Die Tochter von Rungholt

Historischer Roman

(2)
Die versunkene Stadt
Ivens Vater wird von den Wogensmannen erschlagen. Er übernimmt dessen Hof und bewirtschaftet ihn zusammen mit seiner Schwester Laefke. Er will sich an den Mördern seines Vaters rächen, sie will ihn verheiratet sehen, aber die Frauen, die sie ihm aussucht, gefallen ihm nicht. Iven hat sich längst in die Kaufmannstochter Silja verliebt. Ihr Vater ist als Kaufmann weniger erfolgreich, als er alle glauben lässt. Er steckt in finanziellen Schwierigkeiten, hat bereits Gelder veruntreut und sieht nur einen Ausweg: Seine Tochter soll den Sohn seines wohlhabenden Hamburger Geschäftspartners heiraten. Die beiden Liebenden wollen das verhindern. Iven hält um Siljas Hand an, doch er wird brüsk abgewiesen. Sie beginnen, ihre eigenen Pläne zu schmieden, während sich über Rungholt dunkle Wolken zusammenziehen.
Eine dramatische Liebesgeschichte vor einer großen historischen Kulisse
Portrait
Birgit Jasmund, geboren 1967, stammt aus der Nähe von Hamburg. Weite, flache Landschaften, über die der Wind pfeift, faszinieren sie. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Kiel hat das Leben sie nach Dresden verschlagen. Hier gibt es mehr Wind als mancher glaubt, und wenn er einem so richtig um die Nase weht, hält sie nichts im Haus Im Aufbau Taschenbuch Verlag erscheint von ihr der historische Roman "Die Tochter von Rungholt", bei Rütten & Loening die Liebesgeschichte "Krabbenfang".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 463
Erscheinungsdatum 07.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3029-8
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 190/113/38 mm
Gewicht 365
Auflage 1
Verkaufsrang 95.823
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 55432639
    Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44138225
    Luther und der Pesttote
    von Birgit Jasmund
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435630
    Die Todgeweihte
    von Titus Müller
    (3)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37356801
    Der Medicus von Heidelberg
    von Wolf Serno
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 37798768
    Harzblut
    von Ilka Stitz
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 41016219
    Freyas Land
    von Claudius Crönert
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47722993
    Die Wikinger - Der Thron von Tara
    von James L. Nelson
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47826777
    Der Duft des Teufels
    von Birgit Jasmund
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 63874933
    Das Geheimnis der Porzellanmalerin
    von Birgit Jasmund
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42435867
    Das Herz der Königin
    von Elizabeth Chadwick
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 21005077
    Flutgrab / Patrizier Rungholt Bd.5
    von Derek Meister
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 6394495
    Die Tochter meines Vaters
    von Mareike Krügel
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 30631763
    Die Pestspur
    von Bernhard Wucherer
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 43609639
    Die Söhne des Wanderers / Hammer of the North Bd. 1
    von Harry Harrison
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 15500490
    Das Erlkönig-Manöver
    von Robert Löhr
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39180929
    Die Blutritter
    von Robyn Young
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30571638
    Knochenwald / Patrizier Rungholt Bd.3
    von Derek Meister
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37333039
    Sinuhe der Ägypter
    von Mika Waltari
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 33710419
    Vom anderen Ende der Welt
    von Liv Winterberg
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 37478234
    Der Hexenschöffe
    von Petra Schier
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Das Schicksal einer untergegangenen Stadt
von Hannah Meister am 07.10.2014

Ivens Vater wird erschlagen und vor Gericht wird ihm die Genugtuung für dessen Tod verweigert. Also sucht er nach anderen Mitteln zu seinem Recht zu kommen. Gleichzeitig verliebt er sich in die hübsche Kaufmannstochter Silja. Deren Vater hält sich für einen gewitzteren Kaufmann als er ist. Und als die... Ivens Vater wird erschlagen und vor Gericht wird ihm die Genugtuung für dessen Tod verweigert. Also sucht er nach anderen Mitteln zu seinem Recht zu kommen. Gleichzeitig verliebt er sich in die hübsche Kaufmannstochter Silja. Deren Vater hält sich für einen gewitzteren Kaufmann als er ist. Und als die Geschäfte schlecht gehen, bleibt ihm nur noch ein Pfund, mit dem wuchern kann: seine hübsche Tochter. Er verlobt sie mit dem Sohn eines Hamburger Kaufmannes. Von ihrer Liebe zu Iven will er nichts wissen. Der Vogt und der Rungholter Priester wollen aus dem aufstrebenden Ort eine bedeutende Metropole machen und dazu ist ihnen fast jedes Mittel recht. Das sind die Zutaten, aus denen die Autorin eine spannende und gefühlvolle Geschichte strickt. Wunderbar zart wird die Liebesgesichte zwischen Iven und Silja erzählt. Siljas Vater liebt seine Tochter, und es fällt ihm nicht leicht, sich über ihre Gefühle hinwegzusetzen. Sie ist ganz Kaufmannstochter, aber auch eine starke Frau, die für ihr Glück kämpft. Die Schurken in der Geschichte haben auch sympathische Züge und stets Gründe für ihre Handlungsweisen. Niemand ist nur gut oder nur böse und das macht alle Figuren gerade so menschlich. Das Buch bietet viele Einblicke in den Alltag der sog. kleinen Leute im Mittelalter. Mir scheint es gut recherchiert. Während des Lesens habe ich die Personen lieb gewonnen, aber alles steuert auf das unausweichliche bekannte Ende. Der Roman enthält alles, was ich brauche, um in ferne, vergangene Zeiten zu versinken. Dafür gibt es von mir 5 Sterne.

Die Tochter von Rungholt
von dorli am 01.09.2014

Rungholt/Nordfriesland 1361. Iven Levensen und seine Schwester Laefke bewirtschaften gemeinsam den Levensenhof, nachdem ihr Vater Leve und Laefkes Mann Hark von den Wogensmannen, einer die nordfriesische Küste unsicher machende Räuberbande, ermordet wurden. Als das Hardesgericht Iven das ihn zustehende Recht auf Genugtuung und Entschädigung verwehrt, will er persönlich Rache... Rungholt/Nordfriesland 1361. Iven Levensen und seine Schwester Laefke bewirtschaften gemeinsam den Levensenhof, nachdem ihr Vater Leve und Laefkes Mann Hark von den Wogensmannen, einer die nordfriesische Küste unsicher machende Räuberbande, ermordet wurden. Als das Hardesgericht Iven das ihn zustehende Recht auf Genugtuung und Entschädigung verwehrt, will er persönlich Rache nehmen. Währenddessen drängt Laefke ihren Bruder, sich endlich zu verheiraten und hat mit der jungen Beke von Gröde auch schon eine mögliche Ehefrau für Iven gefunden. Doch Iven hat sich in die Kaufmannstochter Silja verliebt - eine Verbindung, die von Siljas Vater nicht gutgeheißen wird, denn der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Kaufmann hat ganz andere Pläne für seine Tochter… Birgit Jasmund stellt den sagenumwobenen Marktort Rungholt, der vor der nordfriesischen Festlandsküste gelegen haben soll, in den Mittelpunkt ihres Romans. Die Autorin erzählt die Geschichte sehr ausführlich und lebendig und bietet dem Leser eine Vielfalt von Einsichten in das Leben der Rungholter. Es geht um alles, was die Menschen damals in den Uthlanden bewegt hat, all die großen und kleinen Probleme, mit denen sie zu kämpfen hatten – um Alltägliches genauso wie um Außergewöhnliches. Viele einzelne Geschichten zu den unterschiedlichsten Bereichen werden sehr gekonnt miteinander verwoben: die Arbeit der Bauern, Handel, Marktrecht, Salzgewinnung, Gerichtsbarkeit, Hexereivorwürfe, Piraterie, Deichbau, eine Heiligenstatue samt zugehörigem Wunder, die Eigenarten der Einheimischen und natürlich die immerwährende Bedrohung durch Stürme und Fluten. Darin eingeflochten die Liebesgeschichte von Iven und Silja. „Die Tochter von Rungholt“ hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Es hat mir großen Spaß gemacht, die vielen Begebenheiten zu verfolgen. Es geht in Rungholt sehr lebhaft zu, ständig lernt man neue Leute kennen, überall passiert etwas; dennoch schafft es die Autorin, dass alle Ereignisse ineinander greifen, so dass man den Überblick über die gesamte Szenerie behält und die Haupthandlung nie aus den Augen verliert. Genauso abrupt, wie die verheerende Sturmflut im Januar 1362 die Existenz von Rungholt beendet, endet auch der Roman. Irgendwie viel zu schnell und überstürzt, wo doch vorher alles so wunderbar ausführlich war. Aber vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben, in der Birgit Jasmund die losen Fäden dieser Geschichte wieder aufnimmt und eine neue Geschichte über das Leben im mittelalterlichen Nordfriesland erzählt. Eine kleine Anmerkung noch: Auch wenn die sehr zahlreichen Figuren die Bühne nach und nach betreten und die Akteure gut und detailliert beschrieben werden, wäre für die bessere Übersicht ein Personenregister von Vorteil gewesen. Und eine Karte bzw. Skizze mit den einzelnen Schauplätzen in und um Rungholt hätte mir auch sehr gut gefallen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Tochter von Rungholt - Birgit Jasmund

Die Tochter von Rungholt

von Birgit Jasmund

(2)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die letzten Tage von Rungholt - Kari Köster-Lösche

Die letzten Tage von Rungholt

von Kari Köster-Lösche

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen