Die Zukunft der Erinnerung

Hrsg. v. Martin Wälde

Vilnius/Wilna, die Hauptstadt Litauens: im 20. Jahrhundert von Deutschenbesetzt, von Polen annektiert, von den Russen angegliedert, vor dem Holocaustals 'Jerusalem des Nordens' gefeiert - welcher Ort eignet sich besser,grenzübergreifend über die Zukunft der Erinnerung nachzudenken? Auf Einladungdes Goethe-Instituts und des Polnischen Kulturinstituts trafen sich imOktober 2000 die drei Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Czeslaw Miloszund Wislawa Szymborska sowie der litauische Dichter Tomas Venclova, umüber das Trauma der Vertreibung und die Gefahren des Nationalismus, überkulturelle und ethnische Identität, über kindliche Glücksmomente und denNachhall überlebter Leiden zu sprechen.
Portrait
Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte dann Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman 'Die Blechtrommel'. 1965 erhielt der Autor den Georg-Büchner-Preis, 1994 den Karel-Capek-Preis. 1999 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen und 2009 wurde er zum Ehrenpräsidenten des P.E.N. ernannt. Günter Grass starb am 13. April 2015 in Lübeck.
Czeslaw Milosz, geboren 1911 in Seteiniai (Litauen), war ein bedeutender Lyriker und Romancier. 1945 - 51 Kulturattache in den USA und Frankreich; 1951 Emigration nach Paris und in die USA (1970 amerikanischer Staatsbürger); 1961 - 78 Professor für Slawistik in Berkeley (Californien).
Themen seiner Lyrik sind existentielle und (geschichts)philosophische Probleme, in seinen Essays behandelt er die Lage der Intellektuellen im stalinistischen Polen und seine Lage als Emigrant. Er war ein bedeutender Übersetzer und erhielt 1980 den Nobelpreis für Literatur. 2004 verstarb Czeslaw Milosz.
Wislawa Szymborska, "die Erste unter den Lyrikerinnen Polens" (Julian Przybos), studierte in Krakau polnische Philologie und Soziologie. 1952 erschien ihr erster Gedichtband. Sie ist Preisträgerin der Stadt Krakau (1955). 1991 erhielt sie den Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, 1995 den Herder-Preis. 1996 wurde sie mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet - für eine Poesie, die mit ironischer Präzision den historischen und biologischen Zusammenhang in Fragmenten menschlicher Wirklichkeit hervortreten läßt. Wislawa Szymborska verstarb 2012 in Krakau.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Martin Wälde
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum Februar 2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88243-769-0
Verlag Gerhard Steidl Verlag
Maße (L/B/H) 22,5/12,9/1,7 cm
Gewicht 250 g
Abbildungen mit Fotos. 22 cm
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der magnetische Norden
    von Tomas Venclova
    Buch (gebundene Ausgabe)
    36,00
  • Für immer zuckerfrei
    von Anastasia Zampounidis
    (26)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Die Box
    von Günter Grass
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Fremde, Nähe, Heimat
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Believe the Hype!
    von Patrick Esume, Björn Jensen
    (13)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • Dschungelkind
    von Sabine Kuegler
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Geständnisse eines Küchenchefs
    von Anthony Bourdain
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Mit Gobi durch die Wüste - eine wahre Geschichte
    von Dion Leonard
    (7)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte
    von Per J. Andersson
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (25)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Christiane F. Mein zweites Leben: Autobiografie
    von Christiane V. Felscherinow, Sonja Vukovic
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Der Tag, an dem meine Tochter verrückt wurde
    von Michael Greenberg
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • »Am Strand von Bochum ist allerhand los«
    von Jurek Becker
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    32,00
  • Das Blaue Buch
    von Erich Kästner
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    32,00
  • Verlieren ist keine Option
    von Tim Lobinger
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...
    von Per J. Andersson
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung, Randi Crott
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • David Ben Gurion
    von Tom Segev
    Buch (gebundene Ausgabe)
    35,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Zukunft der Erinnerung

Die Zukunft der Erinnerung

von Günter Grass, Czeslaw Milosz, Wislawa Szymborska, Tomas Venclova
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
+
=
Gerade war der Himmel noch blau

Gerade war der Himmel noch blau

von Florian Illies
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.