Thalia.de

Die Welt auf dem Kopf

Roman

Der neue Roman der internationalen Bestsellerautorin
Wie schön lässt sich von der großen Liebe träumen, in dem einst prächtigen, alten Palazzo. Er liegt in Cagliari, in einem heruntergekommenen Viertel unweit des Hafens. Menschen aus aller Welt leben hier, es ist bunt, lebhaft und laut - eine wilde Mixtur aus Geräuschen, Gerüchen und Zusammengehörigkeitsgefühl. Oben wohnt Mr. Johnson, ein amerikanischer Violinist in den Siebzigern, dem gerade die Frau davongelaufen ist. In der Mitte die träumende Studentin, die uns diese wundersame Geschichte erzählt, unten Anna mit ihrer Tochter Natascia. Ihre Wohnung ist dunkel und ärmlich, und Anna hat drei Jobs, um das nötige Geld zu verdienen. Sie ist herzkrank, doch als die Idee aufkommt, sie könne sich um Mr. Johnsons Haushalt kümmern, steckt sie ihren weichen, nicht mehr ganz jungen Körper in Reizwäsche, um ihn zu verführen. Ein Reigen beginnt, und die Liebe taucht alles in ein sanftes, mildes Licht ...

Rezension
"Milena Agus hat nicht nur einen Roman über die Liebe im Alter, sondern, und das zeichnet ihn aus, auch mit großer Liebe geschrieben." (Wolf Peter Schnetz, Nürnberger Nachrichten 04.04.2013)
"Milena Agus kehrt zurück mit einem wunderschönen Roman, in dem alles drunter und drüber geht, voller Poesie und mit großer Leichtigkeit." (Cristina de Stefano, 'Elle Italia')
Portrait

Milena Agus wurde in Genua als Kind sardischer Eltern geboren. Heute lebt sie in Cagliari auf Sardinien, wo sie an einer Schule Italienisch und Geschichte unterrichtet. Mit ihrem Roman ›Die Frau im Mond‹ schrieb sie einen Weltbestseller.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 22.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14491-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/118/20 mm
Gewicht 221
Originaltitel Sottosopra
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Welt auf dem Kopf“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein prachtvolles Mehrfamilienhaus in Cagliari, einer Stadt auf Sardinien, und deren Bewohner stehen in verschiedenen Beziehungen zueinander: in der untersten, kleinsten und dunkelsten Wohnung, der früheren Dienstbotenwohnung, lebt Maria mit ihrer Tochter Natascha. Maria kommt aus sehr armen Verhältnissen, lebt seit der Scheidung von Ein prachtvolles Mehrfamilienhaus in Cagliari, einer Stadt auf Sardinien, und deren Bewohner stehen in verschiedenen Beziehungen zueinander: in der untersten, kleinsten und dunkelsten Wohnung, der früheren Dienstbotenwohnung, lebt Maria mit ihrer Tochter Natascha. Maria kommt aus sehr armen Verhältnissen, lebt seit der Scheidung von ihren Mann von verschiedenen Jobs, mit denen sie sich und ihre Tochter über Wasser hält, trotz ihres aktuten Herzleidens. Sie schwärmt für die obere Wohnung mit Meerblick und Helligkeit und für deren Bewohner, den Amerikaner Levi Johnson. Mr. Johnson lebt zur Zeit alleine, denn seine Frau, eine Sardin mit viel Geld, hat sich von ihm getrennt. Das macht sich an allem bemerkbar, denn Mr. Johnson läuft ziemlich verlottert herum, obwohl er als Geiger, der auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen spielt, etwas gepflegter sein sollte. Darum hat auch die junge Studentin, die in der mittleren Wohnung lebt, die perfekte Idee, dass doch Maria für Mr. Johnson als Haushälterin arbeiten könnte. Die junge Studentin, auch die Erzählerin dieses Romans, hat eine schlimme Kindheit durchlebt, in der sich ihr Vater umgebracht und die Mutter des Wahnsinns verfallen ist. Aufgewachsen bei ihrer Tante war sie nur in der Wohnung in Cagliari glücklich, die sie nun während ihres Studiums bewohnen kann. Durch diese neue Beschäftigung lebt Maria richtig auf, denn sie hat sich in Mr. Johnson verliebt und er sich in sie. Alles funktioniert wunderbar, auch als Mr. Johnsons Sohn und sein Enkel auftauchen, vertragen sich alle prima. Doch ein Unglück kommt selten alleine und schon taucht Mrs. Johnson auf und plötzlich ist alles anders und das Glück ist verflogen.
Ein wunderbarer Roman über Freundschaft, Liebe, Beziehungen und immer wieder das schöne Sardinien.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

In Cagliari, der alten Hafenstadt in Sardinien, lebt die fünfundsechzigjährige Anna im Souterrain in der ehemaligen Dienstbotenwohnung. Die Zimmer über ihr werden von einer Studentin bewohnt. In der obersten Etage lebt ein amerikanischer Violinist, in den sich Anna später verlieben wird...
Herzerwärmende leichte Lektüre für einen einsamen
In Cagliari, der alten Hafenstadt in Sardinien, lebt die fünfundsechzigjährige Anna im Souterrain in der ehemaligen Dienstbotenwohnung. Die Zimmer über ihr werden von einer Studentin bewohnt. In der obersten Etage lebt ein amerikanischer Violinist, in den sich Anna später verlieben wird...
Herzerwärmende leichte Lektüre für einen einsamen Abend auf dem Sofa!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ich habe dieses Buch mit hohen Erwartungen zur Hand genommen, die vollends enttäuscht wurden. Die Geschichte ist bemüht originell und die Charaktere sind komplett unsympathisch. Ich habe dieses Buch mit hohen Erwartungen zur Hand genommen, die vollends enttäuscht wurden. Die Geschichte ist bemüht originell und die Charaktere sind komplett unsympathisch.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.