung ist aufgrund der angeschnittenen Themen sehr düster, die Beziehungen der Charaktere problematisch, gleichzeitig aber auch sehr interessant. Mit Anna hat Michaela Kastel eine Protagonistin erschaffen, die zwar alles andere als sympathisch ist, mich jedoch auf eine seltsame Art und Weise fasziniert. Dass als Handlungsort eine Musicalbühne dient, finde ich besonders toll, auch wenn die hier dargestellten Abläufe meiner Meinung nach nicht zu hundert Prozent stimmig sind.

Die Sterblichkeit der Seele
von Sabine aus Aachen am 09.04.2017
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf eine interessante Geschichte, die im Theatermilieu spielt und bei der es um Erfolg und den Preis geht, den jeder dafür zu opfern bereit ist. Und tatsächlich hat die Autorin auch einen interessanten Einblick hinter die Kulissen gewagt – trotzdem hat mich die... Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf eine interessante Geschichte, die im Theatermilieu spielt und bei der es um Erfolg und den Preis geht, den jeder dafür zu opfern bereit ist. Und tatsächlich hat die Autorin auch einen interessanten Einblick hinter die Kulissen gewagt – trotzdem hat mich die Geschichte nicht ganz überzeugt, weil mir einfach viel zu viele Themen angeschnitten waren. Im Mittelpunkt des Buches steht die junge Schauspielerin Anna. Sie hat die Zweitbesetzung der Hauptrolle in dem Musical Epica erhalten, trotzdem aber ist sie ihrem Durchbruch als Schauspielerin noch sehr fern. Erst als ihre Konkurrentin unverhofft stirbt und sie nun die Hauptrolle spielen darf, sieht sie ihre Chance gekommen – und setzt dabei alles aufs Spiel. Die Geschichte ist aus Sicht Annas in Ich-Perspektive geschrieben und in insgesamt 38 Kapitel aufgeteilt. Diese haben eine angenehme Länge und dienen als Countdown bis zur Premiere des Musicals. In diesen 4 Monaten erlebt Anna einiges und es gleicht einer Achterbahnfahrt der Gefühle, was sie alles erlebt und durchmacht. Es geht um Erfolg und Niederlagen, um Liebe und Verlust, um Trauer und Tod – vor allem aber auch darum, was man bereit ist zu geben, um ein Ziel, einen Traum zu verwirklichen. Als Leser erhält man interessante Einblicke hinter die Kulissen der Entstehung eines Musicals – ob es immer so abläuft, vermag ich nicht zu sagen. Bestimmt ist es ein hartes Geschäft, ich hoffe aber, dass einiges in dieser Geschichte tatsächlich nur erdacht ist. Anna mochte ich leider nicht wirklich gerne, und obwohl sie aus ihrer Sicht die Geschichte erzählt, hatte ich doch einige Probleme, mich in sie hineinzuversetzen. Dafür waren mir ihre Gedanken und Handlungen einfach zu fremd. Vieles habe ich nicht verstanden und den Preis, den sie zahlt, finde ich persönlich einfach zu hoch – niemals hätte ich so gehandelt. Und da Anna mir nicht sonderlich sympathisch war, habe ich auch nicht mit ihr gefiebert, sondern mich trotz der Erzählperspektive als Außenstehender gefühlt. Mir waren es zudem zu viele Themen, die auf diesen knapp 300 Seiten angeschnitten werden. Natürlich spielen sie alle in das harte Geschäft um die Schauspielerei hinein, trotzdem aber ging es mir bei einigen Dinge zu weit und einiges schien mir zu wenig behandelt – ich will nicht zu viel verraten, aber ich meine damit zum Beispiel die Probleme von Annas Bruder oder aber das, was Anna schließlich macht, um die Rolle zu behalten. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und eher umgangssprachlich gehalten, so dass die Seiten rasch dahingeflogen sind. Toll eingefangen war die Atmosphäre und der Druck, der auf Anna lastete, vor allem aber auch das Gefühlschaos, das in Anna herrschte sowie ihre Panik und Verzweiflung. Obwohl ich mich in sie nicht gut hineinversetzen konnte, war ihre Zerrissenheit doch sehr gut spürbar. Das Thema hat mich wirklich angesprochen, trotzdem ist der Funke beim Lesen leider nicht richtig übergesprungen – ich gebe daher 3,5 von 5 Sternen. Mein Fazit Ein interessanter Plot, der den Leser in die Welt der Schauspielerei und den dort herrschenden Druck entführt. Mir war die Protagonistin leider nicht sonderlich sympathisch und obwohl die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird, konnte ich mich schlecht in sie hineinversetzen und ihre Handlungen meist nicht verstehen. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und erzeugt eine gut passende Atmosphäre, trotzdem ist bei mir der Funke nicht richtig übergesprungen, so dass ich 3,5 von 5 Sternen vergebe.