Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Stille nach dem Schrei

Psychothriller. Originalausgabe

(14)
Sie sucht die Wahrheit. Und findet das Böse.
Irenes Leben wird zum Albtraum, als ihr Sohn Jonas gewaltsam ums Leben kommt. Der Täter: ihr neunzehnjähriger Stiefsohn Martin. Die Tat: im Affekt. Angeblich wurde Martin Zeuge, wie Jonas einen kleinen Jungen ermordete. Zudem behauptet er plötzlich, von seinem eigenen Vater missbraucht worden zu sein. Das Gericht spricht Martin frei, doch Irene zweifelt. An Martins Aussage. Und an ihren eigenen Erinnerungen. Sie will die Wahrheit herausfinden, um jeden Preis. Erst recht, als Martin die Abiturientin Tina in seinen Bann zieht. Denn Irene ahnt, wozu ihr Stiefsohn fähig ist ...
Portrait
Isolde Sammer arbeitet seit Jahren erfolgreich als Drehbuchautorin, u. a. für «Tatort», «Bella Block», «Die Kommissarin», «Eurocops», «Ein Fall für zwei» und «Der Fahnder». Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 399
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25370-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/115/30 mm
Gewicht 322
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33790655
    Im Dunkel der Schuld
    von Rita Hampp
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6075181
    Des Todes dunkler Bruder
    von Jeff Lindsay
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 35146578
    Die Engel warten nicht
    von Dirk van Versendaal
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42649459
    Ruhrkälte
    von Birgit Salutzki
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 17438688
    Ich bin kein Serienkiller / John Cleaver Bd.1
    von Dan Wells
    (104)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 45804342
    Drei Wünsche
    von Ted McRied
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 5713581
    Böses Blut / A-Gruppe Bd.2
    von Arne Dahl
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 2855808
    Wie die Tiere
    von Wolf Haas
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 41008107
    Paris noir
    von Sarah Houtermans
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44290752
    Todessehnsucht
    von Franziska Steinhauer
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 42540799
    Im Sommer der Mörder
    von Oliver Bottini
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32135107
    Der Architekt
    von Jonas Winner
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42457957
    Schattenkämpfer / Heartland Trilogie Bd.2
    von Walter Lucius
    Buch (Paperback)
    15,95
  • 17594850
    Arsène Lupin und der Schatz der Könige von Frankreich
    von Maurice Leblanc
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 44198111
    Killgame
    von Andreas Winkelmann
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 29163542
    Sherlock Holmes und die Katakomben von Paris / Sherlock Holmes Bd.3
    von Franziska Franke
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 32134942
    Dexter
    von Jeff Lindsay
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 21265945
    Totenverse
    von Zoë Ferraris
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 14533509
    Ohne ein Wort
    von Linwood Barclay
    (96)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 39329683
    Der stille Sammler
    von Becky Masterman
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
3
8
3
0
0

Ein Leben mit einem pädophilen Killer
von horrorbiene am 29.08.2010

Martin wurde kurz vor seinem Abitur festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Hat er seinen Bruder erwischt, als er einen anderen Jungen vergewaltigte und ihn dann im Affekt erschlagen, oder hat er selbst sich an dem Jungen vergangen und wurde dabei von seinem Bruder erwischt? So startet das Buch. Es... Martin wurde kurz vor seinem Abitur festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Hat er seinen Bruder erwischt, als er einen anderen Jungen vergewaltigte und ihn dann im Affekt erschlagen, oder hat er selbst sich an dem Jungen vergangen und wurde dabei von seinem Bruder erwischt? So startet das Buch. Es wird jedoch sehr schnell deutlich, wie Martin tickt: Er ist pädophil, gewalttätig und ein Mörder. Doch er wird freigelassen. Wie er die nächste Zeit nach der Freilassung verbringt, das schildert das Buch. Dabei werden mehrere Perspektiven eingesetzt: Seine Stiefmutter Irene, die stets an die Schuld von Martin glaubt; Tina, die Martin von früher kennt, sich erneut in ihn verliebte und seine Nähe sucht und zuletzt Martin selbst. Dieser Wechsel der Perspektiven ermöglicht eine interessante Sicht auf die Handlung vor allem auch auf die Gegenpartei (Tina/Martin gegen Irene). Tinas Perspektive ist als Bericht gestaltet, so dass sie von einem späteren Zeitpunkt aus ihre eigenen Handlungen beschreibt, diese versucht zu erklären und auch wertet. Dies finde ich besonders gelungen, da man so einen Eindruck ihrer Psyche bekommt. Interessant fand ich auch, dass später im Buch Irene medizinische Fachliteratur zu Sexualstraftätern liest und so der Leser auch einen Einblick auf die fachliche Seite bekommt. Z.B. Wurde eine Studie erwähnt, die besagt, dass eine zwar geringe Prozentzahl an Männern bei einer anonymen Umfrage zugibt, pädophile Orientierung zu haben und eine noch geringere Prozentzahl auch zugibt diesem Drang nachzugeben. Wenn man jedoch die reguläre Zahl derer sieht, die dem Drang nachgeben und da ja auch nicht alle Männer gefragt wurden, ist dies schon eine ziemlich beängstigende Menge. Der sehr einfache Schreibstil ermöglicht das Buch selbst in einem Rutsch durchzulesen. Aufgrund der Perspektivwechsel möchte man immer weiter lesen, um zu wissen, wie es weitergeht. Doch auch wenn das Thema an sich sehr schockierend ist, so wirklich "gethrillt" habe ich mich nicht gefühlt, was vielleicht daran liegt, das die heiklen Passagen von Tina berichtet wurden und man sich nicht mit ihr erlebt hat. Das macht jedoch gar nichts, da der Einblick in diese fremde Welt und der Psyche wirklich sehr interessant war. Ich finde dieses Buch gelungen und kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Hast du schon einmal .......
von Melanie Enns aus L. am 16.10.2011

etwas über Emphatie gehört? Für mich war es etwas völlig unbekanntes und ich muss sagen, es ist etwas, was mir mich komplett durcheinander bringt, denn ich bin jemand der Mitleid, Liebe und alles andere, was Gefühle betrifft sehr gut empfinden und manchmal vielleicht auch zu stark. Martin, dessen Geschichte... etwas über Emphatie gehört? Für mich war es etwas völlig unbekanntes und ich muss sagen, es ist etwas, was mir mich komplett durcheinander bringt, denn ich bin jemand der Mitleid, Liebe und alles andere, was Gefühle betrifft sehr gut empfinden und manchmal vielleicht auch zu stark. Martin, dessen Geschichte hier in diesem Buch beschrieben wird, ist jemand, der nichts empfindet, obwohl doch, in den Augenblicken wo er mordet und zusieht, wie sein Gegenüber seinen letzten Atemzug aushaucht, dann empfindet er sexuelle Befriedigung. Ich muss sagen, daß diese Rolle sehr gut rübergekommen ist und mir auch echt Angst gemacht hat, denn ich fand es stellenweise so abartig und widerlich, daß ich das Buch am liebsten zur Seite gelegt hätte. Tanja ist völlig blind, was Martin betrifft oder will sie nicht sehen, in was für eine Bestie sie sich verliebt hat? Martin ist einer der wenigen Menschen, die ihr Zuneigung gezeigt haben und daher steht sie z.B solange vor der Haustür, des Hauses wo Martin wohnt, bis er sie entdeckt. Sie entwickelt sich regelrecht zu einer Stalkerin und hilft Martin lediglich dabei seine Ziele weiterhin zu verfolgen und dabei unentdeckt zu bleiben. Fast zu spät entdeckt sie wer Martin wirklich ist, aber ob sie das retten wird? Gruselig, spannend, abstossend, so muss ein Thriller sein! Von mir eine echte Leseempfehlung für "Die Stille nach dem Schrei!"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Stille nach dem Schrei...
von bookorpc aus Kumhausen am 29.05.2011

Der erste Roman, Die Stille nach dem Schrei, der Drehbuchautorin Isolde Sammer hat mich total begeistert. Inhalt: Jonas und Joey sind tot, aber wer ist dafür verantwortlich? Martin, der Halbbruder von Jonas wird wegen Totschlags an ihm verurteilt. Er behauptet Jonas habe Joey getötet und er hätte ihn nicht mehr... Der erste Roman, Die Stille nach dem Schrei, der Drehbuchautorin Isolde Sammer hat mich total begeistert. Inhalt: Jonas und Joey sind tot, aber wer ist dafür verantwortlich? Martin, der Halbbruder von Jonas wird wegen Totschlags an ihm verurteilt. Er behauptet Jonas habe Joey getötet und er hätte ihn nicht mehr aufhalten können. Des weiteren beschuldigt er seinen Vater ihn missbraucht zu haben. Irenes Welt wird durch die Aussagen ihres Stiefsohnes Martins in ihren Grundfesten zerstört. Sind die Anschuldigung wahr? Sie glaubt es nicht und auch Hanno Schneider, der Ermittler im Fall Scheune hat trotz des Urteils seine Zweifel. Daran ändert sich auch nicht als Martin eine Freundin, Tina hat. Eher steigt dadurch die Angst vor weiteren Taten. Meine Meinung: Eine spannender Thriller auf seine eigene Art. Täter und Tathergang sind eigentlich ab der ersten Seite klar. Aber die Ausmaße von Martins perversen Neigungen kaum erahnbar bzw. vorstellbar. Man liest im Buch die verschiedenen Sichten: Martin, Irene, Hanno und Tinas Aufzeichnungen an Hanno Schneider für ihren Bruder Benny. Dadurch werden manche Ereignisse doppelt, aber aus verschiedenen Perspektiven erläutert. Auch Gudrun, Martins Oma gibt Erinnerungen preis. Dadurch ergibt sich eine Menge an Informationen, die nicht dazu dienen, den Täter zu überführen sondern sein weiteres Vorgehen zu erahnen bzw. seine Tat zu begründen. Der Schreibstil hat mich gefesselt aufgrund der Vielfältigkeit der Charakter und die Art wie sie umgesetzt werden. Zum Beispiel fand ich Tinas Aufzeichnungen sehr jugendlich. Kommentare wie ” Fand ich total süß von ihm.” weil Martin keine Horrorfilme anschaut, da Tina diese nicht mag; geben ihrem Part, die Leichtigkeit und Naivität, die es braucht um zu verstehen, wieso sie immer tiefer in die Sache rutschte. Martins Part ist voller Provokation, die mich während des Lesens wütend machte. Fazit: Wer gerne den Täter ermittelt und Hypothesen aufstellt über den Tathergang, der könnte von diesem Buch enttäuscht werden. Wenn man aber Interesse an den Abgründen menschlicher Psyche hat, sollte man es lesen, vielleicht sind einige Details übertrieben, aber leider vieles real, dafür muss man nur die Zeitung aufschlagen….

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Stille nach dem Schrei

Die Stille nach dem Schrei

von Isolde Sammer

(14)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
ROOMS - Zuhause bei Kreativen

ROOMS - Zuhause bei Kreativen

von Kerstin Rose

Buch (gebundene Ausgabe)
39,99
+
=

für

49,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen