Die Teufelsbibel

Bearbeitete Fassung

(7)
Böhmen 1572. In einem halb zerstörten Kloster wird der achtjährige Andrej Zeuge eines schrecklichen Blutbads: Zehn Menschen, darunter Andrejs Eltern, werden brutal ermordet. Eine der Frauen bringt sterbend ein Kind zur Welt. Der Prior
befiehlt, auch den Säugling zu töten. Andrej kann fliehen und nimmt eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Kirche mit sich, das die verschworene Mönchsgesellschaft um jeden Preis schützen will: In dem Kloster wird ein Dokument
versteckt, das drei Päpsten das Leben kosten soll und angeblich die Macht hat, das Ende der Welt einzuläuten ═ der Codex Gigas, die Teufelsbibel. Sieben schwarze Mönche behüten die große Handschrift und töten jeden, der zuviel darüber weiß.
Doch das Wissen um das Buch des Teufels ist das einzige Erbe, das Andrej von seinem Vater mit auf den Weg bekommen hat ...
Portrait
Richard Dübell, geb. 1962, schreibt historische Erwachsenen- und Jugendromane und Drehbücher und ist Träger des Kulturpreises seiner Heimatstadt Landshut. Richard Dübells Romane sind in insgesamt 14 Sprachen weltweit übersetzt. Sein ironischer Schreibstil, die stets unerwarteten Wendungen in seinen Geschichten und seine prallen, lebensnahen Charaktere sind sein Markenzeichen, ebenso wie seine medialen Buchpräsentationen, die mit Video-, Musik- und Geräuscheinblendungen und Dübells komödiantischem Geschick zu literarischen Shows werden.
Richard Dübell ist verheiratet, hat zwei Söhne und eine Katze und lebt in der Nähe seiner Heimatstadt Landshut.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Klaus-Dieter Klebsch
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 11.09.2007
Sprache Deutsch
EAN 9783785733738
Genre Historischer Roman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Lübbe Audio
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 462 Minuten
Hörbuch (CD)
28,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Schatzinsel
    von Robert Stevenson
    Hörbuch (CD)
    22,99
  • Mount Caravan
    von Anna Ruhe
    (8)
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,99
  • Paint it Black
    von Janet Fitch
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • Bibi und Tina: Hörbuch "Indianerpferde in Gefahr"
    von Stephan Gürtler
    Hörbuch (CD)
    16,99
  • Frau Holle
    von Gebrüder Grimm
    Hörbuch (CD)
    4,95
  • Sommer auf dem Sonnenhof
    von Annette Moser
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • Die Teufelsuhr
    von Jason Dark
    (4)
    Hörbuch (CD)
    7,99
  • Der Ruf der Wellen
    von Nora Roberts
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Wenn das Schlachten vorbei ist
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • Die Wächter
    von David Baldacci
    (14)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Dagmar Hoáfeld: Conni und der Neue
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Pannen, K: Du spinnst wohl!/2 CDs
    von Kai Pannen, Mechthild Grossmann, Jens Wawrczeck, Felix von Manteuffel
    (7)
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (198)
    Hörbuch (MP3-CD)
    12,99
    bisher 18,99
  • Die rote Frau
    von Alex Beer
    (14)
    Hörbuch (CD)
    14,99
    bisher 18,99
  • Die Frauen am Fluss
    von Katherine Webb
    Hörbuch (CD)
    15,99
    bisher 18,99
  • Das Fundament der Ewigkeit / Kingsbridge Bd.3
    von Ken Follett
    Hörbuch (CD)
    20,99
    bisher 27,99
  • Kains Erbe
    von Jeffrey Archer
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • Die Charité: Hoffnung und Schicksal (2 MP3-CDs)
    von Ulrike Schweikert
    Hörbuch (MP3-CD)
    13,99
  • Das fremde Mädchen
    von Katherine Webb
    Hörbuch (CD)
    6,99
    bisher 9,99
  • Die Töchter der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    (26)
    Hörbuch (CD)
    13,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Teufelsbibel

Die Teufelsbibel

von Richard Dübell
Hörbuch (CD)
28,99
+
=
Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

von Corina Bomann
(234)
Hörbuch (MP3-CD)
12,99
+
=

für

41,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Spiel mit dem Feuer“

Damian Wischnewsky

Der Codex Gigas. Ein Buch aus der Feder des Leibhaftigen, welches die Macht besitzt, das Ende aller Tage heraufzubeschwören. Eigentlich so geheim, dass nur eine handverlesene Schar von sieben Wächtern um seine Existenz weiss. Eigentlich...
Auf 666 (!) Seiten wird der Leser Zeuge einer erbarmungslosen Hetzjagd auf die Teufelsbibel, die ihn quer durch Europa führt. Neben den authentisch wirkenden Schauplätzen hat Dübell seinen Roman mit einer vielzahl interessanter Handlungsstränge ausgestattet,
die im Verlaufe der Geschichte kunstvoll zusammengeführt werden. Dabei lässt er den Leser lange im Unklaren über die Motive der verschiedenen Parteien, die um das sagenumwobene Buch ringen und dabei nicht selten die Seiten wechseln. Dadurch entsteht eine komplexe
und abwechslungsreiche Handlung, die ihre Dynamik bis zum Schluss aufrechterhält und den Leser ein ums andere Mal von den Beinen reißt. Teuflisch spannend!
Der Codex Gigas. Ein Buch aus der Feder des Leibhaftigen, welches die Macht besitzt, das Ende aller Tage heraufzubeschwören. Eigentlich so geheim, dass nur eine handverlesene Schar von sieben Wächtern um seine Existenz weiss. Eigentlich...
Auf 666 (!) Seiten wird der Leser Zeuge einer erbarmungslosen Hetzjagd auf die Teufelsbibel, die ihn quer durch Europa führt. Neben den authentisch wirkenden Schauplätzen hat Dübell seinen Roman mit einer vielzahl interessanter Handlungsstränge ausgestattet,
die im Verlaufe der Geschichte kunstvoll zusammengeführt werden. Dabei lässt er den Leser lange im Unklaren über die Motive der verschiedenen Parteien, die um das sagenumwobene Buch ringen und dabei nicht selten die Seiten wechseln. Dadurch entsteht eine komplexe
und abwechslungsreiche Handlung, die ihre Dynamik bis zum Schluss aufrechterhält und den Leser ein ums andere Mal von den Beinen reißt. Teuflisch spannend!

„Die Teufelsbibel - Richard Dübell“

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz, Sachsenallee

So stelle ich mir einen historischen Roman vor: gut recherchierte Hintergründe, historisch belegbare Charaktere im Zusammenspiel mit fiktiven Personen sowie eine spannende Handlung. Genau damit kann die Teufelsbibel auf symbolträchtigen 666!!! Seiten aufwarten.

Dübell beginnt seine Geschichte bei den Grausamkeiten der Bartholomäusnacht in Paris und führt den Leser nach Spanien zur Zeit der Inquisition, über den Vatikan und Rom bis hin nach Prag in die Abgründe der Regentschaft Kaiser Rudolfs. Immer steht der Kodex Gigas – die Teufelsbibel – im Mittelpunkt, bewacht von schwarzen Mönchen, die jeden töten, der sie in seinen Besitz bringen will.

Durch den stetigen Wechsel der Schauplätze und den damit verankerten Personen ist Spannung in jedem Kapitel garantiert, und führt die Charaktere am Ende des Buches zu einem aufklärenden Höhepunkt zusammen.

Mein Urteil: Uneingeschränkt empfehlenswert – nicht nur für Historienfreunde!

PS: Der zweite Teil „Die Wächter der Teufelsbibel“ steht seinem Vorgänger in nichts nach!
So stelle ich mir einen historischen Roman vor: gut recherchierte Hintergründe, historisch belegbare Charaktere im Zusammenspiel mit fiktiven Personen sowie eine spannende Handlung. Genau damit kann die Teufelsbibel auf symbolträchtigen 666!!! Seiten aufwarten.

Dübell beginnt seine Geschichte bei den Grausamkeiten der Bartholomäusnacht in Paris und führt den Leser nach Spanien zur Zeit der Inquisition, über den Vatikan und Rom bis hin nach Prag in die Abgründe der Regentschaft Kaiser Rudolfs. Immer steht der Kodex Gigas – die Teufelsbibel – im Mittelpunkt, bewacht von schwarzen Mönchen, die jeden töten, der sie in seinen Besitz bringen will.

Durch den stetigen Wechsel der Schauplätze und den damit verankerten Personen ist Spannung in jedem Kapitel garantiert, und führt die Charaktere am Ende des Buches zu einem aufklärenden Höhepunkt zusammen.

Mein Urteil: Uneingeschränkt empfehlenswert – nicht nur für Historienfreunde!

PS: Der zweite Teil „Die Wächter der Teufelsbibel“ steht seinem Vorgänger in nichts nach!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0

Absolut Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt einer weiterführenden Thriller Reihe. Ein Buch, das Menschen töten und die Welt zum Einsturz bringen kann: Die Teufelsbibel! Sieben schwarze Mönche behüten die grosse Handschrift und töten jeden, der zu viel darüber weiss...

666 Seiten Teufelsbibel
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.06.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehr spannender Historien-Krimi. Bezeichnender Weise ausgerechnet 666 Seiten pures Lesevergnügen. Starke Charaktere, sympathisch und geheimnisvoll. Sehr flüssiger Schreibstil, der der Spannung sehr zuträglich ist. Es liest sich einfach sehr schnell weg, man legt es kaum aus der Hand. Einziges Manko ist die Liebesgeschichte, die etwas überzogen ist. Ohne sie... Sehr spannender Historien-Krimi. Bezeichnender Weise ausgerechnet 666 Seiten pures Lesevergnügen. Starke Charaktere, sympathisch und geheimnisvoll. Sehr flüssiger Schreibstil, der der Spannung sehr zuträglich ist. Es liest sich einfach sehr schnell weg, man legt es kaum aus der Hand. Einziges Manko ist die Liebesgeschichte, die etwas überzogen ist. Ohne sie hätte das Buch auch funktioniert. Trotzdem lohnenswert.

Packend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 30.12.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Codex Gigas wurde im 13. Jahrhundert von einem eingemauerten Mönch mit Hilfe des Teufels geschriebne, so heißt es in der Legende und wer diese Schrift in den Händen hält, hat unvorstellbare Macht. Damit dies nicht geschieht, bewachen sieben Mönche die Teufelsbibel an einem geheimen Ort. Während eines Massakers... Der Codex Gigas wurde im 13. Jahrhundert von einem eingemauerten Mönch mit Hilfe des Teufels geschriebne, so heißt es in der Legende und wer diese Schrift in den Händen hält, hat unvorstellbare Macht. Damit dies nicht geschieht, bewachen sieben Mönche die Teufelsbibel an einem geheimen Ort. Während eines Massakers an diesem Ort verliert der kleine Andrej seine Eltern, überlebt als einziger und weiß nun um den geheimen Ort der Teufelsbibel. Kurz vor Ausbruch des 30jährigen Krieges - Andrej ist ein junger Mann - brechen mehrere Gruppen auf, die Teufelsbibel zu finden. Und natürlich stoßen sie auch auf Andrej. Die Anfangs paralle verlaufenden Handlungsstränge fließen gekonnt zusammen und es ergibt sich ein spannender, historischer Roman. Ich habe ihn sehr gern gelesen.