Die Unermesslichkeit

Gekürzte Ausgabe, Lesung

(7)

DER MENSCH IST DEM MENSCHEN EIN WOLF
Gary und Irene wollen sich ein letztes Mal zusammenraufen und auf einer kleinen, unbewohnten Insel in Alaska ihre verkorkste Ehe retten. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft packt Irene die Angst. Der Winter kommt früh und die Schatten der Vergangenheit treiben das Paar immer weiter auseinander, verwandeln Beklemmung in wütenden Hass.
Die Unermesslichkeit erzählt mit großer Wahrhaftigkeit von den Kämpfen zwischen Mann und Frau und von der letzten Gewissheit, dass wir uns selbst nicht entrinnen können.
David Vann, 1966 auf Adak Island, Alaska, geboren, ist in Ketchikan, Alaska, aufgewachsen. Zur Zeit lebt er in Kalifornien und ist Professor an der University of San Francisco. Er ist Autor der Denkschrift A Mile Down: The True Story of a Disastrous Career at Sea, die ein Bestseller in den USA war, und schreibt u.a. für The Atlantic Monthly, Esquire, The Sunday Times und Outside. 2011 erschien im Suhrkamp Verlag sein internationaler Bestseller Im Schatten des Vaters, für den er zahlreiche Preise im In- und Ausland erhielt.

Portrait
David Vann wurde 1966 auf Adak Island/Alaska geboren. Seine Romane sind vielfach preisgekrönt und erschienen bisher in 22 Ländern. Vann lebt mit seiner Frau in Kalifornien und ist derzeit Professor an der University of Warwick in England.
Miriam Mandelkow, 1963 in Amsterdam geboren, arbeitet als Lektorin und Übersetzerin. Sie lebt in Hamburg und in Arkadien, Griechenland.
Christian Brückner, geboren 1943, arbeitet als Schauspieler und Sprecher. Er hat viele herausragende Hörspiele und Lesungen produziert. Als Synchronsprecher leiht er seine Stimme u.a. Robert de Niro. Christian Brückner erhielt 1990 den "Adolf-Grimme-Preis", 2012 wurde er mit dem "Deutschen Hörbuchpreis" für sein Lebenswerk ausgezeichnet und 2017 erhielt er den Ehrenpreis des "Preises der deutschen Schallplattenkritik" .
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Brückner
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 02.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783941004337
Verlag Parlando Verlag
Auflage 1
Spieldauer 450 Minuten
Übersetzer Miriam Mandelkow
Hörbuch (CD)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42425902
    Ein ganz neues Leben - Jojo Moyes
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (162)
    Hörbuch (CD)
    10,46 bisher 15,99
  • 31701237
    Kanada - Richard Ford
    Kanada
    von Richard Ford
    (36)
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 21244214
    Wo die Engel Weihnachten feiern - Gaby Hauptmann
    Wo die Engel Weihnachten feiern
    von Gaby Hauptmann
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 30531022
    Hannes - Rita Falk
    Hannes
    von Rita Falk
    (80)
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • 26053140
    Im Schatten des Vaters - David Vann
    Im Schatten des Vaters
    von David Vann
    Hörbuch (CD)
    25,99
  • 15148476
    Im Land der weißen Wolke - Sarah Lark
    Im Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (55)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 41042792
    Mit Rainer Maria Rilke durch das Jahr - Rainer Maria Rilke
    Mit Rainer Maria Rilke durch das Jahr
    von Rainer Maria Rilke
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 42381335
    Das dunkle Herz der Welt - Liliana Le Hingrat
    Das dunkle Herz der Welt
    von Liliana Le Hingrat
    (26)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 42555085
    Vielleicht morgen - Guillaume Musso
    Vielleicht morgen
    von Guillaume Musso
    Hörbuch (CD)
    9,78 bisher 14,99
  • 42425895
    Die geliehene Zeit / Outlander Bd. 2 - Diana Gabaldon
    Die geliehene Zeit / Outlander Bd. 2
    von Diana Gabaldon
    Hörbuch (MP3-CD)
    22,99 bisher 27,99
  • 40952553
    Altes Land - Dörte Hansen
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (106)
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 13,99
  • 32038845
    Marina (Hörbestseller) - Carlos Ruiz Zafón
    Marina (Hörbestseller)
    von Carlos Ruiz Zafón
    (136)
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 17453905
    Bangkok Noir - Roger Willemsen
    Bangkok Noir
    von Roger Willemsen
    (8)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 44068453
    Es muss wohl an dir liegen (Hörbestseller) - Mhairi McFarlane
    Es muss wohl an dir liegen (Hörbestseller)
    von Mhairi McFarlane
    (48)
    Hörbuch (CD)
    6,99 bisher 9,99
  • 30636771
    Die Tigerfrau - Téa Obreht
    Die Tigerfrau
    von Téa Obreht
    (27)
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 33780119
    Dreck - David Vann
    Dreck
    von David Vann
    Hörbuch (CD)
    25,99
  • 30583794
    Liebe wird oft überbewertet - Christiane Rösinger
    Liebe wird oft überbewertet
    von Christiane Rösinger
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 43913113
    Der Glasmurmelsammler - Cecelia Ahern
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (50)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 33793910
    Herrchenjahre - Michael Frey Dodillet
    Herrchenjahre
    von Michael Frey Dodillet
    Hörbuch (CD)
    7,99 bisher 8,99
  • 30539746
    Verlorene Illusionen - Honore de Balzac
    Verlorene Illusionen
    von Honore de Balzac
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gehaltvolle Kost über den alltäglichen familiären Wahnsinn“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Gary und Irene. Mitte fünfzig, dreißig Jahre verheiratet, in Pension, die Kinder sind aus dem Haus. Gary und Irene haben sich (s)einen Traum erfüllt. Ein Ufergrundstück auf Caribou Island. Ihr Grund und Boden. Mit Blick auf den Berg und den See, hinter dem Grundstück Wald. Das Haus würden sie von Grund auf selber bauen. Beneidenswert, nicht? Doch der Neuanfang im vermeintlichen Idyll ist hart, unversöhnlich und brutal. Die Ehe ist nicht die Beste, der Schaden ist irreparabel. Eine Dynamik, die über Jahre in Schwung gekommen war, entlädt sich.

DIE UNERMESSLICHKEIT ist mitnichten ein Roman, den man ein Melodiechen summend zuschlägt. Vielmehr hinterlässt es einen Kloß im Hals der in fis-Moll brummt. Erwarten Sie keine loriot'schen Szenen einer Ehe. In diesem Buch herrscht ein anderer Ton.


"Scheiße noch mal, sagte er. Redest du überhaupt noch mal mit mir? -
Dir würde nicht gefallen, was ich dir zu sagen habe."

"Du hast mich von allen abgeschnitten. Und damit meine ich nicht erst jetzt. Ich meine seit dreißig Jahren. ... Du hast mich einsam gemacht, und jetzt ist es zu spät. ... Du hast mein Leben zerstört, du Scheißkerl."

"Warum schlägst du mir nicht ins Gesicht. -
Weil ich dich liebe, du Arschloch. Und dann weinte sie."


David Vann wühlt dem Leser das Innerste auf, bis zum Unwohlsein. Jedem Satz schwingt etwas Unheilvolles, Düsteres, Feindseliges, Drohendes mit. Familie, Nähe, Gespräche, Erfahrung, Privatsphäre, Beziehungen; alldem setzt Vann ein Negativ-Vorzeichen vor. Alles ist spröde und zerbrechlich, bedrückend und schmerzhaft. Ständiges Klagen, permanente Versagensangst, Enttäuschungen, ewiges Bedauern, Verzweiflung. Die Ehe reduziert Vann in DIE UNERMESSLICHKEIT auf "die schrittweise Verweigerung aller Begierden, der frühe Tod des Selbst und aller Möglichkeiten. Die frühzeitige Beendigung des Lebens." Der Bund für´s Leben eine Wunde, die jeden Tag schmerzt. Der Wert gemeinsamer Jahre: wertlos.
Gary und Irene. Mitte fünfzig, dreißig Jahre verheiratet, in Pension, die Kinder sind aus dem Haus. Gary und Irene haben sich (s)einen Traum erfüllt. Ein Ufergrundstück auf Caribou Island. Ihr Grund und Boden. Mit Blick auf den Berg und den See, hinter dem Grundstück Wald. Das Haus würden sie von Grund auf selber bauen. Beneidenswert, nicht? Doch der Neuanfang im vermeintlichen Idyll ist hart, unversöhnlich und brutal. Die Ehe ist nicht die Beste, der Schaden ist irreparabel. Eine Dynamik, die über Jahre in Schwung gekommen war, entlädt sich.

DIE UNERMESSLICHKEIT ist mitnichten ein Roman, den man ein Melodiechen summend zuschlägt. Vielmehr hinterlässt es einen Kloß im Hals der in fis-Moll brummt. Erwarten Sie keine loriot'schen Szenen einer Ehe. In diesem Buch herrscht ein anderer Ton.


"Scheiße noch mal, sagte er. Redest du überhaupt noch mal mit mir? -
Dir würde nicht gefallen, was ich dir zu sagen habe."

"Du hast mich von allen abgeschnitten. Und damit meine ich nicht erst jetzt. Ich meine seit dreißig Jahren. ... Du hast mich einsam gemacht, und jetzt ist es zu spät. ... Du hast mein Leben zerstört, du Scheißkerl."

"Warum schlägst du mir nicht ins Gesicht. -
Weil ich dich liebe, du Arschloch. Und dann weinte sie."


David Vann wühlt dem Leser das Innerste auf, bis zum Unwohlsein. Jedem Satz schwingt etwas Unheilvolles, Düsteres, Feindseliges, Drohendes mit. Familie, Nähe, Gespräche, Erfahrung, Privatsphäre, Beziehungen; alldem setzt Vann ein Negativ-Vorzeichen vor. Alles ist spröde und zerbrechlich, bedrückend und schmerzhaft. Ständiges Klagen, permanente Versagensangst, Enttäuschungen, ewiges Bedauern, Verzweiflung. Die Ehe reduziert Vann in DIE UNERMESSLICHKEIT auf "die schrittweise Verweigerung aller Begierden, der frühe Tod des Selbst und aller Möglichkeiten. Die frühzeitige Beendigung des Lebens." Der Bund für´s Leben eine Wunde, die jeden Tag schmerzt. Der Wert gemeinsamer Jahre: wertlos.

„Alaska“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Die Einsamkeit der Landschaft spiegelt die Einsamkeit der Menschen. Ein traurig stimmender Roman über die Zerbrechlichkeit menschlicher Beziehungen und die Schönheit und Unbarmherzigkeit der Natur.
Sehr zu empfehlen.
Die Einsamkeit der Landschaft spiegelt die Einsamkeit der Menschen. Ein traurig stimmender Roman über die Zerbrechlichkeit menschlicher Beziehungen und die Schönheit und Unbarmherzigkeit der Natur.
Sehr zu empfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

beeindruckend, bewegend, unbarmherzig, hart
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2013
Bewertet: Taschenbuch

Lange schon sind Gary und Irene miteinander verheiratet. Weder erfüllten sich ihre Lebenspläne, noch ihre Vorstellungen von einer liebevollen, partnerschaftlichen Beziehung. Ihr Alltag wird bestimmt von kleinlichen, verletzenden Auseinandersetzungen und lieblosen, frustrierenden Missachtungen. Zur Trennung fehlt beiden die Energie. Noch ein letztes Mal wollen es Irene und Gary miteinander... Lange schon sind Gary und Irene miteinander verheiratet. Weder erfüllten sich ihre Lebenspläne, noch ihre Vorstellungen von einer liebevollen, partnerschaftlichen Beziehung. Ihr Alltag wird bestimmt von kleinlichen, verletzenden Auseinandersetzungen und lieblosen, frustrierenden Missachtungen. Zur Trennung fehlt beiden die Energie. Noch ein letztes Mal wollen es Irene und Gary miteinander probieren. Sie versuchen Gary's Traum von einer selbstgebauten Holzhütte auf Caribou Island, einer kleinen Insel vor Alaska, zu verwirklichen. Es ist schon spät im Sommer. Gary's Pläne sind unausgereift und es ist wie es immer ist, - sie sind schlecht vorbereitet. Schnell werden die guten, wohlwollenden Vorsätze von Wut, Verzweiflung, Beklemmung und Einsamkeit verdrängt. Der Schlechtwettereinbruch macht eine Rückkehr zum Festland unmöglich und das Grauen nimmt seinen Lauf. Nichts für schwache Nerven, aber ein großes Leseerlebnis.

Gnadenlose Beziehungshölle
von Verena Gwosdz aus Offenbach am 14.08.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

David Vann zaubert, auf dem Papier und in den Köpfen der Leser. Schon sein erstes Buch "Im Schatten des Vaters" habe ich in fast einer Nacht verschlungen. Sein nächster Geniestreich "Die Unermesslichkeit" hat mich ebenso gefesselt. Vor der atemberaubenden Kulisse Alaskas nimmt die Tragödie um das Ehepaar (das eigentlich... David Vann zaubert, auf dem Papier und in den Köpfen der Leser. Schon sein erstes Buch "Im Schatten des Vaters" habe ich in fast einer Nacht verschlungen. Sein nächster Geniestreich "Die Unermesslichkeit" hat mich ebenso gefesselt. Vor der atemberaubenden Kulisse Alaskas nimmt die Tragödie um das Ehepaar (das eigentlich keines mehr ist) Gary und Irene ihren Lauf. Vanns Sprache ist plastisch, eindringlich und absolut einnehmend. Mittlerweile kann ich sagen, dass David Vann einer meiner absoluten Liebelingsautoren ist!

Die Hoffnung stirbt
von Martin Gaiser aus Ulm am 09.07.2012

Nach "Im Namen des Vaters" hat David Vann erneut zugeschlagen und wieder dokumentiert, wie zwischenmenschliche Beziehungen scheitern können. War es im Debüt das Geflecht Vater-Sohn, ist es im neuen Buch die Ehe. Einerseits eine seit 30 Jahren bestehende, andererseits eine im Aufbau befindliche. Toll, wie der Autor Spannung und... Nach "Im Namen des Vaters" hat David Vann erneut zugeschlagen und wieder dokumentiert, wie zwischenmenschliche Beziehungen scheitern können. War es im Debüt das Geflecht Vater-Sohn, ist es im neuen Buch die Ehe. Einerseits eine seit 30 Jahren bestehende, andererseits eine im Aufbau befindliche. Toll, wie der Autor Spannung und Dramatik einzusetzen weiß, wie er die Veränderungen in der Natur in Beziehung setzt zum Fortgang der Geschichte... Und wieder grandios umgesetzt von Christian Brückner, dessen Nuancierung so verblüffend ist, dessen Einfühlen so punktgenau passt, dass man sich nur wundern kann, wie sehr man auch am Schrecken Gefallen finden kann.


Wird oft zusammen gekauft

Die Unermesslichkeit

Die Unermesslichkeit

von David Vann

(7)
Hörbuch (CD)
29,99
+
=
Mit Liebe gewürzt - Mary Kay Andrews

Mit Liebe gewürzt

von Mary Kay Andrews

Hörbuch (CD)
15,99
+
=

für

44,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen