Die Welt der schönen Bilder

Roman

Laurence hat scheinbar alles, was man sich nur wünschen kann: Einen Ehemann, der sie liebt, einen Liebhaber, der sie anbetet, zwei wohlgeratene Töchter, einen Beruf, der sie erfüllt, obendrein ist sie auch noch attraktiv und wohlhabend. Dennoch hadert sie mit sich und dem Leben. Als eine ihrer Töchter sie mit der Sinnfrage konfrontiert, gerät ihr Weltbild zusehends ins Wanken; mit Schrecken wird ihr bewusst, dass sie jenseits des Kults der schönen Dinge keine Antworten auf die wesentlichen Fragen des Lebens findet. Mit Schärfe und Ironie schildert Simone de Beauvoir die spätkapitalistische Konsumwelt des schönen Scheins, in der Gefühle zu Werbespots verkommen. Die Protagonisten drohen an ihren Heucheleien, dem Streben nach Statussymbolen und der Oberflächlich- keit ihrer vermeintlich heilen »Welt der schönen Bilder« zu ersticken.
Portrait
Simone de Beauvoir, geboren am 9.01.1908 in Paris. Ihre ursprünglich wohlhabenden Eltern lebten nach dem Ersten Weltkrieg aufgrund von Fehlspekulationen unter wenig üppigen Verhältnissen in der Rue de Rennes. Mit fünfeinhalb Jahren kam Simone an das katholische Mädcheninstitut, den Cours Désir, Rue Jacob; als Musterschülerin legte sie dort den Baccalauréat, das französische Abitur, ab. 1925/26 studierte sie französische Philologie am Institut Sainte-Marie in Neuilly und Mathematik am Institut Catholique, bevor sie 1926/27 die Sorbonne bezog, um Philosophie zu studieren. 1928 erhielt sie die Licence, schrieb eine Diplomarbeit über Leibnitz, legte gemeinsam mit Merleau-Ponty und Lévi-Strauss ihre Probezeit als Lehramtskandidatin am Lycée Janson-de-Sailly ab und bereitete sich an der Sorbonne und der École Normale Supérieure auf die Agrégation in Philosophie vor. In ihrem letzten Studienjahr lernte sie dort eine Reihe später berühmt gewordener Schriftsteller kennen, darunter Jean-Paul Sartre, ihren Lebensgefährten seit jener Zeit. 1932 - 1936 unterrichtete sie zunächst in Rouen und bis 1943 dann am Lycée Molière und Camille Sée in Paris. Danach zog sie sich aus dem Schulleben zurück, um sich ganz der schriftstellerischen Arbeit zu widmen. Zusammen mit Sartre hat Simone de Beauvoir am politischen und gesellschaftlichen Geschehen ihrer Zeit stets aktiv teilgenommen. Sie hat sich, insbesondere seit Gründung des MLF (Mouvement de Libération des Femmes) 1970, stark in der französischen Frauenbewegung engagiert. 1971 unterzeichnete sie das französische Manifest zur Abtreibung. 1974 wurde sie Präsidentin der Partei für Frauenrechte, schlug allerdings die "Légion d'Honneur" aus, die ihr Mitterrand angetragen hatte. Am 14.4.1986 ist sie, 78-jährig, im Hospital Cochin gestorben. Sie wurde neben Sartre auf dem Friedhof Montparnasse beigesetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 274
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86915-130-4
Verlag Ebersbach & Simon
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 359 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Hermann Stiehl
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47878415
    Der erste Stein
    von Carsten Jensen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 32165956
    Paris, ein Fest fürs Leben
    von Ernest Hemingway
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2902795
    Die Welt der schönen Bilder
    von Simone de Beauvoir
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 6587068
    Und was machen Sie beruflich?
    von Rolf Dobelli
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 29015919
    Das Wetter in Afrika
    von Martha Gellhorn
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44066792
    Ferne Verabredungen
    von Alice Munro
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (116)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42351058
    Adieu Paris
    von Daniel Anselme
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 2991397
    Das Blut der anderen
    von Simone de Beauvoir
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 2917878
    Fiesta
    von Ernest Hemingway
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42435872
    Jane Austen bleibt zum Frühstück
    von Manuela Inusa
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29021433
    Der Raritätenladen
    von Charles Dickens
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46391589
    Robinson Crusoe
    von Daniel Defoe
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 3026578
    Der Ekel
    von Jean Paul Sartre
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165053
    Licht und Zorn
    von Lauren Groff
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 56049267
    Das Hermann-Bahr-Buch
    von Hermann Bahr
    Buch (Taschenbuch)
    22,99
  • 45379732
    Gefangen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    48,00
  • 2842867
    Eine gebrochene Frau
    von Simone de Beauvoir
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2919410
    Deutsche Predigten und Traktate
    von Meister Eckhart
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 5724288
    Sie kam und blieb
    von Simone de Beauvoir
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Welt der schönen Bilder - Simone Beauvoir

Die Welt der schönen Bilder

von Simone Beauvoir

Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Memoiren einer Tochter aus gutem Hause - Simone de Beauvoir

Memoiren einer Tochter aus gutem Hause

von Simone de Beauvoir

(1)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

32,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen