Dornentod

Der zweite Fall für Anne Kirsch

(9)
Ein unmögliches Verbrechen Kommissarin Anne Kirsch ist sauer: Anstatt befördert zu werden, wird sie ihrem verhassten Kollegen Janitzki unterstellt. Gemeinsam sollen sie den Tod einer jungen Studentin untersuchen, die von ihrem Balkon gestürzt ist. War es Mord? Anne findet schnell heraus, dass die Studentin kurz vor ihrem Tod ihre Beziehung mit Rainer Dorn, einem Insassen der forensischen Psychiatrie, beendet hatte. Alles deutet auf Dorn als Täter hin. Doch wie kann das sein, sitzt er doch in der geschlossenen Abteilung ein? Auch die junge Lehrerin Pia Berger fühlt sich verfolgt und ist sich sicher: Es muss Rainer Dorn sein, mit dem sie vor Jahren eine Liebesbeziehung hatte. Anne Kirsch muss rasch handeln, denn schon bald stehen mehrere Menschenleben auf dem Spiel.
Von Mareike Albracht sind bei Midnight in der "Ein-Fall-für-Anne-Kirsch"-Reihe erschienen:
Katz und Mord
Dornentod
Erzähl mir vom Tod
Portrait
Mareike Albracht wurde 1982 geboren. Die ausgebildete Diplom-Finanzwirtin ist Mutter von drei Kindern und lebt mit ihrer Familie im Sauerland. Dort beschloss sie, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und ihre Liebe zur Heimat mit ihrer Leidenschaft für das Schreiben zu kombinieren. 2016 belegte sie den dritten Platz auf der Shortlist des Krimi-Stipendiums der Mörderischen Schwestern.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 338, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958190818
Verlag Midnight
Verkaufsrang 27.178
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46030005
    Mord in San Vincenzo
    von Edina Stratmann
    (3)
    eBook
    3,99
  • 36300598
    Sissis Tod
    von Bernhard Barta
    (6)
    eBook
    7,99
  • 36023840
    Die drei ??? (2) und der Phantomsee
    von William Arden
    (5)
    eBook
    5,99
  • 38895013
    Mörderische Spiele
    von Michael Bardon
    (1)
    eBook
    3,99
  • 44108841
    Wolfsbeute
    von Bernard Minier
    (10)
    eBook
    9,99
  • 44772451
    Notizen eines Sommers: Österreich Krimi
    von Michael Koller
    (2)
    eBook
    4,99
  • 45007471
    Mordinsel
    von Lilly Klaasen
    eBook
    4,99
  • 46030008
    Zeugin des Schweigens
    von Wolfgang Wiesmann
    (3)
    eBook
    3,99
  • 44118422
    Der Fänger
    von Daniel Holbe
    (10)
    eBook
    7,99
  • 44941841
    Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd.5
    von Cody McFadyen
    (89)
    eBook
    14,99
  • 31204354
    Oberwasser
    von Jörg Maurer
    (59)
    eBook
    9,99
  • 44468890
    Tells Grab
    von Res Perrot
    eBook
    9,99
  • 41198722
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (64)
    eBook
    8,99
  • 37587654
    The End 1 - Die neue Welt
    von G. Michael Hopf
    (9)
    eBook
    3,99
  • 46157949
    Mord auf Seite 3
    von Nika Lubitsch
    (1)
    eBook
    3,99
  • 47966250
    Eiskalte Spur. Alpenkrimi
    von Daniela Alge
    eBook
    4,99
  • 46387391
    Luther und der stumme Himmel: Historischer Roman
    von Wolfgang Vater
    eBook
    4,99
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B.C. Schiller
    (9)
    eBook
    3,99
  • 45097385
    Stumme Tränen - Ostfrieslandkrimi
    von Elke Bergsma
    eBook
    3,99
  • 45235479
    Tödliche Wappen. Ostfrieslandkrimi
    von Andrea Klier
    (6)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Spannend, tiefsinnig und extrem gut recherchiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Fellheim am 13.08.2016

"Dornentod" ist der zweite Teil einer im Sauerland angesiedelten Krimireihe um die Kommissarin Anne Kirsch. Ich habe "Katz und Mord", den ersten Teil, ebenfalls gelesen, finde aber, dass man "Dornentod" gut auch ohne diese Vorkenntnisse verstehen und genießen kann. Aufgrund des Klappentextes hatte ich eine Geschichte im Stil der... "Dornentod" ist der zweite Teil einer im Sauerland angesiedelten Krimireihe um die Kommissarin Anne Kirsch. Ich habe "Katz und Mord", den ersten Teil, ebenfalls gelesen, finde aber, dass man "Dornentod" gut auch ohne diese Vorkenntnisse verstehen und genießen kann. Aufgrund des Klappentextes hatte ich eine Geschichte im Stil der Hannibal-Lecter-Romane von Thomas Harris erwartet: Ein schwer persönlichkeitsgestörter Täter, der von der forensischen Psychiatrie aus einen unmöglichen Mord begeht, das perfekte Verbrechen. Diese Erwartung erfüllte der Roman nicht. Stattdessen schenkte er mir eine Geschichte, die mich noch viel mehr in ihren Bann zog, als es eine Superschurkenstory je geschafft hätte. In "Dornentod" haben wir es mit zwei Fällen zu tun, zum einen mit dem Fenstersturz einer Studentin, zum anderen mit einer Stalking- Geschichte. Während Anne Kirsch im ersteren Fall ermittelt, nimmt sich Anton Hellmann, den wir schon aus "Katz und Mord" kennen, der Bedrohung einer ehemaligen Schulfreundin durch einen Stalker an. An beiden Fällen scheint Rainer Dorn beteiligt zu sein, der jedoch in einer forensischen Psychiatrie inhaftiert ist und dadurch unmöglich der Täter sein kann. Besonders gut hat mir gefallen, wie Mareike Albracht die beiden Handlungsstränge immer wieder überkreuzt, sie zusammenführt und dann jedoch wieder auf eine sehr stimmige und spannende Weise entwirrt. Was diesen Roman jedoch aus der Masse der Krimis hervorstechen lässt, ist die Zeichnung der Charaktere, insbesondere des an einer Borderline-Störung erkrankten Rainer Dorn und der ebenfalls psychisch deutlich angeschlagenen Grundschullehrerin Pia Berger. Psychische Erkrankungen in Krimis darzustellen, ist ist eine heikle Angelegenheit. Oft werden Charaktere mit psychischen Störungen überzeichnet, ihre Symptomatik wird nicht realitätsgetreue abgebildet und letztendlich erinnern sie eher an freakshowhafte Karikaturen als eine echte, mehrdimensionale Menschen. Nicht so in "Dornentod". Man merkt dem Buch an, dass die psychologischen Hintergründe sehr gut recherchiert sind. Ich arbeite selbst im klinisch-psychologischen Bereich und finde, dass insbesondere das Störungsbild der Borderline Störung, das in den Medien häufig auf selbstverletzendes Verhalten reduziert wird, sehr gut wiedergegeben ist. Rainer Dorn leidet verzweifelt an seiner inneren Zerrissenheit, er ist kein eiskalter Superschurke sondern ein schwer kranker Mensch. Auch die Angstsymptomatik, unter der Pia Berger leidet, wird sehr realistisch dargestellt. Sogar die speziellen Probleme, die in einer Forensik auftreten können, finden ihren Platz, so etwa die Schwierigkeiten, die eine langjährige therapeutische Beziehung zwischen Arzt und Patient mit sich bringen kann. Aber nicht nur die psychologischen Hintergründe, sondern auch die Abläufe bei der Kriminalpolizei sind extrem gut recherchiert. Fazit: Mit Dornentod ist Mareike Albrecht ein spannender, realistischer und psychologisch tiefsinniger Krimi gelungen, den ich nicht nur Krimifans ans Herz legen möchte, sondern – aufgrund der sensiblen Darstellung der psychisch erkrankten Charaktere – auch allen Krimiautoren, die darüber nachdenken, psychische Störungen zum Thema ihrer Werke zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Anne Kirsch im Dauerstress
von einer Kundin/einem Kunden aus Blumberg am 17.04.2017

Inhalt: Bei Anne Kirschs zweitem Fall ist die Kommissarin ziemlich auf sich allein gestellt, da ihre Kollegen krank, im Urlaub oder auf Fortbildung sind. So muss sie wohl oder übel mit ihrem Kollegen Janitzki als Vorgesetzten klar kommen, obwohl sich Anne Hoffnung auf diesen Posten gemacht hatte. Sie ermitteln... Inhalt: Bei Anne Kirschs zweitem Fall ist die Kommissarin ziemlich auf sich allein gestellt, da ihre Kollegen krank, im Urlaub oder auf Fortbildung sind. So muss sie wohl oder übel mit ihrem Kollegen Janitzki als Vorgesetzten klar kommen, obwohl sich Anne Hoffnung auf diesen Posten gemacht hatte. Sie ermitteln in einem Mordfall, bei dem eine junge Frau auf äußerst ungewöhnliche Weise ums Leben kam. Schnell gerät der psychisch kranke Rainer Dorn, der sich eigentlich in der geschlossenen Abteilung der forensischen Psyachatrie befindet, in den Fokus der Ermittlungen. Zudem behauptet eine ehemalige Schulfreundin von Anton Hellmann, einem Kollegen Annes aus dem Sauerland, von Dorn bedroht zu werden. Stehen die beiden Fälle in Verbindung? Anne gerät in den tiefen Sumpf der menschlichen Psyche und wenn sie nicht rasch handelt, könnte es weitere Menschenleben kosten. Cover: Passend zum ersten Band (Wiedererkennungswert!) / Bildmontage mit Elementen, die zur Handlung passen. Meinung: Es handelt sich hier um den zweiten Fall von Anne Kirsch. Doch keine Sorge, auch Neueinsteiger finden gut in die Handlung hinein. Wie schon im ersten Teil kann der Text sehr flüssig gelesen werden. Mareike Albracht bedient sich eines bildlichen Sprachstils, der sofort die passenden Bilder zur Handlung im Kopf entstehen lässt. Die Seiten fliegen nur so dahin. Nahezu von Beginn an wird Spannung aufgebaut, gesteigert und der Spannungsbogen bis zum Ende gehalten. Immer wieder treten Wendungen in der Handlung ein, mit denen man so nicht gerechnet hat. Auch der Schluss ist sehr übberraschend und nicht vorhersehbar. Liebevoll ausgearbeitete Charaktere, sorgfältigste Recherche in Bezug auf Polizeiarbeit, medizinisches Wissen, Psychologie und Forensik sind für die Autorin bezeichnend. Sie verfügt über einen überdurchschnittlich guten Wortschatz, den sie sehr gekonnt einsetzt. Die Handlung ist für den Leser gut nachvollziehbar und somit auch glaubwürdig. Mareike Albrecht hat sich nach Anne Kirschs erstem Fall „Katz und Mord“ mit „Dornentod“ qualitativ noch einmal gesteigert. Hochspannung garantiert. Fazit: Lesevergnügen und Hochspannung pur. Absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Spannende Ermittlungen mit Anne Kirsch
von Xanaka aus Berlin am 24.08.2016

Der Tod einer jungen Frau in Dortmund, die nach ihrem Sturz aus dem Fenster gestorben ist, gibt der Dortmunder Oberkommissarin Anne Kirsch Rätsel auf. Denn das Merkwürdige an diesem Fall ist, dass die junge Frau etliche Nähnadeln an ihrem Körper hat. Das kann kein Unfall sein, wer würde sich... Der Tod einer jungen Frau in Dortmund, die nach ihrem Sturz aus dem Fenster gestorben ist, gibt der Dortmunder Oberkommissarin Anne Kirsch Rätsel auf. Denn das Merkwürdige an diesem Fall ist, dass die junge Frau etliche Nähnadeln an ihrem Körper hat. Das kann kein Unfall sein, wer würde sich denn selbst mit Nähnadeln spicken und dann aus dem Fenster stürzen? Als Tatverdächtiger wird schnell ihr Freund Rainer Dorn ausgemacht. Nur der ist schon seit geraumer Zeit in der forensischen Psychiatrie und darf, wenn überhaupt diese nur in Begleitung verlassen. Anne Kirsch, die gerade erfahren hat, dass ihr der verhasste Kollege Janitzky als Vorgesetzter vor die Nase gesetzt wurde, kniet sich in diesen Fall. Parallel dazu gibt es aber auch noch den Fall von Pia. Diese fühlt sich von ihrem ehemaligen Freund verfolgt und bedroht. Nachdem auch noch ihre Wohnung durchsucht wurde, bittet sie ihren alten Schulfreund Hellmann, der jetzt bei der Polizei ist, um Hilfe. Schon beim Lesen merkt man schnell, dass die Fälle irgendwie zusammengehören müssen. Da aber beide Kommissare nicht demselben Dezernat angehören, muss noch einiges passieren, bis die beiden Kommissare zusammen agieren und versuchen das komplette Rätsel zu lösen. Dieses Buch gliedert sich in zwei Ebenen. So dürfen wir an den Ermittlungen der Anne Kirsch teilhaben, ihren Gedanken und Sorgen. Gerade ihr persönlicher Konflikt mit ihrem verhassten Kollegen Janitzky lassen sie mitunter Entscheidungen treffen, die große Auswirkungen auf die Ermittlungen haben. Auf der anderen Seite erfahren wir von den Ängsten Pias, die immer wieder das Gefühl der Bedrohung hat. Mareike Albracht gelingt es geschickt beide Handlungsstränge miteinander zu verbinden. Sie kreuzen sich und dann gehen sie wieder auseinander. Durch diese Taktik wird die Handlung vorangetrieben und die Spannung des Lesers wächst und wird bis zum Ende aufrechterhalten. Obwohl es um die Kommissarin Anne Kirsch bereits einen ersten unabhängigen Band gibt, den ich im Übrigen nicht kannte, kann man dieses Buch getrost lesen. Ich werde natürlich demnächst den ersten Band der Reihe lesen. Hier werden sicher einige Dinge, die sich zwischen den Kommissaren abgespielt haben, deutlicher. Der Schreibstil von Mareike Albracht ist hervorragend. Das Buch lässt sich flüssig lesen, ihre Gedankengänge konnte ich sehr gut nachvollziehen. Von mir für dieses Buch, das mir sehr gefallen hat, eine absolute Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Dornentod

Dornentod

von Mareike Albracht

(9)
eBook
3,99
+
=
Katz und Mord

Katz und Mord

von Mareike Albracht

(20)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen