Die Vermessung des Himmels

Vom größten Wissenschaftsabenteuer des 18. Jahrhunderts

(3)
Die Geschichte des größten wissenschaftlichen Abenteuers im 18. Jahrhundert erzählt dieser Wissenschaftsthriller, der an jenen magischen Moment erinnert, als die Dimensionen des Universums erstmals Kontur gewannen. Bestsellerautorin Andrea Wulf blickt zurück auf den Sommer des Jahres 1769, als beim Venusdurchgang erstmals Wissenschaftler weltweit zusammenarbeiteten, um den Abstand zwischen Sonne und Erde exakt zu ermitteln. Sie reisten in die entlegensten Regionen und bestanden gefährliche Abenteuer.

Das Buch erschien im Verlag C. Bertelsmann unter dem Titel »Die Jagd auf die Venus«.

Portrait
Andrea Wulf, geboren in Indien und aufgewachsen in Deutschland, lebt in London. Seit ihrem Studium der Designgeschichte am Royal College of Art arbeitet sie als Sachbuchautorin und Journalistin. Sie wurde mit einer Vielzahl internationaler Preise ausgezeichnet, vor allem für ihren Weltbestseller »Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur«. Andrea Wulf schreibt u. a. für »Wall Street Journal«, »Sunday Times«, »New York Times«, »Guardian« und »Times Literary Supplement« und arbeitet regelmäßig für die BBC.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10228-1
Verlag Penguin Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3,8 cm
Gewicht 422 g
Originaltitel Chasing Venus: The Race to Measure the Heavens
Abbildungen 43 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Hainer Kober
Verkaufsrang 41.291
Buch (Klappenbroschur)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • Henry David Thoreau
    von Frank Schäfer
    Buch (Paperback)
    16,95
  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    (12)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Rilke und Rodin
    von Rachel Corbett
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Herrschaft der Dinge
    von Frank Trentmann
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    40,00
  • Penguin Bloom
    von Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Eiger extrem
    von Leni Gillman, Peter Gillman
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,90
  • Signale der Schwerkraft
    von Rüdiger Vaas
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Das Rätsel Dunkle Materie
    von Wolfgang Kapferer
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    19,99
  • Mitternacht im Pera Palace
    von Charles King
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Das Weltgeheimnis
    von Thomas de Padova
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Idee der Gerechtigkeit
    von Amartya Sen
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Das Universum in der Nussschale
    von Stephen W. Hawking
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Die smarte Diktatur
    von Harald Welzer
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Physik des Unmöglichen
    von Michio Kaku
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Das trügerische Gedächtnis
    von Julia Shaw
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • "...und ich war nie in der Schule." ZS Debatten, Band 228
    von André Stern
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • "Mein vielbewegtes Leben"
    von Frank Holl, Alexander Humboldt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    58,00
  • Eine kurze Geschichte der Zeit
    von Stephen W. Hawking
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Geschichte der Welt
    von Ewald Frie
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Vermessung des Himmels

Die Vermessung des Himmels

von Andrea Wulf
(3)
Buch (Klappenbroschur)
15,00
+
=
Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit

von Yuval Noah Harari
(37)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

29,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein unglaublich wertvoller und seltener Einblick, wie mühsam der Gewinn wissenschaftlicher Erkenntnis sein kann. Ein Buch, das weder Roman noch Sachbuch ist und extrem lesenswert Ein unglaublich wertvoller und seltener Einblick, wie mühsam der Gewinn wissenschaftlicher Erkenntnis sein kann. Ein Buch, das weder Roman noch Sachbuch ist und extrem lesenswert

„Wissenschaft für Jedermann“

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Andrea Wulf beschreibt ein ungemein spannendes Kapitel Wissenschaftsgeschichte: beim Versuch, durch die Messung des Venustransits die Größe unseres Sonnensystems genauer als je zuvor zu bestimmen, arbeiten erstmals Wissenschaftler aus aller Welt zusammen. Nicht einmal Kriege können den Forscherdrang aufhalten - ob in der Südsee oder der Arktis.
Geschrieben wie ein guter Abenteuerroman nimmt das Buch auch den astronomisch nicht bewanderten Leser mit auf eine faszinierende Reise.
Andrea Wulf beschreibt ein ungemein spannendes Kapitel Wissenschaftsgeschichte: beim Versuch, durch die Messung des Venustransits die Größe unseres Sonnensystems genauer als je zuvor zu bestimmen, arbeiten erstmals Wissenschaftler aus aller Welt zusammen. Nicht einmal Kriege können den Forscherdrang aufhalten - ob in der Südsee oder der Arktis.
Geschrieben wie ein guter Abenteuerroman nimmt das Buch auch den astronomisch nicht bewanderten Leser mit auf eine faszinierende Reise.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Jahrhundertereignis
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Anlässlich des Venus-Transits am 6. Juni 2012 hat sich Andrea Wulf an die Fersen jener Wissenschaftler geheftet, die sich trotz politischer Differenzen und sehr eingeschränkten Reisemöglichkeiten bereits im 18. Jhdt. nach einem Aufruf Edmond Halleys zusammenfanden, um diesem Ereignis beim letzten Mal beizuwohnen. Ein Gustostück unter den astronomischen Sachbücher, das... Anlässlich des Venus-Transits am 6. Juni 2012 hat sich Andrea Wulf an die Fersen jener Wissenschaftler geheftet, die sich trotz politischer Differenzen und sehr eingeschränkten Reisemöglichkeiten bereits im 18. Jhdt. nach einem Aufruf Edmond Halleys zusammenfanden, um diesem Ereignis beim letzten Mal beizuwohnen. Ein Gustostück unter den astronomischen Sachbücher, das für alle empfehlenswert ist, die schon lange dem Venus-Durchgang 2012 entgegenfiebern!