Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Die Waage im Ungrund oder Aristoteles als konservativer Revolutionär

Naturrechtliches Fragment

Es ist Tradition deutschen Rechtsdenkens, in Krisenzeiten die Wiederkehr des abendländischen Naturrechts zu beschwören. Was aber das Naturrecht sei, wird nicht ausreichend bedacht. Schuld hieran trägt die Ungenauigkeit des neuzeitlichen Naturbegriffs. Sie widerspricht der Genauigkeit des Denkens Aristoteles', dem »Vater« des Naturrechtsgedankens. Der Verfasser der »Metaphysik«, einem der Ausgangsbücher der abendländischen Philosophie, konnte aber das Recht nicht auf die Natur gründen, wie der Begriff »Naturrecht« es nahelegt, weil es in der Antike »die Natur« als solche nicht gab. Was später im Lateinischen »die Natur« genannt wurde, konnte nur deshalb in den Vorstellungsraum eintreten, weil zuvor Aristoteles, der erste konservative Revolutionär der eurasischen Tradition, im Recht die ursprünglichste aller Ordnungen erkannt hatte.
Das Naturrecht gründet nicht das Recht auf die Natur, sondern vielmehr die Natur auf das Recht. Es ruht nicht einem metaphysischen Grund auf, sondern ist die Waage im Ungrund.
Das griechische Wort »Physis« meint anderes und mehr als »Natur«. In diesem Punkt knüpft das »Naturrechtliche Fragment« an Heideggers Auslegung des Physis-Begriffs an. »Physis« und »Energeia«, »Kinesis« und »Entelecheia« - für jedes dieser vier Grundwörter der aristotelischen Metaphysik wird in Köllings Traktat ein deutsches Wort gesucht und gefunden, das den ursprünglichen Sinngehalt präzise abbildet. Im Zusammenspiel der vier Wörter entsteht die erste und für alle Zeiten prägende abendländische Erkenntnis- und Rechtsfigur: die der Grenze. Europa ist Grenzland, das seine Ordnung auf die Figur der Grenze baut - oder es ist nicht. In der Denkfigur der Grenze besitzt die politische Organisation der Ordnung, die für Europa zur Überlebensfrage geworden ist, ihr tiefstes und ältestes Fundament.
Portrait
Timo Kölling wurde 1978 in Ostwestfalen geboren und ist dort aufgewachsen. Von 1995 bis 2000 gab er das englischsprachige Black Metal-Fanzine »Moondance« heraus, in das bereits seine Lektüren einflossen: Nietzsche und Ernst Jünger, Guénon und Stefan George. Auf Unabhängigkeit bedacht, veröffentlichte er seine ersten Bücher im Eigenverlag - eine Praxis, zu der er seither immer wieder zurückkehrt. Im Zentrum von Timo Köllings Arbeit steht die Lyrik, die in bisher vier Gedichtbüchern vorliegt: »Begegnungen in Weiss« (2001), »Versuch eines Winters« (2003), »Gebete aus Stein« (2007) und »Die Gabe des Zitterns« (2013). 2014 erschien das Erzähldebut »Was nicht geschah«.
Von 2003 bis 2005 entstand der erste Band einer auf drei Bände angelegten philosophischen Arbeit mit dem Titel »Tradition und Transzendenz. Ideen zu einer europäischen Philosophie«. Darin wird auf dem Weg einer Neuinterpretation von Heideggers »Kehre« der philosophische Ort der Gegenwart bestimmt. In den damit aufgerichteten Rahmen schrieben sich in der Folge zunächst andere Arbeiten ein, die sich als Fragmente einer christlich-traditionalen Geschichtsphilosophie verstehen: neben verschiedenen Texten zum Thema des Philosophen Leopold Ziegler etwa die im Eisenhut Verlag veröffentlichten Bücher »Ernst Jünger und die Nichtvergesslichkeit. Der Autor als Schrift«, »Exodus Schwarz. Notizheft 2011« und das kommentierte Konrad Weiß-Lesebuch »Das unstillbare Herz«. Von 2007 bis 2010 war Timo Kölling Stipendiat der Leopold-Ziegler-Stiftung, in deren Auftrag er eine umfangreiche Gesamtdarstellung von Zieglers Werk zu schreiben begann. Sie erschien im Dezember 2016 unter dem Titel »Leopold Ziegler, Philosoph der letzten Dinge. Eine Werkgeschichte 1901-1958« im Königshausen & Neumann Verlag.
Tradition und Bruch, Schrift und Rettung, Grenze und Landschaft, Fremdheit und immer wieder das Gehen und das Wandern gehören zu den Themen von Timo Köllings Dichtung und Deutung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 108
Erscheinungsdatum 07.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-6758-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 216/134/10 mm
Gewicht 160
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 71882078
    De mundi sensibilis atque intelligibilis forma et principiis / Über die Form und die Prinzipien der Sinnen- und Geisteswelt
    von Immanuel Kant
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 2971317
    Der Mythos des Sisyphos
    von Albert Camus
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47542782
    Autonomie
    von Beate Rössler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 62295114
    Der Mai Tai trinkende Mönch und die Lehre der Authentizität
    von Stefan Weiss
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 33793838
    Drei Fragen
    von Jorge Bucay
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45329050
    Sein und Teilen
    von Andreas Weber
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 2968430
    Quantentheorie und Philosophie
    von Werner Heisenberg
    Buch (Taschenbuch)
    4,00
  • 18741451
    Der Prophet. Der Narr. Der Wanderer
    von Khalil Gibran
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 2991201
    Das Sein und das Nichts
    von Jean Paul Sartre
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    20,00
  • 3010563
    Dialektik der Aufklärung
    von Max Horkheimer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 2948708
    Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    4,00
  • 14570968
    Über das Böse
    von Hannah Arendt
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 2962083
    Poetik
    von Aristoteles
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 33841038
    Praktische Ethik
    von Peter Singer
    Buch (Taschenbuch)
    12,80
  • 44239834
    Superintelligenz
    von Nick Bostrom
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 17364801
    Die Kunst, Recht zu behalten
    von Arthur Schopenhauer
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 42443045
    Juristische Methoden für Dummies
    von Werner F. König
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 35384409
    Werkzeuge des Philosophierens
    von Jonas Pfister
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 21494074
    Zen in der Kunst des Bogenschießens
    von Eugen Herrigel
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 13557845
    Utilitarianism /Der Utilitarismus
    von John Stuart Mill
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.